Hier findest du eine Übersicht zu zahlreichen User-Tests, Kurzberichten und Video-Reviews zu Musikinstrumenten und Tools. Nutze die Suchfunktion, um nach einem bestimmten Instrument oder einer Marke zu suchen. Hast du selbst ein Review verfasst, dann den Review bitte hier anmelden und gleichzeitig beim Review-Spiel mitmachen und gewinnen!

Reviews zu Musik-Instrumenten suchen 4.427 Einträge

Bass   Bläser   DJ-Equipment   Gitarre   Licht-Technik   PA   Recording   Schlagzeug   Streicher   Tasteninstrumente   Vocals   Sortieren nach:  
  1. Produkt
  2. Datum ↓
  3. Typ
  1. - Kontrabass Modell Wien
    "Gasparo" ist eine Handelsmarke der Firma Lando...Der 3/4-Bass ist vollmassiv, hat eine fein gemaserte Fichten-Decke und ein Ebenholz-Griffbrett. Zargen, gewölbter Boden und Hals sind aus Ahorn, wobei bei Boden und Hals eine deutliche Flammung sichtbar ist. weiterlesen ➜
    Review von Gitarrenknecht, am 26.02.17 um 00:40 Uhr
  2. - Turnip Greens
    Du suchst High Gain? Vergiss es! Wenn nicht, dann könnte es passieren, dass du für dieses Pedal deine gesamte Effektgerätesammlung aufgibst....Die beiden Effekte des Turnip Greens sind keine unbekannten. Hier arbeiten ein Soul Food und ein Holy Grail Max nebeneinander. weiterlesen ➜
    Review von unixbook, am 25.02.17 um 21:30 Uhr
  3. - Les Paul 50s Tribute 2016 Satin Ebony
    Ich spiele gerne alles mögliche....aber die Gibson hat alle bisherigen HH-Gitarren, welche ich hatte, übertroffen. Verarbeitung, Klang und Qualität kann ich in keinem Punkt bemängeln, sie hängt gut am Gurt, liegt angenehm in der Hand und fühlt sich gut an. Ein super Spontankauf welchen ich bis heute weiterlesen ➜
    Test von dalmatino1715, am 21.02.17
  4. - Affinity Jazzmaster HH arctic white 2017
    Die aktuell aufgerufenen 219€ ist die Jazzmaster IMHO in jedem Fall wert. Wer schon immer ein Offset-Modell haben wollte kann hier für kleines Geld fündig werden. Ich würde allerdings die beschriebene Nacharbeit von vornherein einplanen und zumindest die Tuner austauschen. weiterlesen ➜
    Review von JanLieb, am 17.02.17
  5. - Zuma Multi-Netzteil für Effektgeräte
    In seiner (High-End-)Klasse würde ich das Zuma als Top-Preis-Leistungsverhältnis beurteilen. Zudem ist es mMn (Geschmäcker sind klar unterschiedlich) auch ein optischer Leckerbissen für den Fall das Netzteil auf dem Board integrieren zu wollen/müssen. weiterlesen ➜
    Review von Honeyspiders, am 14.02.17
  6. - Pro Series HT6 Juggernaut (Misha Mansoor Signature)
    Von mir gibt es für die Pro Series Juggernaut von Jackson insgesamt eine klare Kaufempfehlung. Wer sich nicht von Markennamen blenden lässt (außer der Marke Jackson ;-) denn die Gitarre hat ausschließlich hauseigene Hardware verbaut), bekommt hier hochwertige Gitarre, mit der man alle Stilrichtunge weiterlesen ➜
    Test von LeFlavio, am 13.02.17
  7. HX115 Hydrive - Box
    ... Hartke ist noch nie „meine“ Marke gewesen, wenn es um Boxen ging. Glücklicherweise habe ich dann doch irgendwo mal aufgeschnappt, dass die Hydrive 115 ein Antesten wert ist, auch wenn man Hartke an und für sich nicht mag. Gesagt, getan, gekauft. weiterlesen ➜
    Review von Sebi Knetzgore, am 13.02.17
  8. - 25900 Mittelhoher Mikrofonständer
    Wer einen mittelhohen Ständer sucht, ist hier richtig. Der Preis von ca. 55 EUR bei den üblichen Händlern ist nicht billig, aber in Relation zur Nutzungsdauer völlig in Ordnung für meine Begriffe. Zudem sind Ersatzteile gut zu erhalten, falls doch ein Teil das Zeitliche segnen sollte. weiterlesen ➜
    Review von mjmueller, am 10.02.17
  9. - Aries Run #54 (AH6 - Stage One)
    Die Gitarre strahlt mir täglich...entgegen, was fairerweise gesagt meinen Eindruck wohl auch etwas beeinflusst.Dennoch sage ich ganz bewusst, dass es bislang die beste Gitarre ist die ich über einen längeren Zeitraum spielen durfte und besessen habe...Was hier an P/L geboten wird ist nicht zu toppen weiterlesen ➜
    Review von Yvo93, am 08.02.17
  10. - C4
    Für 200 Euro plus Gigbag und Übungscombo, da kann ich absolut nicht meckern! Er ist schön, er ist laut, er klingt für meine Ohren bezaubernd! Es ist kein Grind aber es ist das, was mir gefällt. Der Sound ist durchaus brauchbar und die Bespielbarkeit gefällt mir sehr gut! weiterlesen ➜
