BEHRINGER DEQ2496 ULTRA-CURVE PRO - wie funktioniert der Feedback-Destroyer?

von 040soulman, 09.07.09.

  1. 040soulman

    040soulman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.07.09   #1
    Betrifft: dringend!
    BEHRINGER DEQ2496 ULTRA-CURVE PRO - wie funktioniert der Feedback-Destroyer?

    Liebe Leute,

    heute habe ich mir den BEHRINGER DEQ2496 ULTRA-CURVE PRO besorgt. Leider ist es mir trotz Handbuch-Lektüre und diverser Versuche nicht gelungen, den Feedbackdestroyer richtig zu bedienen. Ich brauche ihn aber dringend bei einem Auftritt am Wochenende in einem akustisch sehr schwierigen Raum (Kirche mit viel Hall und viel glatten Flächen...)

    Wie funktioniert der Feedback-Destroyer, bzw. wie muss ich ihn bedienen? (Habe den Ultra-Curve-Pro zwischen Mischpult und Endstufe verkabelt, beim Feedbackdestroyer die "learn"-Funktion aktiviert, es beginnt `planmäßig` (lt. Handbuch) rhythmisch zu "pumpen/knacken", es wird lauter, die Feedbacks kommen - und würde ich nicht den Masterregler irgendwann langsam runterziehen, würden die Boxen jetzt vermutlich kaputt sein, da der Filter nicht "automatisch" aktiv wird...einmal habe ich etwas gewartet und die Boxen klangen so schlimm wie noch nie... Aber das Gerät hat sich die problematischen Feedback-Frequenzen nicht gemerkt, bzw. ich kann diese nicht auf der Page-1-Grafik sehen ... alle anderen Funktionen (EQs, Kompressor etc.) laufen gut, so wie es aussieht)

    Muss man evtl. irgendwas Wichtiges einstellen beim Mess-Mikrofon (SUPERLUX ECM999)?

    Könnte mir einer von Euch bitte einen Tip geben? Oder sogar eine Step für Step Erklärung geben? Das wär großartig! Ich weiß nicht, wie ich den Auftritt sonst realisieren soll...

    MFG 040 soulman
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    371
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 10.07.09   #2
    Für die FBD-Funktion brauchst Du kein Messmikrofon. Der DEQ ermittelt die Feedbackfrequenzen aus dem Eingangssignal.
    Hast Du auf der FBD2-Seite eine ausreichende Anzahl Filter aktiviert und die Einsatzschwelle passend gewählt? (Seite 10 im PDF-Handbuch)
    Wenn keine manuellen P-EQs benutzt werden, sollten 10 Filter für den FBD zur Verfügung stehen. Davon sollte man einige auf "single" setzen und 1-2 um auto-Modus belassen.
     
  3. 040soulman

    040soulman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.09
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.09   #3
    Vielen Dank für die Tipps!

    Habe den Auftritt mit meiner Gospel-und-Soul-Band anlässlich einer Konfirmation erfolgreich gemeistert...

    Die "Automatik" beim Feedbackdestoyer habe ich zwar immer noch nicht begriffen, aber manuell einstellen hat geklappt. Vorher in Ruhe die PA eingepfiffen (auch wenn das wohl nicht alle für richtig halten, wie ich gelesen habe...), dafür den Analyzer immer wieder eingeschaltet der mir recht präzise die abzusenkende Problemfrequenz angezeigt hat:

    Keine Feedbacks während des Auftritts - relativ transparenter Sound trotz hallender Kirche - alles wurde gut :-)

    Auch kein Brummen, obwohl ich mit den Keys - mangels XLR-Kanälen - per Adapter über Stagebox und Multicore in die unsymmetrischen Stereokanäle (2xKlinke mono) des Mischpultes (Yamaha MG 24) gegangen bin (ca. 40 Meter ...)

    Was ich an dem Ultracurve jedoch auch noch nicht beherrsche ist der automatische EQ. Es klingt toll, was der so können soll - gerade für jemanden wie mich, der an den EQs eher nach Gefühl und Zufall rumdreht... (ok - immerhin habe ich durch den letzten Auftritt begriffen, wie ein parametrischer EQ funktioniert. Das ist doch schon mal was ...)
    Weiß jemand, wie man diesen automatischen EQ bedient? Irgendwie scheine ich Handbücher nicht verstehen zu können...

    Gibt es sowas wie eine Basis-Einstellung für den Summen - EQ (= Graphischen?) bei einer kleinen Live-PA (hier: Zeck-Endstufe 2x400 Watt 4Ohm/ Hughes&Kettner 15/3-Boxen (alt aber unverwüstlich...) (diverse Voc-Mics / Bass und Git-DI-Box / diverse Keys / Drums).

    Thanx 4 Help!

    040soulman
     

Diese Seite empfehlen