Prog-Artrock Szene in Deutschland?

von Cappello, 13.06.11.

  1. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 13.06.11   #1
    Moin,

    da ich mich selber inzwischen für etwas komplexere Musik interessiere (und meine Band auch langsam diese Richtung einschlägt) wollte ich mal Fragen ob es in Hamburg eine Prog-,Math- und Artrock Szene gibt?
    Natürlich ist das ein weites Feld, aber ich denke ihr wisst was ich meine.
    Welche Hamburger Bands kennt ihr, in welchen Läden treten solche Bands auf (The Fall of Troy waren damals im Molotow dem Indieladen schlechthin)
    In welchen Läden läuft diese Art der Musik überhaupt?
    Gibt es Plattenläden die ihren Fokus auf diese Richtung gelegt haben?
    Ich weiß, dass ist alles sehr allgemein Gehalten, aber im Experiementellen/Prog gibt es halt so viel was möglich ist.

    Bisher habe ich mich nicht wirklich damit beschäftigt und es wäre natürlich super wenn man ein paar Gleichgesinnte finden könnte:great:
     
  2. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 22.06.11   #2
    Da anscheinend niemand etwas dazu sagen kann, werde ich mal den Anfang mit der Vorstellung von ein paar Bands machen.
    Viel kann ich noch nicht sagen, deshalb beschränke ich mich erstmal auf das nötigste.

    Caleya (Rock / Post-Hardcore / Progressive)

    198972_201397049878076_100000233466786_689806_7124110_n.jpg

    http://www.facebook.com/caleyaband
    http://www.myspace.com/caleyaband


    Yesterday's Autumn (Metalcore / Post Hardcore)

    211097_157057094360377_6827891_n.jpg

    http://www.facebook.com/yesterdaysautumn
    http://www.myspace.com/yesterdaysautumn


    Bio:


    "Autumn Leaves Will Bring Back Emerald Tree. This Is Yesterday’s Autumn"

    Die fünfköpfige Band aus Hamburg zeichnet sich durch melodische Gitarren, harte Breakdowns und Vocals mit Charakter aus. Dabei wird ein besonderes Augenmerk auf poetische Texte, die in Tiefgründigkeit bestechen, gelegt. Trotz dieser Wertlegung auf Ernsthaftigkeit vergisst die Band nie ihren ganz eigenen Sinn für Humor.

    Aufgrund der stilistischen und persönlichen Entwicklung der fünf Musiker kommt es 2011 zur Namensänderung von “Indictment“ zu“ Yesterday’s Autumn“. Der neue Name repräsentiert die Qualitäten der Band wesentlich besser und bietet eine große Identifikationsfläche für die Musiker.

    Nach Auftritten mit Bands wie Eskimo Callboy, Beast War Returns und Madison Affair wird zur Zeit mit Hochdruck an der EP “Ever Ending Stories“ gearbeitet, die voraussichtlich im Spätsommer 2011 erscheinen wird.

    Assyrian The Wolf (Indie / Progressive)

    ass-348x185.jpg

    http://www.myspace.com/assyrianthewolf

    Bio:
    With quiet steps Assyrian The Wolf enters the gloomy nights of the 21st century wilderness. The debut release, going by the name "Through Every Fall And Hiver", manages to carry the listener out into a calm and guarded intimacy. Atmospheric guitars, impulsiv beats and expressive vocals come together to form an exclusive wall of sound.

    The quartet, built by Lemar Sadozai, Pierre Sfendules, Damian Palm and Max Schneider, was formed in 2010. Highly energetic and galvanized the pride is now wandering through the dazzling lights of their hometown Hamburg.. excited where their chivvy might take them.



    Abgesehen von der letzen Band eher aus dem härteren Bereich, sollte aber nicht all zu schlimm sein ;)
    Das war es erstmal von mir, vielleicht kommt jetzt ein bisschen Leben in den Thread.
    Wenn allerdings weiterhin kein Interesse bestehen sollte, kann der Thread meinetwegen auch wieder geschlossen werden.
     
  3. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 25.06.11   #3
    Denke wäre besser wenn man den Thread auf Deutschland ausweiten würde, dann könnten auch nicht Hamburger posten.

    Wer auf Caleya steht sollte auch mal nen Blick auf Abe Kamui(Postrock/Screamo) werfen:
    http://www.myspace.com/abekamui
    Kostprobe: http://soundcloud.com/abe-kamui/nest/

    Sehr geil sind auch Radare:

    Postrock/Math/Doom
    Ihr Album "Infinite Regress" kann man nur empfehlen.

    Arroyo(Postrock/Screamo):

    Auch deren Album kann man nur empfehlen.
    War auch "Demo des Monats" in der Visions (Review: http://c4.ac-images.myspacecdn.com/images02/97/l_b33aef91680a4491aa05cb1545db 0513.jpg ).

    Alle 3 kommen aus Mainz/Wiesbaden/Umgebung.
    Die Szene ist da (so wie ich sie kennengelernt habe) sehr gut und inspirierend.
     
  4. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 26.06.11   #4
    Du hast wohl recht, ist wohl doch etwas zu speziell!
    Leider scheint die Hamburger Szene nicht besonders groß zu sein.
    Aber mal gucken was in Deutschland allgemein abgeht!
    Ich werd mal einen Mod anschreiben, dass er den Titel ändert.
     
  5. Big Exit

    Big Exit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.880
  6. mrbungle

    mrbungle Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    23.01.06
    Beiträge:
    3.905
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    5.287
  7. Nico A.

    Nico A. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    810
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    3.662
    Erstellt: 27.06.11   #7
    Ich fänds ganz cool, wenn wir hier nicht einfach nur Links posten würden, sondern auch schreiben, wo die Band denn herkommt. Vielleicht kann jeder mal versuchen die Progszene (Prog im weit gefassten Sinne komplexer Rockmusik) seiner Region kurz zu umschreiben.

    Ich kenn mich noch nicht ganz so gut aus, aber was ich von Dresden so mitbekommen habe:

    Divine X (progressiver Death Metal):
    http://www.reverbnation.com/divinex

    The Friendliness Is Going Happy (Postrock):
    http://www.myspace.com/thefriendlinessisgoinghappy

    Tukanblau (experimenteller Rock/Pop):
    http://www.tukanblau.de/frame.htm
    Allerdings scheint hier im Moment nicht soviel zu passieren.

    Last Sunset (leicht progressiver Rock/Metal):
    http://www.myspace.com/lastsunsetdd/music

    Big Dipper (grooviger, progressiv angehauchter Rock):
    http://www.myspace.com/bigdipperdresden/music
    Das sind derzeit meine Lieblingsband aus der Region. Live deutlich besser als die aufgenommenen Sachen!

    Bitte regionale Progbands ergänzen, wenn ich wichtige vergessen habe!


    Zwei meiner derzeitigen Lieblingsbands aus Deutschland:

    Panzerballett aus München (Jazzmetal):
    http://www.myspace.com/panzerballett/music

    Disillusion aus Leipzig (wilder Mix aus verschiedenen Metal-Spielrichtungen):
    http://disillusion.de/
     
  8. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    14.09.05
    Beiträge:
    4.959
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    308
    Kekse:
    20.952
    Erstellt: 30.06.11   #8
    Zurück nach Hamburg, da fallen mir spontan zwei Bands ein, die sich in der progressiven Szene durchaus schon einen Namen gemacht haben, jedoch eher nicht aus der ultrakomplexen, mathematisch versierten und/oder tendenziell brutal harten Ecke stammen.
    Zuvorderst müssen einfach Sylvan genannt werden, die ursprünglich aus der neoproggigen Welt stammten und sich über die Jahre weiterentwickelt haben. Die Band hat bereits etliche hochpositiv rezensierte Alben produziert - sicherlich das bekannteste Werk ist "Posthumous Silence" - und ist auch überregional, sogar international bekannt.
    Wenn´s ein wenig metallastiger werden darf, kann ich die Band Ricochet sehr empfehlen, die leider seit Jahren nichts mehr herausgebracht haben, aber mit der letzten Scheibe "Zarah - A teardown story" nun wirklich einen Progkracher hingelegt haben.
     
