Zeit für neue Saiten (?)

von abraxas_de, 31.05.05.

  1. abraxas_de

    abraxas_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    nieder-bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.05   #1
    Hi,
    ich hab meinen Bass jetzt seit gut 7 Monaten und ich denke mal, neue Saiten sind fällig.
    Irgendwie ist der Sound recht schlaff geworden und, noch deutlicher, ich hab so grau-grünes Zeug auf dem Griffbrett (Rost?) und die E-Saite sieht an der Untersaite am oberen PU irgendwie verkohlt aus :confused::confused:
    Ist wohl wirklich höchste Zeit für neue Saiten? ^^

    Aber welche Saiten sind da am besten?
    Also ich spiel mit den Fingern und slappe so gut wie gar nicht (von ein paar diletantischen Versuchen abgesehen :) ), stilistisch relativ Querbeet, kräftige Bässe wären mir recht wichtig.
    Achja, derzeit spiel ich öfters mal mit dropped-D; mit meinen jetztigen Saiten spielt sich des irgendwie unangenehm, die Saite ist total "schlabbrich" und hört sich ziemlich scheiße an.

    achja, falls das irgendwie wichtig ist: hab ne sehr tiefe Saiten-Lage

    EDIT: sry, falsches forum, dachte ich wäre noch im zubehör. kann man den thread irgendwie verschieben? :(
     
  2. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 31.05.05   #2
    Hi abraxas_de,

    Saiten halten normalerweise so ca. zwei bis vier Wochen, je nachdem, wie viel man spielt. Wieso Saiten altern und ob es sich lohnt, sie noch mal aufzufrischen, wurde zum Beispiel hier ziemlich ausführlich besprochen.

    Das graugrüne Zeugs unter deinen Saiten und an dem Griffbrett (besonders auf den Bundstäbchen, stimmts? ;) ) sind - zartbesaitete Naturen bitte nicht weiterlesen... :D - einfach der Dreck von deinen Fingern und alte Hautschuppen. Ganz normal eigentlich, kommt aber dem Sound natürlich nicht zu Gute, siehe auch oben angegebenen Thread.

    Deine E-Saite wird aufgrund deines Fingerschweißes einfach angelaufen sein, denke ich (ist der Fleck da, wo du normalerweise spielst?)

    Kurz und gut: Ja, es ist höchste Zeit für neue Saiten, dann klingt auch das Dropped D nicht mehr so schlabberig :)

    Welche Saiten? Oh weia, ein neues Universum tut sich auf... Am besten schaust du mal im entsprechenden Forum herum (Saiten/Zubehör), da gibt es jede Menge Threads und noch mehr Meinungen rund um Saiten. Heike ist da eine sehr viel kompetentere Ratgeberin als ich!

    Und deine Saitenlage sollte eigentlich nix damit zu tun haben, wie lange deine Saiten halten...

    LeGato
     
  3. abraxas_de

    abraxas_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    nieder-bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.05   #3
    wah auf die Bundstäbchen selbst hab ich noch nie geschaut (ich spiel derzeit fast im dunklen, alle lampen durchgebrannt -.-) das is ja fast scho eklig. :D

    die Saitenlage hab ich nur kurz erwähnt, weil sonst eventuell total dicke saiten empfohlen werden und das vll einen nachteiligen effekt hätte oder so ^^
     
  4. abraxas_de

    abraxas_de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    nieder-bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #4
    will ja ned spammen, aber welche saiten - für mich- am besten wären weiß ich immer noch ned, auch wenn ich scho des halbe forum abgegrast hab
     
  5. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 02.06.05   #5
    Was willste denn jetzt hören? Spiel die Saiten xy, die sind genau das, was du brauchst? Also gut:

    Kauf dir sofort nen Satz D'Addario XL, 40-100!!!

    Wie ich drauf komme? Ich hab noch nen ungeöffneten Satz hier rumliegen, den ich nicht brauche. Würde ich dir billig überlassen :D

    Im Ernst: Im Saiten-Forum findest du jede Menge ausführliche Beschreibungen der verschiedenen Hersteller und Produkte. Triff daraus eine Vorauswahl, was für dich in Frage kommen könnte, und dann hilft nur testen, testen, testen...

    Niemand hier kann wissen, welche Saiten für dich am besten sind. Das kannst nur du selbst!

    LeGato
     
  6. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.06.05   #6
    Ich kenne jemanden, der spielt seit ca. 5 Jahren den gleichen Satz Saiten auf seinem Squier Jazzbass. Naja, er steht halt auf den Sound. Jedem das Seine. :D

    GHS Bass Boomers sind gute Allroundsaiten und sehr angenehm für Fingerstyle. Für dropped D-Tuning vielleicht mal ´nen 045-105er Satz probieren. Die "richtigen" Saiten zu finden, kann ´ne Weile dauern. Einfach ab und zu mal andere Marken aufziehen und abwarten, wie es gefällt. :great:
     
  7. Scriptura

    Scriptura Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    35
    Erstellt: 02.06.05   #7
    Hallo abraxas,

    ich würde Dir Roundwounds z.B. von Pyramid https://www.thomann.de/pyramid_rockss_prodinfo.html
    empfehlen und sie vielleicht alle 4 Wochen auskochen (ich persöhnlich füge meinem Kochwasser stets einen Spritzer Essig bei).
    Du kannst auch mal versuchen dünnere Saiten aufziehen, damit fällt Dir das Slappen garantiert leichter z.B. https://www.thomann.de/pyramid_fusionss_prodinfo.html

    Alternativ kannst Du auch in den Musikladen Deines Vertrauens gehen und einfach die günstigsten kaufen, so habe ich es immer am Anfang gehandhabt.

    Gruß und frohes Saitenwechseln....
     
Die Seite wird geladen...

mapping