Zerre Peavey Supreme XL

von Extremist, 10.04.05.

  1. Extremist

    Extremist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.04.05   #1
    Hi,

    ich wollte mal fragen ob die eigene Zerre des Peavey Supreme XL Heads für Sachen wie z.B. Pantera / Damageplan ausreicht.

    DANKE
     
  2. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 10.04.05   #2
    ja...
     
  3. Extremist

    Extremist Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.04
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.04.05   #3
    Das ist schön :)

    Ich hab ja schon das Soundsample vom Hackl gehört und mich nur
    gefragt ob der ohne andere Hilfen genuge Zerrkraft hat um Songs von
    Pantera, Damageplan oder Anthrax spielen zu können.

    Mal ne andere Frage:
    Wäre vielleicht ein anderes Topteil für (ungefähr) den selben Preis evtl.
    besser für diese Art von Musik? Es muss halt schön zerren, schön laut sein und nicht zu viel kosten (bis ca. 450 Euro).
     
  4. Ascaron

    Ascaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 10.04.05   #4
    Du wirst in der Preisklasse kein besseres Top für diese Art von Musik finden. Ich habs mir selber Ende letzten Jahres zugelegt und ich kanns nur weiterempfehlen.

    Hab damals gleich nen Deal gemacht und die passende Box von Peavey dazugekauft für insgesamt 820?

    Hol ihn dir, du wirst es nicht bereuen (zumindest solange du nicht genug Geld hast, um dir wesentlich bessere zu kaufen *g*)
     
  5. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 10.04.05   #5
    Genau so seh ich es auch! :)
     
  6. Volrath

    Volrath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    247
    Erstellt: 10.04.05   #6
    hi,
    hab das teil auch. das top hat ne mgea fette zerrung....und ich spiel den vollverzerrt ohne hilfsmittel.
    gruß philipp
     
  7. CurtK.

    CurtK. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 10.04.05   #7
  8. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 10.04.05   #8
    Auf alle Fälle.
    Ist eher so dass man sich fragen sollte ob man bei der Zerre noch nen guten Rocksound hinkriegt (möglich aber nicht sooo einfach)
     
  9. CurtK.

    CurtK. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    20.05.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 10.04.05   #9
    @asphetis kannst ja mal deine rock setting posten wäre vieleicht interressant für alle supreme xl anfänger

    bekommt man denn mit dem supreme auch so ne bluesige ac/dc rock zerre hin?
     
  10. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 10.04.05   #10
    Werd ich morgen mal tun, aber im Prinzip ists so dass ich wenig Rock spiele und wenn lasse ich die EQ Einstellung meines Lead/HighGain - sounds, nehm ein wenig Bass raus, bis ich halt "Genug" Druck hab und gain so auf 7-11 Uhr
    Je nachdem.
    Kommt halt drauf an WELCHEN Sound man will, und ob man dafür seinen cleansound opfern möchte.

    ich spiel nämlich auch gern im Vintage oder Crunch Kanal (wobei mir Crunch zu hart ist für Rock und ich da keinen so tollen Rocksound rauskrieg).
    Vintage mit viel Mitten ist toll für Deep Purple, ansonsten Marshall aeh ich mein "british" mit recht viel Mitten und einigermassen Bass (bisses reicht halt) oder wenns weng *wärmer* sein darf der Ultra-Kanal (aber seeehr vorsichtig mit dem Gain bitte ^^), muss man aber extremer am EQ rumspielen, weil der Kanal doch einen recht starken Charakter hat.
    Höhen hab ich eigentlich immer auf 3 Uhr +- 1-2.

    Wie gesagt morgen werde ich mal ein paar Settings posten, aber heute hab ich keine lust und Zeit mehr.
    (Mal abgesehen davon dass ich finde dass jeder seinen eigenen Sound finden sollte :) )
     
  11. Ascaron

    Ascaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.04.05   #11
    Also ich spiel mit dem Amp hauptsächlich im Deathmetal Bereich, habe aber auch schon Hendrix etc. damit gespielt. Das find ich grad das geile an dem Teil, du bist halt verdammt variabel.

    Im Zerrkanal hast du halt nen "Modern" Modus, der High-Gain ohne Ende raushaut mit wenig Mitten, nen "Ultra" Modus, der eigentlich für alles, das irgendwas mit Metal zu tun hat zu gebrauchen is, und nen "British" Modus, der wenig Zerre hat und mehr so in die Richtung der ganzen neuen Brit Pop Bands geht (weiss jetzt net wie die alle heissen).

    Und wie mein Vorredner schon gesagt hat, hast im Clean Kanal auch schöne Möglichkeiten von "normal" über "bluesig" bis hin zu "crunchig".

    Was mir aufgefallen ist, dass der Amp sehr stark von den PUs abhängt, wahnsinn was da für Soundunterschiede rauskommen. Soll jetzt aber net heissen, dass man extra die megateuren top secret PUs einbauen muss, nein, ich selber hab momentan noch Jackson PUs bei mir drin und selbst da merkt man einen enormen Unterschied zwischen den beiden.


    Also zusammenfassen:

    - Extremer High Gain
    - flexibler Amp
    - geringes Gewicht
    - billig
    - wechselbare Frontplatte
    - Effektschleife an der Rückwand (Direkt über Footswitch anwählbar)
    - Wahlschalter (25W, 50W, 100W)
    - Wahlschalter für Gesamtsoundbild (Loose, Medium, Tight)
    - drückt wie Sau

    Einziges Manko für mich ist, dass ich noch einen Boost bzw. einen dritten Kanal für Melodien/Solos bräuchte, da der "Modern" Modus sich nicht wirklich durchsetzt, bzw. man halt sowas nicht raushört.
    Aber das ist was spezielles, spielt man den Amp auf dem "Ultra" Modus, ist auch dieses Problem beseitigt.

    Alles in allem, für den Preis einfach unschlagbar!
     
  12. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 11.04.05   #12
    Das Einzige was mir am Supreme nicht gefällt, dass er keine richtig gute Rock- bzw. Crunch-Zerre hat. Egal, was ich spiele, der Sound hat immer einen sehr verzerrten Grundcharakter, was sich eben dann immer stark nach Metal anhört.
    Entweder spielt man mit wenig Zerre im Rhythm Kanal oder mit viel Zerre im Lead Kanal. Dazwischen gibts leider nichts. Also als Rockamp würde ich eher einen gebrauchten Marshall JCM o.Ä. empfehlen. Transistoren mögen gut für Metal und cleane Sounds sein, aber für Rock und Crunch sind Röhrenamps auf jeden Fall besser.

    Für Metal-Spieler ist der Amp aber absolut zu empfehlen.
     
  13. Ascaron

    Ascaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 11.04.05   #13

    Hm das würde ich jetzt aber so nicht sagen, klar weiss ich nicht genau, auf welchen Geschmack sich jetzt dein Sound bezieht, aber wenn ich mit dem Amp was rockiges spielen will dann geh ich im Lead Kanal auf British und lass den Gain auf 9-11 Uhr, dann noch am Neck PU gespielt hab ich da nen klasse Rock Sound.

    Könnte natürlich sein, dass du nen anderen Sound meinst...
     
  14. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 11.04.05   #14
    Naja im Vintage Kanal kriegt man solche leicht angezerrten Geschichten schon hin, wenn man keinen Bass reintut, höhen leicht rausnimmt und Mitten zufügt, aber es stimmt schon das der amp für sowas nicht gemacht ist und das auch nicht gerade seine Stärke ist - aber für sowas kauft man sich den auch nicht unbedingt.
    Wenn ich ein sehr flexiblen amp suche der hauptsächlich für Rock bis Hardrock/Heavy Metal zu gebrauchen ist würde ich mir so eine der neuen AVT-Kombos von Marshall holn.
    Astreine Teile.
    Aber in Sachen Metal hab ich alle anderen amps in der Preisklasse bis 500€ ausprobiert und fand ihn eindeutig am besten [sehr eindeutig].
     
  15. MuMan

    MuMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    717
    Ort:
    Fulda [Hessen]
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 11.04.05   #15
    Ich meine Rockmusik wie Guns 'N Roses, ACDC und vor allem so 70s Rock Sachen wie Mando Diao, The Hives usw. Für Punk ist die Zerre eigentlich auch noch zu heftig. Im British und Crunch Modus ist die Zerre recht passend, allerdings klingen die mir etwas zu hart.
    Aber ich werd mich heut nochmal dransetzen und rumexperimentieren.
    Ich spiele den Amp schon länger und dann fällt das eben recht schnell auf, dass er vorwiegend für Metal gemacht ist.
     
  16. Asphetis

    Asphetis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.12
    Beiträge:
    414
    Ort:
    Bergrheinfeld bei SW
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    153
    Erstellt: 11.04.05   #16
    So wirklich *weich* wird der Sound nie sein, da es ja ne Transe ist, aber ich find das der Ultrakanal am "vollsten" klingt, was ja auch für einen weichen sound von Vorteil ist, nur muss man dort dann halt EXTREM mit dem Gain aufpassen weil der da ja schon recht übel zerrt :)
    Den Clean sound mach ich bei mir mit nem miesenfiesen Trick ultraweich.
    => RP80 Multi dran, dort eingestellt:
    - ampmodelling mit nem blackface eingestellt
    - zusatz-feature: Singlecoil -> Humbucker für die Leute die auch mit SC's fetten Sound haben möchten. Da ich eh Humbucker spiele => super fetter sound
    - Compressor auf 2/15
    - delay mit wenig repeat und 5ms Verzögerung
    - Weicher Hall auf 2/9

    das ganze hört sich zwar spitze an clean und evtl. noch so dezent angecrunsht aber highgain => pfui
     
  17. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 12.04.05   #17
    Also ich mags ja eher heftiger, von demher ist der Amp für mich bestens geeignet, aber imo ist auch Punk oder Rock (Sachen von Green Day, GnR, Ärzte...), die ich auch öfter mal spiele, drin. Spiele dann im Lead, British Voicing mit Gain auf 12 Uhr, viel Höhen und Mitten. Klingt zwar immer noch etwas heftig, aber mir gefällts. Und wenn man bei nem Song keinen Clean-Kanal braucht, kann man ja auch das Crunch Voicing nehmen.
     
  18. eL Tomo

    eL Tomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #18
    ich hab den supreme auch hier stehen! bin total begeistert davon, da ich halt hauptsächlich metal spiele! aber ich war auch schon immer von rock begeistert! hab mich mal rangesetzt und versucht nen rocksound hinzukriegen,war bis jetzt aber ohne erfolg! kann mir jemand vielleucht mal seine rock presets hier auflisten? wäre sehr dankbar!

    achja nochwas, kann es sein das es für die "auswechselbare" platine beim topteil nen speziellen schlüssel gibt??? bei mir war nämlich keiner im lieferumfang enthalten! und mit was andrem krieg ich die schrauben auch nicht ab.....und gleich die 2te frage, ist die 2te platine hinter der tribal? weil eine zusätzliche habe ich auch nicht geschickt bekommen....

    mfg
     
  19. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 12.06.05   #19
    ich denke mal du meist die frontblende mit platine, richtig? zu den schlüsseln weiß ich nix, aber ich denke mal das sind normale inbus oder kreuz-schlitz-schrauben. die zweite frontblende ist auf der rückseite von der ersten. du musst das ding nur abschrauben und "verkehrtherum" wieder anschrauben.

    MfG
     
  20. eL Tomo

    eL Tomo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    29.03.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #20

    Joa genau die frontblende mein ich....ich habe jetz alle möglichen imbus schlüssel ausprobiert, keiner von denen passt! immer zu groß oder zu klein :confused:

    mhhhhh
     
Die Seite wird geladen...

mapping