[Spieltechnik] Sweep picking / how to

Dieses Thema im Forum "FAQ and Workshop" wurde erstellt von Paganono, 25.01.2005.

  1. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2004
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.117
    ///EDIT MOD: Der Originnal-Thread mit Diskussion - hier:

    http://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=47493 ////



    So ich schreib mal was zum Thema Sweeping.

    Was ist Sweep picking?

    Sweep picking ist eine Art one note per string technik, die mit einem einzigen auf oder Abschlag kombiniert wird. Im Gegensatz zu Akkorden wird jeder Ton jedoch bewusst einzeln angschlagen.

    Die technik eignet sich gut für schnelle Arpeggios.

    Ich empfehle Sweeps trocken, ohne Verstärker, und/oder clean zu Üben, damit man kleine Unsauberkeiten gut hört.

    So und jetzt die schlechte Nachricht: Es gibt keinen Trick, sweeping heist üben.

    Jetzt die gute Nachricht: Einen kleinen Trick gibt es doch.

    Er liegt in der Plekronhaltung. Das plektron sollte immer im rechten Winkel zur Saitenebene gehalten werden. Man könnte auch sagen rechtwinklig zur Schlagrichtung.

    Dadurch erhält man mehr Kontrolle über den Anschlag. Es ist wichtig bei sweeps, dass jede Note gleich stark angschlagen wird.

    Die Finger der linken Hand bleiben nicht liegen, wie bei einem Akkord, sondern nur der Finger der gerade spielt hat als einziger Kontakt zum Griffbrett.

    Jetzt die erste Übung.

    -----7-9---------7- usw.
    ---8-----8-----8---
    -9---------7-9-----
    -------------------
    -------------------
    -------------------
    ^ ^ ^ v v v ^ ^ ^

    Die blauen Haken geben die Schlagrichtung an.

    Spielt die Übung langsam, nur Achtel, und gleichmäßig. Gewöhnt euch erst einmal an das hakelige Gefühl. Achtet auf die richtige Plektronhaltung, steif und rechtwinklig. Versucht die koordination rechts links sauber hinzubekommen. Kein Mogeln.

    Es ist wichtig dass ihr wirklich auf saubere Asführung achtet, weil man es später nicht vertuschen kann, wie bei manch anderen Spieltechniken, es gibt nur; sie klingen oder nicht. Dafür werdet ihr aber merken, dass eure gesamte Anschlagtechnik deutlich besser geworden ist wenn ihr die Sweeps mal gemeistert habt.

    Wenn ihr euch mit der obigen Übung recht wohl fühlt und die R/L Koordination langsam Klappt dann können wir den nächsten Finger hinzunehmen. Da der kleine Finger bei Sweeps recht viel zu tun bekommt solltet ihr auch hier weiterhin sauber üben.

    --------7--10------- usw.
    ------8-------9-----
    ----9-----------8---
    -10---------------7-
    --------------------
    --------------------
    __^ ^ ^ ^ v v v v

    Diese Übung jetzt langsam mit dem Metronom hochtunen.

    Wenn ihr sie flüssig etwas schneller spielen könnt, dann können wir die Übung jetzt mit Alternate Picking kombinieren.

    --------7-8-9-10------------------7- usw.
    ------8----------9---------------8--
    ----9--------------8-----------9----
    -10------------------7-8-9-10------
    ------------------------------------
    ------------------------------------
    _^ ^ ^ ^_v^ _ v v v v ^ v ^ ^ ^ ^

    Die Unterstriche die ich eingefügt habe dienen lediglich als Leerstellen damit die schlagrichtung auch ungefähr mit dem Griffmuster übereinstimmt.

    Achtet darauf, dass alle Töne gleich lang gespielt werden, nicht schnell gesweeped und langsam gepicked oder umgekehrt. Gleichmäßig gleichschnell ist das Gebot für dies Übung.

    Diese Übung eignet sich außerdem hervoragend für das Speed tuning mit dem Metronom.

    Als nächstes erweiteren wir die Übung auf alle 6 Saiten.

    -7----------------------------------------------------------------------
    ---8---------------9-8-7------------------------------------------------
    -----9-----------8-------8----------------9-8-7---------------------10-
    -------10-9-8-7------------9-----------8--------8----------------9-----
    ------------------------------10-9-8-7-------------9-----------8--------
    ------------------------------------------------------10-9-8-7----------
    _________________^ v ^ v v v__________ ^ v ^ v_v v


    ----------------------------------------------10-9-8-10
    ----------------------10-9-8-7-------------9-----------
    -9-8-7-------------9------------8--------8-------------
    --------8--------8-----------------9-8-7---------------
    ----------9-8-7----------------------------------------
    --------------------------------------------------------
    _________v ^ v_ ^ ^ ^__________ v ^ v_ ^ ^ ^

    Diese Ügung ist schon ziemlich heftig. Sie ist eigentlich schwerer als normale Sweep Arpeggios. Man lernt durch sie jedoch, sweeps flüssig in sein Spiel einzubinden und es ist zudem auch eine gute Übung zum Economy Picking. Wer sie 16tel 130-140BPM gespielt bekommt, hat nicht nur Sweeping im Griff. Ich habe die Anschlagsrichtung nur noch für die Stellen Notiert wo es knifflig wird.

    Alternativ kann auch einfach das vorhergehende Pattern über verschiedene Saiten geübt werden. Es ist jedoch empfehlenswert, über alle Saiten sweepen zu lernen. Es ist bei den hohen Saiten einfacher als bei den Tiefen, dennoch sollten auch die tiefen Saiten gemeistert werden.
    2 Person(en) gefällt das.
  2. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2004
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.117
    So jetzt zu dem echten Zeugs.

    Wir spielen ein A-Moll Arpeggio.

    ----------------12----------------
    ------------10------10------------
    ---------9--------------9---------
    -----10--------------------10-----
    -12----------------------------12-
    -----------------------------------

    Fingersatz wäre: Klein, Mittel, Zeige, Mittel, Klein

    Ein G-Dur Sweep


    ----------------10---------------
    ------------8------8-------------
    ---------7-------------7---------
    -----9--------------------9------
    -10--------------------------10--
    ----------------------------------

    Fingersatz: Klein, Ring, Zeige, Mittel, Klein

    Ein F-Dur Sweep

    ---------------8---------------
    ------------6-----6-------------
    ---------5------------5---------
    -----7-------------------7------
    -8--------------------------8--
    --------------------------------

    Fingersatz s.h. G-Dur

    Ein E-Dur Sweep

    ----------------7---------------
    ------------5------5-------------
    ---------4-------------4---------
    -----6--------------------6------
    -7--------------------------7---
    ---------------------------------

    Fingersatz s.h. G-Dur

    Ein E-Moll Sweep


    ----------------7---------------
    ------------5------5-------------
    ---------4-------------4---------
    -----5--------------------5------
    -7--------------------------7---
    ---------------------------------

    Fingersatz: s.h. A-Moll

    Diese nun flüssig hintereinander gespielt bringt uns schon so ein wenig richtung Serrana o.ä.
    1 Person gefällt das.
  3. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2004
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.117
    Aber jetzt wollen wir auch Sweep Atrpeggios über alle 6 Saiten spielen.

    E-Moll

    -------------12-------------
    -----------8----8-----------
    ---------9--------9----------
    -------9------------9--------
    ----10----------------10----
    -12----------------------12-

    Hier gibt es etwas ärger auf der D und G Saite. Manch Einer mag dazu tendieren hier einen Minibarree zu verwenden. Ich selbst empfehle weiterhin alles mit je einem separaten Finger zu spielen.

    Und zwar für dieses Pattern wäre das Klein, Mittel, Zeige Mittel, Zeige, Klein.

    Jetzt kombinieren wir E-Moll mit A-Moll

    -------------12---------------------12--------------
    -----------8----10--------------10-----8------------
    ---------9---------9----------9-----------9---------
    -------9-------------10----10---------------9-------
    ----10------------------12--------------------10----
    -12-----------------------------------------------12
    1 Person gefällt das.
  4. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.2004
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.117
    Als nächstes wollen wir ein paar extensions einbauen.

    Ein F9 Sweep Arpeggio

    -8---------------------------8-
    ---10--------------------10----
    -------12------------12--------
    -----------10----10------------
    ---------------8---------------
    -------------------------------

    Fingersatz: Zeige, Mittel, Klein, Mittel, Zeige

    Kombiniert mit A-Moll

    ----------------12-8-----------------------------12--
    ------------10--------10---------------------10------
    ---------9----------------12---------------9---------
    -----10----------------------10--------10------------
    -12------------------------------8--12---------------
    -----------------------------------------------------

    E-Moll9

    ---------------12---------------
    ------------8-----8-------------
    ---------11----------11---------
    -------9----------------9-------
    ----10--------------------10----
    -12--------------------------12-

    Fingersatz: Klein, Mittel, Zeige, Ring, Zeige, Klein

    Das Em9 kann direkt an die vorhergehende Kombi angehängt werden.

    Em6

    -----------------15-
    --------------12----
    -----------12--------
    -------10-----------
    ----14--------------
    -12-----------------

    Dies ist das Fingersatztechnisch anspruchsvollste Sweep und ein gutes Beispiel, warum Minibarrees nicht immer die Lösung sind. Mein Fingersatz ist:

    Mittel, Klein, Zeige, Ring, Zeige, Klein

    Diese Sweeps können nun beliebig Kombiniert werden.

    Bsp. Am6 / Dm9 / F / Am /Am

    -----------8-5-----------------8-sl-12---------------------12--------------
    ---------5-----6-------------7--------10---------------10-----10----------
    -------5---------9---------5-------------9-----------9------------9-------
    -----3-------------7-----7-----------------10----10-----------------10----
    ---7-----------------5-8----------------------12-----------------------7--
    -5------------------------------------------------------------------------5

    Der letzte Sweep in diesem Pattern ist neu, wir Spielen Am über anderthalb Oktaven.

    Fingersatz wäre: Klein, Mittel, Zeige, Klein, Mittel, Zeige (nicht ganz einfach)

    Ein Einfacher Sweep mit Ho und Getappt:

    ------------8-Ho-12-T-15-Po-12-Po-8--------------
    ---------10----------------------------10----------
    -------9-----------------------------------9-------
    ----10---------------------------------------10----
    -12---------------------------------------------12-
    ----------------------------------------------------

    Killer Run in Em

    ---------------12-10-12-8-12-7-Ho-8-Po-7------------------------10-sl-
    -------------8------------------------------8-------------------8---------
    ----------11-----------------------------------11------------7------------
    --------9------------------------------------------9-------9--------------
    ----10------------------------------------------------7-10----------------
    -12-----------------------------------------------------------------------


    14-----------------------14-sl-15----------------------
    --12-----------------12----------12-------------------
    -----11----------11------------------12----------------
    --------12----12-------------------------10-------------
    -----------14--------------------------------14------14
    --------------------------------------------------12-----

    Es gibt sicher noch jede Menge mehr lustiger Kombinationen von Sweeps und
    Fingersätzen. Der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

    Wünsche also viel Spass beim selbst heraussuchen.

    Gruß
    P'Nono



    Habe gemäß Stringods Bitte ein Beispielsolo online gestellt.

    Ihr findet es unter http://www.angelfire.com/hiphop3/tectone/ und dann auf Sweeping Sorrows klicken.

    Ist aufgenommen mit V-Amp2 und ner Pacifica 812W. Abgemischt mit nem Köpfhörer, daher wird der SOund nicht umwerfend sein. Das ganze ist ein First Take von heute (nachdem es gestern nicht lief) mit einem Overdub, in der Mitte, damit auch ein paar merh Sweeps drin vorkommen. Normalerweise würde ich nicht soviele davon einsetzen.

    Zu Antos Frage: hier spiele ich alles mit dem Humbucker, aber angenehmer Sweepen ist schon mit nem Neck PU, klingt schön Glockig. Solltest aber mit beiden Sounds klar kommen, kannst ja nicht immer umschalten...

    Hall und delay brauche ich zum fliegen, wenn man schon keine Flügel hat...

    Viel Spass damit
    1 Person gefällt das.

Diese Seite empfehlen