Zu leise eingespielt - was kann ich machen?

von FLoppy_07, 25.07.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FLoppy_07

    FLoppy_07 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #1
    HI Leute,
    Ich hab auch das Problem mit dem "zu leise eingespielt". Ich habe das halt mit meinem Bass direkt gemacht über mein Effekt gerät.
    Also: Der Song den ich eingespielt habe ist jetzt zu leise wenn ich ihn als MP3 abspeicher. Wie kann ich den nun im Cubase lauter machen? Weil im EQ hab ich schon alles hochgestellt.(den Master-Regler halt)
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 25.07.07   #2
    Hää ? Was hat denn der Equalizer damit zutun ? Dort hebt man doch nur Frequenzbänder an oder senkt sie ab. In wiefern ist dir das zu leise ? Hast du dein Projekt mit einer professionellen Aufnahme verglichen ? Bei professionellen Aufnahmen wird komprimiert bis nichts mehr geht. Somit werden die Pegelspitzen abgesenkt und man kann den Song lauter machen.

    ...und jetzt hab ich schon das Zauberwort verraten: Kompression !

    Ps. Du hast sicherlich auch Cubase SX3, richtig ?

    Bye :great:
     
  3. Tastendilettant

    Tastendilettant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.031
    Erstellt: 25.07.07   #3
    Ich verwende Cubase nicht, daher mal eine Frage: hat diese Software keinen regelbaren Input-Gain?

    Ach was, einfach alle Bänder hochdrehen, dann kannste mit einem EQ auch "laut machen". ;)
     
  4. Behave

    Behave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.09.10
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #4
    wenn du schon cubase SX kaufst..
    dann sollte dir auch klar sein,dass du ordentliches equipment brauchst um es auszunutzen..
    cubase is ja nur nen hilfsmittel,keine eierlegende wollmilchsau..
    nen ordentliches interface/mixer/amps sind pflicht..
    das müssen keine 3000€ geräte sein..
    50-300€ für ne ordentliche soundkarte/interface/mixer sind schon ausreichend..
    denn normalerweise.. kann man mit nem ordentlichen mikro amp das signal bis zum trommelfell platzer verstärken..
    das mikro ist nicht unbedingt das problem,wobei schlechte mikros bei höheren pegeln kratzen,piepen,brummen etc..

    und @ jens.. warum muss man die drums per midi keyboard einspielen..
    der größte vorteil von cubase/logic etc sind doch vstis..
    und um nur nen paar zu nennen : GA,AddiDrums,EZdrums,Battery ..etc
    geben dir doch wahlweise die möglichkeit direkt oder per D&D midi beats einzufügen..
    klar sind das nur standard beats,aber durch tempo regelung und nen paar veränderungen in den spuren kann man die an fast alles angleichen ..
     
  5. ---Martin---

    ---Martin--- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    10.10.12
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.07.07   #5
    Ich hätte dir lieber empfohlen, die für den preis ein ordentliches audiointerface zu kaufen, da hast du meistens sogar cubase le, wave lab light und andere programme kostenlos und vor allem legal :twisted: dabei. gibts auch bei ebay... :eek:
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 26.07.07   #6
    Das ist mir auch klar, aber es gibt bessere Alternativen, als einen Equalizer dafür zu nutzen. Wenn vom virtuellen Mischpult keine Pegelerhöhung mehr möglich ist, kann man immer noch Normalisieren. Zumal bei 0 db eh Endstation ist und nur noch der Kompressor für Lautheit sorgen kann. Ein EQ trägt nicht um sonst auch den Namen - Klangregelung !

    Bye :great:
     
  7. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.07.07   #7
    ...oder auch "Entzerrer"...und keinesfalls Verzerrer :o
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 26.07.07   #8
    Das Zauberwort "Normalisieren" ist gefallen, Support für illegal genutzte Software gibt es hier ohnehin nicht, daher THREAD CLOSED

    P.S. Die Idee mit dem Equalizer ist einfach haarsträubend, wenn ihr schon was schreibt dann bitte was wovon ihr Ahnung habt.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping