Yamaha RGX Standard

von Jamie, 27.09.05.

  1. Jamie

    Jamie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #1
    Hallo!
    Dies ist mein erster Post hier Forum. Ich les jetzt schon eine ganze Zeit mit, hab allerdings nun auch mal ne Frage:

    Kennt jemand von euch die "Yamaha RGX Standard"?

    Die Gitarre hat eine HSS Bestückung, feststellbares Floyd Rose, 24 Bünde, Mahagoni Body mit Ahorn Decke und wurde wohl in den 90er Jahren hergestellt.

    Des weiteren wollte ich wissen, was damals das Instrument in etwa neu gekostet hat und wie die Qualität der Gitarre ist.

    Die Yamaha-Site, sowie ne Google-Recherche haben leider nichts ergeben. Das gleiche gilt für die Foren-Suche.

    Grüße
    mind
     
  2. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 27.09.05   #2
    Ich habe ne Yamaha RGX 420 und die hat damals 400 € gekostet.
    Ist an sich ein ganz nettes Instrument, mehr aber auch nicht (also gut, aber keine Wundergitarre).
     
  3. Jamie

    Jamie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    17.05.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #3
    Versteh mich nicht falsch, aber ich habe explizit nach der "Yamaha RGX Standard" gefragt:
    Deine Gitarre hat im Unterschied zu dieser eine HH-Bestückung und einen Erle-Body.

    Vielleicht hat aber dennoch jemand Erfahrungen mit dieser Gitarre gemacht.

    Grüße
    mind
     
  4. Joliet_Jake

    Joliet_Jake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    15.04.11
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 27.09.05   #4
    Hi,

    meinst du die bei Ebay? Ist zwar ne tolle Gitarre, würde ich aber die Finger von lassen, weil das Tremolo ist ein Rocking Magic II Floyd Rose, und benötigt Spezialteile, welche es aber seit einiger Zeit nicht mehr bei Yamaha oder sonstwo gibt...ich hätte mal einen Satz von den Saitenhaltern (unten im Floyd) und den Tremolohebel gebraucht, gibts nich mehr. Und kann man auch nicht so einfach nachbauen, da der Hebel zwar mit Überwurfmutter funktioniert, welche aber nicht wie bei Schaller von außen, sondern von innen verschraubt wird...

    Also besser Finger weg.

    Viele Grüße, CHow
     
  5. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 27.09.05   #5
    Hi!

    Also ich hab ne RGX 612A, gebaut ende der 80er. hat auch HSS Bestueckung, allerdings mit aktiven Seymour Duncans. Das selbe Tremolo hab ich auch, ist ihmo zum Vergessen. Zwar absolut stimmstabil, aber sehr gewoehnungsbeduerftig im Umgang.
    Und wie schon erwaehnt gibts fuer diese Teile auch keine Ersatzteile mehr. Hab auch vergeblich versucht einen Tremolohebel und Schrauben fuers Floyd zu besorgen.

    Von der Bespielbarkeit und Verarbeitung ist das Teil Top, da wird sich deine wohl nicht so stark unterscheiden. Der Klang ist einzigartig, und schlaegt weitaus teurere Intrumente um Laengen.

    Was der Verakeufer da als Panik Schalter beschreibt ist bei mir ein mid boost. Weiss allerdings nicht ob das bei der der Fall ist, ich hab naehmlich noch einen zusaetzlichen Poti.
    Koennte auch ein gain booster sein.

    Alles in allem wuerd ich sagen hol sie dir, ist sicher ein sehr solides Instrument. Und sehr teuer wird die wohl auch nicht weggehn.
     
Die Seite wird geladen...

mapping