[Beratung] Von E zu A, Westerngitarre <200Euro, ~Allround

von Miraculix99, 26.11.11.

  1. Miraculix99

    Miraculix99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.11   #1
    Hey,

    auf der suche nach einer passenden Westerngitarre für mich bin ich auf das Forum hier gestoßen. Ich spiele seit ein paar Jahren E-Gitarre (zur Zeit nicht mehr wirklich aktiv) und habe mich aber kürzlich in die Westerngitarre meines Mitbewohners verguckt auf der ich im Moment wahrscheinlich mehr rumklimper als er selbst : D Da ich schon öfter mit einer A-Gitarre geliebäugelt habe wird es nun Zeit mir ein zu kaufen. Leider habe ich wenig Plan von Westerngitarren und hoffe, dass ihr mich ein bisschen Beraten könnt. Ich hoffe, dass ich die Auswahl hiermit einschränken kann um meine Favouriten dann mal gezielt probe zu spielen. Die FAQs hier im Forum habe ich mir bereits durchgelesen und mich sonst ein bisschen allgemein informiert.

    Ausgeben möchte ich so 100-200 Euro, trotzdem soll die Gitarre natürlich passabel klingen und ne ganze Weile halten.

    Ich habe mal ein bisschen bei Thomann und im Forum gestöbert und mir folgende Modelle rausgesucht:

    Takamine G321
    http://www.thomann.de/at/takamine_g321_bg.htm
    Cort Earth 70 bk
    http://www.thomann.de/at/cort_earth_70_bk.htm
    Walden D250b
    http://www.thomann.de/at/walden_d350b_g_standard.htm
    Fender CD60 BK
    http://www.thomann.de/at/fender_cd60_bk.htm


    Hier mal mein "Anforderungsprofil":


    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 200

    (2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    Fortgeschrittener (bisher hauptsächlich E-Gitarre)

    (3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ?
    hauptsächlich wohl Fingerpicking und Strumming

    (4) Wo setzt du das Instrument primär ein?
    zu Hause

    (5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?
    Westerngitarre

    (6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen?
    keine Erfahrung

    (7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken?
    keine Erfahrung, schätze mal eher schmal

    (8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll?
    wenig Erfahrung, denke eher weich

    (9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
    keine Erfahrung, denke standart Dradnought

    (10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
    Besondere Features kann ich mir in der Preisklasse wohl nicht wünschen ? Aber ein Massiver Boden/Deckel ist bestimmt nicht verkehrt. Ich habe erst überlegt eine mit Tonabnehmer zu nehmen, aber was ich bisher gelesen habe ist das in der Preisklasse alles andere als zu empfehlen : D

    (11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??


    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?
    bevorzugt dunkel, bk/sb oder so..

    (13) Sonst noch was?
    gute Haptik, Verarbeitung


    Vielen Dank für eure Hilfe! : )

    lg
     
  2. BenQ

    BenQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.10
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.11   #2
    Ich glaub du hast schon ne ordentliche (Vor-)Auswahl zum Anspielen dir rausgesucht. Hast ja auch geschrieben, dass du das vor hast.

    Ohne mich jetzt dran erinnern zu können, ob ich genau die Modelle schon mal in der Hand hatte, würde ich aus meiner bisherigen Anspielerfahrung mit den Marken denken, dass die Cort die Nase bei mir vorne hätte (Bespielbarkeit, Sound). Standardtipp hier im Forum ist wohl auch Yamaha in der Preisklasse...

    Viel Spass beim Antesten!
    Ben
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. Miraculix99

    Miraculix99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.11   #3
    Ich werde morgen mal zwei Musikläden in Braunschweig abklappern oder ggf. ende der Woche mal zu ppc in hannover fahren, der Laden soll ja recht gut sein ?

    .. wenn es ein bisschen über die geplanten 200 Euro geht kann ich das denk ich auch noch verschmerzen, es soll halt schon ein vernünftiges Gerät sein. Aber da ich durch mein Studium im Moment halt nicht ganz so flüssig bin kann ich zur Zeit halt leider keine ~500 Euro in eine A-Gitarre investieren, zumal ich hier ne ziemlich gute E-Gitarre rumstehen hab ^^ Also wenn ihr meint es lohnt sich den ein oder anderen Euro noch draufzupacken schaue ich mir auch sehr gerne Modelle an die etwas über die 200 Euro hinausgehen ; )

    lg
     
  4. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    2.563
    Kekse:
    46.993
    Erstellt: 27.11.11   #4
    Das dürfte in dem Fall wirklich das beste sein. Man könnte hier sehr viel vorschlagen, und am Ende kommt was völlig anderes dabei raus. Selbst herausfinden was für Dich den besten Klang hat, und von der Handhabung und dem Aussehen her passt. Einfach mal in einen Laden gehen, und alles in die Hand nehmen, was preislich hinkommt, auch mit teureren Gitarren vergleichen, möglicherweise willst Du doch noch etwas drauflegen. Nicht nur auf grosse Marken achten, Händler haben oft eigene Handelsmarken, bzw. Instrumente mit relativ unbekannten Bezeichnungen. Bei diesem Preis müssen die nicht schlechter sein. Und dazu der Standardtipp: Wenn Du Dich z.B. bei Kleinanzeigen umschaust, oder auch mal auf einem Flohmarkt, kannst Du für das Geld, bei einem Gebrauchtkauf, eine deutlich bessere Gitarre bekommen. Mit einer Gebrauchten, die schon immer ihren Dienst erfüllt hat, kann man noch jahrelang glücklich werden. Bei einem neuen Billigheimer ist das nicht sicher.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. Miraculix99

    Miraculix99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.11   #5
    Alles klar, ich werde morgen dann mal Berichten was beim Probespielen rausgekommen ist. Was mir noch aufgefallen ist: Kann es sein das es in der Preisklasse echt viele Gitarren mit Pickup gibt und außerdem nur sehr wenig braune/sb gibt? Möchte wie gesagt gerne eine dunkle Gitarre haben, aber bei schwarz sieht man halt jeden Staubkorn/Kratzer, ist auch doof : /

    Sind PickUps in der Pk denn in keinem Fall zu empfehlen ?
     
  6. gidarr

    gidarr Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    08.01.11
    Beiträge:
    3.756
    Ort:
    Ostalb
    Zustimmungen:
    2.563
    Kekse:
    46.993
    Erstellt: 27.11.11   #6
    In dem Bereich sollte es nicht viele Instrumente mit Pickup geben, weil das preislich nicht drin ist. Dunkle Gitarren sollte es aber mehr geben, denn wenn der Lack das Holz verdeckt, sieht man Fehler in der Optik nicht. Sollte Dir ein Tonabnehmer wichtig sein, schau Dir mal eine Ovation an. Ich bin eher zufällig mal an diese hier gekommen. Die kostet schon einiges mehr, als Du eigentlich ausgeben willst, und in Schwarz nochmal 50 Euro mehr, aber die könnte schon was für länger sein. Die Umstellung von einer E-Gitarre dürfte Dir damit nicht schwer fallen, und sie ist nicht so empfindlich und etwas kleiner. Nur der Sound ist halt nicht ganz wie bei einer herkömmlichen Akustikgitarre und sie gefällt nicht jedem. Also einfach mal ausprobieren bei Gelegenheit. ;)
     
  7. BenQ

    BenQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.10
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.11   #7
    So seh ich das auch bzw. war bei mir und meiner Western genauso.

    Pickup braucht man ja eh in der Regel eher für die Bühne und kostet (gerade in dieser Preisklasse) nur Geld, welches dann nicht in das Instrument gesteckt wurde. Falls man es doch mal eines Tages nicht missen möchte hat man entweder schon lange eine andere Gitarre (Thema GAS) oder kann es nachrüsten.

    Gruss Ben
     
  8. Miraculix99

    Miraculix99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.11   #8
    Ich habe die Cort 70, die Takamine G320 und ein paar wenige Vergleichsmodelle grad Probe spielen können. Die Cort finde ich soweit schon ziemlich gut, bei der Takamine ist mir der Hals etwas zu wuchtig. Die Walden und die Fender waren leider nicht da : / Aber die Fender hat glaube ich sowieso einen laminierten Hals oder ? Einen laminierten Hals möchte ich nämlich auf keinen Fall haben : D .. Welche Modelle könnte ich nochmal mit der Cort vergleichen ?

    lg
     
  9. Jiko

    Jiko Mod Emeritus

    Im Board seit:
    22.01.06
    Beiträge:
    7.214
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    598
    Kekse:
    43.850
    Erstellt: 28.11.11   #9
    Ein laminierter Hals ist eigentlich eine ganz coole Sache - aber aus klanglicher Sicht konnten mich persönlich akustische Fender-Gitarren bisher nicht wirklich überzeugen. Hals und Bespielbarkeit waren von denen aber in Ordnung. Walden ist sowieso eher seltener zu finden.
    Takamine mag ich ganz gerne, aber die G-Serie weniger.
    Kurzum: Die Cort wäre in der Auswahl auch mein Favorit ;)
     
  10. Corkonian

    Corkonian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.10
    Beiträge:
    2.889
    Ort:
    Cork
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    9.350
    Erstellt: 28.11.11   #10
    Den bislang besten - im Sinne von stabilsten - Hals den ich bislang gesehen habe hat die Martin X-Serie. Der Hals ist aus Stratabond, das ist ein "Sperrholz-Hals" aus 30-40 Lagen Laminat. Der ist sowas von stabil, damit kannst Du Baseball spielen und dann immer noch Gitarre hinterher. Eine meiner eleggdrischen hat einen 7-Lagen Hals Ahorn/Mahagoni. Damit kannst Du jemanden erschlagen.
    Und wenn Du jetzt sagst, Du magst keine "scarf joint" Kopfplatten oder "stacked heels" - sorry, auch die sind i.d.R. stabiler als das vermeintlich "bessere" Massivholz.
     
  11. Miraculix99

    Miraculix99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.11
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.11   #11
    dann wird es wohl die Cort 70 in Sunburst (Limited Edition :D ). Vielen Dank für eure Beratung!

    Könnt ihr vielleicht noch ein bisschen was über Zubehör sagen ? Tasche/Ständer ?

    Der neue Händler meines Vertrauens bietet zb die Warwick Gewa Basic Line 5 sowie die Warwick Gewa Student-Line für gute 20 Euro an.
    Ich werd wahrscheinlich nicht allzu oft mit der Gitarre rumreisen.

    lg
     
  12. BenQ

    BenQ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.10
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Münsterland
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.11   #12
    Herzlichen Glückwunsch zur Entscheidung! Ich glaube da machst du alles richtig mit :)

    Die genaue Tasche kenne ich nicht, mein Händler bietet Rockbag an und die finde ich so auch völlig in Ordnung, daher hatte ich nie Bedarf mich umzusehen. An Kriterien war mir damals vor allem die dicke der Polsterung (25 mm wirkt sehr viel besser als 10mm), die Reißverschlüsse und die allgemeine Verarbeitung der Nähte wichtig. Wobei ich meine Gitarre(n) auch mindestens einmal die Woche transportiere.
     

Diese Seite empfehlen