You´re a rushing firball

von knoopas, 18.08.07.

  1. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 18.08.07   #1
    The black lake's lifting but not lowering any more. In gargantuan waves it breaks down above my head.
    I thought you would screen me, cause I thought it was love. You've known from the beginning that it was just helplessness.
    But I keep clinging on my forlorn hope, cause there's nothing else I can clasp.
    I keep clinging on my forlorn hope, cause it's my only way to have success.

    All around me is turning and everything's becoming blurred and grey.
    Excerpt for you. You're a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.

    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about me.
    But I can't play with you in ultimate perfection cause I get distracted by thinking bout the opinion of others about my playing.
    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about you.
    But I can't play with you in ultimate perfection as long as I get distracted by thinking about what others are saying.

    All around me is turning and everything's becoming blurred and grey.
    Excerpt for you. You're a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.


    All around me is turning, and I'm turning, too.
    My shady past chases me and my future seems to flee.
    The faces beside me just look and ridicule.
    Please, pull me away, distract with me.
    I cling to you - although I know that you can't carry me.
    I cling to you - whoever else could carry me?
    Everything's turning, turning to fast.
    Long ago I got brainsick, but now body burst.
     
  2. Hennka

    Hennka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.09.15
    Beiträge:
    775
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.113
    Erstellt: 20.08.07   #2
    Also meinen Geschmack hast du getroffen. Ich mag diese Verbindung von Metaphern und direkten Beschreibungen. Manchmal hört sich das englisch imho irgendwie holprig an, aber das überlass ich lieber mal den englisch-Experten hier.;)

    lg
     
  3. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 20.08.07   #3
    The black lake’s lifting but not lowering any_more (wird zusammengeschrieben). In gargantuan waves it breaks down above my head.
    I thought you would screen me, cause I thought it was love. You’ve known from the beginning that it was just helplessness.
    das "that" muss raus
    But I keep clinging on my forlorn hope, cause there’s nothing else I can clasp
    I keep clinging on my forlorn hope, cause it’s my only way to have success.

    All around me is turning and everything’s becoming blurred and grey.
    "everything" oder "everyone", je nach dem, was du meinst. "all" geht hier so nicht
    Exce(r)pt for you. You’re a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.

    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about me.
    hmm, ich weiss garnicht, wie ich das ändern soll, aber "view of others about me" würde man so nicht sagen. "my view on other peoples view of me" oder so....aber ich glaube, dass sagt nicht mehr genau aus, was du sagen willst....mal nate fragen
    But I can’t play with you in ultimate perfection cause I get distracted by thinking bout the opinion of others about my playing.
    "about me playing" spricht auf die situation des spielens an, "aboput my playing" meint "über mein spiel" (auf einer theaterbühne)
    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about you.
    But I can’t play with you in ultimate perfection as long as I get distracted by thinking about what others are saying.

    Everything around me is turning and everything’s becoming blurred and grey.
    Exce(r)pt for you. You’re a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.


    All around me is turning, and I’m turning, too.
    My shady past chases me and my future seems to flee.
    The faces beside me just look and ridicule me
    Please, pull me away, distract with me.
    I cling to you - although I know that you can’t carry me.
    das "that" muss raus
    I cling to you - whoever else could carry me?
    Everything’s turning, turning to fast.
    Long ago I got brainsick, but now my body burst.

    Viele der von dir benutzten vokabeln scheinst du nicht zu "kennen". Du weisst ihre bedeutung, aber nicht ihre wirkliche verwendung, ich viele sind in dem sinne nicht "falsch", aber man würde sie nicht nehmen oder sie haben eine etwas andere bedeutung. "experation" ist so ein fall, das würde man nie im zusammenhang mit einer person nehmen, ausser in der medizinischen fachsprache. der normale zusammenhang ist "expiration date" auf einem dokument oder ausweis oder sowas

    "to distract" ohne bezug meint eher "zeit vertrieben" als "ablenken", ich weiss nicht genau, wie du das meinst. "lenk dich mit mir ab" meint eher "get distracted with me", "lenk mich ab" dann "distract me". so wie du es hast mehr, "schlag zeit mit mir zusammen tot", aber es klingt sehr ungewöhnlich..

    vielleicht solltest du den text mal ohne wörterbuch schreiben, mit den vokabeln, mit denen du vertraut bist. manchmal ist weniger mehr
     
  4. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 20.08.07   #4
    The black lake’s lifting but not lowering anymore. In gargantuan waves it breaks down above my head.
    I thought you would screen me, cause I thought it was love. You’ve known from the beginning it was just helplessness.
    But I keep clinging on my forlorn hope, cause there’s nothing else I can clasp.
    I keep clinging on my forlorn hope, cause it’s my only way to have success.

    Everything around me is turning and becoming blurred and grey.
    Except for you. You’re a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.

    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about me.
    But I can’t play with you in ultimate perfection cause I get distracted by thinking bout the opinion of others about me playing.
    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about you.
    But I can’t play with you in ultimate perfection as long as I get distracted by thinking about what others are saying.

    Everything around me is turning and becoming blurred and grey.
    Except for you. You’re a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.


    All around me is turning, and I’m turning, too.
    My shady past chases me and my future seems to flee.
    The faces beside me just look and ridicule me.
    Please, pull me away, distract me.
    I cling to you - although I know you can’t carry me.
    I cling to you - whoever else could carry me?
    Everything’s turning, turning to fast.
    Long ago I got brainsick, but now my body burst.


    Großes danke fürs korrigieren :).
    Mit deinem Nachsatz hast du vollkommen recht :o.
    Blos mir geht es, seit ich jetzt wieder angefangen habe zu schreiben, nicht soo viel um die qualität der texte (nicht falsch verstehen, ich geb mir schon große mühe, aber es darf eben auch nicht pefekt sein), da ich für mich weiß, was ich mit will, und sonst eh keiner (außer euch) meine texte kennet, die werden alle schön im zimmer gehütet.
    Vielmehr schreib ich jetzt in Englisch, um mich da auch ganz bewusst zu verbessern, les jetzt auch wieder immer alle Texte mit Wörterbuch nebendran... und ich denk dabei wird dann auch, wenn mein Englisch besser ist, auch gleichzeitig meine persönliche Erwartung an meine Texte wieder höher.

    Das mit möglichst erstmal ohne Wörtberuch werd ich allerdings versuchen, erstmal schön die Grammatik möglichst richtig machen :p

    Gruß, florin
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 20.08.07   #5
    das ist ein sehr guter plan, erstmal schreiben und vorallendingen, sich mal inhaltlich und auch sprachlich mit den texten anderer künstler auseinanderzusetzen. mit dem, was du schon an englisch drauf hast, werden deine texte in kürzester zeit spitze!

    grammatik zu verbessern fällt einem immer leichter, als so vokabelfragen, da ich oft nicht verstehe, was du sagen willst. weniger vom gesamten inhalt, als von einzelnen passagen, da ich wörter anders verwende und verstehe als du, der du sie auf deutsch gesucht hast. ich greife dann zum wörterbuch und schaue nach der präzisen wörterbuch-übersetzung und so finde ich meist den fehler. aber genau so oft, erschliesst es sicht mir garnicht. bei grammatik kann ich sagen "so und so muss das, sagt praragraph X der regeln", für den lehrenden ist das einfacher. ausserdem hast du kaum grammatikfehler gemacht.

    schwieriger wird es, die richtigen worte zu finden. schrieb deinen nächsten text mal ohne wörterbuch, wenn, dann mit einem dictionary auf englisch. wenn du dann weisst, du willst "move" sagen, dir das wort aber zu "gewöhnlich" ist, findest du einfacher ein synonym, als wenn du auf deutsch "bewegen" nachschlägst und dich dann versehentlich für das wort entscheidest, was "bewegen" im sinne von "gefühlsmässig rühren" meint
     
  6. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 20.08.07   #6
    :eek::screwy::rolleyes::D;)
    Ja, deswegen denk ich jetzt die nöchsten 2-3 texte einfach um mehr sicherheit reinzubekommen...

    Die idee hat ich auch vorhin, aber leider (für den text) zu spät...


    gruß, florin
     
  7. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 21.08.07   #7
    erster und letzter push ;)
    Meinungen zum Inhalt, bestimmte stellen...??

    Gruß, florin
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 26.08.07   #8
    Hi knoopas,
    beim Lesen von Deinem Text bin ich immer wieder über wörter oder satzzusammenstellungen gestolpert, und dabei bin ich englische Texten nicht völlig ungewohnt.

    Das ist auch kein grundsätzliches Argument. Du musst einfach entscheiden, ob man den Inhalt möglichst einfach oder sofort verstehen soll, wer ihn verstehen soll oder ob Inhalt und Wortfluß halt genau so sein müssen.

    Ein paar Sachen kann ich vielleicht zu dem Text noch anfügen:

    The black lake's lifting but not lowering anymore. In gargantuan waves it breaks down above my head.
    I thought you would screen me, cause I thought it was love. You've known from the beginning it was just helplessness. Hier würde ich zum Beispiel sowas schreiben wie: you´ve known from the beginning I was (just) helpless.
    But I keep clinging on my forlorn hope, cause there's nothing else I can clasp. forlorn oder clasp wären Vokabeln, die ich überdenken würde.
    I keep clinging on my forlorn hope, cause it's my only way to have success. hier könnte das "have" weg.

    Everything around me is turning and becoming blurred and grey.
    Except for you. You're a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction. expiration overtops my satisfaction würde ich ebenfalls überdenken, so etwas wie: Can I be what you expect and still feel satisfied oder sowas würde in etwa das gleiche ausdrücken - wenn ich es richtig verstanden habe.

    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about me. sowas wie otherwise I will die seeing myself as others do oder otherwise I will die seeing my self as others do - würde es, wenn ich es richtig verstanden habe, ebenfalls treffen.
    But I can't play with you in ultimate perfection cause I get distracted by thinking bout the opinion of others about me playing. finde ich ähnlich umständlich.
    I have to play with you in ultimate perfection otherwise I will die of thinking bout the view of others about you. s.o.
    But I can't play with you in ultimate perfection as long as I get distracted by thinking about what others are saying. s.o.

    Everything around me is turning and becoming blurred and grey.
    Except for you. You're a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your expiration overtops my satisfaction.


    All around me is turning, and I'm turning, too.
    My shady past chases me and my future seems to flee.
    The faces beside me just look and ridicule me.
    Please, pull me away, distract me.
    I cling to you - although I know you can't carry me.
    I cling to you - whoever else could carry me?
    Everything's turning, turning to fast. too fast
    Long ago I got brainsick, but now my body burst. burts


    Mir ist die grundsätzliche Athmosphäre nicht so ganz klar geworden. Logisch - es ist jetzt kein heiterer Liebessong oder so - aber ist es Verzweiflung? Hoffnungslosigkeit? Generelle Müdigkeit? Nicht mehr weiter wissen? Oder eine Art Statusbeobachtung ohne große Emotion?

    Insgesamt finde ich gut, dass Du sozusagen die englische Spache in Angriff nehmen willst.
    Ich finde auch die Hinweise von wilbour berechtigt und sie führen - jedenfalls was meine Erfahrungen angeht - in die richtige Richtung.

    x-Riff
     
  9. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 26.08.07   #9
    hi x :) Schöne ferien gehabt??
    Zu deinen Textanmerkungen schau ich nachher was ich übernehme, stell dann nochmal ne version rein.

    Zum Thema: Ein guter freund vor mir, der mit seinen beiden (getrennten) eltern immer schlechter zurechtkam, wollt gern auf ein internat musikalischer zweig...
    Und hat dafür angefangen klavier zu lernen. Und sich dabei immer mehr auf das klavier verkrampft, täglich stundenlang geübt, nur vom klavier gesprochen, bis er irgendwann an nem wochenende zusammen gebrochen ist und dann für ein oder 2 monate in stationären psychischen behandlung war. Mittlerweile ist er aber wieder einigermaßen fit :)

    Der text soll sein feeling, gedanken und so davor ausdrücken, also vor dem zusammenbrechen, bzw. bis zum zusammenbrechen (letzte zeile).

    Ich denk jetzt sollte auch die letzte zeile vom refrain verständlich sein. ich wollt sagen, dass die furcht, dass er den spass am klavier verliert, so stark ist, dass es mehr zwang und verkrampfung war.

    Gruß, florin
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 26.08.07   #10
    Hi knoopas - also diese Thematik habe ich nun wirklich nicht erkannt.

    overtops ist imho dann wirklich ein nicht geeignetes wort, eating up/destroying/killing - das würde es eher treffen.

    dann würde ich schon mehr assoziationen zum klavier und zum musik machen reinbauen, zu einer art prüfungssituation - sonst ist playing imho zu allgemein: das kann genauso gut im sandkasten spielen heißen wie eben playing an instrument.

    generell könntest du dir überlegen ob auch sprachlich eine zunehmende auflösung und ein chaos stattfindet - mehr assoziativ, unvollendete sätze, wiederholungen als sei ein sprung in der platte etc.

    x-Riff
     
  11. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 26.08.07   #11
    sorry, thema zu schreiben war falsch, hätte grund idee oder so schreiben sollen.

    Ich wollte den text nicht all zu deutlich machen, wie oft bei solchen themen,..
    mal schauen, vielleicht präzesiere ich es aber nochmal und mach die 2te strophe nochmal neu.

    Das zu dem prüfungssituation ist gute idee, zu dem internat wo er hinwollte, hät er nämlich ne aufnahmeprüfung machen müssen, die ihm auch nochmal stress gemacht hat!

    Also, ich schau nachher nochmal, was ich noch so verändere, wahrscheinlich werd ich dann noch etwas präziser in der (neuen) 2ten strophe.

    Danke für deine hilfe :)

    Gruß, florin
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 26.08.07   #12
    Hi knoopas,

    ja halte ich für eine gute Idee. "Wie mich andere sehen" halte ich dafür zu allgemein - es geht schon darum "wie mich andere beurteilen", was für ein Urteil sie fällen, "ob ich den Anforderungen genüge" und so weiter. Das ist Zusammenhang damit, dass (das lyrische Ich denkt) dass sie einem die Zukunft verbauen können - und damit, dass das lyrische Ich feststellt, dass neben den Zweifeln, ob er "genügt" die Beobachtung steht, dass das eigentliche, um das es ihm geht - nämlich die Freude an der Musik (oder dem, was er eigentlich möche - Gefühl, Eigenständigkeit, Ausdruck) - dabei Schiffbruch erleiden - das ist das eigentlich dramatische Moment und der Konflikt, der ihn in die Ausweglosigkeit treibt.

    Das muss jetzt nicht Internat und Klavier sein - aber dieser Konflikt und diese Entwicklung sollten dem songtext entnehmbar sein.

    x-Riff
    *P.S.: bin quasi noch in Urlaub und nur "inkognito" hier*
     
  13. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 26.08.07   #13
    welche ehre, dass dann trotzdem meine texte rausgepickt werden :) Wenn du lust und zeit hast kannst auch gern nochwas zum andern schreiben, wobei da ja auch noch n paar änderungen kommen.

    Mit dem Satz eben machst du übrigens Cicero durchaus konkurenz, aber ich hab ihn (nach 6 Jahren latein) verstanden und werde ihn intensiv in die neue version einbeziehen :)


    Gruß, florin
     
  14. knoopas

    knoopas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 26.08.07   #14
    Verse 1:
    The black lake’s lifting but not lowering anymore. In gargantuan waves it breaks down above my head.
    I thought you would screen me, cause I thought it was love. You’ve known from the beginning I was just helpless.
    But I keep clinging on my desponded hope, cause there’s nothing else I can grasp.
    I keep clinging on my desponded hope, cause it’s my only way to success.

    Refrain:
    Everything around me is turning and becoming blurred and grey.
    Except for you. You’re a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your evanesence (?) is destroying my satisfaction.

    Verse 2:
    I´ve to play with you still better than in ultimate perfection
    to allow them just one answer and my future just a sole way to go.
    I don´t wanne use you only as a means to an end.
    But no matter what I'll do, it will just induce another woe.

    Refrain:
    Everything around me is turning and becoming blurred and grey.
    Except for you. You’re a fireball rushing through my brain.
    You suffuse me with heat and security, with a magical attraction.
    But the fear of your evanesence is destroying my satisfaction.

    C-Teil:
    All around me is turning, and I’m turning, too.
    My shady past chases me and my future seems to flee.
    The faces beside it just look and ridicule me.
    Please, pull me away, distract me.
    I cling to you - although I know you can’t carry me.
    I cling to you - whoever else could carry me?
    Everything’s turning, turning too fast.
    Long ago I got brainsick, but now my body bursts.


    Habs mal versucht umzusetzen, denk jetzt hats auch nen ganz schönen spannungsbogen,
    strophe eins die ausgangssituation und anfang dramatik, refrain dann das herausstechen von einem objekt, strophe 2 dann die entscheidungsfrage, dann wieder refrain, und im cteil dann die genommene entscheidung bis zum zusammenbruch.

    Meinungen?
    Gruß, florin
     
Die Seite wird geladen...

mapping