Ist der Golden Ton VH 30 Stoner Rock / Metal tauglich?

Dieses Thema im Forum "Schwerpunkt Metal" wurde erstellt von Kiwi27190, 14.10.11.

  1. Kiwi27190

    Kiwi27190 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14.10.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.11   #1
    Hallo liebe Community,
    ich und mein Kumpel wollen eine Stoner Rock / Metal Band gründen. Aus diesen Anlass suche ich ein Topteil bis 400 Euro was diesen ansprüchen genügt. Sollte für Probe und kleinere Gigs reichen bestenfalls. :D Ich weiß solche Anfragen sind der Hass aber der Musikladen meines Vertrauens hat nich so viel zum Testen auf Lager ;).
    Probiert habe ich Laney LV 300 und diverse Tops von Freunden. Ansonsten was könntet ihr mir noch empfehlen. (zb. Peavey Valvking).
    lg oli;)
     
  2. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 14.10.11   #2
    wenn du ihn angespielt hast, solltest du doch selbst entscheiden können welcher amp dir zusagt. bis 400eur würde ich mich auch auf dem gebrauchtmarkt umsehen.
    stoner rock kannst du im prinzip mit jedem "klassischen" amp spielen. sofern du nicht auf drop-g extremst metal stehst kannst du auch mit den meisten amps gut metal spielen. im notfall gibts noch pedale/booster.

    ich würde bei deinem budget versuchen einen laney aor zu bekommen.
     
  3. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.02.06
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.837
    Erstellt: 15.10.11   #3
    Hi!
    Der Golden Ton gilt ja als Peavey Classic 30-Kopie, und diesen sehr häufigen Amp wirst du sicher irgendwo zum Anspielen finden - passt der, lohnt es sich ja sicher zumindest mal, den Golden Ton mit Rückgaberecht zu bestellen.

    Ansonsten ist so ein Laney AOR sicher ein guter Tipp, auch andere Laney-Röhrenamps gehen oft sehr günstig gebraucht über die E-Theke.

    Combos sind gebraucht oft deutlich günstiger als Topteile, können ja aber auch meist an eine Box angeschlossen werden - z.B. geht der Engl Screamer derzeit bis zu Preisen um 450,- weg. Vielleicht findet sich ja auf diesem Weg ein gutklingendes Schnäppchen zu diesem doch eher begrenzten Budget.
    Ansonsten ist ein Garant für guten, günstigen Sound auch immer ein Rathamp (Twister, 103 oder Retro 50/Retro 80) sowie ein PCL Vintageamp vom Gebrauchtmarkt. Den PCL Stagemaster 75 gibts leider nicht mehr neu, für 300,- war das Ding der Brecher in der Preiskategorie.
     
  4. Kiwi27190

    Kiwi27190 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14.10.11
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.11   #4
    Ja ich weiß das mein budget ist nicht grad sehr überragend. Aber als Student ist es nunmal schwer mehr Geld aufzutreiben zumal ich mir das hart erarbeiten musste ;). Aber das ist doch der reiz das beste rauszuholen. Der LANEY PRO TUBE PT30MV ist doch ein Laney aus der AOR Serie wenn ich mich recht entsinne. Die frage ist bloß würden die 30 Watt für Proberaum und Bühne reichen. lg Oli
     
  5. kittyhawk

    kittyhawk Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25.02.07
    Beiträge:
    1.195
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 15.10.11   #5
    die aor gehören zwar zu der pro tube serie aber nicht umgekehrt.
    die pro tubes sind auch tolle amps, haben aber weniger gain.
    30 watt könnten knapp werden, je nachdem ob du abnimmst, wie laut dein drummer spielt usw, wobei laneys meistens ziemlich laut sind.

    schau mal hier, nettes angebot: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly105322de.aspx
    ist nicht von mir :)
     
  6. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    04.02.06
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.837
    Erstellt: 15.10.11   #6
    Hey, begrenztes Budget ist mMn nix, wofür man sich schämen muss.
    Der verlinkte AOR 100 ist doch schonmal ein wirklich amtliches Gerät. Die 100W AOR-Topteile waren halt sachschwer, falls du das Ding oft transportieren wolltest, wär das sicher in die Überlegungen mit einzubeziehen.
    Und wie gesagt, spiel doch mal einen Peavey Classic 30 an. Gefällt er dir, kannst du ja mal den Golden Ton bestellen, hast ja Rückgaberecht. Einen Booster wie z.B. den Digitech Bad Monkey solltest du für Metalsounds sicher bei jedem bisher genannten Amp einplanen (der AOR hat zwar meiner Erinnerung nach viel Gain, matscht aber irgendwann, mit Booster ist das besser).
    Ein gutklingender Amp, der gebraucht oft um die 300,- weggeht ist auch der Fame Studio Reverb, bzw. der Combo dazu, glaube Fame Duo 84 als 212er und Fame Studio 84 als 1x12er heißen die.
     

Diese Seite empfehlen