Zu langsam!!! :-(

von Hoolton Zenabi, 04.11.07.

  1. Hoolton Zenabi

    Hoolton Zenabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #1
    Hallo,

    folgendes ist mein Problem: Meine Finger sind einfach zu langsam bei schnellen Soli, und auch den Speed den sie schaffen, schaffen sie nicht lange!
    Ich hatte nie professionellen Unterricht, aber es hat bis dato immer gereicht! Nur schein ich nun an meine Grenzen zu stoßen!
    Wie kann ich mir am besten angewöhnen die finger immer nah an den Seiten zu lassen? Denn die Finger die gerade keine Seite berühren müssen, pflegen sich immer möglichst weit von ihnen zu entfernen und ich kann einfach nix dagegen machen!

    Danke schonmal im vorraus!

    mfg HZ
     
  2. dixo

    dixo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.07
    Zuletzt hier:
    19.01.13
    Beiträge:
    361
    Ort:
    Neumarkt stmk austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    287
    Erstellt: 04.11.07   #2
  3. thetick13

    thetick13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    15.04.08
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #3
    hilft so ein ding wirklich?
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 04.11.07   #4
    Für Geschwindigkeit? Nein, nicht wirklich. Speed ist reine Koordination, Koordination wird durch wiederholte Bewegungsabläufe verbessert.
    Das soll heissen:
    Spiele immer sauber und langsam, und mit Metronom. Für Speedbuilding empfehle ich Tonleitern und Licks zu spielen, und sie mit Metrononm minimal zu steigern. Je besser du wirst, desto langsamer wird der Fortschritt, nicht verzweifeln, wenn es jetzt langsamer geht ;)
     
  5. Hoolton Zenabi

    Hoolton Zenabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.11.07   #5
    Aber der "Grip-Master" könnte vll. dabei helfen, dass die finger nicht so schnell schlapp machen! Denn schnell sein ist eine sache, aber schnell bleiben eine andere!
    Jedoch denke ich mal, stellt sich das ebenso wie die Schnelligkeit, durch regelmäßiges Üben ein!

    Danke für die Antworten, werd' wohl einfach wieder mehr Zeit mit meiner Liebsten verbringen müssen!^^

    mfg HZ
     
  6. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 04.11.07   #6
    warum hast du denn diesen thread aufgemacht wenn du das alles weißt?;)
     
  7. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 04.11.07   #7
    Manchmal hat es schon therapierende Wirkung, wenn man sich einfach ungezwungen über seine Probleme auslassen kann... ;)

    Ich halt im Übrigen von so Dingern wie dem Gripmaster nichts. Es empfiehlt viel mehr, die Muskeln zu trainieren und die Hornhaut zu stärken. Mit Gripmaster geht sowas leider nicht. es hilft vielleicht, die Finger damit einzeln zu koordinieren, sodass sich nicht beim Bewegen des kleinen Fingers der Ringfinger mitbewegt (das Problem haben übrigens viele), aber das wars dann auch schon. Denn ein Gefühl für den Hals und die Bünde bekommst du damit logischerweise nicht. Und abgesehen davon haben so ziemlich alle bekannten Gitarristen ihren Speed und ihre Links-Rechts-Koordination mit Sicherheit nicht so, aber mit ihren eigenen kleinen Tricks und reinem Üben erlernt.
     
  8. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.07   #8
    Bei welcher Geschwindigkeit hängste denn überhaupt? Wenn du Probleme hast, über die 16tel bei 100 - 140 bpm hinauszukommen, kann ich dir bloß das Minimieren der Fingerbewegungen und stetige Üben einfacher Fingerläufe ans Herz legen. Aber das wirst du bereits wissen.

    Apropos Gripmaster: Ich hab mit dem Ding einige Wochen trainiert, ohne dass ich irgendwas gemerkt hätte. Imho bloß Zeit- und Geldverschwendung.
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.11.07   #9
    ZUm Threadsteller: Komisch. Wir hatten schon mal einen User aus Kleve, der auch prinzipiell hinter jeden Satz ein nerviges Ausrufezeichen gemacht hat. Lernt ihr das dort an der Schule? :D

    Indem Du es laaangsam übst, Deine Fingerbewegungen zu kontrollieren. Also jeden Tag 1 bis 2 Stunden. Dass der kleine Finger etwas weiter abklappt, ist meist normal (Kleiner- und Ringfinger teilen sich leider eine gemeinsame Sehne) . Muss ihn halt schnell genug wieder zurückbekommen.
     
  10. Hoolton Zenabi

    Hoolton Zenabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.07
    Zuletzt hier:
    2.03.13
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #10
    @Hans_3:
    Auf der Schule hat man immer versucht es uns richtig beizubringen^^ Keine Ahnung woher das kommt"!"
    ... wär schön wenn ich die Zeit dazu hätte täglich 1 - 2 Stunden zu üben. Aber das sitzt beim besten Willen nicht drin. Trotzdem Danke.
    mfg HZ
     
  11. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 06.11.07   #11
    Hey Hoolton, ich komm aus Emmerich!

    Zum Gripmaster: Ich hatte son Ding mal in der Hand, ich hielt das für einen Witz...kann mir auch nich vorstellen das sowas irgendwie funktioniert.

    Es gibt hier einen guten Workshop zum Speedbuilding. Unter..."Workshops" (ach).
     
  12. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.11.07   #12
    Ich leg dir gleich mal die Sufu ans Herz. Da gibt es jede Menge Threads über solche Sachen. Einfach mal rum sufen.

    Mfg
     
  13. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 08.11.07   #13
    Stell dein Metronom ein paar Stufen langsamer und achte auf Sound, Tonlängen, Bindungen, Anschlag, melodische Bögen(1), etc. Spiel zur Abwechslung auch stakkato. Ganz langsam Tempo steigern, immer auf diese Feinheiten achten. Wenn du die nicht einhältst, bist du noch nicht bereit für das neue Tempo.

    Was du dabei übst, ist eigentlich fast egal, spiel Riffs auf einer Saite, Riffs, die über mehrere Saiten gehen, durchgehend Achtel, punktiert, was immer du findest und wozu du gerade Lust hast.

    Das ganze vielleicht 20 Minuten pro Tag und immer etwas langsamer anfangen als du aufgehört hast.

    Denke auch daran, daß mit zunehmendem Tempo immer wichtiger wird, möglichst kleine Bewegungen zu machen und absolut entspannt zu bleiben. Die Haltung beider Hände, Arme und Schultern, Finger vorbereiten und so weiter sind dabei sehr entscheidend.

    Wenn du so übst, wirst du nicht nur schneller, es wird auch noch besser klingen. Und mit "besser" meine ich nicht etwa "schöner", du hast einfach mehr Kontrolle über den Sound., nützlich für jede Stilrichtung.

    Gripmaster brauchst du überhaupt nicht, durch die regelmäßigen Übungen werden die Finger sowieso gestärkt.

    (1) Wenn du z.B. einen schnellen Lauf aufwärts spielst, gehören alle Töne zusammen, wie auf eine Schnur aufgefädelt. Wenn du aber in Etappen aufwärts gehst, z.B. cdefgefgahgahcd..., setzt du nach dem Abwärtssprung neu an, wären also in dem Beispiel drei Schnüre. Das ist gleichzeitig Denkweise und Spielweise und komischerweise hilft es, schneller zu spielen.
     
  14. HardRockFreak

    HardRockFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #14
    Also ich persönlich hab auch einiges an Geschwindigkeit dazu kriegen können durch eine Übung die ich immer wieder wiederhohlt habe. Anfangs hatte ich im Leben nicht gedacht dass man sowas schnell hinkriegt aber mittlerweile...
    Ich hab zudem so ziemlich das ganze Internet nach Übungen durchforstet und auch einiges gefunden.^^
    Einfach mal nach Speed-Übungen gucken im Internet.
    Und das mit dem Metronom ist Goldwert ! Hilft ungemein !
     
  15. HardRockFreak

    HardRockFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #15
    Mal eine Frage dazu : Ist das normal das ich aufwärts ( vom hohen zum tiefen E ) schneller spielen kann als umgekehrt ? Das verwirrt mich irgendwie xD
     
  16. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 08.11.07   #16
    Du meinst schon bei Skalen oder so? Ich glaube das ist für den einen normal für den anderen nicht. Wenn dir das anders rum leichter fällt ist es ja kein großes Problem. Nur solltest du auch mal umgekehrt üben das die Geschwindigkeit eben auch von tief nach hoch genauso gut läuft.

    Mfg
     
  17. Bustard

    Bustard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    110
    Erstellt: 08.11.07   #17
    Geht mir genauso wie maggisus: Anders rum fällt es mir auch leichter. Da hilft nur wie schon gesagt "in beide Richtungen üben" damit sich das automatisiert.
     
  18. HardRockFreak

    HardRockFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #18
    Jo, ich lern eigentlich immer beide richtungen. Nur das sich das dann so entwickelt hat wundert mich...
     
Die Seite wird geladen...

mapping