Zwei Topteile verschalten

von HamerMarshall, 27.06.04.

  1. HamerMarshall

    HamerMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 27.06.04   #1
    Guude,

    weiß jemand wie man den "uncopensated line out" eines 6100 Anniversary an einen zweiten marshall amp hängt? (JCM 200 DSL 100) Im manual des 6100ers steht das dieser ausgang dazu beutzt werden kann um einen weiteren Amp anzuschließen. Nur: wo, steht da nicht. Kann man in den return des Effektweges gehen oder muss man in den Eingang für die Gitarre gehen.

    greetz
    Andreas
     
  2. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #2
    hallo!!

    Ich kenn den Amp jetzt selber nicht!! Aber so wie es sich anhört ist das wohl ein unveränderter Ausgang! Das bedeutet, dass du ihn sowohl in den Gitarreneingang als auch in den Return machen kannst!!

    Wenn du ihn in den Gitarreneinngang steckst, dann durchläuft er auch die komplette Vorstufe des zweiten amps!

    Wenn du ihn in den Return steckst, dann geht das Signal nur durch die Endstufe des Amps!

    Es liegt also daran ob du den Sound (Einstellungen der Vorstufe und Kanal) noch verändern willst, oder ob du ihn nur die Verstärkung des anderen Amps nutzen willst!!!


    MFG

    B_8_B
     
  3. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 27.06.04   #3
    Guude,

    will nur weitere Verstärkung, mehr nicht.
    Also in den Return des zweiten Amps ist dann wohl richtig.
    Werd morgen ma ein bissie basteln.

    danke

    Greetz
    Andreas
     
  4. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #4
    Moin

    Was du da vorhast geht nicht so ganz .
    Der besagte in/out ist für einen preamp gedacht der funzt auch nur wenn du den schalter in der mitte betätigst dann schaltet sich die vorstuffe vom 6100 ab und du schleifst das signal direkt in die endstuffe . Du kannst mit einem preamp in den "in" gehn und eine endstuffe in den "out" hängen um z.b weiter boxen zu betreiben . Im klartest heist das du kannst nur mit der vorstuffe des DSL in den 6100 die endstuffe schliest man so und so nicht an einen anderen amp an der input währe restlos überlastet und es würde nur noch krachen und kratzen desweitern würde die endstuffe des DSL das ganze nicht lang mitmachen weil er nicht an der nötigen last läuft nach dem motto "röhreamp nie ohne boxenverbindung betreiben"
     
  5. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #5
    öh, moment.

    Also die Verschaltung wär folrgendermaßen:
    6100 hängt mit beiden Boxenausgängen an einer StereoBox, von dessen uncompensated Lineout gehe ich auf den Return im Effektloop des DSL2000, der wiederum hängt auch wieder mit beiden ausgängen an ner Stereobox.
    Habe vorher Das signal im output meines Alesis abgegriffen und das hat gefunzt also warum sollte es so nicht funzen?

    greetz
    Andreas
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #6
    Moin

    Dann ist was anderes und ich habs falsch verstanden , ich dachte du wolltest den DSL komplet in den 6100 schleifen ohne box dran :o

    So nochmal zum thema .

    Ob der uncompensated Lineout so arbeitet glaub ich nicht ich hab das selbe top und soweit ich mal damit rumgespielt hab geht das teil nur an wenn du den knopf reindrückst also währe dann der preamp vom 6100 raus aus dem signalweg was sicher nicht der sinn der sache ist . Du könntest aber den send vom normalen loop verwenden um das signal vom 6100 in den DSL zu schleifen dabei sollte aber wiederrum nur das preampsignal vom 6100 beim DSL ankommen beeinflust von eq , gain , kanal usw. was auch nicht toll weiternuztbar ist .

    Aber ich blick immernochnicht so durch was du damit bezwecken willst :confused:
    Sollen beide amps zusammenlaufen ???
     
  7. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #7
    Guude,

    lt. Musikmeier, der die www.marschallamps.de betreibt wird das signal nvon dem uncompensated lineout genau wie beim effektloop hinter der vorstufe abgegriffen. Der unterschied zum effektloop ist der das sich der unvompensatetd weg einfach nur seriell schalten lässt. Das bedeuten solbald ich den output an den return hänge das ich schlicht und ergreiffend mit zwei endstufen arbeite (mehr dampf unter den schuhsohlen :-)) Ich hab vorher probiert den zweiten ausgang meines alesis dafür zu verwenden, was aber dazu führt das bei bestimmten effekten wei zum bep. chorus die ich parallel verwende ein ziemlich indifferenter mulmiger sound ensteht. Im Endeffekt will ich den ganzen salat eigentlich stereo nutzen wobei das mit dem alesis schon der reichtige weg ist. Nur bin ich wohl zu dusselig dazu das ding richtig einzustellen.

    gruß
    Andreas
     
  8. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #8
    So dann nochmal ran :D

    Ich nehm mal an das alesis ist für stereo ausgelegt hat also zwo in/out buschsen ?
    Das mit dem uncompensated Lineout ist wie gesagt nicht die beste lösung und soviel ich jetzt nochmal in der anleitung nachgelsen hab stimmt zwar alles was du bzw. die jungs von Musikmeier sagen aber das geht eben nur wenn du den uncompensated Lineout auch einschaltest und dabei wird der preamp vom 6100 lahmgelegt so stehts auch in der anleitung und aus eigener erfahrung ist dem auch so . Du hast dann zwar das signal aber eben ohen preamp .

    Aber für die ganze sache gibts auch andere lösungen :D

    Da gibts einmal die super teure "ich mach alles über midi" sache die auf eine haufen geld rausläuft oder eben die kleine kiste hier :
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/PedalEffekte/Morley_ABY_AB_Box.htm

    Das ganze wird dann so gemacht das die Gitarre in die A/B box kommt und davon jehweils ein kabel zum amp läuft . Jetzt kannst du amp A oder amp B oder auch beide zusammen ansteuern und das ganze ohne verluste . Dein Alesis ( wie angenommen stereo ) legst du mit den jehweiligen kabel in den jehweiligen loop beider amps und schon läufen beide mit dem alesis im loop unter gleichem eingestelten paramter ohne verfälschung im sound und sogar vom fx aus stereo mit zwo amps zwo endstuffen zwo preamps und nur einer gitarre :D
     
  9. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #9
    Nuja,
    also lt. meiner anleitung (freisch runtergeladen) versteh ich des ein bissie anners. Dieser komische Schalter bezüglich entstufe bezieht sich auf diesen XLR Ausgang, weil wenn man den drückt dann wird zwar angeblich die endstufe stummgeschaltet aber dafür wird der line eingang zur endstufe dafür auch aktiviert??????? Bissie merkwürdig.

    Na ich werd de mittach ma einfach versuchen den ganzen kram übers alesis zu machen. effekt send Marshall 6100 --> Input Alesis / Output 1 Alesis --> Return Marshall 6100 / Output 2 Alesis --> Return DSL2000 .....

    Muss dann nur ma mit dem alesis ein bissie beschäftigungstherapie machen damit ich dem auf die sprünge helfen kann .....
    Herr Wylde macht des ja auch so und bei dem geht's also warum sollte des bei mir net gehen .....

    greetz
    Andreas
     
  10. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #10
    Hats du heute mittag schon was vor?
    Da wär doch tatkräftige hilfe angesagt

    greetz
    Andreas
     
  11. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #11
    :D Eigentlich nicht aber ob ich da online bin kann ich noch nicht sagen .

    So aber jetzt nochmal .

    So gehn wir mal vom aufbau des amp her vor weil ich glaub wir reden da irgendwo aneinander vorbei .

    Wir gehn von der rückansicht von links nach recht .
    Also erst kommt das :footswitch midi in , dann die D.I box mit dem drunterstehenden text ( Balanced compensted output ) dann kommt die line out line in besagte sache wo dann auch (uncompenstated link ) steht .
    In mitten der beiden buchsen ist der besagte schalter und unter dehm steht dann ( Push to mute poweramp input or to activate line input ) was soviel heist wie (drück drauf um die endstuffe abzuschalten oder den line in einzuschalten ) Diese D.I. boxen neben dran bezieht sich auch auf diesen schalter aber dort kommt auch nur das signal der vorstuffe raus um damit in ein mischpult gehn zu können ( Klingt aber auch sehr bescheiden und so eine D.I box hat meiner meinung nix an nem gitarrenamp zu suchen benutzt eh keiner ) Laut dem tollen text steht da aber nix über den besagten uncompenstated out wo man ja dann das signal für die endstuffe beziehen würde . Auf der letzen seite der anleitung ist so ein tolles verkablungs schema abgedruckt dort sieht man wie man eine endstuffe an diesem out betreiben kann was wie gesagt mit sicherheit darauf hinausläuft das aus diesem besagten out auch nur das signal des preamps kommt was dir ja im zwoten amp machen würde .

    Jetzt ist mir aber doch nochwas eingefallen wie es gehen könnte .
    Vorrausgesetzt dieser uncompenstaed out läuft nicht unter bezug der schalterst also ist immer aktiv kannst du das preampsignal vom 6100 von dort ableiten und wie gesagt in den return des DSL schleifen der dann wieder nur als endstuffe läuft und das preampsignal vom 6100 nutzt .
    Ist jetzt ist da aber noch das alesis was mitgeschlifen werden muß .
    Das ganze müste dann also --> besagter out am 6100 --> in alesis --> out alesis --> return DSL laufen .
    So lange rede kurzer sinn .
    Selbst wenn du das so machst was sicher geht hast du am ende auch nicht das was du willst denn du schaltest ja nur den preamp des 6100 in den DSL also läuft nur eine endstuffe und ein preamp als nix mit zwo amps am laufen .
    Da würd kein weg dran vorbeiführen es über eine A/B box zu schalten .
    Selbst wenn du das ganze mit dem alesis wie du vorhast verkabelst ist es das selbe wie gesagt und du hast das problem das du nicht beide amps ansteuern kannst da du ja nur in einen amp mit der gitarre gehst .
    Du kannst da im prinzip verkabeln wass du willst du wirst nie drauf rauskommen das beide amps laufen und das mit vor und endstuffe ohen das signal von der gitarre aufzuteilen . Also zerbrich dir nicht groß den kopf und schau dich nach so einer A/B box um das ist die billigste und einfachste lösung für die sache ;)

    Puh fertisch :D
     
  12. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #12
    Aaaalso .....

    na ich meinte net online, weil zuhause kammer des doch keinem antun .....
    ich düs de mittach in de proberaum, der is schalldicht, was'n glück .....

    jo, so müsste des stimmen .....

    zum zweiten, ich hab ja garnet vor beide Amps also beide vorstufen zu benutzen, ich will den DSL2000 nur als zweite (Stero) Endstufe nutzen. Da ich mein ganzes gelumpe eh über midi schalte, und des macht halt nur der 6100er. Das Alesis trennt generell das Singal in einen Stereoweg auf, d.h. ich hab am alesis, vorausgesetzt ich nutze die Stereo effekte, immer ein Stereoausgangssingal anliegen an zwei buchsen. Nun wenn ich die dann in die jeweiligen returns der beiden schätchen stecke dürfte da unter normalen umständen dann auch ein stereo gitarrensound rauskommen. Vorausgesetzt man beherrscht das Alesis. Und diese Voraussetzung werd ich wohl heute mittach im proberaum schaffen müssen.
    Weil unter 200 Watt Stereo Röhrendampf sollte man man nix machen. Des würde sonst net so rischdisch drücken :-)

    greetz
    Andreas
     
  13. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #13
    Hmm

    Müsste eigentlich so gehn .

