Möglichst leise Snare gesucht

von sudewa, 29.11.08.

  1. sudewa

    sudewa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.08   #1
    auch auf die gefahr hin mit dem probe-spielen argument abserviert zu werden, möchte ich dennoch die frage stellen, da der nächste drumshop etwas weg ist und mich gerne davor schon etwas wissen haben möchte ;).

    unzwar suche ich eine snare die relativ leise ist.
    ich bin, nebenbei erwähnt, in erster linie gitarrist und hab nur nebenbei ein schlagwerk boosterset, dessen holzsnare ich gerne gegen eine echte austauschen möchte. daher versteht bitte, dass ich nicht ein equipmentprofi bin und evtl. dumme fragen stelle ;).

    ich denke eine 10" snare mit geringer kesseltiefe (x05 z.b.) und wenigen spiralen sollte leiser sein als eine 14" x05 mit wenig spiralen beispielsweise. allerdings hat diese dann auch wohl einen zu knackigen und hohen sound. hatte mir mal diese hier notiert zum probespielen (sofern mein lokaler musikladen diese hat):
    http://www.musik-service.de/pearl-fcs-1050-snare-10x05-bundle-prx395766922de.aspx

    ich würde die snare mit solchen sticks (http://www.justmusic.de/item/regal-besen-cl-530r-blassticks-0-0-0-58.html) oder mit rods spielen.

    mir gehts aber nicht unbedingt um ein konkretes produkt zunächst, sondern erstmal generell die frage, wie eine snare beschaffen sein müsste um möglichst leise zu sein, aber dennoch einen nicht zu "anderen" typischen snaresound zu haben. somit könnte ich mir dann mal ein paar näher in die auswahl nehmen, nachdem ich weiß, nach was ich suchen muss :).
     
  2. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 29.11.08   #2
  3. sudewa

    sudewa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.08   #3
    klar dass das vom schlaggefühl abhängt, aber nur mal angenommen ich würde mit voller kraft draufschlagen - welche snarekontruktion in bezug auf zoll, kesseltiefe, material und spiralen dann am leisesten ist ;).

    die gelinkte snare werde ich mir auch mal notieren für die nähere auswahl zum testen.
     
  4. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.450
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    10.886
    Erstellt: 29.11.08   #4
    Im Prinzip kann man mit jeder Snare auch leise spielen * auch lach*

    Dann würde ich allerdings Metallsnares vermeiden. Ok, Kupfer ginge noch, aber Stahlsnares sind, gerade diese kleinen, viel zu knallig.

    Ich würde eine Holzsnare mit dünnem Kessel wählen. Als Schlagfell ein Ambassador, vielleicht sogar ein Diplomat, oder ein dünnes Fiberskin.
    Auf der Resoseite das dünnste, was man auftreiben kann (Diplomat Reso) und einen guten Teppich mit Schnüren befestigt. Hauptsache er spricht leicht an, dann brauchst du schon nicht so draufhauen.
    Und dann am besten, wie du schon sagtest, mit Rods, Besen oder ganz dünnen Sticks (z. B. Rohema Tango oder Gold 11A) spielen.
     
  5. sudewa

    sudewa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.07
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.08   #5
    danke für die tipps =).

    nochmal zur zollgröße nachgehakt; wenn man diese von dir genannten sachen beachtet, ist die frage ob es von 10" zu 12" einen so großen unterschied gibt in der lautstärke sofern diese die exakt gleiche konfiguration hätten. wenn der dB anstieg von 10 auf 12 nicht so groß ist, würde ich dann von der spielbarkeit her wohl eher auf 12 tendieren.
     
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.450
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    10.886
    Erstellt: 30.11.08   #6
    Lautstärkemässig spielt das keine Rolle ob 10", 12" oder gar 14".
    Das hat dann eher was mit der Tonhöhe zu tun. Allerdings spielt da, dann auch wieder die Kesseltiefe eine Rolle. Für deine Zwecke, würde ich aber nicht viel tiefer als 6,5" gehen, wohl eher weniger.
     

Diese Seite empfehlen