Lektion in Sachen Internethandel

von castagnari, 22.01.11.

  1. castagnari

    castagnari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    278
    Erstellt: 22.01.11   #1
    Hallo,

    bei der Rückgabe meiner Leonardo http://www.musiker-board.de/instrum...039-e-geigen-review-thread-5.html#post5138893 durfte ich dann noch eine überraschende Lektion in Sachen Online-Geschäfte nehmen.

    Die von mir frei und mit schriftlicher Darlegung meiner Widerrufsgründe an ein Musikgeschäft in Siegen zurückgeschickte Geige musste zuerst untersucht werden und stellte sich dann trotz der im Review Thread beschriebenen Mängel angeblich als völlig fehlerfrei heraus.

    Obwohl ich ein Angebot, das der Shopbetreiber und Inhaber in seinem Shop gemacht hatte, bestellt hatte, wurde darauf verwiesen, dass die Geige extra für mich beim Großhändler bestellt wurde und es für Sachen, die extra für den Kunden bestellt wurden kein Widerrufsrecht gibt. Kulanter Weise wird die Geige aber zurückgenommen. Es werden aber 15 Euro Wiedereinlagerungspauschale des Großhändlers vom Kaufpreis einbehalten und von den Versandkosten der Rücksendung war dann gar nicht erst die Rede.

    Habe mich dann artig für die Kulanz bedankt, um einen Schlussstrich unter diesen Missgriff, dessen Anlieferung sich allein schon 3 Wochen hingezogen hatte, ziehen zu können.

    Grüße castagnari
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.01.11
  2. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service

    Im Board seit:
    24.11.09
    Beiträge:
    2.577
    Ort:
    Metal-Franken
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    12.724
    Erstellt: 22.01.11   #2
    Schöne Geschichte (ironisch)

    Tja, Musikhäuser haben ebend eine andere Auffassung von Mängeln.
    Irgendwie kann ich die sogar verstehen: keine Ahnung von der Sache und wenn alle anderen E-Geigen alle den selben Fehler haben,
    weil Konstruktionsfehler, dann ist das eigentlich nicht die Schuld des Händlers. Nur sollte er trotzdem die Ware kostenfrei zurücknehmen
    und dem Produzenten die Hölle heiß machen, oder ihn einfach in die Wüste schicken.

    Aber seien wir froh: es gibt dieses board und hier wird alles unzensiert hingeschrieben - so wie es ist! Und das ist gut so.


    cheers, fiddle
     
  3. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    6.509
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    783
    Kekse:
    36.684
    Erstellt: 23.01.11   #3
    ... fast - ich hab den Namen des Musikhauses sicherheitshalber rausgeschnitten, damit der Boardbetreiber keinen Ärger bekommt...

    Nun auch von mir ein "schöner SchXXX", auch 15€ sind Geld und Musikhäuser die Internethandel betreiben, sollten schon ihre AGBs kennen :rolleyes:...

    Möge die aktuelle Geige jetzt deinen Ansprüchen (erstmal ;)) entsprechen

    Grüße C&B
     
  4. castagnari

    castagnari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    278
    Erstellt: 23.01.11   #4
    Ja die Harley Benton ist da eine ganz andere Geschichte.

    Da gibt es eine gute Produktbeschreibung des Händlers, einen zum Artikel kompetenten Ansprechpartner und das zum halben Preis der Leonardo/Gewa.
    Vor allem hat hier jemand so weit über sein Produkt nachgedacht, dass er weiß, dass es bestimmten Anforderungen genügt.

    Bei der Leonardo/Gewa scheint man sich flächendeckend auf den "Nachbau der Yamaha" zu verlassen und hat es dabei m.E. weitestgehend versäumt, das Produkt einmal unabhängig von der Yamaha auf seine Eigenschaften hin zu betrachten, eine passende Produktbeschreibung zu liefern und einen angemessenen Preis zu bestimmen.
    Speziell bei Gewa hätte ich unterstellt, dass ein Produkt, das in das Sortiment aufgenommen wird, einen standardisierten Prozess durchläuft, in dem das Produkt wenigstens einmal von einem Fachmann bewertet wird, so dass sich die gröbsten Missgriffe bei der Zusammenstellung des Produktsortiments vermeiden lassen.
     
  5. fiddle

    fiddle Thomann-Streicher-Service

    Im Board seit:
    24.11.09
    Beiträge:
    2.577
    Ort:
    Metal-Franken
    Zustimmungen:
    547
    Kekse:
    12.724
    Erstellt: 23.01.11   #5
    sollte man meinen, zumal die in Mittenwald genügend Geigenbauer direkt vor der Haustüre haben.
    Jetzt sind wir alle wieder etwas schlauer..

    Die Yamaha kenn ich sehr gut: die Wandstärken des Kunststoff-Saitenhalters (Spezialanfertigung) sind sehr üppig ausgelegt: >2,5 mm
    nicht ohne Grund! Aber den Zug der Gewa-Geige einfach auf die dünne Plastik-Umrandung aufzuhängen ist n glattes Eigentor der/des
    Konstrukteurs. Da war keinerlei Hirnschmalz dran beteiligt.


    cheers, fiddle
     

Diese Seite empfehlen