Kesseldurchmesser und Kesselhöhe/tiefe

von PureHate, 07.08.11.

  1. PureHate

    PureHate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 07.08.11   #1
    Hallo liebe Leute,

    ich melde mich seit langem wieder Mal bei euch im Board, weil ich mal wieder eure Hilfe brauche.
    Ich würde mir gerne eine Snare bauen lassen, die meinen Wünschen entspricht. (Momentan hab ich nur Wünsche, wie sie ausschauen soll)

    Momentan steh ich vor dem Rätsel welche Maße meine Snare bekommen soll. Ich spiele momentan eine 14"5.5" Stahlsnare und möchte gerne auf eine Maple umstiegen, weil mir der metallene Sound schon bisschen aufn Sack geht. Ich kann das irgendwie nicht beschreiben, aber es macht mich verrückt, sorry ich schweife ab.
    Meine Vorstellung von den Größen wäre 13" Durchmesser, aus dem einfachen Grund, weil ich meine Doublebass (Doublepedal) ziemlich eng beisamen stehen habe und meine zarten Beinchen (haha) sehr nahe der Snare sind. Darum würd ich gerne 1" abziehen um das Spielen etwas angenehmer zu machen, weil ich manchmal doch irgendwie eingengt fühle.
    Weiter zu Kesseltiefe und -höhe:
    Ich hätte mir da 7" oder 6.5" vorgestellt, weil ich mir denke, dass man so wieder das verlorene Volumen, was man von 14" auf 13" verliert, wieder zurück gewinnt und somit wieder einen ähnlichen Sound hinbekommt, wie bei einer 14"5.5" Holzsnare.

    Da kommt mir die Frage, kann man das wirklich so sehen, wenn man 1 Zoll vom Durchmesser abzieht und bei der Höhe/Tiefe (vllt noch einen 1/2" mehr) hinzfügt, das der Sound ähnlich bleibt?
    Bzw. was verändert sich den genau, wenn man Durchmesser bzw Tiefe/ Höhe verändert?

    Ich bedanke mich schon mal im Vorraus!
    Liebe Grüße euer Pauli
     
  2. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 07.08.11   #2
    hmm ... also bevor ich mir eine snare bauen lassen würde, wollte ich schon selbst (!!!) genau wissen, was ich will

    hast du schon mal eine der handelsüblichen tieferen 13er snares angespielt? ich meine, es gibt ja schon ein paar davon ... mapex, ludwig, ddrum, tama, worldmax, sonor, yamaha

    ansonsten hilft evtl. eher ein eingehendes gespräch mit dem trommelbauer deines vertrauens ... er sollte dir dazu einiges erzählen können

    ansonsten gilt wie eigentlich immer, nicht das kesselmaterial macht den hauptanteil am klang ... meine 13x6er maple kann bissiger sein als die 14x5.5er messing ... oder auch umgekehrt :gruebel::D

    grüssle
     
  3. PureHate

    PureHate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 07.08.11   #3
    Hey Trommelfrosch! :)

    Ja, klar, muss ich selber wissen welche Maße ich haben möchte, darum wollte ich ja von euch wissen, wie sich die beiden Faktoren Kesseltiefe/Höhe und Kesseldurchmesser auf den Sound auswirken. :)

    Aber ich werd mich mal mit dem Trommelbauer in Verbindung setzen. :p

    Liebe Grüße
    Pauli
     
  4. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Beiträge:
    2.442
    Ort:
    nahe Hannover
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    3.653
    Erstellt: 07.08.11   #4
    Das würde ich dir auch empfehelen.

    Ich glaube es war GiselaBSE, der mal gesagt hat, wenn man weiß wie eine Trommel klingen soll, brauch man mehr nicht zu wissen, denn das macht das Trommelbauer für einen.
    Aus irgendeinem Grund scheinen Schlagzeuger den Drang dazu zu haben über jeden Parameter des Klangs iherer Trommeln bescheid wissen zu müssen. Wenn man dann mal guckt: Der durchschnittliches Gitarrist, der sich ne Gitarre bauen lassen will, sagt nem Gitarrebauer einfach, wie die Klampfe klingen soll und der erledigt dann den Rest. Dem Gitarristen ist es relativ egal, was der Gitarrenbauer da treibt, solange die Kiste so klingt, wie er das will.

    Darum mein Tipp: Setzt dich mit nem Trommelbauer in Verbindung, erklär ihm die Situation, warum du eine 13er Snare möchtest und wie sie klingen soll. Den Rest macht dann der Trommelbauer schon selber!
     
  5. trommelfrosch

    trommelfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Beiträge:
    1.067
    Ort:
    Ubstadt-Weiher
    Zustimmungen:
    114
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 07.08.11   #5
    ist oberflächlich betrachtet eigentlich net so kompliziert...

    grösserer kessel (also auch fell-) durchmesser --> tieferer grundton bei gleicher spannung

    grössere kesseltiefe --> mehr bassanteil im klang

    da spucken halt noch andere sachen wie kesselstärke, fellstärke, stix, anschlag, raumakustik in die klangsuppe, deshalb geht nix über selbst draufhauen (am besten im vergleich mit deiner jetzigen snare) und sagen: yepp, gefällt ... oder halt auch net ... dann nächster kandidat ... evtl. findest du dabei ein muster

    grüssle

    @ Calaway65: oder so ... aber die meisten trommler sind kontrollfreaks ... die geben ihr schicksal nicht gerne in fremde hände :D
     
  6. Calaway65

    Calaway65 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.09
    Beiträge:
    2.442
    Ort:
    nahe Hannover
    Zustimmungen:
    172
    Kekse:
    3.653
    Erstellt: 07.08.11   #6
    Ja, ich ja auch! :D

    Kenne aber ebenso genug Drummer, denen das alles mehr oder weniger egal ist. :weird:
     
  7. PureHate

    PureHate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.09
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    328
    Erstellt: 07.08.11   #7
    Ah. Okay. Danke für den Überblick. :)

    Dann werd ich ihm meinen Wunschsound via e-mail erklären, oder gleich anrufen! :p
    Das kann was werden! :D

    PS: Ja, Drummer sind Kontrollfreaks! :p

    Liebe Grüße Pauli
     

Diese Seite empfehlen