Tempo erkennen (Clicktrack vorhanden) - Achtung, komplex

  • Ersteller The_Dark_Lord
  • Erstellt am
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Ahoi!

Ich verzweifel gerade an der Songtempo-Einstellung.

Die Band die gerade bei mir aufnimmt hat keinen Drummer, das Schlagzeug bzw. alles Perkussive kommt aus dem Laptop (via Ableton Live).
Ist eine bewusste Entscheidung und passt ganz gut zum Stil, 80er-Jahre-Drums klingen eh fast nie nach echten Drums :)

Soweit die Ausgangssituation, es gibt also einen fertigen Drumtrack und auch einen Clicktrack (aus Ableton Live rausgerendert) zu dem Lied.

Eigentlich ganz einfach, wenn sich die Band nicht folgendes Spompanadl eingebildet hätte:
Das Tempo des Liedes ändert sich kontinuierlich von 111.18 bis 120.16 BPM (so zeigt es Ableton Live an).

Wenn ich in meiner DAW (Reaper) aber diesen Tempoanstieg eintippse (mit linearem Anstieg), so weichen in der Mitte des Songs die Clicks des Reaper-Metronoms teilweise recht deutlich (> 1/4 Takt) von den Drums ab - weitaus mehr als es von der Humanizing-Funktion zu erwarten wäre.

Die Band hat mir nun einen reinen Clicktrack zur Verfügung gestellt, der mit den Drums perfekt zusammenpasst.

Ich habe versucht, anhand des Clicktracks das Tempo zu suchen:
Reaper kann das Tempo erkennen, wenn man 1/4 (also einen Click) markiert, so habe ich das Tempo am Anfang und am Ende des Clicktracks festgestellt - aber die Clicks in der Mitte weichen trotzdem ab...


Ich weiß echt nicht mehr, was ich da machen soll, zur Not muss ich ohne Click aufnehmen und die Band rein zu dem Drumtrack spielen lassen, aber dann fallen so Sachen wie synchronisiertes Delay etc weg, und das würde ich schon sehr gerne verwenden im Mix...


Hat noch jemand eine Idee?
Den Clicktrack findet ihr hier:
http://soundcloud.com/konstantindavy/four-colour-map-tempo/s-UNQKM
 
Eigenschaft
 
Vester
Vester
E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
18.08.10
Beiträge
8.963
Kekse
80.349
Ort
Norddeutschland
Hi,

ich habe folgende Tempi ermittelt:
zuerat 112 bpm
dann 114 bpm
dann 116 bpm
dann 118 bpm
zu relativ gleichen Teilen, also je 25% des Stücks.
 
O
Oktaktan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.19
Registriert
18.06.12
Beiträge
256
Kekse
163
Frag die Band mal, ob von der Clickspur noch die Midispur vorhanden ist. Dort sieht man in der Tempospur ab welchem Takt welche BPM.
 
Signalschwarz
Signalschwarz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.10.21
Registriert
19.02.11
Beiträge
10.792
Kekse
22.158
Ich hab mir den Clicktrack nicht angehört, würde aber anhand deiner Beschreibung vermuten, dass das Tempo zwar kontinuierlich wechselt, aber halt nicht von Songanfang bist Songende durchgehend, also das "in der Mitte" auch mal einer oder mehrere Parts vorhanden sind, bei denen das gleich bleibt oder gar zurückgeht.

Ich kenne Reaper nicht näher und weiss nicht ob es eine entsprechende Funktion gibt das bei der Tempoberechnung miteinzubeziehen, aber am Ende musst Du den harten Weg gehen und das tepo wirklich Takt für Takt (oder sogar in noch kleineren Intervallen) manuell ermitteln, also so wie Du es beschrieben hast jeweils ein Viertel markieren und entsprechend den Tempotrack (wenn das so in Reaper heisst) erstellen.
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
25.10.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Beatmapping in Logic macht das (bei so deutlichen Signalen) vollautomatisch. Findet dabei aber auch für jede 1/4-Note ein anders Tempo. Das ist imho musikalisch nicht sinnvoll. Wenn man konstant schneller werden muss, findet sich nur schwer ein Groove.
Aber das kommt auf die Musik an - ich würde einige Tempowechsel an passenden Stellen bevorzugen - ungefähr so wie Vester es ermittelt hat.

Ich habe Dir trotzdem mal den Track in ein Midifile konvertiert - einfach per drag'ndrop nach Reaper (in ein leeres Projekt) , die Option Tempo zusammenführen bejahen, fertig.

Clemens
 

Anhänge

  • Click-Midi.mid
    3,7 KB · Aufrufe: 89
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
The_Dark_Lord
The_Dark_Lord
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
21.12.19
Registriert
24.03.09
Beiträge
5.890
Kekse
19.332
Ort
Wien
Beatmapping in Logic macht das (bei so deutlichen Signalen) vollautomatisch. Findet dabei aber auch für jede 1/4-Note ein anders Tempo. Das ist imho musikalisch nicht sinnvoll. Wenn man konstant schneller werden muss, findet sich nur schwer ein Groove.

Ich habe Dir trotzdem mal den Track in ein Midifile konvertiert - einfach per drag'ndrop nach Reaper (in ein leeres Projekt) , die Option Tempo zusammenführen bejahen, fertig.
:hail:
Du darfst dir - solltest du mal nach Wien kommen - ein Bussi bei mir abholen!

Jetzt haut's hin.
Automatisches Beatmapping wäre wirklich wünschenswert - vielleicht sollte ich die Reaper-Devs mal kontaktieren diesbezüglich!


Ob ein konstates Schnellerwerden im Lied musikalisch sinnvoll ist oder nicht darfst du gerne mit der Band ausdiskutieren. Ich find auch, dass das eine relativ wahnwitzig/schwachsinnige Idee ist, aber ich bin ja nur ausführendes Organ :D
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben