Zu langsam mit Plektrum :(

von King_Slayer, 19.05.05.

  1. King_Slayer

    King_Slayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 19.05.05   #1
    Hallo Leute,

    hab ein dummes Problem.
    In allen threads über vorteile von plektren steht dass man damit schneller ist.

    Ich habe bis jetzt 1 Jahr lang A-Gitarre ohne Plektrum gespielt. Jetzt hab ich eine E-Gitarre.
    Nun, versuche ich es mit dem Plektrum wobei ich sehr viel langsamer bin als
    mit den Fingern. Bleibe oft an den Saiten hängen.
    Waran liegt das. Halte ich es falsch?
    (Ich halte es mit Daumen, Mittel und Zeigefinger)
    Oder ist es zu stark? Hat 1.2mm

    Thx im voraus
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 19.05.05   #2
    hach,

    meine 3 Lieblingswörter :
    Üben, üben, üben.

    Was anderes hilft da nicht.
    Über die Haltung kann man sich streiten.
    Manche sagen man kann schneller spielen wenn man das Plek nur mit 2 Fingern hält.
    Geht aber mit 3 genauso (mach ich auch so)
     
  3. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 19.05.05   #3
    Jep, so ist es.

    Du solltest dir dann aber schon ein dünners Plektrum kaufen. Das ist für den Anfang angenehmer zu spielen.

    Und mit Plektrum ist man viiieeeellll schneller als mit Finger....
     
  4. Shita

    Shita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    84
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #4
    ich schließ mich tommy an... ÜBEN, ÜBEN und nochmal Ü B E N!!

    man bekommt mit der zeit ein gefühl fürs plek und dann klappt auch alles. glaub mir, ich hatte bis vor ner geraumen zeit des gleiche problem. hab einfach immer weiter gemacht und irgendwann gings plötzlich! :great:

    also, schön weiter üben und den kopf nicht hängen lassen! :D
     
  5. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.725
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.449
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 19.05.05   #5
    JA NICHT! damit geöhnt man sich nur was an und stellt dann nichtmehr um!!!



    das halt ich aber für´n gerücht: 5-finger gleichzeitig sind definitiv schneller als ein handgelenk, das nur auf-und abschläge macht.


    übenübenüben...dem kann ich nichts hinzufügen :D
     
  6. antifacist

    antifacist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    8.02.12
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #6
    ich hab auch mit nem weichen plek angefangen, dann medium, dann heavy und jetzt extra heavy..keine probs beim umsteigen...
     
  7. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 19.05.05   #7
    Hi
    Ich hatte das problem auch! Bei mir war es die gleiche situation wie bei dir! Ich hatte ein jahr nur mit wechselschlag auf meiner a-gitarre gespielt und habe mich mit dem plek schwer getan! Aber nach 3 wochen ging es dann auf der e-gitarre sehr gut mit demplek! Also üben,üben,üben! :great:
     
  8. Sca

    Sca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    11.05.16
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    212
    Erstellt: 19.05.05   #8
    ich kenn nen professionellen klassik-gitarristen und wenn du mal das tremolo von dem sehn würdest :eek:
     
  9. Mxm

    Mxm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    10.09.12
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 19.05.05   #9
    kommt drauf an, was man spielt, also klassisch bist du mit fingern auf jeden fall schneller, aber für rockige sachen ist ein plek schon die erste wahl...
     
  10. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.725
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.449
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 19.05.05   #10

    kömmt auf DEINEN stil an. wech von alten denkmustern :)
     
  11. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 19.05.05   #11
    Nö, siehe bei mir und siehe hier

    Überzeugt?

    ??? Beweise! Beispiele! Würd mich echt mal interessieren

    s.o.

    Oder seit ihr eigentlich Bassisten? :D
     
  12. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 19.05.05   #12
    Mir ging es anfangs ähnlich wie dir, blos hab ich 6 Jahre lang A-Gitarre gespielt.
    Die Umstellung war die Hölle und anfangs hab ich mich echt gefragt, wie dass denn funktionieren soll, einfache Fingerübununge wie 1-2-3-4 können dir bei deiner Koordination enorm helfen.
    Nach ca. 1 Monat hast du dich dran gewöhnt (regelmäßiges Üben vorausgesetzt) und danach wird es immer leichter, keine Angst! Nur Mut zum Plektrum!
     
  13. ritchie1959

    ritchie1959 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    27.09.05
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #13
    mir gings auch so am anfang das ich immer hängen geblieben bin
    an den saiten:(
    da nutzt nur eins wie oben schon genannt "üben üben üben" ;)
    dann gehts....
    mittlerweile spiel ich sogar lieber mit plektrum als ohne :)
     
  14. frama78

    frama78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.725
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    1.449
    Kekse:
    14.171
    Erstellt: 19.05.05   #14
    hallo? wieso soll man sichs unnötig schwer machen?


    diese "fast-akkord-arpeggien" von paco de lucia zum bleistift....

    außerdem: mit einem kleinen wenig hirnschmalz würde man evtl darauf kommen, dass 5 (FÜNF!) finger, separat gespielte töne schneller sind (sein können) als EINE tonquelle (plek+handgelenk)

    nochmal langsam:; mit dem richtigen fingersatz hast du die möglichkeit 5 töne gleichzeitig oder auch in schneller abfolge) anzuschlagen.


    PS: es ist herrlich recht zu haben :D



    EDIT: ich hab auch mit dünnen angefangen. aber wenn ich daran denke, wie lange ich mich mit diesem müll-sound rumgeärgert habe...hätte ich das früher gewusst, hätte ICH gleich mit stärkeren angefangen...

    ist aber MIR relativ wurschd, was IHR macht
     
  15. Metallicat

    Metallicat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    5.06.05
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #15
    kleine Zwischenfrage welche Stärke bezeichnet man als dick, ich spiel mit 0.88ern, gehört das zu den dünnen oder dickeren?
     
  16. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 19.05.05   #16
    Sorry, aber wenn du sowas nicht auf die Reihe kriegst, kannst du nicht von dir auf andere schließen. Ich jab damit bis jetzt überhaupt keine Probleme gehabt und selbst wenn ich mal zum Test ein anderes Plektrum in die Hand nehme, gewöhne ich mich ziemlich schnell dran. Was soll daran bitte schwer sein???

    Außerdem: Was ist wenn auf King_Slayers Hand dünne Plektren besser liegen? Schon mal daran gedacht?

    Ach ne, tatsächlich... Darauf wäre ich ja nie gekommen...
    Aber hängt ja auch nicht von dem ab, was man spielt... ne, das tut es nicht...
     
  17. Benn

    Benn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 19.05.05   #17
    Hallo!

    Versuch doch einfach ohne Plek Deine eigene Technik zu entwickeln.
    Ich würde mich an der Flamenco-Technik orientieren. Natürlich macht es einen Unterschied ob du Death Metal oder Blues spielst. Aber alles dazwischen müsste hinhauen.

    Gruß, Benn ..
     
  18. HossX

    HossX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Losheim, Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 20.05.05   #18
    ich würd sagen so bis .50 is es extrem weich, dann gehts langsam in mittel bis so .80 dann ehr schon mittelhart bis so 1.20 ab dann hart bis so 1.50 und dann extem hart ... kommt aber auch wieder ganz auf das material der pleks an wie weich die sind, also ich spiel dunlop jazz III die roten haben denk ich mal so ungefähr 1 mm oder etwas mehr sind aber recht hart da sie ziemlich klein sind
     
  19. Pelztier

    Pelztier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    196
    Ort:
    Deidesheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 20.05.05   #19
    also, es überhaupt nicht egal wie dick das plektrum ist:
    also für schnellere sachen (soli ect.) sind härtere plktren auf jeden fall besser, da die dünen zu langsam reagieren, da sie so stark nachgeben, da fehlt das attack, ich möchte einen sehen der mit einem 0.46 pick 200 bpm 16 gescheit speilt.also nehtm lieber gleich ein härteres(ihr steigt früher oder später eh um) man hat einfach mehr kontrolle

    mfg pelztier
     
  20. King_Slayer

    King_Slayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    5.08.09
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 20.05.05   #20
    Danke für die vielen Antworten.

    Ne kleine Zwischenfrage.
    Was haltet ihr von den Dingern die man auf die Finger aufsetzen kann.
    z.B. die Thumbpicks

    Werden die beim E-Gitarrenspielen auch verwendet?
    Gibts da vorteile.
     
Die Seite wird geladen...

mapping