Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Suicide Snowman

    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    113
    Karma
    119
    Rep-Power
    60
    Online
    Suicide Snowman ist offline

    Violine Anfängerkurzübersicht / Budget ~ 500 €

    hallo,

    ich habe schon lange vor endlich eine Violine anzuschaffen aber bisher ist das geld anderswo geblieben. wie im titel schon steht kann/will ich etwa 500 € ausgeben. es muss auf jeden fall eine e-violine sein. meine erste frage ist, wie man ein solches intrument daheim zum üben verstärkt und auch wie man dies live bewerkstelligt. kann ich da einfach in ein mischpult gehen? brauche ich vorverstärker? welche größe muss das instrument haben 4/4 ..etc. ich bin etwa 1,90m groß und brauche wahrscheinlich ein dementsprechendes instrument. meint ihr ich kann mir das autodidaktisch beibringen? ich spiele mittlerweile 12 jahre klavier und zweieinhalb e-gitarre. gibt es internetsaiten wie guitarsolo.tv auf denen speziell für die violine grundkenntnisse vermittelt werden? (diese bräuchte ich wohl hauptsächlich für die spielpraxis) auf was sollte man bei der wahl des bogens achten, oder spielt das bei einer e-violine keine rolle? bedarf eine e-violine die selbe pflege wie eine akustische?

    was haltet ihr von der hier?

    http://www.thomann.de/de/fender_fv1_violine.htm

    gute kopfhörer habe ich schon. was brauche ich sonst noch? wie sieht das mit den schulterstützen aus?

    ich weiß das war jetzt eine menge was ich wissen möchte. es würde mir reichen wenn sich der ein oder andere 1-2 meiner fragen "auspickt" und sie mir beantwortet

    schonmal danke im vorraus

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von AnDro

    Registriert seit
    01.2008
    Beiträge
    211
    Karma
    362
    Rep-Power
    80
    Online
    AnDro ist offline
    es muss auf jeden fall eine e-violine sein.
    Warum?
    wie man ein solches intrument daheim zum üben verstärk
    Du brauchst einen Verstärker und ein Kabel zur Violine. Deinen E-Gitarren Verstärker kannst du dafür auf jedenfall verwenden. Beim Kabel müsstest du gucken, evtl. geht es mit dem Kabel der Gitarre. Ansonsten brauchst du einen Adapter für das Kabel oder ein passendes Kabel.

    welche größe muss das instrument haben 4/4
    Ja, 4/4. Die restlichen Größen sind eher für Kinder gedacht.

    meint ihr ich kann mir das autodidaktisch beibringen?
    Nein.

    auf was sollte man bei der wahl des bogens achten, oder spielt das bei einer e-violine keine rolle?
    Auf den Klang. Probier Bögen am besten beim Geigenbauer aus, für 100€ gibt es schon brauchbare. Außerdem brauchst du noch Kolophonium (Bogenharz) für den Bogen. Anspielen solltest du auch das Instrument.

    Grüße An Dro

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Suicide Snowman

    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    113
    Karma
    119
    Rep-Power
    60
    Online
    Suicide Snowman ist offline
    hey das ist doch schonmal eine gute anwort, danke

    es muss eine e-violine sein weil ich mit ihr ein paar stunden am stück üben können möchte, ohne das meinen nachbarn die wutschnur platzt (studentenwohnung). und wenn ich so weit bin auch live ein ordentliches intro oder wenigstens einige parts begleiten zu können, ist es sicher leichter eine e-violine ans mischpult bzw. an die PA anzubinden als eine akustische. auch wegen dem gehörschutzt wärs für in einer band zu spielen sicher besser, den dämmschutz des in ear hörer zu benutzen.

    jedenfalls habe ich für sequenzer-software meinen noch neuen 150 € - kopfhörer, bei der gitarre oder dem klavier nehm ich den auch. ich nehm den sogar fürs musik hören, obwohl er das signal linear weitergibt. also warum nicht auch für die violine. das wären mehrere fliegen mit einer klatsche. dann dachte ich mir, dass eine e-violine sicher weniger pflege als eine akustische bedarf.

    ist autodidaktisch wirklich nichts drin?
    klar, ich werde zu 100% eine falsche bogenhaltung bekommen, wenn ichs autodidaktisch versuche. andererseits hab ich nicht vor der erstgeiger im orchester zu sein. der unterricht ist jedenfalls alles andere als günstig, zumal ich auch 35€ im monat für gitarrenunterricht bezahle. aber wenn du meinst das muss sein, dann werd ich mal eine probestunde vereinbaren.

    hier mein kleiner übungsverstärker http://www.thomann.de/de/vox_da5.htm
    meinst du mit dem wirds gehen? er ist fürs gitarre spielen auf dauer gerade mal zumutbar.

    http://www.thomann.de/de/fender_fv1_violine.htm
    sollte ich die samt zubehör erstmal besellen? die ist immerhin nicht von harley benton und macht, zumindest optisch, einen guten eindruck. viel auswahl gibts bei e-violinen nicht. zumindest nicht in diesem preissegment. wenn sie mir nicht passt, was ich als anfänger sowieso nicht beurteilen werden kann, kann ich sie trotzdem wieder zurückschicken.

    gibts für e-violinen gar keine "richtigen" verstärker? bei thomann seh ich sowas nicht.
    also ich meine wie eine akustik gitarre einen akustik verstärker benutzen kann, eine violine mit violinenverstärker? das wär für bandproben optimal.
    Geändert von Suicide Snowman (25.11.2009 um 17:44:56 Uhr) Grund: Ergänzung

  4. #4
    Mod Streicher/HipHop Avatar von cello und bass

    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Sesshaft
    Beiträge
    6.143
    Karma
    34432
    Rep-Power
    220
    Online
    cello und bass ist offline
    ... dann misch ich mich auch mal ein - und schlage voll in AnDros Kerbe!!!

    Zitat von Suicide Snowman Beitrag anzeigen
    es muss eine e-violine sein weil ich mit ihr ein paar stunden am stück üben können möchte, ohne das meinen nachbarn die wutschnur platzt (studentenwohnung).
    Ein TONWOLF wirkt Wunder - kannst du hier auch öfter lesen. DIe machen RICHTIG leise.


    Zitat von Suicide Snowman Beitrag anzeigen
    und wenn ich so weit bin auch live ein ordentliches intro oder wenigstens einige parts begleiten zu können, ist es sicher leichter eine e-violine ans mischpult bzw. an die PA anzubinden als eine akustische. auch wegen dem gehörschutzt wärs für in einer band zu spielen sicher besser, den dämmschutz des in ear hörer zu benutzen.
    das^^ ist ein Argument - "echte" Geigen neigen zu Problemen für den Mischermann, vor allem in Proberäumen und bei kleinen Gigs!


    Zitat von Suicide Snowman Beitrag anzeigen
    hier mein kleiner übungsverstärker http://www.thomann.de/de/vox_da5.htm
    meinst du mit dem wirds gehen? er ist fürs gitarre spielen auf dauer gerade mal zumutbar.
    Als Übungsverstärker wird der gehen - live musst du überlegen, was du willst. ICH würde einen Vorverstärker kaufen, der Sounds ablifern kann, die ich will. Der Rest muss der Mischermann machen...


    Zitat von Suicide Snowman Beitrag anzeigen
    gibts für e-violinen gar keine "richtigen" verstärker? bei thomann seh ich sowas nicht.
    also ich meine wie eine akustik gitarre einen akustik verstärker benutzen kann, eine violine mit violinenverstärker? das wär für bandproben optimal.
    So weit ich weiß, gibt es keinen speziellen e-Geigenverstärker - zumindest nicht als "Massenware" in D. Sicher wirst du welche finden - für deutlich über 500€


    Zitat von Suicide Snowman Beitrag anzeigen
    http://www.thomann.de/de/fender_fv1_violine.htm
    sollte ich die samt zubehör erstmal besellen? die ist immerhin nicht von harley benton und macht, zumindest optisch, einen guten eindruck. viel auswahl gibts bei e-violinen nicht. zumindest nicht in diesem preissegment. wenn sie mir nicht passt, was ich als anfänger sowieso nicht beurteilen werden kann, kann ich sie trotzdem wieder zurückschicken.
    den http://www.musiker-board.de/vb/instr...ew-thread.html hast du dir zu Gemüte geführt? Vielleicht hilft der weiter...





    Zitat von Suicide Snowman Beitrag anzeigen
    ist autodidaktisch wirklich nichts drin?
    klar, ich werde zu 100% eine falsche bogenhaltung bekommen, wenn ichs autodidaktisch versuche. andererseits hab ich nicht vor der erstgeiger im orchester zu sein. der unterricht ist jedenfalls alles andere als günstig, zumal ich auch 35€ im monat für gitarrenunterricht bezahle. aber wenn du meinst das muss sein, dann werd ich mal eine probestunde vereinbaren.
    meine Antwort lautet auch NEIN!!!!! Hier http://www.musiker-board.de/vb/spiel...nstrument.html steht sehr viel dazu drin. Nimm lieber Stunden bei einem Studenten oder so, oder 14tägig Gitarre, 14 tägig Geige oder ???

    B I T T E !!!

    Grüße C&B


    edit: hab mal ein "g" in den Threadtitel gepackt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •