15 Luftausgleichslöcher an einer 14'' Snare?

Dieses Thema im Forum "Snares" wurde erstellt von lukassaku, 19.08.08.

  1. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 19.08.08   #1
    Hallo, zuerst einmal, ja ich habe gesucht, aber nichts passendes gefunden. Ich habe gerade eben auf der Musicstorehomepage diese Snare entdeckt: Golf Ball Snare 13"x6,5" White (http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...f-Ball-Snare-13-x6-5-White/art-DRU0017098-000)
    In der Beschreibung steht, dass daran 15 Luftausgleichslöcher sind. Normalerweise befinden sich aber an Snares doch nur 1 oder 2, oder?
    Und was für eine Wirkung hat die Golfballhämmerung auf den Sound?
    Und die assymmetrisch angeordnete Spannböckchen "Dominion" Konstruktion hat keinen großen Einfluss auf den Sound, oder? Wofür ist die gedacht?
    Danke an alle, die helfen können.

    Edit: Merk gerade, dass ich im Titel eine und nicht einer geschrieben hab, bitte das zu entschuldigen, da man ja das meines Wissens nach nicht mehr ändern kann, oder?
    //Lim: Done
     
  2. jojo122

    jojo122 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.05.07
    Beiträge:
    583
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    208
    Erstellt: 19.08.08   #2
    Durch diese Luftausgleichlöcher hat sie einen größeren Attack und weniger Sustain. Meines Wissens nach^^ Dadurch kann die Luft schneller aus dem Kessel strömen. Sie wird zudem ein anderes Spielgefühl haben, als eine Snare mit 1 oder 2 Löcher.
    Das ist keine golfballhämmerung sondern einfach ein gehämmerter Kessel aus einem Metall. Das hat spezielle Klang-eigenschaften.
    Die Spannböckchen haben nur einen optischen einfluss.

    mfg :)
     
  3. derMArk

    derMArk Mod Emeritus

    Registriert seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    6.078
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    21.479
    Erstellt: 19.08.08   #3
    Also die verschobenen Böckchen tuen nichts zu Sache. Reine Optik.

    Die Löcher in der Snare haben vollgenden Hintergrund, dass die Luft entweicht und der Schall sich schneller nach außen ausbreitet. Das hat zur Folge, dass der Ton ein bisschen heller wird und der Klang der Snare nicht so lange anhält. Außerdem lässt der Rebound im Gegensatz zu den "normalen" Snares ein bisschen nach.

    Aber die Snare hat irgendwas. Sieht interessant aus. ;)

    Tante Edith: Mist... zweiter ;)

    Tante Edith II: Ich muss meine Meinung nochmal revidieren. Die versetzen Böckchen haben natürlich noch einen Vorteil. Bei Holz mehr als bei Stahl, aber wenn die Spannböckchen so gegenüberliegen, dann wird das Holz an eine viel kleineneren Stelle beansprucht. D.h. es wirkt mehr kraft auf eine Stelle. Kann zur Folge haben, dass sie unter Umständen Schäden nehmen. Wenn die Böckchen so versetzt sind, dann sind die Verschraubungen weiter aus einander und die Kraft wirkt auf eine größere Fläche.

    Bei Stahl ist das realtiv wurscht, denn ich glaube nicht, dass eine Stahlsnare reißt. ;)
     
  4. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 19.08.08   #4
    Keine Golfballhämmerung? Wonach sieht denn das sonst aus? Zumal sie doch auch noch so heißt.
     
  5. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 19.08.08   #5
    Ich behaupte einfach mal die Golfballhämmerung soll durch den gehämmerten Kessel angedeutet sein.

    Sieht natürlich extrem stylisch aus der Kasten.
     
  6. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.419
    Ort:
    Waischenfeld/Oberfranken
    Zustimmungen:
    497
    Kekse:
    10.164
    Erstellt: 19.08.08   #6
    Die "Golfballhämmerung" ist auch zur Stabilität. Die Hämmerung hat den selben Effekt wie eine Sicke - es erhöht die Steifigkeit des Kessels. Ein blanker Metallkessel wäre nicht sonderlich torsionssteif und würde sich durch hohe Zugkräfte auf den Spannböckchen verwinden und wohl völlig die Form verlieren.
    Erhöhung der Stabilität durch Hämmern ist auch ein Grund dafür dass Becken ebenfalls gehämmert werden. Die müssen einige Schläge einstecken können.

    Auch soundmässig dürfte das Auswirkungen haben. Der Kessel ist steifer und schwingt weniger, das dürfte auch die Obertöne reduzieren.

    Die vielen Löcher haben den selben Effekt, wie die grossen Airvents bei z. B. Orange County Drums. Mehr und schneller Attack und weniger Kesselton und Sustain.
     
  7. sanderdrummer

    sanderdrummer Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    31.10.03
    Beiträge:
    3.024
    Ort:
    Ulm
    Medien:
    12
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.300
    Erstellt: 19.08.08   #7
    Mh typisch Ddrum würde ich mal sagen.
    Schaut auf jeden Fall anders aus.
    Wenn man jetzt nur wüsste ob das Coating was taugt.
    Dann wäre das auf jeden Fall mal ein tolles Teil.
     
  8. sanderdrummer

    sanderdrummer Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    31.10.03
    Beiträge:
    3.024
    Ort:
    Ulm
    Medien:
    12
    Alben:
    1
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.300
    Erstellt: 19.08.08   #8
    Mh typisch Ddrum würde ich mal sagen.
    Schaut auf jeden Fall anders aus.
    Wenn man jetzt nur wüsste ob das Coating was taugt.
    Dann wäre das auf jeden Fall mal ein tolles Teil.
     
  9. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 20.08.08   #9
    Was bitte war nochmal Coating?
     
  10. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 20.08.08   #10
    Powdercoating, so heißt die Beschichtung.
     
  11. derMArk

    derMArk Mod Emeritus

    Registriert seit:
    20.06.05
    Beiträge:
    6.078
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    21.479
    Erstellt: 20.08.08   #11
    Ich gehe mal davon aus, dass die Beschichtung (außen), bzw. den Anstrich/Lackierung meint.
     
  12. Matthias

    Matthias Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.08.03
    Beiträge:
    659
    Ort:
    Warstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 20.08.08   #12
    Wenn es eine gute Pulverbeschichtung ist, sollte es ja kein Problem sein mit der Haltbarkeit.
     
  13. Hammu

    Hammu Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Essen, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    338
    Erstellt: 22.08.08   #13
    Boah, was sieht die Schei... aus. Als wenn sie beim letzten Wohnzimmerrenovieren (s. Mr.Bean) im Wege gestanden hat. Und das Blech (Golfballdesign) sieht auch total maschinell gepresst aus. Das mit den vielen Ausgleichsöffnungen ist gerade total modern, ob es was bringt, wird die Zukunft zeigen. Setzen diese Snares sich im wirklich großen Stile durch? Dann wird bald jede Firma solche (als Alternative) im Angebot haben, wenn nicht, ist das bald Schnee von gestern. Mal ehrlich, warum sollte ich erst einen aufwändigen Trommelkessel bauen, und ihn dann durchlöchern, um das Sustain und den Kesselmaterialtypischen Klang wieder zu zerstören. Dann kann ich ihn doch gleich weglassen.
    Aber die Firmen müssen ja immer wieder was Neues herausbringen, als Eyecatcher - den echte innovative Novitäten gibt es scheinbar nicht.
     
  14. Trommelfeuer

    Trommelfeuer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    97
    Ort:
    nähe Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 22.08.08   #14
    Mich würde echt mal interessieren, was diese Snare taugt, hätte ein gewisses Interesse an ihr, nur einfach kaufen will ich sie jetzt nicht. :rolleyes:
     
  15. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 22.08.08   #15
    schicke snare, aber viel zu tief^^, die hälfte, hehe

    ja n drummer aus meienr umgebung hat eine holzsnare mit 4x2" löcher, ich glaube 2", kommt jedenfalls gut hin, das ding hämmert auch ordentlich, aber klingt auch sehr sehr trocken, also mein fall wäre es nicht
     
  16. WINTRIS

    WINTRIS Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.08.07
    Beiträge:
    1.026
    Ort:
    Partenstein
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    2.646
    Erstellt: 23.08.08   #16
    Hmm... ich wäre echt mal interressiert wie sich dieser "helle" Klangcharakter bei dieser Snare erkenntlich macht. Ne reine "Attack" Snare stell ich mir auf dauer auch recht unausstehlich vor :D . Aber echt n putziges Design ^^
     
  17. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    636
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.08.08   #17
    :D reina attack snare :Ddie hat so viel attack, das sie sich selber triggert :D gib die mal nem jazzer in die hand, der versucht dann schöne ghosts zu spielen und es geht einfach nich, weil die ghosts genauso laut sind wie alle anderen schläge.
     
  18. lukassaku

    lukassaku Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    851
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 01.09.08   #18
  19. Binz

    Binz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    738
    Ort:
    Isny (Nähe Ravensburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.901
    Erstellt: 03.09.08   #19
    Klingt irgendwie total geil, richtig schön knackig, fast schon zu sehr.
    Eventuell als Side Snare benutzen?

    (Dazu sieht sie halt auch noch ober-affe-scharf aus :rolleyes:)
     
  20. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.419
    Ort:
    Waischenfeld/Oberfranken
    Zustimmungen:
    497
    Kekse:
    10.164
    Erstellt: 03.09.08   #20
    Die klingt ja fast wie eine dieser Marching Snares der schottischen Pipe-Bands.
    Ich mag es zwar schon funky, aber das wäre mir zu knallig, da ist ja fast kein Kesselton hörbar. Aber als knackige Sidesnare durchaus vorstellbar.
     

Diese Seite empfehlen