    Aber bevor wir da jetzt weiter fachsimpeln würd ich sagen probiers heut mittag aus dann wirst du sehn obs so geht und nach was klingt .
    Aber schreib auf jeden fall das ergebnis rein das interesiert mich jetzt unheimlich :D
     
  14. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #14
    Ei klaro,

    werd laut geben .....
    Dann kanste mal mit so nen zweiten topteil liebäugeln .....

    greetz
    Andreas
     
  15. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #15
    Nur zur info ich hab selber zwo tops rumstehn :D
    Mir langen aber meine 100 bzw. 150 watt völlig aus .
    Ich hatte vor einiger zeit mal eine ähnliche idee allerdings auf eine andere art die auf das "ich mach alles über midi" sache rausläuft . Da sich das für mich aber nicht lohnt und viel zu teuer an gerätschadft wird hab ichs dann doch gelassen und das ganze beim amp + rack gelassen .
     
  16. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #16
    Eijoh ......
    zwei tops brauch der mensch schon .....

    midi is doch net teuer?????
    also ich hab dafür nur den footcontroller gebraucht ..... beleg halt jeweils effekt und marshall dann mit einem kanal, oder umgekehrt, und der 6100er kanns eh sowie das alesis auch ..... na und der controller war net so teuer, nen gebrauchter hat mich 40€ gekostet ......

    und is echt bequem wemmer ma alles feddisch hat .....

    greetz
    Andreas
     
  17. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 28.06.04   #17
    Ja im prinzp ist es nicht teuer aber das hängt davon ab was man vorhat .
    Bir mir läufts so das der amp (egal welcher) über midi geschaltet wird dazu kommt ein multi fx und ein eq was auch in der midikette hängt und ganz normal über eine midileiste geschaltet . Um da zwo amp zu betreiben und beide über midi zu steuern ist da schon was anderes nötig .
    Das einzige gerät das zu solch einer aktion in der lage ist währe das brunetti matrix damit lassen sich loops schalten amps ansteuern und sogar boxen schalten und das ganze eben über midi . Hört sich alles toll an nur kostet das teil über 1000€ und das ist es mir echt nicht wert .
    Geht zwar auch einfacher aber wenn schon midi dann alles über midi :D
     
  18. HamerMarshall

    HamerMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Wallerstädten
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    910
    Erstellt: 28.06.04   #18
    Sodale .....
    also, ganz einfach der Trick.
    6100 den Master (gesamtlautstärke) ganz links volle möhre auf, den Effektregler volle Möhre auf, den Effektloop auf Seriel, den Loop selbst den schalter auch volle möhre, na aussem send von de 6100er in de Alesis dann. Von da aus zurück in den return vom 6100er, aber um gotteswillen den input und den output regler am effekt zudrehen erst ma, weil sonst schiebts ne zwei meter dicke betonwand wech ......
    na und den zweiten ausgang von de alesis dann in de return von de DSL, an dem is sonst nix zu machen, ausser der Loop Db Schalter sollte gedrückt sein, bein 6100er auf jedenfall auch. Tja und dann brummts, die gesamtlaustärke wird dann nur noch mittels feinfühligem fingerchen an den Reglern vom alesis beeinflusst, wobei latürnich das lautstärkeverhältnis der drei kanäle je nach geschmack angepasst werden darf .....
    Das ganz is echt monströs, 1mm regelweg am alesis entsprechen dann so in etwa 2 bis 4 ohren ab, je nach proberaumbesatzung, allerdings muss mer da durch, der sound is phänomenal ..... sowas nenn ich fett, ultrafett, kein bissi indifferent oder so .... sowohl im crunch clean als auch im high gain bereich ..... nie weider nur ein marshall ..... des lohnt garnet ..... wer sich das anhören will, einfach ma bescheid sagen .....

    heavy greetz
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping