Zoll...zur Abwechslung mal ;-)

von Bierschinken, 19.03.07.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 19.03.07   #1
    Ich bin drauf und dran ne Klampfe aus den USA zu importieren.

    Bisweilen konnte ich allerdings nicht rausfinden wie hoch der Zollsatz für elektrische Gitarren ist bzw. die TARIC-Nr..
    Weiss da jemand etwas zu?

    Beim Stöbern auf der Zoll-HP las ich dann dass Waren über einem Wert von 1000€ anmeldepflichtig sind!? Stimmt das oder habe ich mich da verlesen?

    Wie habt ihr das bisweilen mit euren Importstücken gehandhabt?

    Generell; bei wem ist die Gitarre in den Zoll gegangen und bei wem kam sie ohne durch?
     
  2. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 21.03.07   #2
    meine (beide per usps) musste ich jeweils vom zoll abholen und zahlen. ups regelt das manchmal für einen, die rufen aber vorher an und schicken dir dann eine rechnung. verzollt wird aber natürlich jede gitarre die rüberkommt. steuersatz soweit ich mich erinnere 4,2%.
     
  3. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 22.03.07   #3
    hi und danke.

    Ich weiss mittlerweile dass der Zollsatz 3,7% beträgt.

    Kannst du noch ein bisschen zu der Abwicklung bei dir erzählen?
    Wie war der Ablauf?

    Kannst du nochwas dazu sagen wie du gezahlt hast?
     
  4. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 22.03.07   #4
    jo 3,7 oder 4,2 hängt glaub ich von akustisch oder elektrisch ab.

    der ablauf ist bei usps so, dass die gitarre zum zollamt kommt und die dir eine benachrichtigung schicken. dann darfst du dort fröhlich antanzen und wirst gefragt was in dem paket drin ist und wieviel du bezahlt hast. das gleichen die dann mit den angaben auf dem paket ab. in den meisten fällen kommt dann die frage, ob du nachweisen kannst wieviel du bezahlt hast, sprich über kontoauszug, ebay-auktionsausdruck, rechnungsausdruck, etc. wenn dann der zoll zufrieden ist (und das ist er erst wenn er steuerbetrug 100% ausschließen kann) darfst du gnädigerweise die kosten (mwst+zoll) dort bezahlen. hab ich immer bar gemacht, war am einfachsten. erst dann darfst du freudestrahlend dein paket mitnehmen.

    insgesamt ist es immer wieder schön beim zoll unter den generalverdacht der steuerhinterziehung zu kommen, obwohl ich keinerlei anstalten mache, den zoll zu betrügen. irgendwie denken die jeder, der sich musikinstrumente schicken lässt, will sie veräppeln.
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 23.03.07   #5

    ich muss sagen, hier in münchen waren die sehr freundlich, der ebay ausdruck hat denen vollkommen gereicht, die wollten keinen kontoauszug oder eine kreditkartenrechnung sehen.
    der einizige nachteil ist, dass das hauptzollamt in münchen am arsch der welt liegt und man ohne auto nicht hinkommt.

    ich habe auch nur zoll und Mehrwertsteuer auf die gitarre bezahlt, nicht auf den versand.
     
  6. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 23.03.07   #6
    ich hab meine gitarre und meinen amp beide male selbst mitgenommen aus den usa. gab nie probleme beim zoll, sind auch immer ohne durchgekommen...