  9. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 01.07.11   #9
    wunderbar, dass sich hier was tut!
    Und ein besonderen Dank an BumTac für weiter "Local Heros"
     
  10. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 18.03.12   #10
    Ich starte noch mal einen Versuch, diesen Thread wieder zu beleben:

    The Gauss Experience
    U.a mit The Hirsch Effekt,Caleya und Ashes of Pompej zusammen gespielt, schöne Melange aus eingängigem Rock und Post-Hardcore Elementen


    P.S Ich bin mit meiner Band inzwischen direkter Proberaumnachbar von Sylvan, habe die Jungs aber leider noch nie getroffen.

    P.P.S Ich hoffe wir kriegen hier noch ein bisschen was zusammen, stellt gerne auch eure eigene Band vor,wenn sie ungefähr in diesen Bereich passt:great:
     
  11. Domo

    Domo Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    31.08.03
    Beiträge:
    10.921
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    13.297
    Erstellt: 21.03.12   #11
    Aus der Hamburger Prog/Post/Math/Indie-Fraktion möchte ich noch erwähnen:

    Assyrian The Wolf (wurde oben schon erwähnt, der Vollständigkeit halber)
    Parashurama (eher klassisch angehauchter Prog mit einer Portion Psychadelic)
    Nihiling (sphärischer Postrock, waren mit Long Distance Calling auf Tour)
    Galaxy Space Man (sehr frisch und noch unbekannt, moderner Prog-Metal, arbeiten gerade am Debütalbum)
    Panama Picture (meine Band... Math/Post/Progressiverock)

    einfach mal googeln :-)
     
  12. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 21.03.12   #12
    Ihr seid auch aus Hamburg?
    Das habe ich irgendwie überlesen, hättet ihr nicht am gleichen Tag wie Protest the Hero gespielt, wäre ich auf jeden Fall da gewesen.
    Wenn also wieder was in Hamburg ansteht, sag bescheid ;)
    Von den anderen Bands habe ich bisher noch nichts gehört, werde ich jetzt aber mal ändern, schon mal Danke ;)
     
  13. Domo

    Domo Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    31.08.03
    Beiträge:
    10.921
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    13.297
    Erstellt: 30.08.12   #13
    Hier noch zwei weitere Hamburger Prog-Bands:

    Eden Circus / Moderner Progrock, Alternative, Math / http://www.facebook.com/edencircus
    The Attila Moustache / Oldschool-Prog, Blues-, Hardrock / http://www.facebook.com/theattilamoustache

    Und noch die links zu den anderen, vorher genannten Bands:

    Assyrian The Wolf / http://www.facebook.com/assyrianthewolf
    Parashurama / http://www.facebook.com/parashurama.music
    Nihiling / http://www.facebook.com/nihiling
    Galaxy Space Man / http://www.facebook.com/pages/Galaxy-Space-Man/155553487842823
    Panama Picture / http://www.facebook.com/panamapicture
     
  14. Cappello

    Cappello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.09
    Beiträge:
    438
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    438
    Erstellt: 07.09.12   #14
  15. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    965
    Erstellt: 10.10.12   #15
  16. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Merseburg
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    701
    Erstellt: 16.10.12   #16
    Anfang des Jahres in Leipzig live gesehen:

    "◯" aus Aachen. (Post-Rock)
    http://o-music.bandcamp.com/



    Kommt jetzt demnächst wohl das erste Album.

    Live richtig geil :)
     

Diese Seite empfehlen