Zusammenspiel von Reaper GuitarRig und Kopfhörerverstärker / Hi-Z oder LineIN

von lefthandDude, 27.03.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. lefthandDude

    lefthandDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 27.03.17   #1
    Hallo,

    ich möchte mit Reaper und GuitarRig 5 über mein Notebook Gitarre Spielen.

    Dazu brauche ich ein USB Audio Interface. Live Abhören möchte ich den Sound dann über meine Hochohmigen Kopfhörer. Daher denke ich das ich wohl meinen bereits vorhandenen Kopfhörerverstärker nutzen muss. Funktioniert das überhaupt oder lässt sich der Sound nur über den Ausgang des Interfaces wiedergeben und kann es gegebenenfalls zu Latenzproblemen kommen?

    Ich meine mal gelesen zu haben mann solle darauf achten, dass das Interface über einen Hi-Z Eingang verfügt reicht ein normaler 6.3mm LineIn nicht aus?
     
  2. smello

    smello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    20.08.18
    Beiträge:
    1.959
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    599
    Kekse:
    3.318
    Erstellt: 27.03.17   #2
    Die meisten Interfaces können auf Hi-Z umgeschaltet werden.

    Alle Ausgänge sollten (!) über das Interface laufen, was auch Standard ist. Dann gibt es normalerweise auch keine Latenzprobleme.

    So ein Interface hat ja normalerweise Line Ausgänge und auch einen Kopfhörer Ausgang, also sollte es da kein Problem geben.
     
  3. MightyZarg

    MightyZarg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    548
    Kekse:
    6.557
    Erstellt: 27.03.17   #3
    Also ich hab meine Kopfhörer am Output vom Interface und der Sound von Reaper kommt auch dort an, das ist sicherlich die einfachste Lösung.
     
  4. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 27.03.17   #4
    Die Gitarre produziert keinen Line-Level-Input, deshalb ist ein Hi-Z besser geeignet, weil der Eingangspegel dann schon passt.
    Die USB-Soundinterfaces sind i.A. um Längen besser als die eingebauten Soundchips, deshalb sollte man möglichst alles darüber laufen lassen - auch die Latenz ist geringer...
     
  5. lefthandDude

    lefthandDude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
  6. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 27.03.17   #6
  7. lefthandDude

    lefthandDude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.03.17   #7
    Möglicherweise eine Option,
    Ich würde halt gerne meinen Kopfhörerverstärker durch Audiointerface ersetzen.
    Ich könnte den Kopfhörerverstärker dann verkaufen (Restwert ca. 60€)und hätte mehr Geld für das Audio Interface übrig.
    Außerdem möchte ich nicht unbedingt noch ein Gerät hier rum stehen haben

    Von der Lautstärke ist er aber bei Leisen Aufnahmen am Ende. Nun bezweifle ich das U-PHORIA UMC202HD lauter ist. Hier mal die technischen Daten meines Kopfhörerverstärkers.

    Specifications of the ZERO 24 BIT/192KHz DAC/Headphone Amp/Pre-Amp:
    Signal to noise ratio: 120dB
    Total harmonic distortion: 0.0005%
    Dynamic range: 117dB
    Frequency response: 20Hz - 30 kHz
    Analog output level: 2V


    Leider kann ich damit nichts anfangen. Wenn ich ein Audiointerface finde was meinen Kopfhörerverstärker ersetzen kann bin ich bereit bis 110€ auszugeben.

    Zum U-PHORIA UMC202HD habe ich nur diese Angaben gefunden:

    U-PHORIA UMC202HD
    max output leveL :+3dbu
    aus dieser pdf http://www.fullcompass.com/common/files/24700-BehringerUMC404HDDatasheet.pdf

    scheint mir nicht sehr aussagekräftig zu sein
     
  8. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    714
    Erstellt: 28.03.17   #8
    Es sollte wohl im Internet eine Umrechnung zwischen dbu und Volt geben.
    Ansonsten kannst du dir für den Rest des Geldes evtl. einen besser geeigneten Kopfhörer besorgen?
     
  9. lefthandDude

    lefthandDude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    6.07.17
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.03.17   #9
    Oh danke tatsächlich scheinbar 3Volt. Damit hat sich das Thema erledigt ich werde den U-PHORIA UMC202HD dann bestellen wenn er wieder Lieferbar ist
     
Die Seite wird geladen...

mapping