zu welche Kategorie ?

von Norbert80, 23.02.05.

  1. Norbert80

    Norbert80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #1
    Hi,Musikexperten
    Ich hab da ein Problem mit meinen Musikalischen Talent.Wen ich z.B. spiele ein Song(mit dem Keyboard),da spiele ich eine Note entweder zu lang oder zu kurz,ich versuche diese Manko seit drei Monaten zu beheben,aber,leider gelinkt mir das nicht :mad:
    Fragen:
    1. zu welche Menschen Kategorie gehöre(zähle) ich ?
    2. bin ich musikalisch ja? oder nein ?
    3. wie kann ich den Mangel beheben ?

    MfG
    Norber80
     
  2. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 23.02.05   #2
    1. keine ahnung
    2. bestimmt :great:
    3. Üben... lol, mach einfach mal ne längere Spielpause, bei mir klappt das danach immer wunderbar :evil:
     
  3. Rooby

    Rooby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Zuletzt hier:
    6.07.05
    Beiträge:
    17
    Ort:
    54516 Wittlich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.02.05   #3
    1.weiß nicht
    2.weiß nicht
    3.beim spielen mitzählen!
     
  4. Norbert80

    Norbert80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.05   #4
    Hi,All
    Danke
    ich will nur ergänzen zu Punkt 1
    bin ich musikalisch oder unmusikalisch ?
    MfG
    Norbert80
     
  5. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 25.02.05   #5
    Du erkennst ja schon mal, dass Du Taktschwierigkeiten hast. Also kannst Du me nicht unmusikalisch sein.
    Viele machen den Fehler und wollen zu schnell irgendwelche Sachen einstudieren. Das ist meist der falsche Weg.

    Nimm Dir ein Metronom (vieleicht hast Du ja eins im Keyboard) und fang die Passage, die Du spielen willst, langsam an zu üben. Wirklich richtig langsam. Ton für Ton. Erst wenn Du dann dabei keine Fehler mehr machst, steigerst Du das Tempo ein wenig. Bis Du irgendwann beim richtigen Tempo angelangt bist. Wenn Du dann noch möchtest kannst Du das tempo noch weiter erhöhen, um Sicherheit zu bekommen. Aber immer wieder das Originaltempo üben. Außerdem wichtig. Übe nicht 10 Stunden einmal die Woche, sondern lieber 20 Minuten je Tag, die sollten eigentlich immer drin sein. Dann wird das schon.
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 25.02.05   #6
    Ich finde, daß viel Musik hören und darüber nachdenken und sie wirken lassen die halbe Miete ist!!!
    Höre Musik und denke mit...denk dir Solos drüber...stell dir vor, daß du voll drauf abgehst...sowas hilft bei taktgefühl etc...
    50% spielen sich ausschleißlich im Kopf ab!!!

    Mehr würde bei mir auch nicht gehen...sonst würde ich meinen Namen vergessen und müsste nach dem Weg nach Hause fragen :o
     
  7. Norbert80

    Norbert80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    5.09.13
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.05   #7
    Hi,
    Ich danke für eure Tips,werde die befolgen

    MfG
    Norbert80

    PS.
    Ich übe jeden Tag 1/2 bis 3/4 Stunde und das seit drei Monaten und klapt irgendwie nicht
     
  8. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 01.03.05   #8
    Gut Ding braucht Weile. Oder wie sagt man so schön. Ich glaube kaum, dass einer hier aus dem Forum sein Instrument innerhalb von drei Monaten erlernt hat. Es braucht halt seine Zeit. Dein Gehirn verbringt beim Musizieren eine enorme Leistung. Darauf muss es sich erst einmal einstellen.
    Das wird schon, nur nicht aufgeben. Was auch viel hilft, ist nachspielen. Also nimm Dir einen einfachen Song und spiele ihn so gut es geht nach. Du wirst sehen, Du wirst von Tag zu Tag besser und es wird Dir immer mehr Spaß machen
     
Die Seite wird geladen...