Welche CDs, DVDs, Partituren, etc. habt ihr euch letztens gekauft (Neue Musik)

Dieses Thema im Forum "Neue Klassik" wurde erstellt von LordAbstellhaken, 18.06.09.

  1. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz

    Registriert seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 18.06.09   #1
    Ich dachte, es wäre mal gut so einen Thread zu haben, wie man ihn häufig in Foren findet, aber dieses mal auf Neue Musik (ich würde in dem speziellen Fall auch Debussy reinnehmen) bezogen.

    Damit das kein Aufzählthread wird, sei jedem geraten zu dem Produkt, dass er sich gekauft hat ein paar Worte zu verlieren.
    Das soll natürlich kein Reviewthread werden, sondern lediglich ein paar Informationen zu den Sachen sind ganz nützlich.

    Heute zugelegt(nach eher mäßig gelaufener Aufnahmeprüfung war ich heute im Kaufrausch :/ ):

    http://www.amazon.de/Musik-Deutschl...r_1_56?ie=UTF8&s=music&qid=1245348591&sr=1-56

    Ich beschäftige mich zwar schon viel mit Neuer Musik, aber fand das hier als eine ausgewählte Werkzusammenstellung schon sehr praktisch.
    Zumal das hier durchaus auch wichtige Werke sind.
    Ich hatte nicht die Gelegenheit es ganz zu hören, aber der eigentliche Kaufgrund war Schnebels Musik.
    Auch die anderen, mir unbekannten Komponisten, fand ich hier interessant.
    Das bisschen was ich von der Goldbergpassion von Schenker gehört habe, machte sofort Lust auf mehr.
    Mit 6 Euro kann man da übrigens nicht viel falsch machen.
    Nächste CD:

    http://www.jpc.de/jpcng/classic/det...950-2000-Elektroakustische-Musik/hnum/5305220

    Tja, ich war noch nie ein Fan elektronischer Musik, hatte aber schon mit dem Gedanken gespielt etwas elektronisches zu komponieren.
    Die CD Box, hier auch sehr preiswert (6 CDs, für rund 35 Euro) hat hier wirklich eine sehr große und unterschiedliche Auswahl, beim reinhören war das eine für mich interessant, teilweise sogar recht entspannend, das andere eher gewöhnungsbedürftig.
    Hier werde ich mich wohl noch mehr mit auseinandersetzen müssen.
    Die Stockhausenwerke hier sind mir allerdings immer noch suspekt...

    Dann:
    http://www.amazon.de/Lux-Aeterna-Re...=sr_1_2?ie=UTF8&s=music&qid=1245349219&sr=1-2

    Eine richtig tolle Aufnahme. Ich kenne Harmonia Mundi France und Deutsche Harmonia Mundi als Alte Musik Label, aber auch die zeitgenößischen Werke (auch romantische, wie das wunderbare Brahms Requiem), sind hier desöfteren sehr gut eingespielt.
    Gleiches gilt hier. "Lux Aeterna" kennt man aus Stanley Kubricks "2001: Odyssey im Weltraum".

    Das ganze wird hier wirklich sehr gut intoniert und "gefühlvoll" dargeboten.
    Interessant sind auch die Einschübe aus Ligetis Violasonate. Die Gedichte von Hölderlin kannte ich noch nicht, genauso wenig den Komponisten Robert Heppener, der etwas meditativ (soweit ich bisher gehört habe), aber dennoch interessant ist.

    Dann:

    http://www.amazon.de/Sinfonie-Nr-9-...ie=UTF8&s=books-intl-de&qid=1245349509&sr=8-2

    Ich habe eine Aufnahme von Solti und wollte mich damit näher beschäftigen.
    Von Schubert kannte ich ein paar wenige Lieder, war nie sonderlich interessiert, aber die C-Dur Sinfonie hat es in sich.

    Als letztes:
    https://www.stagepass.com/grouparti....hperl?Artist=Milhaud, Darius&Invnum=50560527

    Dummerweise haben die mir im Laden eine arrangierte Fassung des Werkes verkauft (als wäre die Instrumentation Milhauds ein unwesentlicher Bestandteil...), weswegen ich das morgen umtauschen muss und wahrscheinlich wieder drei wochen warten darf. :/

    Also dann, ich warte auf mehr von euch :>
     
  2. Alff Orden

    Alff Orden Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    10.10.09
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    255
    Erstellt: 19.12.09   #2
    Zuletzt gekaufte Study Scores - das Härteste zuerst ;)

    Brian Ferneyhough - Second String Quartet
    Verlag: Edition Peters

    http://www.musikalienhandel.de/cgi-...it=noten&suchbegriff=ferneyhough&trefferaz=45

    Von Brian Ferneyhough bin ich noch nicht so lange Fan. Wie so oft war ich nicht auf anhieb begeistert, aber plötzlich hatte es mich dann gepackt. Das war das "Adagissimo" für Stq., welches ich immer als Einstieg empfehle. Inzwischen bin ich von allen Stq. hin und weg. Die Aufnahmen des Arditti Quartetts kann man wie fast immer empfehlen.

    Ferneyhough wird oft als der Vater der "New Complexity" Strömung zugerechnet (s. auch http://en.wikipedia.org/wiki/Brian_Ferneyhough). Seine Musik stellt die allerhöchsten Anforderungen an die Interpreten. Aber wer die Musik gehört und genossen hat, weiss, das diese Anforderungen nicht Selbstzweck sind. Ich glaube, momentan ist keine Musik für mich vergnüglicher als die von Ferneyhough.

    Was die Partitur angeht, muss man aufpassen, sie wird überall schlicht als "Quartett" geführt. Es ist aber das Zweite gemeint, es ist die Edition Peters No. 7229.


    Ruth Crawford - Streichquartett Nr. 1
    Verlag: Merion Music, Inc.

    http://www.sheetmusicplus.com/title/String-Quartet-1931/1807634

    Ruth Crawford-Seeger war eine geniale Komponistin. Leider gibt es von ihr nicht viele Kompositonen. Der Grund dafür war, wie so oft, der Ehemann :( Ihre Kompositionstechnik basiert auf dem sog. "Dissonant Counterpoint", diese Technik erinnert mich an einige Ansätze bei Schönberg. Schönberg und Skrjabin zwei der wichtigsten Komponisten für Crawford. Viel weiss ich nicht über sie, das wird aber nachgeholt ...

    Die Partitur bekommt man zwar nur bei obig verlinktem amerikanischem Shop, aber dieser ist nur zu empfehlen, günstig, schnell geliefert und einwandfreier Zustand. Letzteres kann man von Amazon leider nicht immer behaupten ...


    Arnold Schönberg - Klaviersuite op. 25
    Verlag: Universal Edition

    http://www.dacapo-notes.com/product_info.php/info/p11258_SCHOENBERG-ARNOLD--nbsp-SUITE-OP-25.html

    Der Vielfalt willen, ein weiterer Shop diesmal ;) Auch zu empfehlen. Habe öfter auch mal Gebrauchtexemplare gekauft, die jew. in ausgezeichnetem Zustand waren. Leider habe ich die Suite bei Amazon gekauft, und die sah so aus, als wäre jemand mit dem Staubsauger darüber vor- und zurückgefahren.

    Über die Klaviersuite wurde viel gesagt, auch kritisiert, z.B. der Rückgriff auf alte Formen. Sogar Adorno bekrittelte das Werk in einem Brief an Berg. Doch vom heutigen Standpunkt aus sieht die Sache schon anders aus. Alte Formen - warum nicht? Was solls! Die Musik ist jedenfalls wunderbar. Viele Stücke strahlen einen Zauber aus, insbesondere bei der Musette, das 3. Stück, da habe ich Assoziationen zu Zauberei, zu verwunschenen Schlössern, zum Zauberlehrling ...

    Viele Grüsse! :great:

    Nachtrag - Aufnahmen zu jedem Werk:
    Ferneyhough - leider nur noch überteuert oder gebraucht (ebenf. überteuert) erhältlich? http://www.amazon.com/Brian-Ferneyh...r_1_18?ie=UTF8&s=music&qid=1261261944&sr=8-18
    Seeger - http://www.amazon.de/R-C-C-Seeger-P...=sr_1_7?ie=UTF8&s=music&qid=1261261761&sr=1-7
    Schönberg - http://www.amazon.de/Klavier-Werke-...r_1_22?ie=UTF8&s=music&qid=1261261827&sr=1-22
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.09
  3. Klangpoet

    Klangpoet Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    132
    Erstellt: 17.01.10   #3
    Habe mir vor Weihnachten in den USA die Partituren von Carl Ruggles' Orchesterwerken "Men and Mountains", "Sun-Treader" und "Organum" bestellt. Carl Ruggles ist bei uns nicht sehr bekannt, aber ich finde seinen Stil einfach genial.

    Hörproben:

    Organum
    Sun-Treader
    Men and Mountains

    Bestellt bei Sheet Music Plus. Lieferung voraussichtlich Anfang Februar. Ich freue mich schon, mich mit dieser Musik mithilfe der Partituren eingehender beschäftigen zu können.
     
  4. Martin WPunkt

    Martin WPunkt Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    09.03.04
    Beiträge:
    949
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.022
    Erstellt: 18.01.10   #4
    Als alter MDG-Fan habe ich mir zu Weihnachten ein wenig Webern gegönnt:

    Anton Webern: Complete Works for String Quartet
    Neues Leipziger Streichquartett - MDG 1995

    Im Gegensatz zu den Emersons spielen die Leipziger ihren Webern mit mehr Verve. Weil mir die Streichtrios, die bei den Emerson-Platte auch drauf sind, nicht so sehr behagen und weil stattdessen das selten eingespielte Klavierquintett von 1907 drauf ist, hatte ich schon längers mit der Platte geliebäugelt. Die Leipziger sind auch einfach ein richtig, richtig gutes Quartett. Wenngleich mir der "Langsame Satz" in der Interpretation des Rosamunde Quartetts noch einen Tacken besser gefällt.

    Und kurz vor Weihnachten (wenn Du schon Debussy zulässt, dann knall ich hier auch den Reger rein ;))

    Max Reger: Sämtliche Streichquartette
    Berner Streichquartett - cpo 1994

    Zum absoluten Spottpreis gibt es hier eine amtliche Aufnahme aller Regerschen Quartette. Wenngleich nichts aus der wilden Frühphase dabei ist, knallt das schon ordentlich rein. Und man muss schon sehr aufpassen, welche Spitzfindigkeiten der gute Max da immer und immer wieder eingebaut hat. Auch wenn mir die Klaviertrios und vor allem die -quartette noch konzentrierter und pointierter scheinen, so eignen sich doch die Streichquartette sehr gut, die Polytonalität Regers in einer sehr gut durchhörbaren Art und Weise nachvollziehen zu können. Man merkt einfach: sehr viel mehr lässt sich tonal nicht mehr leisten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.10
  5. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz

    Registriert seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 18.01.10   #5
    Solang die grenzwertigen und älteren nicht überhand nehmen ist das ok. Aber man sollte schon darauf achten, dass es immer noch in den Neue Klassik Bereich passt.
     
  6. Algorithmus

    Algorithmus Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    21.02.10
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    506
    Erstellt: 21.03.10   #6
    Ich habe mir auch Schönberg gegönnt und möchte folgendes wärmstens Empfehlen:

    Arnold Schoenberg - Complete Works for Strings
    http://www.amazon.de/Complete-Works...=sr_1_3?ie=UTF8&s=music&qid=1269155940&sr=8-3
    (Bitte achten auf die Händlerneuware: fast 20 Euro günstigerr!)

    Der Kauf lohnt sich unbedingt, alleine da das Bläserquintett und die 6 Klavierstücke in einer Fassung für Streichquintett bzw. Streichtrio erklingen. Und es is einfach völlig umwerfend. Gerade das Bläserquintett, das in seiner Originalfassung so sehr spröde wirkt, ist hier zu Leben erweckt. Ich kann mich gar nicht satthören. Ebenfalls umwerfend die 6 Stücke: Ein ganz neuer Einblick in diese Stücke.

    Also dicke Empfehlung :great:
     
  7. -Imperator-

    -Imperator- Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    20.11.07
    Beiträge:
    214
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    525
    Erstellt: 29.08.10   #7
    Hm, 18.6.2009...ich dachte immer, du würdest schon viel länger studieren. Oder wolltest du damals wechseln? :confused:

    Zum Thema: Hab mir die Ligeti-Etuden des zweiten Buches gekauft...

    Etude 7 : Galamb Borong
    Etude 8 : Fém
    Etude 9 : Vertige
    Etude 10 : Der Zauberlehrling
    Etude 11 : En suspens
    Etude 12 : Entrelacs
    Etude 13 : L'escalier du diable
    Etude 14 : 'Columna infinita'
    Etude 14a : Coloana fara sfârsit


    Nummer 13 ist natürlisch DER Klassiker schlechthin!
     
  8. LordAbstellhaken

    LordAbstellhaken HCA Tonsatz

    Registriert seit:
    26.02.09
    Beiträge:
    1.362
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 30.08.10   #8
    Ne, ich bin jetzt im 3. Semester, hatte davor intensiv Unterricht an einem Konservatorium, lustigerweise hatte ich in dieser vermeintlich schlechten Aufnahmeprüfung überall volle Punktzahl :D
    War das erste mal, dass ich mich tatsächlich mal unterschätzt hatte ;)

    Ich hab nur den ersten Band der Etüden, die zweiten sind mir streckenweise zu kompliziert zu spielen, da versuch ich mich erst mal an einfacheren Sachen aus Band 1.
     
  9. Hiatus

    Hiatus Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.09.10
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    468
    Erstellt: 22.09.10   #9
    Schöner Thread, an dem sich nur viel mehr beteiligen sollten...

    Drum ohne viel Gerede meine letzten Neuzugänge:


    CD

    Gérard Grisey - Les Espaces Acoustiques
    51GFnAWEwUL._SL500_AA300_.jpg

    Epochaler Zyklus vom Altmeister des Spektralismus. Sucht nach wie vor seinesgleichen in der französischen Gegenwartsmusik.


    DVD

    Fausto Romitelli - An Index of Metals

    51Uje1AkoFL._SL500_AA300_.jpg

    Geniale Video-Oper! Musik wie im Meskalin-Rausch des leider viel zu früh verstorbenen italienischen Ausnahme-Komponisten mit Vorliebe für menschliche Grenzerfahrungen, Francis Bacon und den Psychedelic Rock der 60er.



    Und meine letzte Partitur war doch tatsächlich eine von Lachenmann:

    http://www.youtube.com/watch?v=9RaxfEHsOG4
     

Diese Seite empfehlen