Zerkratzen alte Plattenspieler die Platten ?

von alex, 06.10.06.

  1. alex

    alex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.06.16
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Krems / Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.06   #1
    Ich hab einen relativ (ca 25 Jahre) alten Plattenspieler zu Hause und leg meine Vinyls ab und zu dort auf. Hab mich jetzt gefragt ob die Nadel die Platten schneller zerkratzt / abnutzt ? Kann mir das irgendwer sagen ?
    Danke schonmal
    greetz alex
     
  2. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 06.10.06   #2
    schneller als nen Shure M44G System mit 2 gramm auflagegewicht auf jeden fall.
    und zerkratzten tuen nicht die plattenspieler die platte, sondern meist der benutzer:D
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.10.06   #3
    Verschmutzte, beschädigte oder abgeschliffene Abtastnadeln schädigen die Platte.
    Mit einer Lupe und einer starken Lampe die Keilform der Nadel regelmäßig kontrollieren und bei sichtbaren Veränderungen diese zu ersetzen, erhält den Platten länger den guten Klang ;) .
    Hoffentlich bekommst Du für einen 25 Jahre alten Player noch Ersatznadeln, besonders bei preiswerten Modellen kann das schnell zum Problem werden.
     
  4. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.10.06   #4
    Sorry, aber das ist viel zu pauschal.
    Die damaligen Markengeräte, z.B. von Dual, behandeln mit einem guten System bei einer Auflagekraft von nur 12 mN das Vinyl mit Sicherheit schonender als mancher aktuelle DJ-Turntable.

    Vorrausgesetzt die Nadel ist nicht abgenutzt oder beschädigt, denn solche Nadeln meißeln quasi die Modulation aus den Schallrillen und zerstören so die Schallplatte.
    Nach meinen Erfahrungen sollte man die Nadel nach ca. 500 Stunden austauschen.

    Bei den meisten Markengeräten ist die Ersatzbeschaffung auch kein Problem, für viele ältere Systeme werden die Nadeln wieder gefertigt.
    Lediglich bei AKG-Systemen hat man Probleme, denn diese Firma hat vor einiger Zeit die Herstellung von Tonabnehmersystem komplett eingestellt und es gibt meines Wissens nach noch niemanden der Nadeln dafür nachfertigt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping