Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    2
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    sito1234 ist offline

    Frage Hersteller Digitalflügel

    Hallo,

    bin neu hier, aber nichts zum Thema gefunden zu meinem Anliegen.

    Ich möchte mir ein Digitalflügel kaufen (kommt ins Wohnzimmer). Da ich Midi-module für den Sound habe, kommt es mir nicht so darauf an, wie gut der Klang ist.
    Jetzt konnte ich einige Billig-Angebote im Preisbereich unterhalb der 2000 EUR sehen.
    Ich frage mich, welche Hersteller dahinter wirklich stecken (vermute China), um mir ein Bild über die Qualität zu machen.

    Konkret geht es z.B. um immer das gleiche Piano unter anderen Namen:
    1) Classic Cantabile GP-500 (http://shop.kirstein.de/shop/default...IT=8114&CT=417)
    2) Fame Grand 500 (http://www.musicstore.de/is-bin/INTE...mpTo=OfferList)
    3) Thomann DP500 GP (http://www.thomann.de/de/thomann_dp500_gp.htm)

    Man sieht - immer das gleiche Model, aber ein anderer Aufdruck! Würde mich nicht stören, wenn ich wüsste wer das Ding wirklich baut.

    Weis das einer von Euch?http://www.musiker-board.de/vb/image...s/confused.gif

    MfG

    sito1234

  2. #2
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.814
    Karma
    19474
    Rep-Power
    188
    Online
    Distance ist offline
    Also ich habe noch nie den richtigen Herstellernamen hinter diesen tollen Marken gehört. Immer nur Feststellungen wie "X wird vom gleichen Hersteller gebaut wie Y, nur mit anderem Namensschild" - aber das ist ja anhand der Fotos wohl offenkundig.
    In jedem Fall ist das Billigware, und auch wenn es dir nicht um den Klang geht, sollte es dir zumindest auch um die Tastatur gehen. Ich muss zugeben, dass ich von diesen großartigen Geräten noch keines unter den Fingern hatte. Aber ich halte es für äußerst unwahrscheinlich, dass hier bessere Qualität verbaut wird als in den Stage- und Homepianos. Ob du daran also, selbst mit externem Soundmodul, große Freude haben wirst, ist zumindest fraglich.

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von cineralf

    Registriert seit
    11.2007
    Beiträge
    841
    Karma
    598
    Rep-Power
    81
    Online
    cineralf ist offline
    Also ehrlich gesagt vermute ich das diese Flügel echt ganz mies sein werden. Behringer hat glaube ich auch so einen, aber ob das nun wirklich das richtige ist. Besonders die Klaviatur wird wirklich nicht gut sein ganz zu schweigen von den Lautsprechern. Vielleicht gibt es hier ja jemanden, der sowas schon mal wirklich gespielt hat.

    Schreib doch mal eine Mail an Thomann und Frage dort ehrlich nach, ob die Qualittät der Tasten und der Verarbeitung an z.B. ein Yamaha P-85 Billig-Stage-Piano heranreichen, ich vermute mal eher nein. Die Verkäufer von Thomann werden Dir bestimmt ehrlich antworten und was teureres empfehlen.

    Also mindestens würde ich sowas nehmen:

    http://www.thomann.de/de/yamaha_clp265_gp_set.htm


    Ich habe mal auf der Bühne jemanden gesehn, der ein Masterkeyboard und ein Fantom-XR in ein altes Flügelgehäuse gebaut hat, evtl. wäre das ja auch noch eine Alternative.

    Wieso keinen Silentflügel? Der hat auch Midi-Out. Der Preis wird vermutlich der Grund sein....

    Gibt es nicht vielleicht auch gebrauchte Digitalflügel von Roland oder Yamaha zu dem Preis?

  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Cogrun

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    93
    Karma
    11
    Rep-Power
    85
    Online
    Cogrun ist offline
    Ich habe auch mal mit einem Cantabile (dp 88) geliebäugelt, weil es jemand aus meiner Gegend los werden wollte. Dachte mir, dass bei DER Ausstattung auch die ein oder andere Schwäche zu verzeihen ist.

    Erster Eindruck: Sieht klasse aus.

    Hingesetzt, angeschaltet, kurz angespielt: Die Klaviatur ist nicht soooo schlecht, wie hier immer behauptet wird. Allerdings schlechter als die bei den üblichen Verdächtigen in den günstigen Preisregionen von Casio, Korg etc. . Mit schlechter meine ich das allgeimeine Spielgefühl. Mir hat es sich als "schwammig" erschlossen.

    Ferner wirkte sich die Anschlagstärke sehr ungleichmäßig - wenn überhaupt! - auf den Ton aus, welcher über das eigenltich kräftige Soundsystem (angeblich 2x25 Wat) recht schwach rüberkam. Eine Veränderung der Einstellungen diesbezüglich änderte nichts daran.

    Kopfhörersound weiß ich nicht, da ich ihn nicht getestet habe. Wollte ich dann auch nicht mehr. Denn es handelte sich keinesfalls um ein gut speilbares Gerät.

    Also: Unbedingt vor dem Kauf intensiv (!) antesten.

  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    10.2008
    Ort
    Winterthur
    Beiträge
    1.630
    Karma
    2491
    Rep-Power
    78
    Online
    synthos ist offline
    Wäre denn die Idee, das Modul über das D-Flügel-Soundsystem abzuhören?
    Falls nicht, dann hat doch ein Digitalflügel überhaupt keine Vorteile gegenüber einem kleineren Gerät (Home-/Stage-Piano); oder stellt man so ein Billigprodukt etwa wegen des Aussehens in sein Wohnzimmer
    Falls doch, dann würde ich in der Preisklasse keine besondere Qualität erwarten …

  6. #6
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    3.860
    Karma
    440
    Rep-Power
    94
    Online
    stuckl ist offline
    Also ich finde, wenn schon Digital(!)-Flügel, dann bitte "abgefahrenes Design"

    http://www.musik-service.de/yamaha-m...5761638de.aspx

  7. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von Cogrun

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    93
    Karma
    11
    Rep-Power
    85
    Online
    Cogrun ist offline
    Zitat von stuckl Beitrag anzeigen
    Also ich finde, wenn schon Digital(!)-Flügel, dann bitte "abgefahrenes Design"

    http://www.musik-service.de/yamaha-m...5761638de.aspx
    Lassen wir mal das Design und den Preis beiseite. Der/das Modus klingt wirklich ausgezeichnet und sehr lebendig! Unbedingt anspielen. Da gehen einem die Ohren auf.

  8. #8
    D-Pianos Avatar von klicki

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Holstein
    Beiträge
    1.710
    Karma
    852
    Rep-Power
    79
    Online
    klicki ist offline
    Zitat von Distance Beitrag anzeigen
    Also ich habe noch nie den richtigen Herstellernamen hinter diesen tollen Marken gehört.
    Hier das "Original" des Grand 500 auf der Herstellerseite von Medeli.

  9. #9
    MOD Keys Avatar von Distance

    Registriert seit
    07.2005
    Beiträge
    8.814
    Karma
    19474
    Rep-Power
    188
    Online
    Distance ist offline
    Zitat von klicki Beitrag anzeigen
    Hier das "Original" des Grand 500 auf der Herstellerseite von Medeli.
    Hmm, ich dachte immer, Medeli wär auch nur so eine "Überklebe-Marke"... gedacht hatte ich daran in Zusammenhang mit Fame nämlich vorher schon. Früher verkaufte der MusicStore nämlich noch Medeli-Keyboards, mittlerweile gibts (zumindest auch, ich weiß nicht genau ob nur) Fame...

  10. #10
    Registrierter Benutzer Avatar von Cogrun

    Registriert seit
    05.2007
    Ort
    München
    Beiträge
    93
    Karma
    11
    Rep-Power
    85
    Online
    Cogrun ist offline
    Danke für den Links.

    Ich zitiere mal die Herstellerseite:

    Mission
    Our mission is to produce reliable and quality products to serve our global customers. Every product is designed with a concern for the demands of the market dynamics and customer satisfaction in mind.

    Also ich war nicht "satisfied". Ok, bin ja auch kein Customer geworden. Aber auf der Seite läuft mir einiges über den Weg, was ich schon unter anderem Namen im einen oder anderen Musikgeschäft angetestet (und nicht gekauft) habe.
    Geändert von Cogrun (30.09.2009 um 17:03:53 Uhr)

  11. #11
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    09.2009
    Beiträge
    2
    Karma
    10
    Rep-Power
    0
    Online
    sito1234 ist offline
    Vielen Dank klicki - das ist genau das was ich suchte!
    Vielen Dank auch den anderen Beiträgen - viel Spekulation!

    Natürlich werde ich bei nächster Gelegenheit das Piano genauer begutachten und austesten bevor ich es mir kaufe. Fakt ist, das der Preis unschlagbar ist und die Optik sehr viele Personen erreicht. Wenn die Tastatur halbwegs o.k. sein sollte, dann ist das schon eine Alternative zu Yamaha, Korg und co. - Wohlgemerkt: Für Zuhause zum üben. Nichts für Konzerte, Studio, etc......
    Klar ist auch, das so ein Gerät nicht an die anderen "Profigeräte" rankommt. Aber in der Geschichte der Keyboards hatte es schon des öfteren gegeben, das "Billigware" erfolgreich verkauft und gern gekauft wurde -und Klasiker wurden. Beispiel: Casio CS-01 - Damals eigentlich ein "Spielzeug", aber Da-da-da machte es zum Verkaufsschlager (nichts dagegen zu sagen, ich hatte auch Einen ;-)

    Die Demos auf der Herstellerseite hören sich Billig an, das herunterladbare Manual sagt auch viel aus - aber wie gesagt der Preis machts!

    Also, nochmals vielen Dank für die info -hat mir sehr geholfen. Mal sehen was ich meinem Wohnzimmer antue... %-)

  12. #12
    D-Pianos Avatar von klicki

    Registriert seit
    04.2008
    Ort
    Holstein
    Beiträge
    1.710
    Karma
    852
    Rep-Power
    79
    Online
    klicki ist offline
    Also ich bleibe bei den japanischen Qualitätsprodukten...

  13. #13
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    3.860
    Karma
    440
    Rep-Power
    94
    Online
    stuckl ist offline
    Zitat von klicki Beitrag anzeigen
    Also ich bleibe bei den japanischen Qualitätsprodukten...
    Leider steht ja auch bei Yamaha z.B. beim Zubehör (Pedal) drauf: "Made in China".

    Also: "Designed" by Yamaha in Japan, produced in...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •