Hier findest du eine Übersicht zu zahlreichen User-Tests, Kurzberichten und Video-Reviews zu Musikinstrumenten und Tools. Nutze die Suchfunktion, um nach einem bestimmten Instrument oder einer Marke zu suchen. Hast du selbst ein Review verfasst, dann den Review bitte hier anmelden und gleichzeitig beim Review-Spiel mitmachen und gewinnen!

Reviews zu Musik-Instrumenten suchen 4.529 Einträge

Bass   Bläser   DJ-Equipment   Gitarre   Licht-Technik   PA   Recording   Schlagzeug   Streicher   Tasteninstrumente   Vocals   Sortieren nach:  
  1. Produkt
  2. Datum ↓
  3. Typ
  1. - Overdrive Pedale Voyager - 385 - Warhorn (Vergleichstest)
    Walrus Audio stellt wirklich erstklassiges Material her. Natürlich sind solch teuere Boutique Pedale immer Geschmackssache...Die Dynamik der drei Pedale ist jedenfalls sensationell. Ich jedenfalls hatte definitiv meinen Spaß an dem Vergleichstest. Bemerkenswert ist auf jeden Fall der WA Warhorn, weiterlesen ➜
    Vergleich von minoruse, am 23.08.17 um 14:37 Uhr
  2. - SR30TH5-NNF 30th Anniversary (5 string)
    Ein gut verarbeitetes Instrument, nach meinem Eindruck auch in der günstigeren Variante überzeugend. Die Soundholes sind nicht nur nützlich, sondern auch ein Hingucker, der Klang läßt sich mit der Aktivelektronik sehr variieren, so daß - in Abh. von der Saitenwahl - sicher für jeden etwas dabei ist weiterlesen ➜
    Review von Uli, am 22.08.17 um 13:40 Uhr
  3. - Triple Row Case für 3 E-Gitarren
    Mich stören solche Kleinigkeiten schon etwas, schliesslich ist das ja auch ein Premium Produkt und hat einen stolzen Preis. Auf der anderen Seite relativiert es sich auch wieder, weil das Produkt ja für einen harten Touralltag gedacht ist, und hier optische Abnützungserscheinungen sehr schnell weiterlesen ➜
    Review von exoslime, am 20.08.17 um 18:43 Uhr
  4. - REFERENCE - Referenzier-/Vergleichs-Tool
    ...für mich ein Plugin, das meine Mixe effektiv wirklich besser macht, obwohl es am Klang selber nichts ändert. Aber dadurch, dass es mir wertvolle Informationen liefert, die mir Entscheidungen im Mixprozess vereinfachen und Probleme aufzeigen...den Mix ...x-fach verbessert und ganz viel Mojo... weiterlesen ➜
    Review von exoslime, am 20.08.17 um 18:25 Uhr
  5. - Beat Buddy Mini (Drumcomputer-Pedal)
    Mit dem Gerät hat man Zugriff auf 100 Songs. Jeder Song bietet Strophe, Refrain und entsprechende Übergänge. Das klingt erstmal nach viel. Jedoch gilt zu bedenken, dass je Genre nur max. fünf Songs zur Verfügung stehen. Wer also z.B. nur Blues spielen will, der hat nur ganze vier verschiedene Songs weiterlesen ➜
    Review von unixbook, am 15.08.17
  6. - DREI - Class A Röhren-Amplifier
    Von schönen Clean-Sounds bis zu sattem Crunch/Distortion-Sound läßt sich am Palmer DREI alles einstellen. Für Metal-Sounds ist der Amp allein eher nicht ausgelegt...aber mit vorgeschalteten...Pedalen...harmoniert er recht gut. Der Palmer DREI reagiert sehr direkt und dynamisch auf die Gitarre weiterlesen ➜
    Review von escarbian, am 15.08.17
  7. - TG H34 Opus (Headset-Mikro) mit Beyerdynamic MA-PVA (48V-Adapter)
    Um ehrlich zu sein, kann ich den Klang des Beyerdynamic TG H34 Opus kaum wirklich beurteilen...Um auch nur annähernd ein Nutzsignal zu erhalten, musste ich den Gain jeweils so weit aufreißen, dass die Störgeräusche den Spass am Nutzsignal vollkommen zerstörten. Da kommt keinerlei Freude auf. weiterlesen ➜
    Kurzbericht von unixbook, am 13.08.17
  8. - VE-8 Acoustic Singer (Preamp und Effektgerät)
    ...Fazit fällt eher durchwachsen aus.Im Vergleich punktet TC nach meinem Empfinden so ziemlich in allen Belangen.Die auf den ersten Blick einfach anmutende Bedienung, hat mich sehr schnell gestört, frustriert, demotiviert.Ich will nicht auswendig lernen, was "XY" bedeutet (oder ständig die Anleitung weiterlesen ➜
    Review von reisbrei, am 13.08.17
  9. - Doom Bloom Fuzz
    Das Doom Bloom ist ein klanglich äußerst vielseitiges Fuzz-Pedal, welches aufgrund seines eher dunklen Klangcharakters mit viel Low-End in erster Linie die Schwermetall-Fraktion der Gitarristen anspricht. Dies besonders, wenn man im Stoner- oder Doom-Bereich unterwegs ist. weiterlesen ➜
    Review von escarbian, am 11.08.17
  10. - Powerplay PM1 IEM Belt Pack
    Die Wirkung des Vol-Reglers ist genau so, wie man es normalerweise erwartet. Ich hätte wegen des hohen Widerstandswertes des Poti eine schnellere Reduktion im oberen Berich erwartet, dem ist aber nicht so.Der Klang wird auch nicht negativ beeinflusst.Vor allem bei den Höhen hätte ich Bedenken gehabt weiterlesen ➜
    Review von chris_kah, am 09.08.17
  11. - Pickups Ceramic Nailbomb & Cold Sweat (PRS Tremonti Set)
    Nein, günstig war dieses Upgrade nun wirklich nicht. Aber es hat sich für mich voll gelohnt. Es macht mehr Spaß als je zuvor, mit dieser wunderbaren Gitarre zu spielen, ich habe das Gefühl, dass mit dem Pickup-Upgrade nun auch die letzte Schwäche meiner PRS SE beseitigt wurde weiterlesen ➜
    Review von Frox, am 09.08.17
  12. - Adio Air GT vs. Fender Mustang GT40
    ...Gefühl, dass es eigentlich zwei völlig unterschiedliche Konzepte sind.Überspitzt formuliert ist der Vox Adio Air GT ein cooler Bluetooth Speaker, der auch ein - überraschend guter - Gitarrenamp ist.Der Fender Mustang GT40 ist dagegen ein wirklicher (Übungs-)Amp, der gar nichts anderes sein möchte weiterlesen ➜
    Vergleich von Forin, am 06.08.17
  13. - Purifier Power Conditioner
    ...aber ist in solchem Setup halt auch eine no-function-but-light-unit. Dann habe ich Pedale, die es gar nicht mögen, am gleichen Netzteil zu hängen und dann mit Zirpen reagieren (meist Kombination aus analogen und digitalen Pedalen). Eine Verbesserung trat hier bei mir in solchen Fällen nicht auf. weiterlesen ➜
    Kurzbericht von unixbook, am 05.08.17
  14. - B-Hype 8 (Fullrange PA-Box)
    Die Box ist geeignet für kleinere Einsätze, bei denen nicht die brachiale Lautstärker gefragt ist. Monitor oder Hauptbox bei Akustik-Ensembles, Accappella, Sprachbeschallung, Hintergrundmusik. Frequenzgang und Abstrahlcharakteristik sind gut genug, so dass man wenig Gefahr von Rückkopplungen hat. weiterlesen ➜
    Review von chris_kah, am 03.08.17
  15. - Omega Prime Ceruse
    Viele Jahre war Electra trotz damals sehr bekannter User wie Peter Frampton oder Leslie West komplett verschwunden, bevor sich vor ein paar Jahren ehemalige Mitarbeiter von Dean um den Markennamen bemühten und letztlich wieder eine ansehnliche Produktpalette auflegten. weiterlesen ➜
    Review von skerwo, am 31.07.17
  16. - Speaker The Governor 12
    ...ist also absolut prädestiniert für wirklich fette...Rock-Klänge, von Hard-Rock über modernem US-Punk bis hin zu Heavy Metal. Auch könnte ich mir den Speaker gut für typische NuMetal-Sounds vorstellen! Der Speaker hat übrigens eine gute Detailauflösung, nicht dass wir uns da jetzt falsch verstehen weiterlesen ➜
    Review von Mariboom, am 31.07.17
  17. - Compressor Plus
    Pedalguru Robert Keeley weiß genau, worauf es ankommt und wie ein Kompressor klingen muss. Das fängt bei der soliden Verarbeitung an, geht über sinnvolle Einsatzpunkte der Regler und hört beim exzellenten Klang noch lange nicht auf. Wer Funk & Country noch mehr Twang und Glitzer verpassen möchte weiterlesen ➜
    Review von Maegz, am 28.07.17
  18. - Prince of Tone - Overdrive
    Für mich ist der Prince of Tone ein wirklich beeindruckend gut klingendes und sehr variabel einstellbares Overdrive-Pedal, welches mein Board wohl nicht mehr verlassen wird...Absolute Kaufempfehlung für Gitarristen, die ein sehr variabel einstellbares low-gain Overdrive-Pedal suchen. weiterlesen ➜
    Review von escarbian, am 26.07.17
  19. - Heritage G12H 75 Hz
    ...klingt er sehr ausgewogen und hat keine auffälligen Peaks. Obwohl er dem urpsrünglich in meiner Box verbauten Celestion V30 nicht ganz unähnlich ist, fehlt im dessen kernige Hochmitten-Betonung. Dafür hat er ein scheinbar weiteres Frequenzspektrum, also höhere Höhen und tiefere Bässe weiterlesen ➜
    Review von Mariboom, am 22.07.17
  20. - TX-75 Handheld - Ein Funkmikrofon mit 10 Modeling-Presets
    Mit dem original Empfänger ist die Reichweite größer, der Ausgang kompatibler und der Empfänger kann belegte und freie Kanäle, sowie die Restlaufzeit anzeigen. Für mich reicht vorerst die Kombination mit dem G30-Empfänger mit ihren kleinen Einschränkungen aber dem unschlagbaren Preis! weiterlesen ➜
    Review von GeiGit, am 21.07.17
  21. - 850 FUZZ mini
    Da hat Ibanez ein schickes und gut klingendes Pedal serviert. Basierend auf einer historischen und bewährten Vorlage wurde es in ein super robustes Pedal mit "Mini" Formfaktor gebaut. Dieses könnte auf jedem Pedalboard ein Plätzchen finden. Sowohl FUZZ, als auch typische Overdrive Sounds werden für weiterlesen ➜
    Review von hack_meck, am 20.07.17
  22. - SG Special T 2017
    Wem eine Faded zu spartanisch und eine Standard zu teuer ist, der sollte sich die SG Special ruhig mal näher ansehen. Vor allem das 2017 Modell hat einiges zu bieten, das in den letzten Jahren nicht selbstverständlich war: Alu-Tailpiece, Block Inlays und Mahagoni-Hals fand man nicht...flächendeckend weiterlesen ➜
    Review von Soulagent79, am 18.07.17
  23. - Handmade Guitar Strap
    Und alles geschieht in Handarbeit: Schneiden, Ornamente aufbringen, Abkanten, Färben, Wachsen. Und das verbrieft Errol mit einem Stempel und seiner Unterschrift auf der Rückseite des Gurtes....Und wenn man will, kann man zusätzlich auf der Rückseite des Gurtes ein Schaffell angebracht bekommen weiterlesen ➜
    Review von rbschu, am 18.07.17
  24. - SRM350 V3
    Die SRM350 V3 ist eine richtig gute Box geworden. Der Klang ist Hifi-mäßig, Abstrahlcharakteristik eher breit und gleichmäßig. Gegenüber der V1, die ich früher hatte ist mit dem neueren stärkeren Verstärkermodul spürbar mehr Leistungsreserve da. Ihre Stärken wird sie in kleineren Räumen ausspielen weiterlesen ➜
    Review von chris_kah, am 17.07.17
  25. SACC 35B
    Zur Fixierung von Zuleitungen an Lautsprecherstativen bietet Gravity (im Vertrieb von Adam Hall, spezialisiert auf Stative und Zubehör) die Gravity SACC 35B Speaker Cable Clips an, die im folgenden Review getestet wurden. weiterlesen ➜
    Review von Wil_Riker, am 17.07.17
  26. - Tony Iommi Signature TI-Boost
    Die Grundeigenschaften entsprechen seinem modifizierten, damaligen Dallas Arbiter Range Master Pedal - bass cut und mid boost - allerdings wurde minimal mehr Gain eingebaut und zusätzliche EQ Kontrolle ermöglicht. Damit hat Tony seinen Sound und wir könne uns auf die Suche nach unserem machen. weiterlesen ➜
    Review von hack_meck, am 15.07.17
  27. Palmer BatPack 4000 & 8000
    Gehen wir dann noch einen Schritt weiter, dann sind wir bei einer Akku Lösung ... Ich bin für mein "kleines Board" diesen Schritt bereits letztes Jahr gegangen und habe mir einen Akku gekauft. Und dann bot sich die Möglichkeit des Test der Palmer BatPacks mit 4000 und 8000 mAh. weiterlesen ➜
    Review von hack_meck, am 14.07.17
  28. - Neo Classic LS10
    Mit der LS10 bekommt man für ungefähr 1000€ eine sehr gute Alternative zum amerikanischen Original, die sich sowohl für Classic- als auch modernen Rock und Blues hervorragend eignet...Sowohl der Sound als auch die Bespielbarkeit sind hervorragend, die Kopfplatte gefällt mir sogar noch besser als die weiterlesen ➜
    Review von Juvion, am 13.07.17
  29. Ignition (Icon) Beatles Bass Left Hand (LH)
    ... Ohne, dass ich jetzt wirklich viel Ahnung vom Bass-Klang hätte, muss ich sagen, dass mir dieser gefällt ... Es klingt halt einfach sehr stark nach Beatles, ich denke mehr kann ich dazu nicht sagen, weil ich auch wenig Vergleich hab ^^ Auf jeden Fall macht es Spaß, hiermit zu spielen weiterlesen ➜
    Kurzbericht von maxidan, am 12.07.17
  30. ST-62LH vs. Squier Classic Vibe 60´s Strat (lefthands)
    Groß war die Sehnsucht nach einer Strat, der Geldbeutel jedoch nicht. Gekauft habe ich mir eine Harley Benton ST-62...mit 22 Bünden, 3 Single Coils und einem Vintage Vibrato....hatte ich ebenfalls die Möglichkeit, eine Fender Squier Classic Vibe 60´s Strat aufzuarbeiten und mit der HB zu vergleichen weiterlesen ➜
    Vergleich von Julian1609, am 10.07.17