Welche Genesis-DVDs lohnen sich?

von Newsted, 09.06.07.

  1. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    München/Speyer
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.066
    Erstellt: 09.06.07   #1
    Servus,

    möchte meinem Vater als Einstimmung auf das Genesis-Konzert in Stuttgart eine Live-DVD schenken. Von der Ära her klar die Collins-Ära, also Besetzung Collins/Rutherford/Banks/Stuermer/Thompson. Hab gesehen da gibts diverse auf Amazon, aber welche ist von der Qualität/Vielfalt her am empfehlenswertesten?

    Danke vielmals
     
  2. anonymusus

    anonymusus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    -11
    Erstellt: 11.06.07   #2
    Hallo Newsted,

    Faustregel: je später der Mitschnitt desto mehr Collins, also desto schlechter. Ich empfinde z.B. diese Mitschnitte aus den frühen 90ger Jahren als ziemlich langweilig. Nicht nur, weil Collins so dominant war, sondern weil die gesamte Band nicht mehr so gut spielte (außerdem ist Rutherford nun einmal nicht der inspirierende Gitarrist und Stuermer passt eigentlich gar nicht in die Band). Ich würde - wenn es denn schon diese Aera sein muss - die `Invisible Touch´ - Tour empfehlen. Da spielt die Band noch sehr gut und kompakt.
    Aber wie Du sicher bemerkt hast, bin ich ein Freund der Gabriel & Hackett Aera und damit wahrscheinlich nicht der beste Ratgeber.

    Viele Grüße,
    Anony.
     
  3. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    München/Speyer
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.066
    Erstellt: 15.06.07   #3
    Servus,

    danke für die Tipps, hab nun die Live in Wembley DVD bestellt. Bin ein Freund beider Äras, mein Vater aber eher der Collins-Typ. Kann mich aber mit Stuermer im Vergleich zu Hackett auch nicht anfreunden. Spielt zwar zB das Firth of Fifth Solo sauber, aber irgendwie emotionslos. Hab da vor kurzem die Genesis - Live DVD angekuckt mit den Aufnahmen aus den 70ern, die war auch klasse.

    Gruß
     
  4. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    1.188
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    625
    Erstellt: 16.06.07   #4
    ich hab sie gestern in Hamburg live gesehen... klar, Collins heir Collins da, aber auch der Rest war da! :) Das Konzert war echt klasse und ich finde der Stuermer passt da ziemlich gut rein, also auf mich hat er auf keinen Fall emotionslos gewirkt gestern...
     
  5. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    München/Speyer
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.066
    Erstellt: 17.06.07   #5
    Jo, hab soeben die Wembley-DVD gesehen mit der gleichen Besetzung wie heute und fand sie perfekt. Haben einfach gut zusammengepasst und ist für mich einfach DIE Genesis-Besetzung. Kann die DVD nur empfehlen, sie ist exemplarisch für jedes Genesis-Konzert und musikalisch nahezu perfekt. Und kostet auch nur 10€...
     
  6. anonymusus

    anonymusus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    -11
    Erstellt: 18.06.07   #6
    Habe die Band auf der `Lamb Lies Down´ - Tour in Urbesetzung und danach auf der `Trick Of The Tail´ - Tour gesehen, das war fast magisch. Die Leute blieben nach dem letzten Akkord minutenlang still und atemlos sitzen und konnten es noch gar nicht fassen, was für ein fantastisches Konzert sie da gerade gesehen hatten. Ich habe danach nie wieder derartig umwerfend gute Konzerte gehört/gesehen. Diese Art von Magie (mir fällt kein besseres Wort ein) ist nun mal die Messlatte und daran kann die Dreierbesetzung mit den beiden Gastmusikern nicht heranreichen.
    Außerdem: Stuermer zeigt wenig Feeling für die alten Hackett-Soli und hat einen furchtbaren, irgendwie gesichtslosen Ton. Chester macht dagegen einen wirklich guten Job an den Drums. Rutherford als Gitarristen mag ich nicht besonders, und Banks liefert merkwürdigerweise seit der Integration von digitalem Equipment nicht mehr die herausragenden Sounds wie in der analogen Zeit mit Hammond, Mellotron und Arp. Und Collins ........
    Ein Freund sagte einmal, dass sie mit Gabriel den Kopf und mit Hackett die Seele verloren hätten. Etwas plakativ und pathetisch, aber irgendwie treffend.

    Viele Grüße,
    Anony.
     
  7. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Beiträge:
    1.652
    Ort:
    München/Speyer
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.066
    Erstellt: 19.06.07   #7
    Stimme die bei dem Stuermer-Teil 100% zu. Finde es besonders bei Firth of Fifth sehr schade, wie er durch stumpfes geshredde das Soli verschlimmert. Klingt auch alles relativ steril - zwar technisch perfekt gespielt, aber ohne wirklich Gefühl drin. Und Hackett hatte mit seinen Les Pauls auch einen um Welten besseren Sound, Stuermer klingt sehr künstlich und kalt. Thompson find ich hingegen auch klasse.
    Bei der Collins-Gabriel-Debatte bin ich klar der Collins-Typ, da ich durch 'the longs' & 'the shorts' in meiner Jugend geprägt wurde. Wobei ich allerdings in letzter Zeit alle möglichen Videos der Gabriel-Ära (aus Interesse an Hackett) angekuckt habe und dem auch viel abgewinnen kann.
     
  8. Bilbo01

    Bilbo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.05
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Nordhessen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    241
    Erstellt: 22.06.07   #8
    Hallo,

    also, ich gehe morgen zum Konzert in Hannover. Als es letztes Jahr hieß, dass es eine Reunion von Genesis geben würde, hatte ich gehofft, Peter Gabriel würde doch mit einsteigen, da ich ganz klar ein Anhänger der Gabriel Ära bin. Leider bin ich 1971 geboren und konnte diese Konstellation nie live sehen:mad:
    Habe aber den "Ersatz" The Musical Box 3x gesehen und damit ist für mich ein langer Traum in Erfüllung gegangen...wie anonymusus schon sagt, es ist wirkliche Magie...anders kann man es nicht ausdrücken.
    Phil Collins ist sicherlich nicht schlecht, keine Frage, aber wie das so ist, als Peter Gabriel die Band verlassen hat, ist ein Großteil von Genesis mitgegangen, und als dann auch noch Steve Hackett ging, war es auf kurz oder lang eine Art Untergang der Band. Genauso Fish, der Marillion verließ. Sicherlich haben sie danach noch schöne Sachen gemacht, aber es wird nie wieder so sein wie damals mit Peter Gabriel !!! Magisch eben...

    Gruß, Eckhard.
     

Diese Seite empfehlen