[Review] LD Systems Stinger MON121AG2

  • Ersteller LeChefkoch
  • Erstellt am
LeChefkoch
LeChefkoch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
07.01.07
Beiträge
79
Kekse
892
Ort
Weinsberg
Sooo, ich war ja auch einer der Glücklichen, der beim voll fetten PA-Gewinnspiel gezogen wurde und versuche mich somit an meinem ersten Review.

Als Gewinner des LD Systems Gutschein im Wert von 500 Euro bekam ich direkt am Tag nach der Auslosung eine Mail von Adam Hall, ob ich mir denn aus ihrem Katalog schon etwas ausgesucht hätte.
Mit diesem Gutschein dann also die Qual der Wahl gehabt - letztendlich hab ich mich dann zwei Mal für den LD Systems Stinger MON121AG2 entschieden und den Rest draufgezahlt.

Details

Beim LD Systems Stinger MON121AG2 handelt es sich um einen aktiven 12" Bühnenmonitor mit folgenden Spezifikationen (Herstellerseite):


  • Typ: aktiv
  • Größe Tieftöner: 12"
  • Größe Tieftöner: 304mm
  • Typ Tieftöner: Koaxial Lautsprecher
  • Magnet Tieftöner: Ferrit
  • Marke Tieftöner: Custom Made
  • Schwingspule Tieftöner: 2"
  • Schwingspule Tieftöner: 50,8mm
  • Größe HF Treiber: 1"
  • Größe HF Treiber: 25,4mm
  • Magnet HF Treiber: Ferrit
  • Marke HF Treiber: Custom Made
  • Schwingspule HF Treiber: 1"
  • Schwingspule HF Treiber: 25,4mm
  • Verstärker: Class A/B
  • Abstrahlwinkel (H x V): 75 x 75°
  • Leistung (RMS): 250W
  • Leistung (Peak): 500W
  • Frequenzgang: 80 - 20000Hz
  • Übernahmefrequenz: 2200Hz
  • SPL (1 W/1 m): 100dB
  • Max. SPL (continuous): 116dB
  • Max. SPL (Peak): 124dB
  • Schutzschaltungen: Limiter, Kurzschluss
  • Bedienelemente: On / Off, Volume
  • Anzeigeelemente: Signal, Limit, Power
  • Anzahl Line-Eingänge: 1
  • Line-Eingangsanschlüsse: XLR, 6,3 mm Klinke
  • Anzahl Line-Ausgänge: 1
  • Line-Ausgangsanschlüsse: XLR
  • Stromversorgung: Transformator
  • Betriebsspannung: 230 V AC, 50 - 60 Hz
  • Gehäusematerial: 15 mm Sperrholz
  • Gehäusebauart: Bassreflex
  • Monitorwinkel: 35°
  • Breite: 440mm
  • Tiefe: 360mm
  • Höhe: 514mm
  • Gewicht: 17,8kg
  • Features: Ergonomische Griffschalen

Da ich beide Monitore in die Heimat hab liefern lassen, dauerte es also bis vorletztes Wochenende, ehe ich sie endlich auspacken konnte:

2.jpg 3.jpg 4.jpg 5.jpg 6.jpg

Der Stinger MON121AG2 ist mit seinen 17,8 kg gar nicht so schwer und besitzt mit 44 x 36 x 51,4 cm eine handliche Größe, womit er sich wunderbar transportieren lässt. Auch durch die ergonomischen Griffschalen wird der Transport erleichtert, bzw. verhindern diese schmerzende Abdrücke an den Händen. Weiterhin überzeugt auch die Verarbeitung - die Monitore wirken auf den ersten Blick gleich recht hochwertig und überzeugen durch eine hohe Standfestigkeit.

Rückseite

Der Anschluss ans Netz befindet sich auf der Rückseite und erfolgt über ein mitgeliefertes Kaltgerätekabel. Hierbei hatte ich jetzt gar nicht auf die Länge geachtet, kann ich jedoch bei Bedarf noch nachtragen. Direkt daneben befindet sich auch schon der On/Off-Schalter.
Als Anschlussmöglichkeit für den Eingang dient eine XLR-Klinke-Combobuchse - ein Direct Out XLR-Ausgang befindet sich direkt daneben und ermöglicht ein Durchschleifen des Signals, um bspw. einen weiteren Monitor/Verstärker anzuhängen. Dies werden wir voraussichtlich in der nächsten Probe mal testen.
Weiterhin befinden sich auf der Rückseite noch 3 LEDs. Hiermit werden die Netzversorgung (Power), ein anliegendes Signal (Signal) sowie ein möglicher Betrieb im Grenzbereich (Limit) angezeigt. Kurzzeitiges Aufleuchten ist dabei unkritisch, da der interne Audio-Limiter Übersteuerungen ausregelt.
Zu guter Letzt befindet sich dann auch noch ein Lautstärkeregler (Main Level) auf der Rückseite des Monitors. Auch dieser überzeugt durch gute Verarbeitung - hiermit lässt sich wirklich gut regeln und es gibt kein Wackeln oder sonstiges.

7.jpg 8.jpg

Was den Klang angeht ist es für mich echt schwer etwas sinnvolles zu schreiben - zum einen ist das doch sowieso immer Geschmackssache, zum anderen fehlen mir ganz einfach die Vergleichsmöglichkeiten.
Allerdings haben wir die beiden Monitore jetzt in unserem Proberaum integriert, was uns Gitarristen ermöglicht, beide über unseren Kemper zu spielen. Bisher musste ich noch auf meinen Crate GT65 ausweichen, da nur eine aktive Box zur Verfügung stand. Jetzt gehen wir beide mit unserem Kemper jeweils ins Mischpult und von dort aus in die Monitore. Da wir seit dem Gewinn nur eine Probe ohne Bass und ohne Gesang hatten, kann ich bisher nur sagen, dass die beiden Stinger MON121AG2 eine echte Bereicherung für uns sind - wir waren vom Sound alle richtig begeistert!
Wenn wir dann demnächst mal eine Probe mit Bass, Gesang und Durchschleifen des Signals in eine weitere Box hatten, kann ich nochmal ein paar Worte schreiben.

9.jpg 10.jpg

Ansonsten bleibt mir als Fazit nur zu sagen, dass der Stinger MON121AG2 nicht nur auf den ersten Blick recht hochwertig wirkt, sondern dies im Einsatz auch bestätigt. Auch vom Sound her hat er uns überzeugt und ich kann bisher nichts negatives berichten.

Falls es also Fragen oder Anregungen gibt - immer raus damit!
Bei Kritik bitte beachten, dass das mein erstes Review war, das ich schreiben durfte .. :D

Ansonsten hier nochmals vielen Dank an das Musikerboard für diese grandiosen Gewinnspiele sowie an Adam Hall für einen freundlichen Kontakt, eine problemlose Abwicklung und letztendlich für die beiden Bühnenmonitore!

Gruß
LeChefkoch
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 16 Benutzer
Mr. Pickles
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.12.22
Registriert
29.03.12
Beiträge
2.322
Kekse
7.203
Ort
Bayern
Herzlichen Glückwunsch nochmal und danke für den Bericht :great:
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Geile "Boxenständer" auf Bild Neun:great::D

Und, gutes Review.

PS.: Ich persönlich finde Koaxial Lautsprecher im Monitor-Einsatz sowieso besser:great: "beherschbar";).
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben