Musiker-Board - Foren-Übersicht

REVIEW Roland FA-08

von HammondToby am 24.10.14 um 13:20 Uhr (282 Aufrufe / 4 Zustimmungen) 7 Kommentare
Tasten
24.
Okt.
Roland_FA08.jpg

Dank Roland und dem Board habe ich wieder einen Synth zum Testen geschickt bekommen. Dieses Mal den FA-08, also eine Mittelklasseworkstation. Ich werde mich an meinem letzten Test des Jupiter 80 und der Grobstruktur von .Jens orientieren. Auch hier gilt wieder, dass der Review aus der Sicht des Livespielers geschrieben wurde, ich bitte dies zu beachten.

Das Testsetup bestand aus dem FA-08, der über zwei Neumann KH-120A abgehört wurde.

Überblick

Mit knapp 1600€ Neupreis und einer 88-Tasten Hammermechanik siedelt sich der Roland FA-08 im normalen Preisbereich der Mittelklasseworkstations an, als FA-06 ist er auch mit 61 Synthtasten und knapp 1000€ erhältlich. Er beinhaltet, laut Roland, fünf Syntheseformen (dazu später mehr bzw. eine genauere Betrachtung) SuperNatural Acoustic, SuperNatural Synth, SuperNatural Drums, PCM Drums und eine PCM-Synth-Klangerzeugung, so wie einen separaten Sampler.

Die Bedienung...
von hack_meck am 22.10.14 um 10:45 Uhr (3.001 Aufrufe / 11 Zustimmungen) 56 Kommentare
Gitarre
22.
Okt.
[​IMG]

Diese Gitarre habe ich aus Chicago mitgebracht und da sie ein ganz besonderes Feature hat, würde ich sie 3 Personen zum Test zur Verfügung stellen.

Es handelt sich um meine eigene - selbst bezahlte - Gitarre, aber wir wären nicht das Musiker Board, wenn wir nicht den Drang verspüren würden, uns über neue Ideen auszutauschen. Und gerade im meist recht konservativen Gitarristen-Volk ;) stellt das, was Dean (US Patent) sich ausgedacht hat, ein wenig unsere Gedankenwelt auf den Kopf. Das muss man erst mal "begreifen", und hier gibt es diese Chance nicht nur für den Kopf, sondern auch für die Hände.

Und so funktioniert Z-Glide: Ca. 70 % der Oberfläche der Halsrückseite werden durch "Luft" ersetzt. :eek: Den Blick kenne ich, den hatte ich selbst auch, als ich auf der NAMM 2014 mein erstes Gespräch mit Dean geführt habe....
von NoiseZone am 20.10.14 um 06:00 Uhr (2.609 Aufrufe / 6 Zustimmungen) 21 Kommentare
Gitarre
20.
Okt.
Es musste bei mir auch mal wieder was billiges her... Im Sinne von, die Squier 51 war damals genauso teuer und ist bis heute einer meiner liebsten...
Kurze Vorgeschichte.

Ich war vor ein paar Monaten beim großen T um Amps zu testen. Zufällig stand da so eine SG im Ampraum, womit ich nahezu alle Amps angespielt hatte. Komischerweise war ich dann mehr an der Harley Benton interessiert als an irgendwelche Amps. Vor allem der Look, der Sound und der dicke! Hals hatten's mir angetan.

Und jetzt habe ich eine hier, frisch aus dem Karton, mit nem genauso dicken schönen fetten Hals.

[​IMG]

Als erstes wurde natürlich der Hals inspiziert, bzw. der Sattel, Bridge, Hardware usw.
3 Wilkinson Humbucker, Mahagoni Hals und Body. Vom Look her wie gesagt nichts zu meckern, Kopfplattenform mMn schöner als bei anderen (Epi etc.).

An der Hardware gibt es soweit nix zu meckern, Bridge sitzt...
von Martin Hofmann am 15.10.14 (6.924 Aufrufe / 11 Zustimmungen) 61 Kommentare
Drums
15.
Okt.
Drums-Gewinnspiel.jpg

Jetzt mitmachen! Gewinne im Gesamtwert von über 10.000€!

Das Musiker-Board präsentiert sich seit kurzer Zeit in einem völlig neuen Gewand. Alles wirkt jetzt frischer, und auch die Funktionalität ist bereits jetzt wesentlich verbessert. Tablets und Handies laufen jetzt auch ohne Tapatalk schnell und übersichtlich - kurz: es ist, wie wenn man ein altes Auto gegen ein neues ausgetauscht hat!

Bereits seit Wochen haben wir auf diese Neuerung gewartet und damit auf grünes Licht für den Start eines voll fetten Drums & Percussion - Gewinnspiels, das jetzt losgeht.

Zu gewinnen gibt es in dieser Reihe Drums- und Percussion - Equipment renommierter Fabrikate im Gesamtwert von über 10.000€! Hier sei ein großes Dankeschön an folgende Firmen gerichtet: Natal Drums, Meinl Cymbals und Percussion, Beyerdynamic, Tama, Mapex, Aquarian, Sabian, Sonor, Roland, Fischer Amps, Vic Firth, Promark, Thomann, Triad Orbit, Gon Bops,...
von Congaman am 13.10.14 (605 Aufrufe / 4 Zustimmungen) 3 Kommentare
Diverses
13.
Okt.
carol-brass-trompete.jpg

Dieses Trompetenmodell von Carol Brass habe ich seit 36 Stunden im Hause zum Testen.

Es handelt sich um ein so genanntes balanced model in expliziter Anknüpfung an die Tradition der legendären Modelle von Selmer und Olds Recording beispielsweise. Jedoch ist es schon ein ganz "eigenes" Instrument. Ausbalanciert stimmt aber in jedem Fall, der Ventilblock ist (vom Spieler aus gesehen) wirklich deutlich weiter vorne.

Aber vor allem klanglich ist auch eine Balance festzustellen, die durch die geschickte Kombination aus Materialien und Bauweise zurückzuführen ist:
Ein Sterling Silber-Mundrohr und der weite Schallbecher (wie Bach 72) aus Goldmessing sorgen für sehr klare, leicht ansprechende und warme Töne.

Carol Brass Trompete CTR-8060H-GLS-Bb-L.jpg Carol Brass Trompete CTR-8060H-GLS-Bb-L_2.jpg Carol-Brass-trumpet-8060h.jpg

Zur Verabeitung und Equipment sei nur so viel gesagt: es ist der hohe Standard, den man von Carol Brass mittlerweile kennt, besonders die Ventile sind direkt...
von Martin Hofmann am 09.10.14 (1.026 Aufrufe / 2 Zustimmungen) 21 Kommentare
Gitarre
09.
Okt.
Eine höchst interessante Workshop - Tour spendiert der britische Saitenhersteller Rotosound bei folgenden Terminen:

21.10. InSound Music - Kiel
22.10. PPC Music - Hannover (nur Re-String-Event)
22.10. Farm Sound - Kassel (nur Guthrie Govan Workshop)
23.10. Ruhrcoast Music – Wattenscheid
24.10. Musicstore - Köln
25.10. Musikhaus Thomann – Burgebrach​

Unter dem Titel ROTOSOUND DAYS konnte man den Ausnahmegitarristen Guthrie Govan (unter anderem bekannt von The Aristocrats, Steven Wilson Band) für diese Workshop-Tour gewinnen.



Der Eintritt ist kostenlos!

Ihr könnt also einfach zu einem der Termin hingehen und sogar eure Instrumente für eine Neubesaitung abgeben. In der Zwischenzeit gibt es interessante Informationen über die in England hergestellten Gitarren- und BassSaiten.

Jeder Teilnehmer erhält obendrein eine kleine Aufmerksamkeit geschenkt.


unnamed (7).jpg ...
von Martin Hofmann am 06.10.14 (3.319 Aufrufe / 5 Zustimmungen) 26 Kommentare
Gitarre
06.
Okt.
MESA-Boogie_mark5_25.jpg

Einen neuen Amp mit 25 Watt bringt MESA Boogie mit dem Mark 5 Twenty-Five auf den Markt. Der zweikanalige Amp verfügt über 2xEL84 Röhren in der Endstufe.

Er soll die legendären Sounds und Charakteristika der Serien MARK IIC+, MARK IV und MARK V in seinen Genen haben. Bemerkenswert auch, dass er mit nur 7,5 kg auch noch ein Leichtgewicht ist im Vergleich zu seinen weit gewichtigeren Ahnen. Auch die integrierte CabClone Speaker-Simulation könnte für einige Fans die US-Herstellers interessant sein, ob nun auf der Bühne oder im Studio.

mark-5-25-head-back.jpg
  • Ausgangsleistung: 10 W Class AB Triode / 25 W Class AB Pentode (Multi Watt Endstufe)
  • Vorstufenröhren: 6 x 12AX7
  • Endstufenröhren: 2 x EL84 (einfacher Röhrentausch dank festem BIAS)
  • 2 unabhängige Kanäle mit insgesamt 9 verschiedenen Modes (Kanal 1: Clean / Fat / Crunch, Kanal 2: MarkIIC+ / MarkIV / Extreme) unabhängig pro Kanal: Gain, Treble, Mid, Bass,...
von DerZauberer am 02.10.14 (7.998 Aufrufe / 154 Zustimmungen) 96 Kommentare
Gitarre
02.
Okt.
IMG_3237 Header.jpg

Vorab ein paar Worte. Ich bin kein Experte. Ich bin Hobbymusiker. Dilettant dazu. Mein Können ist zusammengestöpselt, gesucht, aus Büchern und aus dem Netz und aus Bandpraxis, mir fehlt eine vernünftige musikalische Ausbildung. Mein Können ist beschränkt, ich bin mir dessen bewusst.

Zur Rettung meiner Qualifikation für diesen Artikel habe ich nur beizutragen, dass ich seit über 25 Jahren an der Gitarre rumklampfe, viele Instrumente in der Hand hatte, in Bands mit verschiedenen Themen konfrontiert war; und dass ich der Meinung bin, Themen strukturiert und in halbwegs lesbarer Sprache umreißen kann.
Alles, was ich hier schreibe, ist subjektiv. Kein Anspruch auf Richtigkeit, schon gar nicht auf Vollständigkeit. Ich habe das einfach so aufgeschrieben, nicht objektiv recherchiert, schon gar nicht ewig optimiert. Steht hier alles so, wie es geflossen ist.
Aber: ich finde es gut genug, das hier mal in die Foren-Öffentlichkeit zu stellen. Ich...
von Karlheinz am 30.09.14 (1.277 Aufrufe / 1 Zustimmung)
Veranstaltungstechnik
30.
Sep.
Beyoncé.jpg

Die internationalen Superstars Beyoncé und Jay Z können nach zwei gefeierten Solo-Tourneen ihrer Erfolgsliste jetzt noch eine spektakuläre gemeinsame Tour hinzufügen: “On The Run” zeigte die beiden Ausnahmetalente in einer musikalisch hochkarätigen und perfekt choreographierten Bühnenshow, die mit Motiven aus Bonnie und Clyde sowie raffinierten Kostümwechseln spielte.

Nach zahlreichen Stationen in den USA machte die Tour im September auch im Pariser Stade de France Station. Den Zuschauern wurden nicht nur Songs aus den Welthit-Repertoires beider Künstler geboten – besonders die vielen gemeinsamen Auftritte begeisterten mit einer überaus stimmigen Chemie.

Beyoncé und Jay Z sangen mit Mikrofonen der Sennheiser-Serie Digital 9000, die sich Eighth Day Sound Systems, Inc. auf Empfehlung von Front-of-House Stephen Curtin und Monitor-Engineer James Berry eigens für die Tournee zugelegt hatte.

Beyoncé-2.jpg
Für “On The Run”...
von Uli am 29.09.14 (1.308 Aufrufe / 8 Zustimmungen) 5 Kommentare
Bass
29.
Sep.

MB800_Anzeigebild_650.jpg

Bereits mit dem MB200, den ich in diesem Review vorgestellt hatte, hat Gallien Krueger Maßstäbe des heute Machbaren in Bezug auf Miniaturisierung bei Bass Verstärkern mit erwachsener Leistung gesetzt.

Inzwischen ist die MB Reihe zunächst um den MB500 angewachsen und inzwischen mit dem MB800 bei unfassbaren 800 Watt aus einem gerade mal 2kg 'schweren' Kästchen angekommen...das wog früher die Staubschutzhaube der Röhrentops! Er fügt sich vom Design nahtlos in die MB-Reihe ein, wer sich also von einem MB200 oder MB500 'hochgedient' hat, wird sicher schnell klarkommen. Zwangsläufige Konsequenz aus der Kleinstbauweise ist die auch bei den anderen Amps dieser Reihe bekannte Tatsache, dass sie in Bezug auf die Bedienbarkeit eher nicht für Leute geeignet sind, die Pranken wie ein Hufschmied haben. Die Elemente sind aus meiner Sicht zwar recht...