zusammen gut? : Microcube + Ibanez Rg321

von lynn, 01.03.07.

  1. lynn

    lynn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 01.03.07   #1
    Hallo Leute,
    spiele seit einiger Zeit A-Gitarre und hatte vor in der nächsten Zeit auf E umzusatteln. Hatte mir folgende Combo gedacht

    Ibanez RG 321 & Roland Mircocube :: ~> (budget ~ 450 euronen)

    Habe schon viel gutes über den Mircocube gelesen, aber frage mich ob der ausreichend ist und ob ich das Leistungsvermögen von der RG völlig ausschöpfe. Ebenfalls würde mich interessieren ob ihr diese Combo ebenfalls empfehlen würdet. Die Musikrichtung ,die ich hauptsächlich spielen wollte wäre so in Richtung Metalcore (Killswitch Engage &&).


    Danke im vorraus!!

    # Ben
     
  2. Kosai

    Kosai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    18.02.14
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    194
    Erstellt: 01.03.07   #2
    leistungsvermögen der RG ausschöpfen? SOO der knaller is die nun auch nicht :D
    (um deine frage zu beantworten... ja!..)
    is durchaus ne empfehlbare zusammenstellung und metalcore geht damit auch.
     
  3. HenneB

    HenneB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.12
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.03.07   #3
    Wie sieht es mit einer ESP KH 2 und dem Microcube aus?:rolleyes:
    Ich meins ernst!


    mfg
     
  4. lynn

    lynn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 01.03.07   #4
    ok danke :)

    naja ich weiss ja nicht, denke man kann für das Geld schon eine recht gute Qualität erwarten =P ... mir wirds reichen , bzw reichen müssen :D

    mfg
     
  5. Jansen73

    Jansen73 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 01.03.07   #5
    Hey, die Kombination ist sauber, vor allem für den Preis. Gute Wahl! :great:
     
  6. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.03.07   #6
    Meiner Meinung nach eines der besten Kombinationen für Einsteiger. Hör dir mal das Rectifier-Sample auf der Roland Page an. Das sollte für Metalcore reichen...
    Gruß,
    Dainsleif

    Edit: Ich vergaß, zuhause spiel ich selber ne RG470 in nen Microcube...:great:
     
  7. Morbo

    Morbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    876
    Erstellt: 01.03.07   #7
    Ich hab zur Zeit genau die gleiche Kombination. Da bekommt man schon echt gute Sounds raus, mit R-Fier-Mode bekommt man auch nen echt starken Metalsound.

    Ich würd sagen: Passt!
     
  8. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 01.03.07   #8
    was man ergänzend dazu sagen kann: der microcube verträgt sich trotz der kleinen speaker dimension erstaunlich gut mit tiefen tunings. tiefer als standard c hab ich damit zwar noch nich probiert (auch weil ich keinen besitze :D) aber das was ich da so im laden gehört hab, hat mich überzeugt (allerdings wenn ich nich jetz mittm line 6 guitar port daheim spielen würd, hät ich mir nen cube 20 x als daheim übungsamp geholt, eq muss nunma sein :D)
     
  9. booooobby05

    booooobby05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.03.07   #9
    Meiner Meinung nach Bestes Preis/Leistungs Verhältnis ,von dem was du dir da ausgesucht hast.

    MFG booooobby05
     
  10. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 01.03.07   #10
    also bevor man sich auf eine richtung spezialisiert sollte man erstma die grundlagen beherrschen :)
    wenn ich immer hör das beginner metalcore spieln wolln, muss ich schmunzeln. :)
    erstma ne saubere grundtechnik, dann kann man weiterreden. :)

    auf jeden fall reicht der micro cube und die ibanez. :)
     
  11. lynn

    lynn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 01.03.07   #11
    @Erinnerung : klar, sag ich mir ja auch selber. :) aber mit der Gitarre hätt ich dann immerhin schonmal das benötigte Equipt um später auch metalcore zu spielen. außerdem fällt es mir dann auch leichter auf der GItarre zu spielen , wenn ich die Gitarre schon bespielt hab.

    Und nochmals danke an alle, werd dann wohl dabei bleiben was ich mir ausgesucht habe ;-)
     
  12. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 01.03.07   #12
    Du hast recht. Aber die angesprochene Kombination ist ne gute Grundlage und man kann eigentlich fast alles damit gut klingen lassen. Desweiteren sollte man neben Üben auch mal rotzen was man gern will, denn "it keeps you playing":great:.
    Gruß,
    Dainsleif
     
  13. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 01.03.07   #13
    Ich denke schon, dass die Kombi recht brauchbar ist, aber ich würde mir auf jeden Fall auch mal den DA-5 und die AD-Reihe von Vox ansehen. Meiner Meinung nach sind die eine ganze Ecke besser als die Cubes.
    Ich stand vor kurzem selber vor dem Prob. mir einen neuen Amp zu kaufen und habe auch die Cubes getestet. Ich habe mich für den Vox AD-30 entschieden, aber der Vox DA-5 ist für zu hause auch mehr als ausreichend und klingt mMn um einiges authentischer als der Microcube. Sofern es dein Geldbeutel zulässt würde ich dir auf alle Fälle zum Vox raten.

    Guckst du hier:
    VOX DA-5 Valvetronix Batteriecombo Black - Combos Verstärker E-GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt

    VOX AD-15 VT Valvetronix Gitarrencombo - Combos Verstärker E-GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt

    VOX AD-30 VT Valvetronix Gitarrencombo - Combos Verstärker E-GITARREN Musik-Schmidt Frankfurt


    Du solltest auf jeden Fall nicht blind kaufen, sondern in einen Laden gehen und antesten.
     
  14. booooobby05

    booooobby05 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    krefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 01.03.07   #14
    @Shooter

    Du hast recht die AD-Serie von Vox ist echt gut gelungen aber er hat nunmal ein budget von 450€ maximal 500€ . Die Gitarre + AD-30 wären schon ca. 750€

    aber lynn? Würdest du ..zumindenst den amp.. auch gebraucht kaufen? dann hättest du eig. relativ viele möglichkeiten mit ungefähr 150 € (Peavey Bandit, H+K E Blue, oder n kleinen Vollröhrencombo, Vox AD usw. )
     
  15. lynn

    lynn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    374
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.821
    Erstellt: 01.03.07   #15
    dann werd ich auch mal nach nem vox ausschau halten.
    und gebraucht ist kein porblem....für mich zumindest

    und antesten werd ich eh :D
     
  16. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 01.03.07   #16
     
  17. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 02.03.07   #17
    Dafür ist er wohl auch nicht gedacht...:rolleyes:
     
  18. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 02.03.07   #18
    750€, 600€, wo lebt ihr denn? :confused: :screwy:

    Ich habe ihm in erster Linie den DA-5 empfohlen und der kostet 149,- €. Dazu die Git für 319,- € sind 468,- €. Das ist nur ganz knapp über seinem budget.
    Mit dem AD-15, der schon in einer anderen Liga spielt, bleibt er immer noch unter 500€. Erst mit dem AD-30 geht es Richtung 600€.

    Ich habe aber, wie gesagt, den DA-5 als direkte Alternative zum Microcube empfohlen. Die Anderen beiden waren eher als Denkanstoss gedacht, ob es nicht vielleicht doch besser wäre das budget noch etwas aufzustocken, denn der 30er bietet doch noch einige Vorteile gegenüber den Anderen (größerer Speaker = mehr Druck, Powerlevel-Regler = Endstufenzerre bei Zimmerlautstärke, mehr Reserven....). :rolleyes:

    Man liest hier in letzter Zeit doch recht häufig, dass DA-5 und AD-15 user ihre Amps verkaufen wollen um sich einen AD-30 zu holen. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass der DA-5 schlecht ist. Der ist immer noch um einiges besser als der Microcube. :great:
     
  19. Chirp

    Chirp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    174
    Erstellt: 02.03.07   #19
    Hallo,

    habe nach langer Suche den AD15VT gekauft. Guter, voller Klang und einige sehr gute Effekte. Tremolo mal außen vor. Habe ihn aber dann dochh gegen den AD30 getauscht.
    Der Leistungsregler ist ein MUß!! Damit klingt das Teil selbst bei Mäuselautstärke noch perfekt. Das war mit dem 15 er nicht mehr möglich. Bevor man sich dann ewig ärgert.
    Außerdem hat er einen 10 Zoll Speaker. Wenn mehr Geld für einen Vox---dann den 30er.


    lg
     
  20. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 02.03.07   #20
    Frag mich wo du lebst :screwy: ...ausserdem sag es Boooby05 ...er meinte 750€ ..und die RG 321 und Vox ad 30 vt sind genau bei MS 596 € !
     
Die Seite wird geladen...

mapping