Zuviel Geld: Beamer als Scanner aber welche Software

von Armin, 14.05.05.

  1. Armin

    Armin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 14.05.05   #1
    hi leute,

    ich bin zt für die Technik bei uns ander Schule zuständig. Die letzte Anschaffung war ein recht brauchbarer Beamer, weil es einfacher war, den Rektor vom Sinn eines Beamers, als vom Sinn eines Scanners zu überzeugen.

    Jetzt ist mir aber die Idee gekommen: man könnte den doch als Scanner missbrauchen. Also schnell mal ausprobiert: bei ner nebligen Theaterprobe den Bildschirmschoner angeschmissen. Hat sschön ausgesehen.

    Jetzt ist aber das Problem die Verwirklichung. Ich würde gerne vermeiden, mir eine Software selbst zu schreiben, also:
    Gibt es irgendeine Aniimationssoftware (sowas wie Flash) mit Vorführfunktion? Will halt verschiedene Muster über den Bildschirm bewegen usw. Vielleicht kennt jemand ja Highlight, die Animationssoftware (www.raytracing.de) ? Sowas in der Richtung bräuchte ich nur für 2D!

    Gibts sowas? Woher kriegt man sowas? In welchem Forum bekomme ich evtl. brauchbare Antworten?

    danke
    Armin
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 14.05.05   #2
    Moin

    wenn Du den Beamer in einen Movinghead einbinden willst, es gibt sog. "Yokes"

    Dort kann man über DMX 512 die Funktionen steuern sowie Pan & Tilt Bewegungen ausführen lassen (X / Y Rotation)

    Ich hoffe, so Etwas meinst Du :rolleyes:

    [​IMG]

    www.amptown.de

    Das ist soooooo teuer, da wird sich Dein Direktor freuen
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 14.05.05   #3
    www.robe.cz

    Es wird in absehbarer Zeit ein Movinglight geben namens DT mit 3500 oder 5500 Ansi Lumen

    47 DMX Channels pro Gerät, Einbindung von Mpegs, Bmp´s. Jpegs möglich

    Preis ab ca. 9000 €
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 14.05.05   #4
  5. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 14.05.05   #5
    naja, ich kann euer budget nicht einschätzen weil ich an meiner alten Schule in der Hinsicht wohl ein bischen verwöhnt war, aber Powerpoint scheint mir die beste Lösung zu sein.

    LG Joe-gando
     
  6. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.05.05   #6
    danke für eure antworten, aaaber:
    ich brauch keine yokes oder sonstige gimmicks. Ich will den beamer an den rechner anschließen und einfach shows laufen lassen. Fertig. Keine Hardware. Preisklassen: alle, damit ich vergleichen kann ;)

    Powerpoint ist ne gute idee, bin ich noch nicht draufgekommen. Was sind die alternativen?
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 15.05.05   #7
    jegliche art von videos:

    moviemaker/Flash/etc...

    du brauchst doch nur n video dass dir der beamer über fullscreen abspielt, das wars :o
     
  8. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 15.05.05   #8
    das einfach zu bedienen ist, viele gutaussehende funktionen mitbringt und zumindest den Eindruck von Scanner hinterlässt.
    Außerdem soll es flexibel programmierbar sein, z.b. sequenzen auf tastendruck wechseln usw usf ^^
     
  9. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 23.05.05   #9
    @ Armin
    Hast du inzwischen was erreicht?
    Mich würde das auch interessieren!
    DANKE
    Oli
     
  10. Armin

    Armin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.16
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.05.05   #10
    ich bin gerade am programmieren, warscheinlich scheiterts an der Zeit...
    ist nämlich ziemlich schwierig, das Flimmerfrei hinzubekommen - ich denke, ich mache es mit DirectX8 .... nicht gerade einfach, aber wird gehen......


    flash ruckelt wie sau, da braucht man MHz ohne ende. und mit Powerpoint müsste man die Avis einbinden, das finde ich irgendwie uncool :D
     
  11. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 29.05.05   #11
    tipp:

    Ich hab nen kleines Programm des heißt "Animake", damit kannst du kleine Bildchen spielendleicht animieren....:)
    kannst du auch leicht im netz laden...
    Ist aber eigendlich nur sehr sinnvoll zum animieren von Bannern...
    aber wie man so schön sagt, Versuch macht kluch xD
    naja ber sequenzen auf Tastendruck wechseln kann es net:rolleyes:

    MfG
     
  12. Martin Schurmann

    Martin Schurmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Chemnitz/Limbach-Oberfrohna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 20.06.05   #12
    Hallo!

    Man könnte Winamp kostenlos runterladen (www.winamp.com) als normaler MP3-Player. Dann einfach ein kleines Musikstück mit endlosschleife durchspielen lassen. Dann noch Doppelklick auf den Eualizer und es öffnet sich ein Fenster mit phansastischen bewegten Bildern. Nochmal doppelklick auf das Fesnter und das ist in Vollbild.
    Wenn man noch ein paar kostenlose Plug-Ins runterlädt, hat man einige hundert versch. , richtig gut aussehende Animationen. Bei gewissen Plug-Ins kann man auch unter Einstellungen einstellen, das per tastendruck die Animation wechselt, anhält, ect.
    Es reicht ein 200MHz-Prozessor


    grüße, Martin
     
  13. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 20.06.05   #13
    *g*

    ich glaube r wollte gezielte bilder (film, schrift etc.) und keine Tonvisualisierung ;)
     
  14. Martin Schurmann

    Martin Schurmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    2.08.08
    Beiträge:
    52
    Ort:
    Chemnitz/Limbach-Oberfrohna
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 20.06.05   #14
    nun ja. Armin schrieb wörtlich : "Will halt verschiedene Muster über den Bildschirm bewegen usw."
    Muster ist für mich kein Text/Video :rolleyes:

    aber egal. war nur ein Vorschlag.

    lg, Martin
     
  15. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 21.06.05   #15
    gelöscht weil o.t.

    uwe
     
  16. Newbie-BaWü

    Newbie-BaWü Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    11.02.07
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.07   #16
    Ja Grüss Euch,
    also was das wechseln von sequenzen auf Knopfdruck betrifft.
    Mal ne kleine Anregung. Wenn ihr beispielsweise nen Laptop habt, dann schau doch mal ob die Grafikkarte "Multi-Monitoring" unterstützt.
    Folgende Idee. Bei Multi-Monitoring wird Dein Bildschirm in zwei hälften geteilt. Jetz kannst Du es so machen, dass Du auf dem einen Deine normale Windows Oberfläche siehst und hantiern kannst. Jetz musst Du Dir vorstellen der andere Monitor steht rechts neben Deinem und Du kannst einfach mit der Maus rüber gehn.
    Jetz machst auf dem rechten (in Deinem Fall dann der Beamer) Ein Vollbild zb von Winam oder so, Dann läuft das. Auf dem andren Bildschirm hast immernoch die normale Windows Oberfläche und kannst jetz die Animationen von Winamp direkt auswählen. Und schwupps wird se auf dem zweiten Monitor wieder gegeben, ohne dass jemand Deine Wondows Oberfläche sieht. Denn das Publikum sieht quasie nur den "halben" Bildsachirm. Die rechte Hälfte eben.

    Vielleicht hilft Dir ja eine solche Lösung weiter. Zumal Du dann alles mögliche paralell machen kannst während Dein Beamer was andres wieder gibt.

    Greatz Heiko
     
Die Seite wird geladen...

mapping