Ergebnis 1 bis 3 von 3
Like Tree1Bewertungen
  • 1 Post By rancid

Thema: DADGAD- Tuning: Online. Chords, Changes, Infos und Lehmaterial gesucht.

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Herr Ingenieur

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Irgendwo da draussen.
    Beiträge
    67
    Karma
    10
    Rep-Power
    63
    Online
    Herr Ingenieur ist offline

    DADGAD- Tuning: Online. Chords, Changes, Infos und Lehmaterial gesucht.

    Hi,

    ich verfalle dieser Stimmung immer mehr und überlege ernsthaft, ob ich nicht ganz umsattle.
    Wollte mal fragen, ob ihr gutes Lehrmaterial kennt, dass man sich mal anschauen könnte.
    Z.B. etwas Systematisches, um sich mit den Changes und Skalen besser vertraut zu machen.
    Auch wie man in vom D weiter entfernteren Tonarten gut übers Griffbrett kommt.
    Überlege schon, die Stimmung auch für die E-Gitarre zu nehmen und EADGHE zur Zweitstimmung zu machen. :-)

    Danke und lieben Gruß
    H.I.

  2. #2
    Helpful & Friendly User Avatar von rancid

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    73XXX
    Beiträge
    2.920
    Karma
    12070
    Rep-Power
    128
    Online
    rancid ist offline
    Wir hatten hier neulich einen Thread dazu:
    http://www.musiker-board.de/griff-sp...-richtung.html

    Das dort von mir schon genannte Buch Understanding DADGAD for Fingerstyle Guitar kann ich sehr empfehlen.
    1 Benutzer findet diesen Beitrag hilfreich.
    Gruß,
    Matthias


    Verdammt guter Kaffee!

  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Herr Ingenieur

    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Irgendwo da draussen.
    Beiträge
    67
    Karma
    10
    Rep-Power
    63
    Online
    Herr Ingenieur ist offline
    Hey, danke!!, sowas, wie das Buch meinte ich.

    Wär schon cool, die Stimmung in ihrer Harmonie- und Skalensystematik (sag ich mal), schnell zu verstehen und möglichst viel von EADGHE "mitzunehmen".
    Die Kapitelüberschriften klingen da schon vielversprechend.

    Ich würd gern in allen Tonarten schnell damit zurechtkommen, weil ich das als sinnvolle Alternative zum Standardtuning ansehe.
    Also, möglichst schnell checken, wo die Intervalle (auch über mehrere Saiten gesehen) liegen, und möglichst schell genauso intuitiv damit umgehen können, wie mit dem Standardtuning.


    Schön, dass BAckstein123 im verlinkten Thread anfänglich so hartnäckig war.

    LG H.I.

    Wer noch was weiß, nur her damit.... Auch ausm Netz:-( da kann man sich echt Totsuchen.) :-)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •