Zu viele kabel!!! =(

von >Petrucci<, 23.04.06.

  1. >Petrucci<

    >Petrucci< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    28.06.10
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Langenhagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #1
    Hey leute .... ich habe an meinem Effektboard total viele Kabel zum amp ....was gibt es für möglichkeiten die signale der effeckte zu splitten und dann am amp wieder frei zu haben?
    ist nämlich total nervig mit den ganzen kabeln und geht aufs geld ;)
     
  2. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 23.04.06   #2
    Ich raff' die Frage nicht.:confused:
    Wie kann man mehr als 3 Kabel zum Amp haben?
     
  3. >Petrucci<

    >Petrucci< Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    28.06.10
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Langenhagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #3
    also ..ich habe nen boss an/aus schalter für den reverb ...und nen delay was ich in den effecktschleifweg stecken möchte ...sind schon 3 kabel ....und dann die ganz normalen kabel von gitarre zu den effekten und zum amp .....gibt es da nicht sowas wie nen multicorekabel für?
     
  4. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 23.04.06   #4
    Also ich raff' die Frage auch nicht.

    Ich habe insgesamt 4 Kabel die vom Board zum Amp führen:
    1.) Input
    2.) FX Send
    3.) FX Return
    4.) Amp Switch
    Viel mehr kann es eigentlich gar nicht sein AUßER du hast einen Amp mit zwei, oder mehr, seperaten Loops.

    Wenn dich der Kabelsalat stört würde ich dir einen 19" Looper empfehlen (Bsp: Voodoo Lab Ground Controle GCX Audio Switcher).
    In die einzelnen Loops von diesem Gerät schließt du deine verschiedenen Effekte an und kannst sie dann, via Midi, abrufen bzw. sie in den Signalkreis einfügen.

    Tolle Sache ABER du hast immer noch zwei Kabel:
    1.) Input
    2.) Midi Kabel zum Midiboard


    Wie sieht dein Equipment denn aus ? Gibt es da irgendwelche Besonderheiten ?
    Wenn die Liste aus dem Profil stimmt müsste dein Setup ja so ausehen:

    Gitarre --> BOSS TU-2 --> Dunlop Cry Baby --> Big Muff --> Marshall DSL401
    Also im Endeffekt ein Gitarrenkabel (3m/6m/9m), zwei Patchkabel und ein Kabel zum Amp (3m/6m/9m).

    FX Send --> Digitech Delay --> FX Return
    Hier zwei Kabel (3m/6m/9m) zum "Board".

    Amp Channel/Reverb Switcher
    Ein Kabel zum Board.

    Das sind insgesamt, wie bei mir, vier Kabel zum Amp. Zwei davon kannst du durch einen Looper eliminieren. Dann brauchst du dafür nur noch kurze Patchkabel.


    Edit:
    Du warst ein paar Sekunden schneller.
    Multicore gibt es, halte ich in diesem Fall aber für Blödsinn. Empfiehlt sich, erfahrungsgemäß, auch nicht.

    Wie gesagt: Wenn dann Looper.
     
  5. kettecobain

    kettecobain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Gotha
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    1.416
    Erstellt: 23.04.06   #5
    tape doch alle kabel alle 20 cm mit isolierband zusammen und leg sie wenn sie lang genug sind am bühnenrand lang !! somit hast du nur ein kabel über das du stolperst
     
  6. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 23.04.06   #6
    Das habe ich auch mal gemacht und empfehlen würde ich es nicht !
     
  7. derYosh

    derYosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.089
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    843
    Erstellt: 23.04.06   #7
    und wieso??
    welche Nachteile hat das deiner Meinung nach?
    -yosh
     
  8. Stevie

    Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.06   #8
    das geht auch mit dünnen kabelbindern! ;)
     
  9. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 23.04.06   #9
    Ich habe damals drei 9m Kabel zusammengeklebt. Nachteil:

    1.) Es macht nur Sinn, wenn du es komplett - ähnlich einem Multicore - zusammenklebst. Die Kabel sind danach aber total "verschmoddert".

    2.) Zusammen"gerollt" ist das - mehr oder weniger - eine große Masse. Blöd zum Transportieren und wenn ein Kabel nen Wackler bekommt hast du Probleme mit dem Ersetzen.

    3.) Die Arbeit bleibt die Gleiche. Du musst immer noch drei bis vier Kabel anschließen.

    Ich finde, dass es deutlich mehr Sinn macht störende Kabel auf dem Boden mit Gaffa zu befestigen. Wenn du Gaffa fest auf einem Kabel hast und das Temperaturschwankungen ausgesetzt ist hast du auf Dauer Kleberrückstände und glaube mir: Irgendwann reißt das Gaffa von dem selbstgebauten Multicore ... bei mir war das nach 1-2 Monaten der Fall.
     
  10. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 23.04.06   #10
    alternative zum klebeband wäre ja schrumpfschlauch. oder gleich ein ->pedalsnake ;)
     
  11. MannmitGitarre

    MannmitGitarre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Tief im Süden: Oberschwaben - dort wo das legendär
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    101
    Erstellt: 23.04.06   #11
    Hi,
    da bin ich auch gerade dran. Pedalsnake gibt's aber in D wohl nicht, außerdem ist das schweineteuer. Alternativ wäre wohl das hier https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sk3196_snake.htm, wobei das nicht wirklich vertrauenerweckend aussieht. Dann doch gleich einen Schrumpfschlauch, da passt dann vielleicht auch noch ein DC-Kabel rein.
    Gruß MmG
     
  12. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 23.04.06   #12
    Wo bekommt man einen Schrumpfschlauch her?
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.04.06   #13
    Elektrohandel

    Aber ich bezweifle dass du einen findest der Lang genug ist und einen der bei einer Temperatur schrumpft die den Kabeln innen nicht weh tut.
     
  14. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 23.04.06   #14
    Also, was ist dein Lösungsvorschlag?
     
  15. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.04.06   #15
    MIDI !

    Ich habe keinen "besseren" Lösungsansatz.
    Ansonsten; hinnehmen! So läufts nun schon seit ewigen Zeiten.
     
  16. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 23.04.06   #16
    Naja Midi ist keine wirkliche alternative.
    Vielen mögen einfach gerne in Top mit 3-4 Pedalen.
    Da lohnt kein Patchmate... damit wirds ja fast noch aufwendiger.
    Nur wenn das Delay halt in den Loop soll, dann ist es echt immer nervig.

    Ich mach mir auch immer mal wieder Gedanken zu schicken Lösungen.
    Aber mit einem Effektboard mit Loops, hat man immerhin schonmal etwas Mühe gesparrt.
     
  17. Stevie

    Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  18. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 25.04.06   #18
    Germany



    Axis

    S. Schmidt + V. Hasenmaier

    Maurerstr.9

    Herbrechtingen

    Germany D-89542 H

    Phone +49 (0) 7324-969990

    Fax +49 (0) 7324 982090

    hasenmaier@axis-online.de
     
  19. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 25.04.06   #19
    Warum nicht sich selbst helfen? (Basteleifer und ein bisschen Geschick vorrausgesetzt :rolleyes: )

    - x meter Multicore, 8 adernpaare reichen dicke
    - passende Klinkenstecker
    - Schrumpfschlauch
    - optional: Multipinstecker + Buchse (teuer!!)

    Belegung im multicore:
    1 adernpaar für board/amp
    2 adernpaare für fxsend/board/return
    x adernpaare für den swicher (bei 2 kanal 1 adernpaar + schirm)
    dann noch ein adernpaar für 9V DC
    Die einzelnen Adernpaare am Ende des Multicores mit Schrumpfschlauch überziehen, sowie ein kurzes (5cm) Stück dicken Schrumpfschlauch als Abschluss an beiden Multicore-Enden.

    wer mag kann auf die FXboardseite des Kabels einen Multipinstecker setzen, dann braucht man nicht immer noch 4 Kabelenden ins Board einstecken.

    Dann braucht man beim Aufbau vom Equipment nur noch Instrument ins board zu stecken, Multistecker ins board, die losen (und hoffentlich beschrifteten ;) ) Stecker der zweiten Seite des gebastelten Multicores in den Amp stöpseln, evtl Netzteil einstecken, und fertig. Dann hat man auf der Bühne vom Amp zu seinem "Platz" ein einziges Kabel, sogar das leidige Verlängerungskabel für das/die Effektnetzteile hat man sich gespart. :twisted:

    Will man auf den Multipinstecker aus Kostengründen verzichten und trotzdem nicht immer beide Seiten des Kabels aufs neue einstecken, kann man das Kabel, wenn es nicht zu lang ist, auch aufgerollt im FXcase verstauen.
     
  20. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 27.04.06   #20
    bei mir sinds sogar 5 kabel zwischen amp und board.
    1x input
    1x fx send
    1x fx return
    1x midi
    1x amp switch

    dazu natürlich die verkabelung am amp hinten (loop).
    ohne beschriftete kabel würde ich gar nix mehr blicken. aber ich kann ganz gut damit leben und bau das inzwischen auch recht flott auf und ab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping