Zu doof für den Bass? (Pink Floyd Bassline)

von FeldFunker, 17.10.07.

  1. FeldFunker

    FeldFunker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 17.10.07   #1
    Moinsen,

    ich spiel nun noch nicht lange und kenne leider keene Basser im Umfeld, die ich fragen könnte, daher wende ich mich zwecks Einschätzung einfach mal an Euch hier.

    Nach paar Wochen einfachster Blues-Licks (Viertel und Achtel bei max 100 BPM) hab ich mich mal an der Bassline von Pink Floyd's Money probiert, und find die sauhart, vor allem diese Triole da drin und das addämpfen des Ds auf Leersaite am Ende - mit mehr als 80 BPM krieg ich die auf's verrecken nicht gespielt - es wird besser, aber is das normal dass solche Lines nach einigen Wochen immer noch so schwer fallen, oder sollte ich auf Blockflöte umsteigen? ;-)

    Ich geb zu, ich bin alt und ungeschickt, aber im Moment primär etwas gefrustet... ;-)
     
  2. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Üben, am Anfang dauern auch die einfachsten Sachen, heute lache ich darüber mit was für Sachen ich vor einem Jahr zu kämpfen. (Da hab ich ziemlich genau angefangen mit spielen)

    Probier die Line bei langsamem Tempo sauber und sicher zu spielen und dann steiger dich langsam, dann haut das schon hin.:great:
     
  3. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Beim Bass dauert der Anfang einfach. Du musst deine Kraft in der Hand und die Koordiantion beider Hände erstmal aufbauen. Ansonsten ist Money eine echt coole Line und die lässig zu spielen erfordert Übung.
     
  4. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 17.10.07   #4
    Zumal "Money" meines Wissens gar nicht sooo einfach ist, da es größtenteils im 7/8tel-Takt ist, wenn ich mich recht (an die letzte 3sat-24h-live-Musik-Sendung) erinnere.

    Ich kenn viele angeblich-alles-wissende, 20 Jahre Bass spielende Halb-Profis, die bei ungeraden Taktarten die 1 zu ner Synkope machen.
     
  5. FeldFunker

    FeldFunker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 17.10.07   #5
    Hmmm, ok... also, die Schlaghand ist kein grosses Thema, der Fingerstyle läuft schon recht vollautomatisch, aber die Greifhand... seltsamerweise verheddere ich mich am meisten wenn ich direkt hintereinander den gleichen Bund, aber ne andere Saite zu greifen habe, besonders wenn's direkte die benachbarte ist. Naja, Steve DiGiorgio werde ich wohl nie, aber wat soll's, bringt Bock... ;)
     
  6. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 17.10.07   #6
    Alt und ungeschickt ? Du junger Hüpfer ?:D
    Wenn du natürlich mit so etwas wie Money anfängst ... kein Wunder, dass du gefrustet bist und fluchst. Hol dir bloß keinen Krampf oder eine Sehenscheidenentzündung ...

    Üb einfach mal was einfacheres, wenns Floyd sein soll z.B. die Line von" Wish you were here" oder alles andere von "The dark side of the moon"
    "Money" sieht zwar einfach aus, geht aber in die Knochen ........ Jungspunt ;)
     
  7. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 17.10.07   #7
    Absolut richtig, zumindest gilt das für das Hauptriff. Im Gitarrensolo wechselt man dann in den gewohnten 4/4-Takt. Das 7/8-Feeling kann einem ganz schön gegen den Strich gehen, wenn man nur 4/4 gewohnt ist. Das muss man sich erstmal einschleifen.
    Noch zwei Empfehlunge bezüglich Pink Floyd von mir: Another Brick in The Wall (Part II) und Young Lust, beide vom The Wall-Album. Rhythmisch wie technisch einfacher und beide ziemlich groovig. Wie immer gilt aber, dass man hier sehr darauf achten muss in Time zu spielen, was gerade für die Basslinien von Roger Waters gilt, denn der spielt schon ziemlich exakt.

    Gruß,
    Carsten.
     
  8. Manne

    Manne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    23.01.10
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    318
    Erstellt: 17.10.07   #8
    Wie schon gesagt wurde: Kommt alles mit der Zeit, nicht die Nerven verlieren! Der immer genannte Tipp, erstmal die Bassline langsam spielen und dann nach und nach das Tempo zu steigern, klappt sehr gut!

    Ich bin auch Vollautodidakt, spiele seit etwas über einem halben Jahr, keiner hat mir je was gezeigt. Kann deine Probleme sehr gut nachvollziehen.
    Und "money" war meine erste Bassline, die ich gelernt habe. Das wollte ich unbedingt können und habe nahezu jeden Tag geübt, mit eine Menge Fingerschmerzen..

    Parallel habe ich mir am Anfang "Comfortably numb" und "Another brick in the wall P.2" beigebracht. Recht empfehlenswert am Anfang, da nicht so schnell. Das frustet dann nicht so.

    Und das Alter: Als du auf die Welt kamst, war ich in der 2 Klasse :)

    Grüße
    Manne
     
  9. FeldFunker

    FeldFunker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 19.10.07   #9
    Erstmal danke Euch allen, macht Mut das hier zu lesen... ich komm zwar vom Metal (größter Dio/Rainbow Fan aller Zeiten) aber hab jetzt jahrelang Electro gemacht, da ist man erstmal derbst erstaunt wenn man wieder merkt das mucken auch was mit können zu tun hat. (falls Elektroniker das lesen: Ironiesmiley hier einfügen. *g*).
     
  10. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 19.10.07   #10
    Sind es 7/8 oder 7/4?
    Hab es gerade nicht wirklich im Kopf.
     
  11. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 19.10.07   #11
    In meinem GuitarPro File sind es 7/4
     
  12. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 19.10.07   #12
    In der oben erwähnten Reportage sagen sie es sind 7/8 (also Waters und Gilmour sagen das, nicht irgendwelche Journalisten).
    Jedenfalls eine tolle Basslinie, wo sich das üben wirklich lohnt. Aber wegen der für uns Mitteleuropäer "unnatürlichen" Taktart nicht grade einfach. IMO kommt das daher, dass die 1 eines jeden Taktes gefühlsmäßig noch die 4+ der Taktes davor ist, was ja nicht stimmt. Man muss das im Kopf erstmal erstehen, sonst kann man es nicht spielen

    Ich spreche auch ein bisschen aus Erfahrung, denn wenn ich mal einen Bass in die Finger kriege spiele ich das immer :)
    Grüße vom Klampfer, der sich mal in euer Forum verirrt hat ;)
     
  13. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 19.10.07   #13
    Seis drum.
     
  14. schafhalter

    schafhalter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    16
    Ort:
    St.Eiermark
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.07   #14
    ... wobei mich das an einen der schönsten schlagzeugerwitze erinnert:

    bassist: "weisst du endlich, wie man einen 7/8tel zählt?"
    schlagzeuger:"klar, hörmal zu: eins - zwei - drei - vier - fünf - sechs - sie - ben"

    :D
     
  15. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 19.10.07   #15
    hehe, jaja: Diese Notenwerte, das macht einigen zu schaffen ...


    treffen sich zwei Bratscher. Sagt der eine: "Ey, ich hab den ganzen Sommer 16tel geübt!"
    Darauf der andere: "Boa geil, lass ma eine hören!"
     
  16. FeldFunker

    FeldFunker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.05
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 19.10.07   #16
    Hmmm, die 7/8 finde ich gar nicht soooo dramatisch... mir macht vielmehr diese Triole da drin Probleme, ich verheddere mich da regelmäßg. Danach die zweite Hälfte des Taktes find ich dagegen recht easy.
     
  17. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 19.10.07   #17
    So also ich gehe jetzt mal von diesen Tabs hier für das Hauptlick aus

    |----4------------------|----4-------------------|
    |------4-------------5--|------4-------------5---|
    |-2------2-----0--2----|-2------2-----0--2----|
    |-----------2-----------|-----------2------------|

    Ich nehme mal an das du bei Ton zwei, drei und vier deine Probleme hast.

    Wenn es an der rechten Hand liegt:
    Du ziehst den Finger mit dem du das H spielst einfach durch und spielst auch das Fis, das nächste H und auch das Fis am Ende mit diesem Finger. Falls du dich dafür genauer interessierst schau mal in die neue Gitarre und Bass, da wird der Wechselschlag nochmal dafür erläutert.

    Wenn es an der linken Hand liegt:

    Hmm, da kann ich dir auch nicht viel mehr sagen, als dass du den zweiten und den dritten Ton mit dem Ringfinger greifen solltest und den vierten und fünften mit dem Zeigefinger...

    Ich hoffe ich konnte dir helfen.
     
  18. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 19.10.07   #18
    Bei den Tabs kann man das D aber nicht so schön ziehen :)
     
  19. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 19.10.07   #19
    Ich würde an der Stelle aus Bequemlichkeit den kleinen Finger statt den Ringfinger benutzen. Mit dem Ringfinger würde es dann wirklich Sinn machen, wenn man das komplett lagenrein und fingersatzkonform ohne den Einsatz von Leersaiten spielt. Dann hätte man auch noch eine sehr schöne Fingerübung aus diesem Riff gemacht. :)

    Hehe, Oliver, irgendsowas musste ja kommen. :D
    Aber definitiv ein richtiger Einwand. Viel wichtiger als großes technisches Tamtam sind meiner Meinung nach bei Roger Waters Basslinien immer zwei Sachen: Sicheres Timing und ganz viel Feeling.
    Man muss gerade für Money einfach das richtige Gefühl bekommen. Die Basslinie ist die Hookline dieses Songs, und zwar eine mit hohem Ohrwurmfaktor. Singt - bzw. summt oder brummelt - die Basslinie ruhig mehrmals, zwischendurch und länger vor euch hin. Aber Achtung, so schnell werdet ihr sie dann nicht mehr los! ;-D
    Also wundert euch nicht, wenn euch Sitznachbarn in der Schule oder Bürokollegen auf der Arbeit verwundert angucken, wenn ihr dann völlig versunken über etwas grübelt und dabei *Dum-dä-de-dub-dam-dö-dum-dä* vor euch hin summt. ;)

    Gruß,
    Carsten.

    OT: Juhu, mein eintausendster (gezählter) Beitrag. =)
     
  20. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 19.10.07   #20
    Hmm, ich spiels mit dem Ringfinger, weil ich mir einfach strikt, ein Finger pro Bund angwöhnt hab. Aber ich denke das kann jeder spielen wie es ihm am Besten liegt. Wie Driver 8 richtig gesagt hat, auf das Feeling kommt es an.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping