You said/Live your life [Chorus]

von Ikone, 04.06.18.

  1. Ikone

    Ikone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    201
    Erstellt: 04.06.18   #1
    Hallo zusammen,

    Zur Zeit arbeite ich mit folgendem Chorus.

    You said
    That i have to stay
    Live your life
    You said
    That you will wait for me
    Stay here
    Live your life
    You said

    Du sagtest
    das ich bleiben muss
    Leb dein Leben
    sagtest du
    Das du auf mich warten wirst
    Bleib' hier
    Leb dein Leben
    sagtest du.


    Kann man damit mehrfachdeutig arbeiten? Oder geht das für euch in eine eindeutige Richtung?
    Sicher ich weiss, dass es wahrscheinlich von Verse 1 beeinflusst wird. Ich will aber mal Meinungen einholen.
    Wie das "rüberkommt"? :) Danke. Am liebsten wäre mir wenn man es für Dur und Moll einsetzen könnte. (EDIT: Also das es Dur fröhlich und Moll traurig rüberkommen könnte)

    Vielen Dank
    Ikone.
     
  2. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    4.874
    Erstellt: 04.06.18   #2
    "Hau ab, bleib hier" fällt mir dazu ein.
    On-Off-Beziehung oder Klammern vs. Bindungsangst.
    Geht bestimmt noch in andere Richtungen auszulegen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Ikone

    Ikone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    201
    Erstellt: 04.06.18   #3
    Okay. Dann wird das "Live your life" wie von mir vermutet, eher negativ ausgelegt. Da muss ich wohl noch dran tüfteln. Auch wenn das lebe dein Leben eigentlich anders gemeint war.
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    13.680
    Zustimmungen:
    3.721
    Kekse:
    68.383
    Erstellt: 12.06.18   #4
    Hi Ikone,
    für mich ist der Chorus klar in Bezug darauf, dass eine Person aus der Beziehung gehen muss, die andere muss bleiben und die Person, die geht, sagt der anderen, er oder sie soll sein/ihr Leben weiter leben. Für mich klar: Tod ist der Grund.

    Es könnte auch was anderes sein. Klar.
    Sogar auch eine Dreiecksgeschichte, bei der eine Person das Ende setzt, wahrscheinlich eher in Bezug auf den Geliebten (meine Vermutung). Vieles ist möglich.
    Jedenfalls liegt der Person, die geht/gehen muss, an der Person, die bleibt. Es könnte auch Zynismus sein, aber ich vermute eher nicht.

    Weiß nicht, ob das nun offen genug ist oder nicht ...

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Katz23

    Katz23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.15
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Erzgebirge
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    4.874
    Erstellt: 12.06.18   #5
    @x-Riff ja, so gesehen macht es auch Sinn
     
  6. glombi

    glombi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1.360
    Kekse:
    4.695
    Erstellt: 12.06.18   #6
    Mir fehlt der Kontext. Ich finde es so einfach widersprüchlich und verwirrend. Allein die Wechsel von "You said, that I have to stay" zu "Live your life, you said" macht es mir schwer. "That you will wait for me, stay here" könnte heißen "Dass Du auf mich warten wirst, (dass Du) hier bleiben wirst" oder "Dass Du auf mich warten wirst. (Aber gleichzeitig sagst:) Bleib hier!" (das wäre dann, mach Dein Ding, aber bleib ja hier...). Kurz gesagt, ich hab noch keine Ahnung, worauf Du hinaus willst. Sorry, aber ich hoffe, es hilft Dir trotzdem... Gruß, glombi
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Ikone

    Ikone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    201
    Erstellt: 12.06.18   #7
    Danke dir glombi. Der Kontext... Nunja.
    Sie wartet auf seine Entscheidung während sie sich kennenlernen (Ich wartet auf dich/entscheidung. Bleibe hier und lern' mich kennen). Die Bedeutung "des Warten" und des "Bleibens" möchte ich dann aber drehen: das sie wartet (nach dem Leben) und das ER leben soll.
    Das er es irgendwie erträgt, das sie geht.

    Aber .... mir scheint ich muss noch viel allgemeiner werden. Der Chorus darf nicht soviel verraten. Der Verse wird die Geschichte bebildern und die Situationen beschreiben.

    Gesungen wird es so:
    That you will wait for me. [mini-pause] Stay Here.

    Sie sagt "Bleibe hier" (lebe). Und gleichzeitig sagt ER "Bleib' hier" . Man es so und so verstehen kann. Ich bin mir auch bewusst das man sowas nicht "ergründen" kann. Es war eher eine Intuition beim Singen des Textes.

    Life your life und das von beiden gesprochene "stay here" werde ich erstmal rausnehmen und mit dem Rest spielen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 12.06.18, Datum Originalbeitrag: 12.06.18 ---
    Die Bedeutung bezieht auf die Situation beider Personen. Also Begegnung und Abschied. Das man es in beide Situtionen einsetzen kann. Sorry, das ich das nicht gleich erkannt habe, deshalb habe ich das garnicht erwähnen können.
     
  8. Priest

    Priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    21.02.19
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    26
    Erstellt: 12.06.18   #8
    Hey @Ikone !


    Also ich finde den Ansatz in dem Sinne gut, dass du knackige Aussagen bringst, die man sehr gut phrasieren kann. Nur fehlt mir irgendwie der rote Faden - es geht immer hin und her, was an sich nicht schlimm ist. Doch kommen die Wechsel zu schnell. Wenn die Person, um die es geht unentschlossen ist, dann schreibe einen Refrain, der ausdrückt, dass man bleiben soll und man nicht warten möchte oderso, und einen zweiten sehr ähnlichen, mit gegenteiliger Aussage.
    So wirkt es nämlich eher manisch-depressiv. :D

    Das ist nicht böse sondern konstruktiv gemeint, ich hoffe du verstehst, worauf ich hinaus will. =)

    Etwas Kontext wäre schon Hilfreich, nicht jeder kann aus unvollständigen Datensätzen. :tongue:

    LG Priest :rock:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Ikone

    Ikone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.07
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    201
    Erstellt: 12.06.18   #9
    Ja, klar danke dir. Alles hilft. :) Und ja sicher ich merke durch dich, und natürlich auch allen anderen, das ich mich in der Aussprache/Umgangssprache daneben liege. Vielleicht sollte ich das nächste Mal die Phrasierung mit Melodie posten. Das man daraus mehr machen kann. Also von euch ausgesehen.

    EDIT: Achso deine Anmerkung werden im meinem Post vorher eigenltich alle aufgeklärt. Auch das "Stay here." ... was mich ein wenig dazu tendieren läßt das ich entweder kryptisch und perfekt schreibe oder es lieber ganz sein lasse.

    Gruss
    Ikone
     
  10. Priest

    Priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.07
    Zuletzt hier:
    21.02.19
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    76
    Kekse:
    26
    Erstellt: 13.06.18   #10
    Hey @Ikone ,



    Was heißt daneben liegen... ich würde das so nicht sagen. Ich habe das ganz oft, dass ich etwas im Kopf habe, was sich da drin echt schlüssig anhört aber noch während ich es ausspreche denke ich "Äh.... denk lieber noch einmal nach." :D Das schreiben von Texten ist ein Prozess und du steckst mitten drin ;)

    Ich würde es auf jeden Fall nicht sein lassen, mach weiter bis du meinst, dass du fertig bist.

    Folgendes hätte ich mal als Ansatz zur Verbesserung (ist nur eine Idee und kann natürlich auch Grütze sein xD)

    You said
    "live your life
    but don't go away"
    you said
    "don't wanna wait
    just want you to stay"
    …..usw


    LG Priest
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Jed

    Jed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.13
    Zuletzt hier:
    23.06.19
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    503
    Kekse:
    3.741
    Erstellt: 14.06.18   #11
    Hi, @Ikone ,
    Wie es scheint, liest jeder etwas Anderes in deinen Text hinein. Da es sich erklärtermaßen um einen Chorus handelt, finde ich das super!

    Denn seit Alters her steht ein Chorus nicht für sich alleine, sondern bildet eine Zusammenfassung bzw. ein Kommentar zu der vorangehenden Strophe dar. Und je nachdem, was in der Strophe steht, nimmt der Chorus eine andere Bedeutung an.

    Ein wahrhaft "klassisches" Beispiel ist das englische Volkslied "No, John". Der Chorus lautet: "Oh, no, John, no, John, no, John, no!" (Muss ich das noch übersetzen? :D)
    Die Frau erklärt, dass ihr Vater sie angewiesen hat, immer "Nein" zu sagen. Der Mann fragt, ober er sie Küssen darf - Nein! Ob er es darf, wenn er dies und das für sie leistet - Nein! Zum Schluss fragt er, ob sie ihr ganzes Leben ohne ihn als Single verbringen will - "Oh, no, John, no, John, no, John, no!"

    Dein Chorus ist etwas differenzierter, aber es steckt das gleiche Potential drin!

    Cheers,
    Jed
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping