Zeltlagerradio

von Troli, 21.06.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Troli

    Troli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.08   #1
    Hallo,
    Ich hab n kleines Problem:
    Ich bin Mitarbeiter auf einem Zeltlager und wir wollen so eine Art Zeltlagerradio auf dem Zeltlager laufen lassen.

    Vorgestellt haben wir uns, dass wir in jedes Zelt einen eigenen Latsprecher stellen und diese dann über eine Leitung das Programm empfangen.

    Nun hab weiss ich aber nich genau wie ich das ganze realisieren soll. Insgesamt werden es wohl ca. 18 Zelte sein, die alle jeweils einen Lautsprecher bekommen sollen. Was aber wäre in so einem Fall praktischer? Passiv oder Aktive Boxen?

    Bei Aktiven wäre ja neben der Signalleitung noch die Spannungsversorgung der Lautsprecher zu verlegen.

    Bei Passiv hab ich das Problem nicht. Allerdings weiss ich nicht was ich für nen Verstärker bzw. was für Lautsprecher Boxen ich für so ein Vorhaben benötige.

    Die Leistung und Qualität der Boxen ist relativ unwichtig. Es soll ja kein HiFi sein. Einfach eine Nette ablenkung.

    Hat denn jemand von euch eine Idee, wie ich das ganze am besten angehe bzw. was für Equippment dafür nötig ist und vielleicht irgrendwelche vorschläge zu priesgünstigen Geräten?

    Wäre mir eine große Hilfe. Gruß, Jan
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.555
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 22.06.08   #2
    Hallo und HERZLICH WILLKOMMEN im Forum!:great:

    Also ich würde das Ding ganz anders anfassen! Warum in jedes Zelt einen LS stellen? Ich denke mal, Du möchtest so ein klein wenig Hintergrungberieselung machen und ab und an auch evtl eine Durchsage. Aber keine Party ausrichten damit - oder?

    Ich gehe mal von einem klassischen Zeltlager aus, wo die Zelte alle irgendwie im Kreis um einen Platz herum stehen! Warum hängst Du nicht um diesen Platz herum 4 Fullrange Lautsprecher auf und fertig ist die Laube?

    Für Außenbeschallung und wenn es wirklich nicht laut sein soll, da solltest Du Dich mal bei der JBL Control Serie umschauen!

    z.B. Control 28 TWH oder
    Control 28 WH oder
    Control 25 AV oder
    Control 25 T oder
    Electro Voice ZX 1i 90

    allesammt LS für den Outdoorbereich! Dann noch Verstärker dazu und verkabeln. Dabei die Lastwege nicht zu lang werden lassen, ca 30 - 40 Meter sollten machbar sein, vielleicht sogar 50 Meter!

    Allemale besser als die Variante mit den 18 LS! Außerdem kannst Du die Teile mittels Halterung auch sehr schön aufhängen! Es geht sogar nur an einem einzigen Pfahl z.B. mit diesem Teil hier, also kreisförmige Abstrahlung sozusagen!

    Greets Wolle
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 22.06.08   #3
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 22.06.08   #4
  5. Troli

    Troli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #5
    Also, die Sache mit den ELA Lautsprechern ist ja schon mal genau so was wonach ich gesucht habe.

    Wie Wolle Bolle bereits richtig erraten hat, werden die Zelte wohl im Halbkries angeordnet sein. Allerdings sind das so 10-12 Mann Zelte, also keine so kleinen von Aldi. Darum wollten wir die Lautsprecher auch in die Zelte setzten. Und den ganzen Platz damit voll zu beschallen war eigentlich auch nicht unser Ziel, da auf dem Platz auf dem wir sein werden ein Spielplatz ist, der auch von anderen Leuten besucht wird.

    Aber wenn wiki nicht Lügt, kann man ja mit der Technik antscheinend ohne weiteres 10 oder mehr Lautsprecher hintereinander hängen. Das Problem an der Sache ist nur der Preis...

    Ich kann ja bei einem Zeltlager für Kinder nicht einfach mal noch 2000 Euro für so ne Lautsprecheranlage ausgeben, von der ich nichtmal weiss, ob sie dannach noch gebraucht wird.

    Aber Leihen wär ja eine Möglichkeit.

    Oder würdet ihr mir von der Idee mit pro Zeot ein Lautsprecher auf jeden Fall abraten? Ich weiss auch nich genau ob man so was überhaupt in dem Zelt aufhängen darf, wenn da 100V fließen und Kinder vielleicht drann kommen könnten...

    Wüsste vielleicht jemand den Preis für so eine Anlage zum Leihen?

    Danke für die klasse antworten, Jan
     
  6. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 22.06.08   #6
    Ela mieten ist wohl sehr selten. Höchstens irgendwelche Elektrofirmen fragen.

    Unsere hiesige Zeitung verleiht an Vereine auch schon einmal den LKW mit Druckkammertröten auf dem Dach
     
  7. Troli

    Troli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #7
    hmm... schlecht. Also den kompletten Platz beschallen will ich eigentlich nich unbedingt...
     
  8. AndreasW

    AndreasW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    1.469
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.972
    Erstellt: 22.06.08   #8
    Aber von einer Beschallung innerhalb der Zelte würde ich auch dringend abraten.
    Damit handelst du dir, bzw. die Lagerleitung, garantiert Ärger ein.
    Die Zelte sind Ruhe und Rückziehraum und eigentlich die einzige Privatsphäre die man auf so einem Zeltlager hat.
    Ich spreche da als Jugendgruppenleiter aus Erfahrung.

    Wenn es denn unbedingt Lautsprecher im Zelt sein müssen, dann sollten sie auf jedenfall abschalt- bzw. regelbar sein.

    Der Nachteil bei einer Abschaltmöglichkeit wäre, dass wichtige Durchsagen verpasst werden können.

    Angenehme Erfahrungen habe ich bei Zeltlagern mit einer Platzbeschallung gemacht.
    Die war zwar immer klanglich etwas dürftig, hat aber nicht so stark genervt.
    Die Hintergrundmusik war auch immer recht leise.

    Es gab eigentlich auch immer eine Beschallungs- und "Actionzone" und einen Ruhebereich zu denen auch die unmittelbare Umgebung der Zelte gehörte.
    Sollte bei einer zentralen Platzbeschallung eine Durchsage kommen und die nicht verstanden werden, wird eben einer kurz losgeschickt um nachzufragen.

    Das mal so als Gedanke abseits der Technik.



    Andreas
     
  9. Troli

    Troli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #9
    Zu diesen Themen haben wir uns natürlich auch schon gedanken gemacht.

    Zum einen wollen wir diese Anlage nicht verwenden um irgendwelche wichtigen Durchsagen zu tätigen. Und auch nicht als ständige Berieselung für die Teilnehmer.

    Das ganze soll einfach hin und wieder angemacht werden um einige lustige Aktionen mit den Teilnehmern duchzuführen.

    Und wen das ganze stört, der hat eigentlich genug Möglichkeiten sich irgendwo zurückzuziehen. Daher wollte ich ja keine Komplettbeschallung.

    Aber eine andere Idee wäre natürlich das ganze nur in einem Bestimmten Bereich abzuziehen und die Spielzeiten für die Teilnehmer ersichtlich zu machen. So könnte jeder den es Intressiert dort hingehen und sich das ganze anhören und wer lieber im Zelt schläft, macht das eben.

    Wenn es aber vielleicht doch noch eine Gute Alternative gibt, lasst es mich wissen :D
     
  10. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 22.06.08   #10
    Sorry, aber wenn ich die Wörter:
    Kinder Zeltplatz ELA (oder wahlweise Aktivlautsprecher) in einem Satz höre, gehen bei mir sämtliche Alarmglocken los.
    Ihr wollt doch nicht im Ernst quer zwischen und in den Zelten mit 100V oder Netzspannung arbeiten? Habt ihr da entsprechende Verteiler mit entsprechender IP68 Klasse etc.? 100V Lautsprecher für Feuchträume...

    Wenn, dann passive Kleinlautsprecher zusammenhängen (Matrix) an irgend einen Amp im Trockenen. Da sind dann vielleicht mal 12V drauf bei 4 Ohm und da kann nichts passieren, wenn das im Dreck liegt. Hier bietet sich die 'Control One' von JBL an http://www.musik-service.de/Recording-Studio-Monitore-JBL-Control-1-Pro-prx14309de.aspx. Wenn auch nicht offiziell für den Außenbereich geeignet, denke ich dürte die das einige Jahre durchhalten.
    Immer 4 in Reihe und das je zwei mal parallel an einen Kanal einer kleinen Endstufe (<200W/8Ohm pro Kanal). Die erzeugt dann nur Kleinspannungen, damit sollte man sicherheitstechnisch im grünen Bereich sein.

    Aber insg. würde ich auch irgend eine 'Aktivzone' vernünftig von einem trockenen Platz aus beschallen und den Rest gut sein lassen. Zum schluss bedudelt ihr irgend ein Mädel, das mit Fieber im Halbschlaf im Bett liegt, den ganzen Tag...


    PS: Wenn ich mir überlege, wie ich als Kind war, dann hätte ich bestimmt einen Weg gefunden die Anlage so um 4 morgens mit Helge Schneiders 'Katzeklo' auf volle Lautstärke in Betrieb zu nehmen:rolleyes::D
     
  11. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.381
    Erstellt: 22.06.08   #11
    Wir haben letztes Jahr auf einer Sommerfreizeit mit 4 Control 1 zwei Hüttendörfer für je ca. 80 Kids beschallt, also nur Hintegrundmusik und ab zu mal zum Essen rufen. Das ganze lief über nen normalen Hifi-Verstärker. Kabellänge waren ca. 30 Meter. Hat ganz gut geklappt. Die Boxen hingen unter dem Dachvorsprung der Betreuerhütten und sind nicht nassgeregnet. Kann das so ganz gut weiterempfehlen.
     
  12. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 22.06.08   #12
    Ups, da hast Du recht.
    Ich hatte bei den Anforderungen auch zunächst und sofort an ein 100V-ELA-System gedacht, wegen der langen Leitungen und weil es kleine (15-25W) 100V-Boxen mit Lautstärkeschalter gibt.

    Aber heute in der Frühe war mein Gehirn noch nicht munter genug, um an die sicherheitsrelevanten Dinge zu denken, gut, daß ich die Finger von den Tasten gelassen habe.
    100 Volt-Technik im Freien und mit einer Horde Kindern drumherum...das ist heikel, da kann einfach zu leicht zu viel passieren... :o.
     
  13. Troli

    Troli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.08   #13
    Wär es auch möglich das oben genannte Beispiel mit den JBLs auch mit irgendwelchen billig Ebay Boxen zu machen?

    Weil die JBLs passen einfach nich ins Budget...

    Wenn man da nen 2 Kanal Verstärker hat und dann einfach 16 solche kleinen Ebay Boxen kauft für vielleicht 10 Euro das Paar. Kann man das doch auch so verwenden wie mit der gemischten Schaltung die oben beschrieben war, oder?

    Auf die Soundqualität kommt es bei so was eigentlich ehh nich an... und wenn da eine kaputt geht, intressiert es auch wenig. Da könnte man ja sogar noch ein oder zwei als Reserve halten... Nur der Verdrahtungsaufwand is halt n bissi hoch wenn ich mich nicht irre.

    Was für nen Querschnitt sollte man denn da verlegen?

    Ich weiss nich ob so was sinnvoll ist, aber ne Möglichkeit wär s doch, oder? Nich dass ich mich da jetzt in was verrenn... Aber JBL ist mir bei so was einfach zu Teuer, gerade weil wir die Soundqualität nicht brauchen...

    Naja schönen Abend, Jan
     
  14. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 22.06.08   #14
    Nun, wenn es nur um Gedudel und nix weiter geht, sollten die Quäken von Ebay (welche speziellen hast Du da im Sinn?) auch soweit funktionieren, daß man den Song wenigstens wiedererkennt.
    Ich bin ja eigentlich kein Freund der billigst Masche. Man kann Kinder auch und besonders, was Gehör und Qualität betrifft, ganz schön schlimm verbilden, mp3 im weitesten Verbreitungssinn ist da ja ein Vorbild... :mad:

    Das hängt auch von der Leistung ab, die zu den "Boxen" geführt werden soll, aber ich vermute, daß für Deine Zwecke 5-10 Watt ausreichend sind?
    Ich hab noch keine Entfernungsangabe von Dir gelesen (viell. überlesen?), aber mit 2,5 qmm bist Du auf einer guten Seite, ich würde auch Elektrokabel für diese Anwendung ins Auge fassen, falls da etwas preiswerters zu haben ist.

    (so, und jetzt warte ich auf die Haue von den Fachleuten ;) :D)
     
  15. Carl

    Carl Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    3.768
    Zustimmungen:
    427
    Kekse:
    15.951
    Erstellt: 22.06.08   #15
    Ehrlich gesagt würde ich, wenn es eh um die schlimmsten Billigtröten geht, auch das billigste Kabel nehmen. Einfach 0,75qmm Zwillingslitze sollte reichen.
    "LA 210-100" Bei http://www.reichelt.de oder sowas...

    Die Idee ist meiner Meinung nach etwas daneben, wieso also viel Geld rein investieren?

    Nachteil (Vorteil) der Matrixschaltung: Wenn ein Zelt keinen Bock mehr hat und abklemmt, sind gleich 4 Zelte weg:great:

    Ach ja, und das geht nur mit bestimmten Zahlen von Boxen. 18 geht, 16 auch aber 17 oder 19 wäre ein Problem!
     
  16. molti

    molti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.381
    Erstellt: 23.06.08   #16
    Könnte man nicht jedem Zelt das Signal im Line-Pegel zur Verfügung stellen und die bringen selbst irgendwelche Kompakt-Boxen mit? Also so handelsübliche PC-Lautsprecher? Dafür bräuchte man dann ja einen entsprechenden Splitter (mieten?) und viele lange, zweiadrige Kabel mit Stecker am Splitter und Miniklinken-Buchse am anderen Ende. Wenns auf die Qualität eh nicht so ankommt würde sich dafür Telefonkabel doch anbieten, oder?
     
  17. Troli

    Troli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #17
    Allerdings musst du dann doppelt Leitungen verlegen. Signal und Spannung... Und eigentlich wollte ich den Teilnehmern keine Netzspannung im Zelt zur verfügung stellen. Da müssen die Stecker auch noch die richtige IP Schutzklasse haben usw...

    Da ist es mir lieber nur die Signalleitungen zu verlegen.
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 23.06.08   #18
    Meines Wissens gibt es auch batteriebetriebene Böxchen ;).

    Allerdings würde ich bei dieser Anzahl sowohl aus Kosten- als auch Umweltschutzgründen zu Akkus raten - mit entsprechenden Ladegeräten.

    Fraglich nur, ob das nicht die Gesamtkosten wieder zu hoch treibt....
     
  19. Troli

    Troli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.08
    Zuletzt hier:
    16.06.09
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #19
    Was mir an der Variante auch nicht zusagt ist, dass jeder seinen MP3 Player rann hängen kann und so.

    Auf die Idee so n Teil an ne normale Box zu hängen werden wohl weniger kommen. Und Akku Böxchen werden wohl auch beliebter zum einfach mal mitnehmen sein als irgendwelche dinger, wo man nich weiss wie man die anschließen soll...
     
  20. Nixundniemand

    Nixundniemand Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.09.08   #20
    wie wärs mit jeder bringt nen Radio mit und man nimmt son FM-Transmitter aus China und bedudelt damit die Radios
    evtl könnte man auch nen billigen Monitor dahin stellen und die Leute damit aufrufen ihr Radio anmachen oder sogar nur nen MegaFon
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping