Zoom G7.1 Systemupdate - wie ohne Midi? Übersteuern im Kopfhörer

von Fiedelkasper, 16.04.06.

  1. Fiedelkasper

    Fiedelkasper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #1
    Ich habe mir heute das G7.1 zugelegt. Meine aktuelle Systemversion ist 1.01. Auf der Homepage wird bereits Patch 1.05 angeboten, aber wie ich aus der Anleitung entnehme, kann man nicht per USB patchen. Tolle Wurst! Und jetzt? Ein Midigerät habe ich nicht (weiss nicht mal, was das sein soll und wofür, wenn man doch sound-technisch alles so bequem am Rechner selbst und über USB-Anschlüsse regeln kann...).

    Ich verspreche mir durch das Update die Lösung eines Problems, welches ich in der Kürze der Zeit bis jetzt nicht in den Griff bekommen habe:

    Mein Kopfhörersignal übersteuert. Ich benutze einen wirklich sehr hochwertigen Sennheiser-Kopfhörer, daran liegt es nicht. Ohne Cabinet-Sim kommt selbst mit dem Vox-Modell nur ein Sound, der sich mit "ggggggggrrrrrrrrrrrr" am besten beschreiben lässt. Aber auch mit allen Einstellungen der Cabinet-Sim (Mikropos., etc.) wird der Ton im Crunch-Bereich nie rund und sahnig, sondern bleibt immer künstlich drahtig - und eben mehr oder weniger "gggggrrrrrrrrr".
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 16.04.06   #2
    Dürfte sich in Deiner PC-Soundkarte befinden (kombiniert mit dem Gameport-Anschluss). Brauchst halt nur ein entsprechendes Kabel vom Musikhändler.

    MIDI ist eine weltweit standardisierte "Software-Datensprache", mit denen sich PC, Keyboards und andere Geräte verständigen können. Dazu brauchts eben eine entsprechend "verstehende" Schnittstelle. Dass die nicht zusätzlich in die USB-Ports geflanscht ist sondern in die Soundkarte ist eine Entwicklungsfrage der PC-Hersteller. Standard zurzeit ist eben, dass die Midi-Daten über einige Chips der Soundkarte aufbereitet werden. Dafür können aber Zoom, Roland, Yamaha und Co. nix.
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 16.04.06   #3
    Falls dein PC ueber keinen Gameport verfuegen sollte, waere ein USB-MIDI-Interface die Loesung:

    http://www.musik-service.de/Recordi...O-1-In---2-Out-32-channel-prx395742844de.aspx

    Vorher solltest du aber mal ins Handbuch deiner Soundkarte (oder, bei Onboardloesungen deines Mainboards) schauen, oft gibt es eine zusaetzliche Slotblende mit Gameportanschluss, an die dann das einfacherer Adapterkabel passt (etwa fuer 15 Taler zu haben).
     
  4. Fiedelkasper

    Fiedelkasper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #4
    Erstmal Danke für die Antworten, aber...

    1. ich habe ein Notebook, also nix mit Gameport, und ja, mit Onboard-Via-Chip.

    2. ich habe den obigen Link angesehen und 44 Euronen für viel zu teuer befunden. Ich wüsste wirklich nicht, was ich sonst noch jemals mit diesem Midi-Ding anfangen sollte. Das Gerät kann ich auch von Hand bedienen.

    3.
    ich muss mich jetzt wohl darum kümmern, in irgendeinem Musikladen oder sonst wo ein Update durchführen zu lassen. Das wird sicher ein Spass, denn die Läden haben eigentlich keine Rechner rumstehen. Ich müsste meinen USB-Stick mit dem Patch direkt irgendwo mit hinnehmen.
     
  5. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.04.06   #5
    Aber kein Gameport... von daher wohl eher die USB Loesung

    Wobei dir die derzeit zu teuer erscheint... wenn du erst 5mal in den Laden gefahren bist hast du die 44 Taler auch raus... alternativ kannst du natuerlich den Gebrauchtmarkt abgrasen, und natuerlich auch andere Laeden.

    Als ganz andere Alternative koenntest du dir eine komplette externe Soundkarte zulegen:

    http://www.musik-service.de/Recordi...re-M-Audio-Audiophile-USB-prx395679570de.aspx

    http://www.musik-service.de/Recordi...US-122-USB-Audiointerface-prx395719287de.aspx

    die sind zwar teurer, koennen dann aber auch mehr.
     
  6. Fiedelkasper

    Fiedelkasper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.06
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.06   #6
    Danke LennyNero für die Denkanstösse!

    Eine wichtige Frage zum Midikabel:

    Ich habe im Netz auch 15 Euro billigere USB-Midi-Adapter gefunden, diese haben dann nur 1 In & 1 Out und auch nur 16 Kanäle. Macht das für meine Zwecke (Zoom G7.1 über Computer steuern bzw. updaten) einen Unterschied? Ich werde mich in nächster Zeit nicht als Musikproduzent versuchen!
     
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 17.04.06   #7
    Nein, die Kanaele sind ja quasi nur die "Frequenzen" auf denen du sendest, und da sind 16 ein Standard.. und einmal In und Out reicht da auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping