Zildjian Brilliant oder Regular?

von royster jr., 14.05.04.

  1. royster jr.

    royster jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    17.05.04
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.04   #1
    Was denkt Ihr. Ich denke das Brilliant Becken fürn Ar... sind. Ich wollte mir ein 20" Zildjian A in Medium holen. Was haltet Ihr davon?
     
  2. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 14.05.04   #2
    Wo du Recht hast, hast du Recht. Brilliant ist der letzte Mist, da klaut man den Becken Charakter. Zumindest sofern sie aus dem Hause Z sind. Bei Sabian z.B. klingen die Regulars scheiße.
     
  3. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 14.05.04   #3
    Also erstmal ist das ein Optik Aspekt, was du lieber magst.
    Die Frage kannst aber nur dir beantworten.

    Klanglich bringen Brilliants mehr Obertöne, die manche Leute aber nerven.
    Regular ist dann etwas tiefer, erdiger.

    Aber was der Thread hier soll, weiß ich noch nicht so richtig, da du dir die Antwort schon selbst gibst. Du sagst, dass Brilliant für den @rsch sind.

    Ich selbst spiele fast nur brilliant finished Becken, zu einem, da es die Zildjian A-Custom ja nur in Brilliant gibt und zum anderen hat mir das Finish damals nicht so gestört, mir war es egal.
    Heute mag ich vom Finish eigenlich die regular auch lieber.
     
  4. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 14.05.04   #4
    Falsch Prinz, die brilliants sind tiefer als ein vergleichbares regular. Klingen aber mehr wie...wie soll ich sagen; "auf Schienen". Langweilig. In den regulars steckt mehr Leben.
     
  5. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 14.05.04   #5
    Aha?
    Nun gut, dann eben so.
     
  6. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 14.05.04   #6
    Also ich war auch immer der Annahme, dass Becken im Brilliant Finish höher kligen.
     
  7. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.05.04   #7
    Es ist weniger die Tonhöhe als mehr der Soundcharakter, der sich verändert.

    Polierte Becken klingen steriler und "cleaner", glasiger und "hifi-mäßiger", schlichtweg moderner.
    Wer auf moderne Sounds steht, ist mit A-Custom, Sabian AAX & Co. freilich gut beraten. Mein Fall wären sie nicht. Geschmacksache.
    Hingegen gibt es auch Beckenserien, bei denen das Brilliant Finish sämtliche Soundeigenschaften zerstört: Beispielweise klingen Aveden im Brilliant Finish vollkommen scheisse - und ich bin garantiert nicht der einzige, der diese Meinung vertritt. In der Tat kenne ich absolut niemanden, der an Avedis Brilliants (oder auch K Brilliants) aus soundtechnischen Gründen Gefallen findet.*

    Im Vergleich klingt ein unpoliertes Becken "schengeliger", kehliger, reichhaltiger, klassischer und persönlicher. Natürlich sind das meine subjektiven Eindrücke. Ein AAX-Fan würde den Klang wohlmögilch als "altbacken" bezeichnen.

    Zur eigentlichen Frage: 20" Avedis Reg. Crashes sind klassische Rock-/Hardrockbecken allererster Güte.

    *EDIT: Inzwischen hat sich doch tatsächlich ein Anhänger dieser fragwürdigen Modellreihe gefunden. Obendrein bezieht er seine Begeisterungsausbrüche u.a. auf ein 16" Medium Thin Crash und ein 20" Ping Ride. Keine weiteren Fragen... ;) :D
     
  8. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 14.05.04   #8
    K Brilliants sind meist sehr in Ordnung, besonders die Dark Crash Thin. Sabian HH in brilliant haben mir meist auch nicht sehr missfallen.

    A brilliant sind meist in der Tat nix, aber auch da gibts Ausnahmen.


    Aber bei HiHats sollte man es sich zweimal überlegen, da poliert Becken keine "scharfe" Kanten mehr haben, regular schon. Das ist ein ganz anderer Chick-Sound.
     
  9. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 14.05.04   #9
    Komisch. Ich finde gerade die K Crashes in der unpolierten Version um einiges wohlklingender.
     
  10. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 14.05.04   #10
    Also mir gefallen meine Avedis im Brilliant Finish ziemlich gut. Haben aber eben auch den etwas moderneren Sound. Regular finished Cymbals die ich richtig gut finde sind Sabian' s HHX.
     
Die Seite wird geladen...

mapping