    Review von EPBBass, am 06.02.17
  11. - Audiobox iTwo (USB 2.0 Audio-Interface)
    Profis kaufen sich wahrscheinlich eher größere Interfaces aber für mobiles Recording ist das Ding genial, einen Transportkoffer vorausgesetzt. Profis hätten sich vermutlich noch einen A/B Schalter für Kopfhörer/Monitore gewünscht, sowie ein Mono-Schalter und getrennt schaltbare Phantomspannung. weiterlesen ➜
    Review von Das_TIER, am 04.02.17
  12. - SE Zach Myers 2017
    Montags angespielt, Dienstags gekauft. Mehr kann ich nicht sagen, außer dass ich die hübsche PRS nun seit gut einem Monat zu Hause habe und bis heute nicht enttäuscht wurde. Meine Les Paul ist beleidigt und die Explorer auch...Das Halsprofil ist dermaßen genial und dank der mattierten Oberfläche... weiterlesen ➜
    Review von Exp4ndable, am 02.02.17
  13. - Bullet Mustang
    Für 140€ gibt es an dieser Gitarre absolut nichts zu meckern! Die Mustang hat das Downgrade auf die Billigversion gut überstanden. Obwohl ich schon mehrere Japan Mustangs hatte, die gut und gerne sechs mal so teuer sind, macht mir die Bullet Spaß und das charakteristische Feeling dieses Modelltyps weiterlesen ➜
    Review von Soulagent79, am 01.02.17
  14. - HT Metal 5H vs. Marshall DSL5c
    Beide Amps haben sich überigens sehr gut mit Effekten vertragen. Vorgeschaltet wurden ein Tubescreamer-Klon, Booster, Wahwah, Fuzz...hat alles gepasst. In den Effektloop hatte ich ein Tremolo, Hall, Digitales Delay und Chorus eingeschleift - passt ebenso. Ich habe beide Amps auch mit der Boss Loop weiterlesen ➜
    Vergleich von Murxel, am 31.01.17
  15. - MS-20 Kit - Desktop Synthesizer in Ikea Art
    Man bekommt für 1000 - 1200 Euro einen durch das Patchfeld sehr flexiblen und dabei auch noch kompakten 2 Oszillatoren Synthesizer, der allerdings etwas wild klingende Filter hat. Auch der neuere Filtertyp hat eine leicht verzerrt klingende Resonanz. Dadurch sind weiche Sounds schwerer einzustellen. weiterlesen ➜
    Review von sonicwarrior, am 29.01.17
  16. - JHM 1 WH HS (custom-made)
    Die Gitarre ist unfassbar ausgewogen, hängt locker flockig am Gurt und für mich, der die Gitarre relativ hoch hängen hat, ist die Stratform die einzig Vernünftige. Der Schalter läuft schmusig, rastet sauber und vor allem geräuschlos ein, das Poti tut, was es soll… laut und leise, das kann es perfekt weiterlesen ➜
    Test von psywaltz, am 28.01.17
  17. - Eurorack: Penrose Quantizer DIY Kit
    Ich wollte neben meinem Doepfer A156 noch einen weiteren Sequencer mit Notenauswahl zum Einsatz mit Zufallsgeneratoren wie Wogglebug oder LFOs. Wichtig war mir dabei eine nicht überladene Bedienung, da ich Extras wie zusätzliche Speicherplätze nicht brauche. Für diesen Einsatzbereich ist der Penrose weiterlesen ➜
    Review von sonicwarrior, am 27.01.17
  18. - Heritage G12H in Swart - AST MK2 Master Combo
    Celestion liefert hier einen echten Vintage-Keramik ab, der tatsächlich ideal zu Retrosounds aller Art passt und dank seiner Brillianz und Erhabenheit Countrygitarristen, Rockabillys und Kollegen, sicher aber auch 60er-Rockern gefallen wird. Für Blueser dürfte der Speaker vielleicht etwas zu brillia weiterlesen ➜
    Kurzbericht von house md, am 24.01.17
  19. - V8 Röhren-Distortion-Pedal (ToneGarage Serie)
    Sound ist Geschmackssache. Mir gefällt das Pedal nicht. Irgendwie klingt es in meinen Ohren einfach nie richtig. Ich bin aber auch ein "Overdrive-Typ" und schon immer gewesen. ...in Sachen Gain geht mit dem V8 einiges und dabei bleiben Rauschen und Brummen noch in vertretbaren Grenzen. weiterlesen ➜
    Review von mjmueller, am 24.01.17
  20. - SE Mark Holcomb (2017)
    Tonal eine sehr variable Gitarre, die ich zwar momentan auch nur auf Drop C oder D-Standard spiele, aber mit ein bisschen Anpassung sicher auch im Standard-Tuning gut tönt....Das größte Geheimnis ist, warum mein Trussrodcover nicht komplett plan auf der Kopfplattendecke aufliegt, sondern abhebt. weiterlesen ➜
    Review von Mr.513, am 22.01.17
  21. - Gehörschutz Isolate Aluminium
    Im Proberaum gab es dann einen Aha Effekt. Sitzen die Isolates richtig im Gehörgang dämpfen sie sehr gut. Vergleichbar mit den normalen Stöpseln. Aber der Klang ist in meinen Ohren viel besser. Ich konnten die einzelnen Instrumente deutlich besser trennen (auch örtlich) und Nuancen im Spiel kamen weiterlesen ➜
    Review von smello, am 22.01.17
  22. - Vista Eagle
    Die Luna Vista Eagle ist eine sehr gut aussehende Gitarre fuer den extrovertierten Buehneneinsatz. Der rein akustische Klang ist verbesserungsfaehig...Elektrisch verstaerkt ist der Klang besser und mit der robusten Verarbeitung und dem guten Werks-Setup hat man eine ueberzeugende Gitarre fuer den weiterlesen ➜
    Review von Corkonian, am 21.01.17
  23. U508 HHC
    Mit der U500-Serie bietet die deutsche Marke LD Systems (im Vertrieb von Adam Hall) professionelle Funkmikrofon-Systeme in unterschiedlichen Ausführungen mit interessanten Ausstattungsmerkmalen an. Für einen Praxistest stand mir die Variante U508 HHC zur Verfügung. weiterlesen ➜
    Review von Wil_Riker, am 20.01.17
  24. - ProGap (V.2)  - 90s Midi Rack-Preamp
    Ich finde,die Kiste hat was! Vor allem anhand des sehr niedrigen Gebrauchtpreises, macht es echt Laune. Die Sounds sind, vor allem, wenn man das Alter betrachtet, sehr dynamisch und musikalisch! Ich habe schon aktuelle(re) Modeller gehört, die um einiges flacher waren. Aber man muss die Sounds mögen weiterlesen ➜
    Review von frama78, am 20.01.17
  25. ParaEq w/Boost im Vergleich mit vier weiteren grafischen/parametrischen Boden-EQs
    ... als Problemlöser im Bandkontext oder Bändiger einer ungünstigen Raumakustik - das ist die Paradedisziplin der parametrischen EQs; als General-Purpose-Klangformungs- und Klangfindungstool ist ein grafischer EQ sehr nützlich. Wer wie ich nicht weiß, ob er wirklich einen braucht, dem würde ich nach weiterlesen ➜
    Vergleich von splintering, am 16.01.17
  26. 3-Band Parametric Preamp im Vergleich mit vier weiteren grafischen/parametrischen Boden-EQs
    ... als Problemlöser im Bandkontext oder Bändiger einer ungünstigen Raumakustik - das ist die Paradedisziplin der parametrischen EQs; als General-Purpose-Klangformungs- und Klangfindungstool ist ein grafischer EQ sehr nützlich. Wer wie ich nicht weiß, ob er wirklich einen braucht, dem würde ich nach weiterlesen ➜
    Vergleich von splintering, am 16.01.17
  27. Programmable EQ im Vergleich mit vier weiteren grafischen/parametrischen Boden-EQs
    ... als Problemlöser im Bandkontext oder Bändiger einer ungünstigen Raumakustik - das ist die Paradedisziplin der parametrischen EQs; als General-Purpose-Klangformungs- und Klangfindungstool ist ein grafischer EQ sehr nützlich. Wer wie ich nicht weiß, ob er wirklich einen braucht, dem würde ich nach weiterlesen ➜
    Vergleich von splintering, am 16.01.17
  28. M 108 - 10-Band-EQ im Vergleich mit vier weiteren grafischen/parametrischen Boden-EQs
    ... als Problemlöser im Bandkontext oder Bändiger einer ungünstigen Raumakustik - das ist die Paradedisziplin der parametrischen EQs; als General-Purpose-Klangformungs- und Klangfindungstool ist ein grafischer EQ sehr nützlich. Wer wie ich nicht weiß, ob er wirklich einen braucht, dem würde ich nach weiterlesen ➜
    Vergleich von splintering, am 16.01.17
  29. - PM40C Endstufenmodul - Mini Mono Endstufe 
    Eine reine Gitarrenendstufe, vielleicht sogar mit Röhren WOLLTE ich aus verschiedenen Gründen nicht, eine PA-Endstufe ist dann wieder so groß und ein extra Rack zusammen bauen wollte ich nicht, Stereo brauch ich eigentlich nicht. Außerdem wollte ich nicht viel Geld ausgeben, da es sich ja eigentlich weiterlesen ➜
    Review von frama78, am 16.01.17
  30. - GEB-7 im Vergleich mit vier grafischen und parametrischen Bodentreter-EQs
    ... als Problemlöser im Bandkontext oder Bändiger einer ungünstigen Raumakustik - das ist die Paradedisziplin der parametrischen EQs; als General-Purpose-Klangformungs- und Klangfindungstool ist ein grafischer EQ sehr nützlich. Wer wie ich nicht weiß, ob er wirklich einen braucht, dem würde ich nach weiterlesen ➜
    Vergleich von splintering, am 14.01.17