Zölle bei der Einfuhr in die BRD ?!?

von Jacky from Jas, 13.02.07.

  1. Jacky from Jas

    Jacky from Jas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.07
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.07   #1
    Hallo!

    Frage: Wer weiss, wie genau es funktioniert, wenn man gerne Artikel, die in den USA deutlich billiger sind, sich dort kaufen lässt um sie sich dann hierher schicken zu lassen? Muss man Geschenke überhaupt verzollen?

    Für die Antworten danke ich im Voraus!
     
  2. MasterBlaster

    MasterBlaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 13.02.07   #2
    ab 45 € Warenwert gibts Zollgebühren, soweit ich weiß
    das Problem hab ich manchmal, wenn ich mehrere böse Killerspiele aus den USA importieren will :D
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 14.02.07   #3
    Die Zolltarife kann man im Internet abrufen:
    TARIC-Abfrage

    Taric-Code eingeben (wenn man ihn nicht kennt, unter "Blättern" suchen)
    Ursprungsland auswählen
    und auf "Zollätze" klicken.
     
  4. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 19.02.07   #4
    Ja, das muss man. Sogar wenn du das Geschenk nicht haben willst. Wenn ich mich recht erinnere kommt noch die deutsche Mwst, also 19%, und eine Zollgebühr von ein paar %.
     
  5. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 19.02.07   #5
    ich glaub 3,7 %.
     
  6. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 19.02.07   #6
    Exakt, 3,7% für Musikinstrumente (+ 19% MWS, beim Zoll Einfuhrumsatzsteuer genannt :D )
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 20.02.07   #7
    Man muß genau gucken, welches Instrument es ist. Die Zollsätze sind nicht einheitlich.

    Bei einer Geige aus den USA zahlt man 3,2%
    für einen Flügel hingegen 4,0%
    für eine Spieldose nur 2.7%
     
  8. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 23.02.07   #8
    Wie ist das eigentlich mit der Mehrwertsteuer? Wenn ich in den USA im Onlineshop was bestelle bezahle ich ja da auch die amerikanische Mehrwertsteuer mit, oder? Wenn ich dann in Deutschland nochmal Mehrwertsteuer bezahlen muss ist das ja unfair ;)

    Bezahle ich dann in den USA den Nettopreis ohne MWST.?
     
  9. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 23.02.07   #9
    Kann ich dir jetzt nicht sagen. Aber Fakt ist, dass du dir Mehrwertsteuer zahlen musst. Ist denen doch wurscht ob du den Amis das auch gezahlt hast. Die nehmen den Warenwert und schlagen die Mwst drauf. Wenn da schon ne andere Mwst drauf ist hast du halt Pech.
     
  10. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 23.02.07   #10
    Nun, ja mit den USA ist das halt so ne Sache. Das ist halt sehr Föderalistisch wie man ja weiss, und das variiert von Staat zu Staat.
    Ich glaube so 5% VAT ist so Standard aber wie ich mal gelesen habe bekommst du die als Ausländer nicht erlassen. Kann sein dass es da Staaten mit Ausnahmen gibt.
    Normalerweise ist es so, dass man nur in seinem Land beim Zoll die UST abdrückt.
    Dort wo du es kaufst zahlst du also netto.
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 24.02.07   #11
    Mit den USA gilt ein Doppelbesteuerungsabkommen. Man zahlt also nur in einem der beiden Länder Steuern.

    Wenn man im Ausland die ausländische MwSt bezahlt hat und die Ware nach Dtl. bringt, dann meldet man den Import der Ware an, bekommt die ausländische MwSt erstattet und zahlt die dt. Einfuhrumsatzsteuer.

    Wenn im Ausland der Steuersatz z.B. bei 10% liegt muß man logischerweise in Dtl. was draufzahlen, da wir ja 19% haben; ist der Satz im Ausland höher, so bekommt man was raus.
    Einfacher ist es, wenn man "Tax-Free" einkaufen kann. Dann bezahlt man nur die dt. Einfuhrumsatzsteuer und spart sich den Hick-Hack mit der Erstattung.


    Wie es genau läuft erfährt man beim örtlichen Finanzamt.