Zerrpedal vor Fender? Amptipps!

von Sky-RoCkA, 08.01.05.

  1. Sky-RoCkA

    Sky-RoCkA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.05   #1
    Welchen Amp würdet ihr mir für folgende Musikstile empfehlen?
    Also für Nirvana, Greenday und Toten Hosen?
    Könnte man z.b einen Fender hot rod deluxe nehmen, da er einen fetten Sound hat und einfach ein Zerrpedal (Boss ds-2) davor klemmen?
    Ein Marshall is mir zu agressiv, oda wie denkt ihr?
     
  2. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 08.01.05   #2
    Ich würde dir n Engl Screamer empfehlen. Sehr flexibel, guter Cleankanal der imo gut mit dem Fender mithalten kann und eine geile Zerre, du sparst dir also das Zerrpedal! Und mit dem Ding solltest du auch den Sound der angegebenen Bands gut erreichen.
    Mfg
    Peddler of Death
     
  3. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 08.01.05   #3
    joa ... ich hab nen ds-1 davor und da krieg ich eigentlich alle 3 bands super mit hin :)
     
  4. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 08.01.05   #4
    Wenn es nicht unbedingt eine Röhre sein muss, wie wärs dann mit dem Peavey Bandit?
     
  5. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.01.05   #5
    bei nem Pedal würd ich mir erst mal ein paar anhören (anspielen, sounddemos ausm netz; versuchs mal mit google)
    kommt drauf an was für ne Musikrichtung du spielen willst. ein Distotioneffekt bring dir zwar bei aggressive Metal was aber bei klassischen Rock/Hardrock is er genau das flasche. Für die obengenannten Bands reicht meistens der Overdrive-Kanal deines Amps (mit Fußschalter), ansonsten ist auch das Overdrive/Distortion-Pedal OS-2 von Boss sehr zu empfehlen!

    für später auch den Kompressor Boss CS-3 (wird teilweise als Booster für soli verwendet) und Hall (Reverb) bieten die meisten guten verstärker auch schon (fußschaltbar an/aus)

    Beim amp kann ich mich dem Fender anschliesen; falls dir die ausstatung (auch einstellmöglichkeiten und Sound) zu wenig sind Kannst du auch einen Marschall nehmen (ich weiß jetzt net ob du nen Combo oder ein Halfstack spielen willst:confused:)
    aber beim Fender reichen die 40 Watt zwar zum üben, aber Bühnentauglich ist er nicht (naja vieleicht wenn du ein Cabinet anschließt) aber da wüde ich mich lieber nach einem Topteil+Cabinet umsehen

    poste doch mal wo du den Amp einsetzen willst und wieviel euros du zur verfügung hasst! (ein bisschen viel geworden, Tschuldigung:o)
     
  6. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 09.01.05   #6
    Alles klar :screwy:, 40 Watt Vollröhre nicht bühnentauglich...:rolleyes:




    ;)
     
  7. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 09.01.05   #7
    @ ...but alive

    Hast du schonmal nen 40 watt vollröhrencombo angespielt bzw aufgedreht???
    glaub ich nicht weil sonst würdest du nicht zu so einer aussage kommén!!! auf was für bühnen spielst du wo das nicht ausreicht???
    Zurück zum Thema: wenn der hot rod wirklich mal nicht reich gibts ja mikros !!!! Aber ich glaub du hörst 5 Drummer gleichzeitig nicht mehr wenn du due aufdrehst!! außerdem klingt der echt geil und mit nem DS-1 bzw. DS-2 oder ner ProCo Rat II krigst du damit sicher den sound den du willst :great:
     
  8. Sky-RoCkA

    Sky-RoCkA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #8
    Also einsetzen wollte ich dem Amp zur Probe und aber auch bei Auftritten.
    In der Regel zocken wir in kleineren Hallen oder Kneipen, da dachte ich reicht die Combo. Wenn wir dann auf Open Airs im Sommer sind, nehmen wir eigentlich eh immer ab und hauens über PA raus. Zur Verfügung stehen mir so ca. 1000 Euro.
    Wir zocken sowas wie Die Ärzte, Toten Hosen, Nirvana, Greenday, aber auch Cranberries oder Allanis Morisette. Ich dachte an den Fender hot rod deluxe mit dem Boss DS-2 vorweggeklemmt und nem Chorus.
     
  9. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 09.01.05   #9
    Hi,

    ich halte es für eine gute Wahl bei den Musikstylen. Da hast Du eine absolut gute Basis und einen guten Röhrensound. Mir fällt eigentlich nichts ein, was dagegen spricht... :great:

    Gruß,Hoschi
     
  10. Sky-RoCkA

    Sky-RoCkA Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #10
    Vielen Dank!
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 09.01.05   #11
    Ha...hahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

    Zum Fragesteller:
    Die Cleankanäle von Fender Amps eignen sich sehr gut für Zerrpedale.
    Wirklich super, aber leider auch teuer, sind die analogen Pedale von Fulltone.
    Im Billigsegment schau Dich mal bei Boss um, da gibt es so gut wie für jede Musikrichtung was. Vom cleanen Booster bis zur Nervensäge. Günstig und gut.
     
  12. beatzstruck

    beatzstruck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    6.04.13
    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    516
    Erstellt: 09.01.05   #12
    Jedoch würd ich dir empfehlen vorher noch einen ENGL AMP aus zu probieren. DIe geben auch so einiges her. Am besten mit Cabintet und Top!
    Aber gegen den Fender spricht mit Zerre eigentlich überhaut nichts dagegen!

    ABER, wie es immer so schönt heisst: So viel antesten wie nur möglich, vorallem bei diesem hohen Preissegment!!!!
     
  13. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.01.05   #13
    Naja es ist halt ein Combo mit nur einem Speaker, Cabinet bringt halt eben doch nen besseren Klang in nem Club (kleine Halle auch), aber was ich meinte ist halt dass 600-700€ war für Vollröhre günstig ist aber wenn schon, dann mit Carbinet-Box und dann hat das halt auch nachteile: ich tippe mal der amp hat nur nen Mono Speaker ausgang (schlecht fürn Cabinet geeignet)
    Außerdem is (das is nun wirklich bekannt, SuFu) ein Fender eher für Clean-Sounds geeignet, aber bei verzerrung is er ein bisschen zu weich (für Nirvana ja, für Hosen und Green Day niemals) irgendwie is heute ein bescheidener Tag. als ich das gepostet hab is plötzlich das hir aufgetaucht ":screwy:)"

    Aber ein 40-50 Watt Vollröhren-Topteil reicht für die Bühne aus!!! ich würde mich vielleicht nochmal nach nem 40-50 Watt Top umsehen (Marshall, Engl)
     
  14. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 09.01.05   #14
    Weißt du überhaupt wie abartig laut 40W Vollröhre sind??? :eek:
    Falls man in nem Club/Halle spielt, wird der Amp eh mit Mikro abgenommen und über die PA ausgegeben. Da reicht theoretisch (wenn einem der Sound gefällt) n 15W Brüllwürfel. :rolleyes: Man braucht also nicht immer unebdingt ne Box. Schon klar, dass das mehr drückt und der Sound voluminöser ist, aber ich glaub nicht dass der Threadersteller sowas will.
     
  15. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.01.05   #15
    in welchen Hallen hast du den schon gespielt? in normalen Hallen findest du nie ein fertiges PA-System (außer du bringst es selber mit, das lohnt sich aber erst, wenn du auf Ärzte level bist) Außer auf festivals gibt es eigentlich keine PA-Systeme (ausnahmen bestetigen die Regel). Wenn du in der Mittelklasse spielst musst du selbst für die ganzen Geräte sorgen. Realität is das der Gesang (Drumms, wenn mit mikro abgenommen) zwar über PA kommt, Gitarre (Bass) aber immer noch über Amp.
    und wie oft soll ichs noch sagen: bei Vollröhre ist die Wattzahl ziemlich egal, aber du brauchst halt ne Box (voll aufdrehen würde ich gerade bei Fender nicht, das versaut den schönen Fender-Klang)
     
  16. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 09.01.05   #16
    Also gespielt hab ich noch nirgends, aber ich war schon in einigen Festhalhen und in etwas moderneren findet man sehr wohl bereits installierte PA.
    Und was laberst du da? Natürlich kommt es in gewisser Weise auf die Wattzahl an. Die Lautstärke steigt zwar sehr unproportional zu der Wattzahl, aber 40W Vollröhre im Vergleich zu 60W Transistor ist schon n großer Unterschied. Und genau das ist ja noch der Vorteil (oder auch Nachteil) bei Vollröhre, dass er erst bei höheren Lautstärken sein Potential entfaltet. Und wenn du den Kombo gut positionierst, schafft der es auch n kleine Halle zu beschallen.
     
  17. 0li

    0li Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    9.10.11
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.05   #17
    Wir haben - wie viele andere - sogar ne PA im Proberaum... Gehe immer mitm Modeller rein und es gab noch nie Probleme.
     
  18. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.01.05   #18
    ohooo, ich war noch nie auf einem Konzert wo es keine PA hatte!!!

    Heutzutage wird praktisch jedesmal eine PA eingesetzt.. Selbst in kleinen Clubs, praktisch immer ist ne PA vorhanden...

    Und wie schon erwähnt wurde, kann man auch bei nem 40 Watt Combo noch eine Box anschliessen! (wenns denn sein muss auch ne 412).. Ob die 40 Watt jetz aus ner Combo Endstufe kommen oder aus nem Top ist doch scheissegal..

    Mit dem OS-2 stimm ich dir zu, gefällt mir auch sehr gut.. Aber nicht für Rhytm Distortion, ich setz das immer zusammen mit nem Hall für Solis ein..
    Die Fender Distortion ist gewöhnungsbedürftig, und inzwischen gefällt sie mir sogar richtig gut.. ist zum teil Einstellungsache (ich sag nur Presence Regler)..
     
  19. ...But-Alive

    ...But-Alive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    889
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 09.01.05   #19
    gegen beispiel:
    die Beatsteaks spielen in kleinen Hallen und Clubs mit Carbinets (Gitarre, Bass), auf festivals oder größeren veranstaltungen auchmal über (vom veranstalter bereitgestellte) PA
     
  20. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.01.05   #20
    OK, ich hab jetz nur keine Ahnung wer die Beatsteaks sind.. easy..

    (Marshall schreibt man nicht mit sch, nur ein Hinweis... :great: )
     
Die Seite wird geladen...

mapping