Breedlove Passport OM/MMe VS. Guild M-120E

von Floho, 03.03.12.

  1. Floho

    Floho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.03.12   #1
    Hi Leute!

    Mich würden mal ein paar Meinungen zu diesem Shoot-Out interessieren!

    Guild M-120E
    Vollmassiv
    00-Form
    Koffer dabei
    PU integriert
    619 Euronen
    http://www.thomann.de/de/guild_m120e.htm

    GEGEN

    Breedlove Passport OM/MMe
    Decke massive - rest laminiert
    000-Form
    Kein Koffer - nur so ne gigbag
    PU integriert
    449 Euronen (+ ~50 Euro Koffer) = 500 Euronen
    https://www.music-station.eu/index.php?content=products_detail&artikelnum=pydomme

    Hat jemanden schonmal beide DIREKT gegeneinander testen können?
    Wie sind die Erfahrungen zu beiden?
    Was würdet ihr sagen ...
    Preisunterschied lohnenswert?
    00 vs. 000 Sound bei diesen beiden Gitarren.
    Verarbeitungsqualität nach eurem Empfinden?
    Ich fand bis jetzt beide gut ... haben beide was ... mhhh ...

    Freue mich über jeglichen Input!

    gruß
    flo
     
  2. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    2.269
    Zustimmungen:
    470
    Kekse:
    9.551
    Erstellt: 03.03.12   #2
    Was soll ich mir bei Gitarren unter einem Shoot-Out vorstellen, ohne etwas über Klangvorstellungen, Anforderungen an die Bespielbarkeit usw. zu wissen?
    Mal als Beispiel: eine der beiden hat ne kurze Mensur. Das wäre für viele InteressentInnen schon ausschlaggebend...
    Und was genau fandest Du nun an beiden gut?
     
  3. picker59

    picker59 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.10
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Wangen i. Allgäu
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    68
    Erstellt: 06.03.12   #3
    Kann es sein, dass die Guild (Concert) kleiner als die Breedlove OM ist? Ich konnte die beiden nicht direkt vergleichen, aber habe mir vor einigen Wochen die Breedlove gekauft... Ich schrub es schon ähnlich ein einem anderen Forum:
    "...Weil ich schon immer eine "günstige und gute" OM in Mahagoni wollte, habe ich mich nach langer Suche u. vielem Vergleichen für die Breedlove OM/MMe entschieden. Die viel besprochene Ibanez AC240 hat mich gar nicht überzeugt, die Martin fiel wegen des Preises aus dem Beuteschema, die Sigma 00015M scheint mir noch nicht ausgereift, dann gab es noch Cort, Fender etc. Alles in allem hat die Breedlove für mich die besten Eigenschaften: Ich bekam sie für nur 355,- EUR inkl. schönem Gigbag. Hat eine traumhaft leichte Bespielbarkeit, sehr runder, warmer Klang - so wie ich´s wollte. Der Bassanteil war am Anfang etwas mager, inzwischen hat sie sich übers ganze Spektrum toll entwickelt. Das Pickup System ist dezent klein mit analoger "Nadelanzeige" fürs Tuning und klingt sehr ordentlich. Vor allem sticht die OM/MMe durch ihre absolut hervorragende Verarbeitungsqualität alle anderen getesteten Gitarren aus (Made in Korea). Ich habe jedenfalls zu diesem Preis nichts besseres gefunden.
     
  4. Rogerlg

    Rogerlg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    194
    Erstellt: 06.03.12   #4
    Meiner Meinung nach ist ein solches Auswahlverfahren nicht sinnvoll. Du musst die Gitarren selber testen und danach auch genau die kaufen, die Dir am besten gefallen hat. Ansonsten verschwendest Du Zeit und Geld mit einer lustigen Mixtur aus persönlichen Präferenzen des Testers, einem evtl. unterschiedlichem Setup und Serienstreuung.
     

Diese Seite empfehlen