Zoom 505 oder korg ax3g

von tschuls, 27.03.06.

  1. tschuls

    tschuls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    13.06.10
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.06   #1
    hey.

    wollte mir in der nächsten zeit eins dieser geräte zulegen.
    vielleicht könnt ihr mir bei meiner entscheidung ein wenig helfen, welches besser is oder mit welchem ihr schlechte erfahrungen gemacht habt.
    sie liegen ja um den selben preis rum.

    oder gibts vielleicht noch andere die zu empfehlen sind?

    vieln dank
    julian
     
  2. dside

    dside Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.10
    Beiträge:
    619
    Ort:
    karlsruhe
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    463
    Erstellt: 27.03.06   #2
    hi

    zum korg kann ich nichts beitragen, aber vom zoom würd ich die finger lassen. Das teil klingt nur grausig, hab es selber noch im schrank rumliegen. Was du dir evtl mal anschauen solltest wäre der line6 pod 2. Wird gebraucht sicherlich günstig zu bekommen sein. Falls du ein musikgeschäft in der nähe hast, würd ich dir eher zum antesten raten.
     
  3. Froce

    Froce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    17.10.13
    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 27.03.06   #3
    das ax3g ist super.
    ich habe das hier, ich fand's besser als das zoom g2. Ausserdem sind die sounds (soweit ich mich noch erinnern kann) ähnlich wie bei den anderen, teureren Korg toneworks.
    Das wirkt aber auf jeden Fall ein bisschen klapperig, ist nicht uas Metall. Ich würd da nicht mit Doc Martens etc. drauf rumstampfen, und es auch nicht so gegen die Wand schleudern, aber für zu Hause und für einen nicht ganz superrohen Umgang ist es super üfr das Geld
    Auch sehr toll ist die Stimmgerätfunktion, das nicht wie bei Zoom sich nu auf dem Display abspielt, sondern man anhand der leuchtenden Streifen auf den Pedalen sehen, wohin man stimmen soll, sehr praktisch, weil man's gut aus der Entfernung (bei mir immerhine ca. 1,90m) sehen kann.

    Kann ich eigentlich guten Gewissens weiterempfehlen (Nur Stabilität ist eben zu beachten!).
    Achso- und kauf dir ein Netzteil dazu, die Batterien gehen sehr schnell leer (bei mir hat es 2 Wcohen geaduert, sind vier Batterien- auf Dauer dann doch recht teuer)
     
  4. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 27.03.06   #4
    ich hab das zoom 505 II mittlerweile auch seit nen paar jahren, und so schlecht isses nun auch wieder nicht. das gehäuse ist zwar aus plastik, aber meine springerstiefel hat es bis jetzt ausgehalten.
    der sound, hmm, mittlerweile sagt er mir nicht mehr so zu, die zerren find ich fast allesamt scheiße, aber nen paar effekte sind echt zu gebrauchen.
    mir hat es geholfen die verschiedenen effekte kennenzulernen, ich hab gemerkt dass ich die meisten sowieso nicht brauche;) ich nutze es immer noch gerne als reverb, delay, chorus und tuner, und als kopfhöreramp:)

    wenn du nochmal 40-50€ drauflegst, dann kriegste das G2 von zoom. soll soundmäßig deutlich besser sein als das 505, hat nen metallgehäuse und macht beim umschalten keine pause (auch noch nen minuspunkt vom 505, kleine umschaltpause, das nervt in ner band schon ziemlich.)
    für noch nen bisschen mehr gibts das auch noch mit expressionspedal, aber ich denke das wird dann wohl wirklich zu teuer.

    geh am besten selbst antesten was dir gefällt, gibt nix was alle gut/schlecht finden, entscheiden musst du selbst.
    viel erfolg :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping