Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 20 von 22
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    17
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    maddin91 ist offline

    [Kaufberatung] Expander mit gutem Klaviersound

    Hey Leute,

    bin neu hier und habe gleich eine Frage. Ich besitze das E-Klavier/Keyboard/wasauchimmer Viscount Viva X:



    Benutze das Teil nun schon seit ein paar Jährchen, aber ich komme bis heute nicht richtig auf den Klaviersound klar. Wenn ich manchmal irgendwelche klavierlastigen Songs höre, da klingt das Klavier immer so fett, räumlich und brillant und bei mir unnatürlich und flach. Heute habe ich mich entschieden: Ich brauche endlich 'nen Expander, die Entscheidung ist mehr als überfällig.

    Daher frage ich Euch, ob ihr diesbezüglich irgendwelche Empfehlungen habt. Ich suche wirklich nur einen guten Klaviersound. Das ist zumindest für mich das wichtigste, wäre auch nett, wenn akzeptable Orgeln dabei sind .

    Ich habe leider echt keinen Plan, was man dafür so ausgeben muss. Ich peile eigentlich so 200€ an, aber wenn Ihr meint, das wäre wirklich zu wenig, bin ich auch gern bereit, etwas mehr zu investieren.

    Ich freue mich auf Antworten

    Viele Grüße

    Martin

  2. #2
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.908
    Karma
    19817
    Rep-Power
    193
    Online
    Distance ist offline
    Reine Piano-Expander gibt es neu momentan eigentlich nur einen, von dem ich weiß: GEM RP-X. Kostet glaube ich derzeit 350€. Wenns auch gebraucht sein darf gibts noch eine Menge Alternativen, ansonsten wirds ziemlich eng. Es gibt zwar noch einige wenige weitere Expander neu zu kaufen, aber das sind normalerweise entweder VA-Synths oder die Rack-Versionen der Workstations (>1000€).

  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    17
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    maddin91 ist offline
    Achso: Kann auch gerne gebraucht sein. Das ist mir Wurst, solange der Sound stimmt.

    Habe mir gerad mal ein paar Hörproben zum GEM RP-X reingezogen. Das geht schon in die richtige Richtung. Aber 350€ sind schon etwas viel...

  4. #4
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.908
    Karma
    19817
    Rep-Power
    193
    Online
    Distance ist offline
    Kurzweil KME-1 oder KMP-1, GEM Realpiano Expander und Yamaha P50m wären dann diejenigen, die mir spontan einfallen. Es gibt sicherlich in der Weltgeschichte noch mehr, aber die sind noch "relativ" jung. Ob allerdings irgendeiner davon deinen Ansprüchen gerecht werden kann vermag ich natürlich nicht zu sagen.

  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von cineralf

    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    841
    Karma
    598
    Rep-Power
    84
    Online
    cineralf ist offline
    würde auch das RP-X nehmen, die 150 EUR mehr lohnen!

    Höchstens noch ein gebrauchtes Kurzweil KME, aber ich weiss nicht, ob da wirklich das berühmte Kurzweil Piano drin ist?

  6. #6
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.908
    Karma
    19817
    Rep-Power
    193
    Online
    Distance ist offline
    Zitat von cineralf Beitrag anzeigen
    Höchstens noch ein gebrauchtes Kurzweil KME, aber ich weiss nicht, ob da wirklich das berühmte Kurzweil Piano drin ist?
    Klar
    Ist allerdings nur 32-fach polyphon.

  7. #7
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    17
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    maddin91 ist offline
    Habe mir gerad diese Demo bei YouTube reingezogen und find den Sound echt super - vor allem, wenn man weiß, dass die Qualität bei YouTube nicht sehr berauschend ist. Ich schlafe noch ein paar Nächte drüber, obs mir das Wert ist.

    Was heißt denn 32-fach polyphon? Dass nur 32 Töne gleichzeitig erzeugt werden können?

  8. #8
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.908
    Karma
    19817
    Rep-Power
    193
    Online
    Distance ist offline
    Zitat von maddin91 Beitrag anzeigen
    Was heißt denn 32-fach polyphon? Dass nur 32 Töne gleichzeitig erzeugt werden können?
    Exactly.
    Wobei da eben auch im Pedal gehaltene Töne eingerechnet und Layer-Sounds i.a. doppelt gezählt werden.

  9. #9
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    17
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    maddin91 ist offline
    Ich werde mich mal am Montag mit meinem Klavierlehrer beraten. Danke für eure Hilfe soweit!!

  10. #10
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    17
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    maddin91 ist offline
    Habs mir heute bei MusicStore bestellt, mal schaun, wies klingt. Gibt ja notfalls 30 tägiges Rückgaberecht.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von horacewimp

    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    44
    Karma
    130
    Rep-Power
    0
    Online
    horacewimp ist offline
    Ich hab mein GEM RP-X jetzt seit einer Woche - und ich werd den Expander behalten.
    Der Fazioli-Flügel klingt grossartig und ist sehr gut dynamisch spielbar.
    Die (leider nicht dosierbare) Pedal-Saitenresonanz-emulation trägt einen Grossteil zur Natürlichkeit bei. Der Flügel klingt sehr voll , besonders auffällig sind die starken Obertöne der Bass-Saiten. Die Dynamikumsetzung ist gut, ich spüre eigentlich kaum Sampleübergänge, und irgendwie lebt der Klang , ist gross und gleichzeitig offen. Sehr schön und nicht selbstverständlich ist auch die Möglichkeit , jeden Ton einzeln zu stimmen und damit z.B. stretched Tunings zu erzeugen.

    Der zweite brauchbare Klang ist das Steinway-Multisample, wobei es ohne EQ etwas mittig und näselnd wirkt, gerade im Direkt-Vergleich zum Fazioli (der für mich ohne jede EQ-Nachbearbeitung ausgewogen klingt) .
    Durch den integrierten 5-Band EQ lässt sich dies aber ganz gut ausgleichen. Ein etwas schlankerer Sound, aber ebenso gut spielbar.

    Der Rest auf dem RP-X ist nur Beigabe, aber allein die beiden Flügelsounds, insbesondere der Fazioli rechtfertigen den Kauf - wie ich finde.
    Im Direktvergleich mit Rolands SRX-11 gewinnt IMHO das RP-X , vor allem was Fülle und Lebendigkeit anbelangt. Die SRX-11 klingt etwas direkter und intimer, hat einen eigenen, durchaus schönen Klangcharakter, leider ohne Resonanz-Emulation und sogar ohne Softpedal-Implementation. Hier bietet das RP-X deutlich mehr.

    Die Editor-Software ist zum Bearbeiten der Sounds halbwegs OK (und auch dringend notwendig, da am Gerät nur wenige Parameter direkt im Zugriff sind), hat allerdings ein paar Macken - so ist es mir z.B. noch nicht gelungen, Dumps vom RP-X zu empfangen. Aber man kann editieren und speichern und damit ist zumindest das Wesentliche erfüllt.
    Es wird wohl leider keine Updates (weder für RP-X noch Editor) mehr geben - fürchte ich. Ich hab hierzu auch den noch existierenden GEM Support angeschrieben, aber bislang keine brauchbare Antwort erhalten.

    Insgesamt kann ich den Expander empfehlen, einzige Kritikpunkte:
    - mitgelieferte Editorsoftware etwas unausgereift
    - Die Resonanzemulation kann nur ein - oder ausgeschaltet, aber nicht dosiert werden
    - Steinway-Sound etwas sehr mittig (im Übrigen auch einige der anderen Instrumente, aber da ist es nicht entscheidend - die brauch eh keiner ;-)) , kann aber per EQ korrigiert werden.

    Demgegenüber stehen:
    - für einen Expander dieser Grösse und Preisklasse grossartiger Flügelsound
    - Saitenresonanz, freies Tuning
    - über Sysex umfangreich editierbar (EQ, Hall, FX, Hüllkurven, Split, Layer etc...)
    Geändert von horacewimp (15.01.2010 um 10:15:31 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von andi.k

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    DD
    Beiträge
    628
    Karma
    697
    Rep-Power
    98
    Online
    andi.k ist offline
    FYK: in dem Thread hier gibts auch noch einiges an Tipps zum RP-X: http://www.musiker-board.de/vb/digit...en-review.html

    Ich hab das RP-X nun schon 1/2 Jahr und kann mich nicht beklagen. Auch die E-Pianos (Rhodes, Wurlitzer, Clavinet) begeistern. Und wenn man einmal alles zu seinen Wuenschen editiert hat, hat man seine Ruhe und es funktioniert einfach nur noch.

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    02.2006
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    154
    Karma
    427
    Rep-Power
    104
    Online
    pL3k3R ist offline
    Hallo - auch ich denke zur Zeit über die Anschaffung dieses Gerätes nach. Darf ich dich/euch mal Fragen welche Tastaturen ihr benutzt um das Modul anzusteuern?

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von horacewimp

    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    44
    Karma
    130
    Rep-Power
    0
    Online
    horacewimp ist offline
    Zitat von pL3k3R Beitrag anzeigen
    Darf ich dich/euch mal Fragen welche Tastaturen ihr benutzt um das Modul anzusteuern?
    Diverse, zur Zeit ein Fatar TMK-88 und ein Roland A-33 , beides leider keine Hammermechaniken, aber auch darüber spielt es sich schon sehr gut.
    Ich werds bei Gelegenheit auch mal am Digitalpiano und am Doepfer LMK4 testen.

    Auch die E-Pianos (Rhodes, Wurlitzer, Clavinet) begeistern.
    Stimmt, so schlecht sind die E-Pianos garnicht. Ich bin nur etwas flapsig über die Restsounds hinweggegangen, weil sie letztlich nicht kaufentscheidend waren. E-Pianos dieser Qualität findet man in etlichen Modulen , Flügelsounds wie den Fazioli eher nicht.
    Aber natürlich werten die weiteren brauchbaren Klänge das RP-X zusätzlich auf !

  15. #15
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    12.2009
    Beiträge
    6
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    Kawai MP8 ist offline

    ..direkt einstöpseln?

    Hallo zusammen,

    ich habe das KAWAI wegen der guten Tastatur gekauft, der Piano-Sound jedoch hat noch nicht die Qualität eines echten Klavieres
    Da ich aber Akustik-Piano-Player bin und am PC gerade mal das Forum bearbeiten kann, suche ich ein Gerät für "plug&play".

    Geht das mit dem GEM RP-X? Brauche ich einfach nur ein Midikabel kaufen, verbinden, spielen und genießen? Dann bestelle ich es auch. Wenn ich da einen PC zu brauche oder mehr Einstellungen als "hell und dunkel" einstellen muss, dann lasse ich es lieber

    Vielen Dank für ein paar Antworten.
    Gruß, Bernd

  16. #16
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.908
    Karma
    19817
    Rep-Power
    193
    Online
    Distance ist offline
    Wenn du den Sound eines echten Klaviers suchst, wirst du nur mit einer Möglichkeit glücklich: Einem echten Klavier.

    Der RP-X klingt natürlich anders als die internen Sounds des MP8 und man kann sich streiten, welcher besser ist. Aber vom Klavier sind sie nunmal beide noch ein Stück entfernt - wenn dein Anspruch also so hoch ist, wie es sich anhört, wirst du auch mit einem RP-X nicht weiterkommen.
    Es kann aber natürlich trotzdem sein, dass du den Klang des RP-X wesentlich besser findest als den des MP8...

  17. #17
    Registrierter Benutzer Avatar von andi.k

    Registriert seit
    10.2006
    Ort
    DD
    Beiträge
    628
    Karma
    697
    Rep-Power
    98
    Online
    andi.k ist offline
    Direkt einstöpseln funktioniert (1 Kabel vom Kawai Midi Out -> RP-X Midi In), aber ansonsten gebe ich Distance recht, es sei denn, Du hast die Möglichkeit, das RP-X anzutesten und ggF. zurückzuschicken. Mir persönlich gefällt der RP-X Sound besser als der von Kawai, finde ihn lebendiger und inspirierender, man fühlt sich mehr "connected" mit dem Instrument. Aber Geschmäcker sind verschieden und kein Gerät ist perfekt.

  18. #18
    Registrierter Benutzer Avatar von cineralf

    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    841
    Karma
    598
    Rep-Power
    84
    Online
    cineralf ist offline
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand den Klaviersound vom MP8 echter, lebendiger, schöner oder besser findet als den des RP-X...oder?

    Keine Angst man muss das RP-X überhaupt nicht am PC anstöpseln. Die PC-Software bietet nur ein paar zusätzliche Möglichkeiten mehr den Klang zu verändern.

    Es ist mir auch immer unangenehm, dass ich hier so oft das RP-X empfehle, aber davon abgesehen, dass ich es so gut finde, es gibt leider auch wenig Alternativen. Als einziges fällt mir höchstens noch das Roland Sonic Cell plus das SRX11-Board ein. Aber ob das nun BESSER klingt als das RP-X? Weiss jemand ob das SRX11-Board Saitenresonanzen hat?

  19. #19
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    01.2010
    Beiträge
    17
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    maddin91 ist offline
    Habe das RP-X heute bekommen und bin im ersten Moment etwas enttäuscht. Die ersten beiden Sounds sollen ja diese fetten Pianos sein, aber bei mir klingen die naja, ...flach. Ich weiß aber nicht, ob das jetzt am RP-X liegt, oder ob ich hier noch irgendwas falsch mache. Deswegen habe ich noch ein paar Fragen.

    1.Wenn ich den Velocity-Wert am Expander verändern möchte, passiert nichts. Wenn ich aber an meinem Piano diesen Wert verändere, verändert sich auch der Sound. Was mache ich falsch?

    2. Wie bereits angesprochen, gibt mein Klavier noch weitere Einstellungen mit an den Expander (ich weiß nicht, ob das normal ist). Also Velocity, Brilliance und was es da alles gibt. Gibts eine Möglichkeit, das zu beschränken?

    3. Ich bekomme das RP-X nicht mit meinem PC verbunden. Treiber und Programm wurden nach Anleitung installiert. Aber wie gehts dann weiter? Gibts da eine Anleitung, die ich übersehen habe? Über die programminterne Hilfe komme ich auch nicht weiter. Also das Programm an sich funktioniert ja, aber wie verändere oder speichere ich was? Im Moment siehts so aus (Anhang)

    4. Ich finde, der Sound 90 klingt am besten, weil der auch so cool Stereo-mäßig klingt. Kann man den Chorus auch direkt am Gerät verändern? Wie kann man die Effekte regeln (ich habe nur den Kanal gefunden, aber da tut sich nichts)?

    Ich hoffe, Ihr könnt mir etwas helfen. Ich habe nicht so den Plan von Midi/Musiktechnik und so, deswegen verzeiht mir bitte .
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken [Kaufberatung] Expander mit gutem Klaviersound-unbenannt-1-kopie.jpg  

  20. #20
    Registrierter Benutzer Avatar von horacewimp

    Registriert seit
    12.2007
    Beiträge
    44
    Karma
    130
    Rep-Power
    0
    Online
    horacewimp ist offline
    Zitat von cineralf Beitrag anzeigen
    ? Weiss jemand ob das SRX11-Board Saitenresonanzen hat?
    Leider nicht - jedenfalls nicht im XV-5080. Ob es vielleicht im Fantom oder Soniccell eine Emulation gibt, weiss ich nicht, spezielle Resonanzsamples sind jedenfalls nicht auf der SRX-11.
    Die SRX-11 klingt abgesehen davon nicht schlecht, ein bisschen direkter aber auch weniger brilliant als das RP-X, man könnte sagen etwas intimer, aber durchaus sehr schön und natürlich.
    Die fehlenden Resonanzen sind aber echt ein Manko.

    Ach ja, und beinah hätt ichs vergessen - die SRX-11 kann kein Softpedal ! Und es lässt sich auch nicht programmieren, da die Roland Synths (zumindest weiss ich es von XV-5080 & Co.) diese Funktion nicht korrekt umsetzen können.
    Ich hatte zu dem Thema schon Schriftwechsel mit Roland, es gibt dafür keine Löseung.
    Ein dicker Minuspunkt für SRX-11 !
    Geändert von horacewimp (20.01.2010 um 18:34:58 Uhr) Grund: kleine, aber wichtige Ergänzung

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •