Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Gesperrter Benutzer Avatar von Petruccis Son

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Córdoba, Argentinien; eigentlich aber das wundervolle Dresden
    Beiträge
    450
    Karma
    152
    Rep-Power
    0
    Online
    Petruccis Son ist offline

    Rewiring Genesis - A Tribute To The Lamb Lies Down On Broadway

    Ich hab mir dieses Album letztens geleistet, weil ich ein sehr großer Nick D'Virgilio Fan bin und der Meinung bin, dass es von diesem weit unterschätzten Allroundmusiker viel zu wenig Aufnahmen gibt.

    Ich muss ehrlich gestehen, dass ich das Original nicht kenne. Allerdings habe ich bei YouTube in einige Lieder reingehört. Und ich finde, dass Nick D'Virgilio dieses sicherlich überaus geniale Album mit seiner wundervollen Stimme und seiner tollen Art, Schlagzeug zu spielen sehr bereichert, so wie er es auch schon bei Spock's Beard gemacht hat.

    Nennenswert sind selbstverständlich die vielen Bläser und Steicher, die bei der Umsetzung des Albums in eine neuerere und modernere Version mitgewirkt haben und auch sehr im Vordergrund stehen.

    Ich fänds toll, wenn hierzu mal jemand etwas schreiben würde =) Ist wirklich ein tolles Album.

  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    Der Spass an dem Album ist das es sehr nah am Original ist, aber durch teilweise alternative Instrumentierung zu überraschen weiss. Auch Nicks Stimme passt gut ins Konzept. Das sein Drumming das Album bereichert, nunja, das kann man nun sehen wie man will. Ich würde mal sagen, das er das gleiche spielt wie Phil Collins im Original. Er hat grosse Teile des Albums ja auch schon Live mit Kevin Gilbert´s Giraffe gespielt. Also das ist sicher der Punkt den ich am wenigsten hervorheben würde.
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  3. #3
    Gesperrter Benutzer Avatar von Petruccis Son

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Córdoba, Argentinien; eigentlich aber das wundervolle Dresden
    Beiträge
    450
    Karma
    152
    Rep-Power
    0
    Online
    Petruccis Son ist offline
    Achso; naja, wie gesagt, so genau kann ich das nicht sagen, weil ich wie gesagt das gesamte Original nicht kenne. Aber wenn ich mir das so anhöre, höre ich Nicks Stil deutlich raus. Das liegt aber vielleicht auch einfach nur daran, dass Phil Collins ihn sehr beeinflusst hat.

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    ja denke ich auch. Ich habe mich auch nicht übermässig mit den Drums beschäftigt, vielleicht hört ein Drummer da anderes raus, aber im grossen und ganzen ist die CD schon nah am Original. Hat sicher auch seinen Grund warum Nick Phil teilweise bei Genesis ersetze
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  5. #5
    Gesperrter Benutzer Avatar von Melancholy

    Registriert seit
    03.2009
    Beiträge
    66
    Karma
    65
    Rep-Power
    0
    Online
    Melancholy ist offline
    Ich muss mir das mal anhören, das Orginal ist auf jeden Fall richtig cool.

  6. #6
    Gesperrter Benutzer Avatar von Petruccis Son

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Córdoba, Argentinien; eigentlich aber das wundervolle Dresden
    Beiträge
    450
    Karma
    152
    Rep-Power
    0
    Online
    Petruccis Son ist offline
    Ich bin auch kein Drummer . Aber ich mag trotzdem Nicks Stil sehr und höre deshalb auch sehr drauf^^.

    @Melancholy:
    Du machst nichts falsch .

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    Als Genesis und SB Fan war die CD natürlich ein Pflichtkauf. Interessanterweise hat sich die LLDOB auch als letzte der Genesis CDs für mich so richtig erschlossen. Und manchmal bekommt man schon das grinsen wenn da plötzlich auf der Geige gefiedelt wird, Bläser zu hören sind, oder eine Frau Leads singt (Lamia). Echt interessantes Konzept und trotzdem (sorry das ich mich wiederhole) so nah am Original. Der Kracher überhaupt ist ja die Bridge in Counting out time.
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  8. #8
    Gesperrter Benutzer Avatar von Petruccis Son

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Córdoba, Argentinien; eigentlich aber das wundervolle Dresden
    Beiträge
    450
    Karma
    152
    Rep-Power
    0
    Online
    Petruccis Son ist offline
    Ja, bei der Bridge in Counting bin ich auch ins Grinsen gekommen, auch wenn ich das Original nicht kenne^^. A zip a zip a zip a zip WHOOOOAAAHH
    Aber das geilste Lied ist für mich immer noch In The Cage. Was hier alles drinsteckt.. Dramatik, ein wundervolles (im Original glaub ich Synthie) Solo, hier aber gespielt von Streichern und noch dazu liebe ich den Text^^

  9. #9
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    Nicht umsonst wurde In the cage seit 74 bei fast jeder Tour gespielt, vorletztes Jahr auch. Wobei es seit den 80er Jahren immer in Medleys gepackt wurde, was dann noch geiler ist als In the cage allein.
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  10. #10
    Gesperrter Benutzer Avatar von Petruccis Son

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Córdoba, Argentinien; eigentlich aber das wundervolle Dresden
    Beiträge
    450
    Karma
    152
    Rep-Power
    0
    Online
    Petruccis Son ist offline
    Ja, das habe ich auch bemerkt, In The Cage ist einer der wenigen alten (damals noch Prog-) Lieder von Genesis, die heute noch Live gespielt werden. Schade eigentlich.

  11. #11
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    die letzte Tour war schon gut gemischt, im Vergleich viel alter kram zu vorherigen Touren. Da gibts halt diese 2 Phasen, sag ich mal, mit Gabriel und mit Collins am Gesang und man will natürlich viel von den neuen Songs vorstellen bei so einer Tour und dann fallen die ganz alten Sachen meist raus. Aber ich denke Genesis Live hat sich eh erledigt, mit ganz viel Glück bekommt Peter Gabriel doch noch mal Lust The Lamb mit den anderen aufzuführen, das ist ja schon seit Jahren im Gespräch (aus so einem Gespräch entstand auch die 07er Tour), aber der Herr Gabriel lässt sich halt feiern, die anderen stehen Gewehr bei Fuss
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  12. #12
    Registrierter Benutzer Avatar von x-Riff

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    11.001
    Karma
    45080
    Rep-Power
    277
    Online
    x-Riff ist offline
    Hmmm - weiß nicht, was damals den Ausschlag gegeben hat - das Ego von Gabriel oder eher das von Phil Collins, der mehr singen wollte und songs schreiben und so ...

    Schließlich wurden Genesis ja dann viel viel charttauglicher - und das war wohl auch kein Zufall.

    Ich weiß noch nicht, ob ich mir diese neue Version wirklich kaufen soll ...

    Gibt´s denn irgendwo was zum mal Reinhören oder so?
    "Die Triangel sei mit Dir und ihr Klang soll Deine Tage versüßen."
    (Botschaft des Indianerhäuptlings Tin Nie Tus an die Ohren der Welt)

    Workshop Lyrics hier auf dem Board
    Feedback-Guide
    Warum aussagekräftige Titel?

  13. #13
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    von was redest du? Die Rewiring Genesis CD ist quasi ein Coverprojekt, das spielt kein Genesismitglied mit.

    Auch wenn wir uns immer mehr Off Topic bewegen:
    Gabriel hat Genesis 1975 verlassen. Gründe gibts einige, aber nicht das Phil Collins mehr singen wollte. Genesis suchten einen neuen Sänger und Phil sang den Kandidaten die Songs vor und irgendwann merkte und entschied man, das Phil vielleicht die beste Alternative am Gesang ist. Phil hat sich dann mit den Jahren auch mehr ins Songwriting eingebracht und so wurde es poppiger, was die anderen beiden wohl auch ganz gut so fanden. Kann man gut finden, muss man aber nicht. Wären sie nicht so poppig geworden hätte ich sie vielleicht gar nicht kennengelernt und würde jetzt vielleicht gar kein Prog hören. Muss man auch mal so sehen

    Das mal als kleine geschichtliche Kurzzusammenfassung
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  14. #14
    Registrierter Benutzer Avatar von x-Riff

    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    11.001
    Karma
    45080
    Rep-Power
    277
    Online
    x-Riff ist offline
    ... bezog sich auf den Satz, dass sich Hr Gabriel feiern läßt und die anderen Herren Gewehr bei Fuß stehen ...

    Hast aber recht - hat eigentlich mit der neuen CD bzw. dem coverprojekt nix zu tun.

    Gibt´s denn irgendwas im Internet, wo man mal einen song davon hören kann oder so?
    "Die Triangel sei mit Dir und ihr Klang soll Deine Tage versüßen."
    (Botschaft des Indianerhäuptlings Tin Nie Tus an die Ohren der Welt)

    Workshop Lyrics hier auf dem Board
    Feedback-Guide
    Warum aussagekräftige Titel?

  15. #15
    Registrierter Benutzer Avatar von realGonz

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    833
    Karma
    3758
    Rep-Power
    80
    Online
    realGonz ist offline
    achso, nee der Phil will ja gern hinterm Schlagzeug sitzen. Es steht halt im Raum nochmal die komplette Lamb lies down on Broadway Live zu spielen. Die anderen 4 wollen wohl alle nur Gabriel nicht.

    Hier hab ich Live aufnahmen gefunden. Auch witzig http://www.youtube.com/watch?v=-VlDdZITEX0
    Gear: Sterling (by MusicMan) Silo 30; Parker P44V, Squire Strat-Gonz Model (modifiziert); Gibson Les Paul Studio schwarz; LAG Tremontane T-200 ACE E-Acoustic; Squire Bronco Bass; Boss GT 10; Marshall Valvestate 100 Combo; Minprint Trio; Edirol UA-25; Musicstudio 17; Rode NT-1A; Presonus TubePre, Zoom R16, Harley Benton 12 String Acoustic
    erste EP meiner Band

  16. #16
    Gesperrter Benutzer Avatar von Petruccis Son

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Córdoba, Argentinien; eigentlich aber das wundervolle Dresden
    Beiträge
    450
    Karma
    152
    Rep-Power
    0
    Online
    Petruccis Son ist offline
    Ich hab jetzt auch die Lamb als Schallplatte; brauch sie nur noch als mp3 bzw. CD, um mir von ihr ein richtig klares Bild machen zu können.
    Streicher schlägt Sythie, das ist klar^^ Aber die Originalversion hat auch so ihren Charme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •