Zwei Bexcken übereinander (eines verkehrtrum)?

von MoZie, 15.06.05.

  1. MoZie

    MoZie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Glienicke
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.05   #1
    Hi!
    Ich schon ein paar mal Schlagzeuger gesehen, die sich auf ihre Crash und Ride Becken nochmal kleine Becken verkehrtherum darübergebautr haben. (auf dem selben Sativ.)
    Meine Fragen sind jetzt:
    -Sind das irgendwelche speziellen Becken?
    -haben die Soundauswirkungen auf das Becken darunter, oder sind die nur aus Platzproblemen so montiert?
    -Kann ich mein Sabian AAX 12" Splash einfach verkehrtherum auf mein Crash montieren (natürlich mit Filz dazwischen)

    Danke schonmal!
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.06.05   #2
    Jein.
    Es gibt spezielle Becken, zb. die Cup Chimes von Paiste oder die Icebell von LP usw, die werden öfter so montiert, es gibt ganze Sets, zb. Paiste Trashformer oder Sabian Max Stacks (da ist dann noch nicht mal Filz zwischen den Becken). Somit hast Du dann auch schon den geläufigen ausdruck dafür, das sind "gestackte" (englische Aussprache) Becken.

    Man kann aber auch ganz normale Becken so montieren. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Hmmmmmm, gute Frage.
    Platzprobleme sind das eher nicht, eher optische und soundtechnische Gründe.
    Der Sound verändert sich, wenn die Becken aufeinander liegen sehr stark, da das ganze dann ja aufeinander scheppert.
    Bei der Version mit Filzen dazwischen ergibt sich ein ganz leicht veränderter Sound, da das zweite Becken ganz leicht mitschwingt, auch wenn es nicht gespielt wird. Interessant bei dieser Version wird es, beide Becken leichzeitig anzuspielen. Das ergibt dann den3ten Beckensound.


    Hier scheiden sich die Geister. Ich würde es nicht machen, da die Kante dann in einem ungünstigen Winkel gertoffen wird und so beschädigt werden kann.

    Da gab es aber auch vor kurzem schon mal nen Thread zu.

    Gerne geschehen.

    Grüße

    Bob
     
  3. MoZie

    MoZie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Glienicke
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Vielen Dank!

    Ich hatte mir auch gedacht, dass es für das Splash nicht optimal sein wird, wenn man es verkehrtherum aufhängt...
     
  4. avo

    avo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.14
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.05   #4
    so wie ich das verstehe redest du nicht von "gestackten" becken sondern von normalen crash oder ride becken auf die einfach lausbubenhaft ein china becken gelegt wird. Das verändert natürlich den sound total und was raus kommt, ist ein lustiges rauschen. ó_Ò
     
  5. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 19.06.05   #5
    Ja viele Drummer haben einfach viel zuviele Becken... da hat irgendeiner mal die Idee gehabt ein paar aufeinanderzustecken (->Stack). Und schon waren die gestackten Cymbals geboren. Heutzutage machen das viele Drummer, z.b. Mike Portnoy von Dream Theater. Der hat soviele Signature Becken, der weiss garnicht wohin damit. Also hat er ein paar zusammengesteckt. Spart Platz und man kann die sogar als Effektbecken einsetzen... ;)

    Falls du eine seriöse Antwort suchst. -> Bob
     
  6. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 20.06.05   #6
    Das meint er aber nicht. ;-)

    http://www.drumnetwork.co.uk/images_news/daveweckl300704/DSCF0305.jpg
    http://www.7b5.de/img/AndreasKuester_Dave_Weckl.jpg
    Siehe Mitte. Ich denke mal er wollte eher auf soetwas heraus.

    http://www.drumside.com/drummer/foto_dave_weckl2.jpg
    Das ist das was du meinst, nehme ich mal an.
    @Bruti.
     
  7. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 20.06.05   #7
  8. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 20.06.05   #8
    Sieht nach nem 14" China und nem 16" Crash aus.
     
  9. loli..

    loli.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    30.01.11
    Beiträge:
    1.584
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 20.06.05   #9
    Dort sinds 2 10"er aber darum geht es mir ja nicht, sondern ob man einen aehnlichen Klang mit 2 anderen Becken erreicht, oder ob genau diese Becken so eine extrem eigene Klangquaraktaristik haben.
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 21.06.05   #10
    Die Maxstax sind natürlich gut aufeinander abgestimmt was Kuppengröße und dergl. angeht.

    Was aber nicht bedeutet, das Du den Sound nicht auch anders hinbekommst.

    ein Bekannter hat nen kaputtes Splash (12") auf nem billigen Stagg/Wuhan China (14") liegen, das klingt so ähnlich.

    Da hilft Dir nur ausprobieren, was gefällt oder die Angebote für die Maxstacks bei Drums Only checken.



    Grüße

    Bob
     
  11. mr-x

    mr-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 21.06.05   #11
    Ich spiel jetzt schon seit 2 Jahren nen kleines Splash auf dem Crash ... und ich habs noch nicht kaputt gehauen . Gut ich bin auch nicht so der Knüppler.
    Es ist einfach ein anderer Klangcharakter mit 2 Becken aufeinander ... Außerdem ist es extrem praktisch bei double Strokes ...
     
  12. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.214
    Zustimmungen:
    421
    Kekse:
    25.744
    Erstellt: 21.06.05   #12
    Also ich habe meine Becken ziemlich locker hängen. Dann ist es aber mal nicht zu empfehlen oder? Weil sonst wackeln ja bei Becken wie verrückt. Oder ist das vermutlich sogar der Sinn des Ganzen? Sorry, ich habe da keine Ahnung von, weil ich mich net so für solchen "Schnick-Schnack" interessiere.
     
  13. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 21.06.05   #13
    also soweit ich weiß, gibt es von meinl jetzt auch solche beckensets. ich weiß nicht wie sie klingen oder ob sie vergleichbar gut klingen wie die von portnoy (wahrsch. aber eher nicht).ich habe da einen bericht über diese dinger in der sticks gelesen.wäre auf jeden fall ne preisgünstige alternative.ich glaube die haben so um die 120€ (pro paar) gekostet.
     
  14. MoZie

    MoZie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.08
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Glienicke
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.05   #14
    Die Trash Becken von Meinl sind aberein bischen anders. Da ist sozusagen nur ein Stück "Alufolie" über ein normales Crash gelegt. Ein Trash habe ich mir mit einem superalten eher ünnen Splah (ich glaube 12") und einem etwas dickeren 15" Crash selber gemacht. netter sound, scheppert aber nach.
    Die Max-Stax von Mike Portnoy haben sonen total geilen klang von einem richtig schön trashigem gestoppten China. Meistens spielt er sdamit viertel und dann noch nette 32tel auf der Bass. as treibt dann richtig cool!
     
  15. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 23.06.05   #15
    Nen ähnlichen Klang bekommt man übrigens auch mit einem Percussion-Instrument, dem sogenanten Crasher. Das sind mehrer unterschiedlich gebogene Metallplatten aufeinander.
    Entspricht etwa dem schmutzigen, kurzen Attack der Stax, jedoch ohne das Schimmern des Chinas.

    Grüße

    Bob
     
Die Seite wird geladen...

mapping