Zweite Klinkenbuchse an Combo

von Swen, 13.02.06.

  1. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 13.02.06   #1
    Ich habe eine 2 x 12" Gitarrencombo und da ist der Lautstärkeregler defekt. Da ich jetzt bestimmt noch 1 - 2 Monate auf den Regler (muß extra in den USA bestellt werden) warten muß, hatte ich geplant, mein Topteil über eine Klinkenbuchese, die direkt mit den Lautsprechern des Verstärkers verbunden ist, anzuschließen. Gibt´s da Probleme mit dem Amp (einschalten werde ich den natürlich nicht) oder kann ich das einfach so machen?
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 13.02.06   #2
    du kannst ja einfach die kabeln des amps einfach abstecken (sofern bei dir der comboamp mit kabelfüsschen angesteckt ist), und dir die neue klinkenbuchse ebenfalls mit kabelfüsschen verlöten und so wahlweise anstecken...
    so würdest du am originalzustand des combos auch nichts verändern müssen!
     
  3. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 13.02.06   #3
    Stimmt, der Gedanke kam mir vorhin auch :great: Aber ein Groschen ist je bekanntlich kein Sturzbomber :rolleyes:
     
  4. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 13.02.06   #4
    Ansich ist dagegen nüscht zu sagen, solange Du die Verkabelung der Speaker entsprechend der benötigten Impedanz des Amps anpasst.
    (Also seriell oder parallel etc...)
    Wieviel Ohm haben die Speaker und wieviel Ausgangsimpedanz hat Dein Amp?
     
  5. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 13.02.06   #5
    Die Speaker haben jeweils 8 und an meinen Amp kann ich zwischen 4, 8 und 16 wählen. Ich würde sie dann parallel schalten - also 16 Ohm. Da dürfte ja nix passieren.
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 14.02.06   #6

    hi sven!
    vorsicht - wenn du sie parallel schaltest kommen 4ohm raus!
    cheers - 68.
     
  7. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 14.02.06   #7
    Sorry, ich hab´s mit Reihe verwechselt. Aber ich glaube, das Problem hat sich so wie so erübrigt, da ich wahrscheinlich einen defekten Combo mit zwei Speaker bekomme und da der eh nicht mehr funktioniert, kann ich da auch nicht viel kaputt machen :)
     
  8. Sven Halen

    Sven Halen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    3.08.06
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Osnabrück / Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 14.02.06   #8
    Ich hab an meinen alten Marshall Valvestate 212er Combo auch ne Buchse mit Kabelschuhen für die Speaker dran gemacht. sind je 4 Ohm, in Reihe dann 8 und so sitzt er am Trilogy dran. Klappt super, bin aber trotzdem froh, wenn die neue 212er von Framus mit V30s da ist.
    Will mal sehen, ob ich die dann nicht beide parallel an 4 Ohm betreiben kann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping