Ibanez grg 170 dx-gut?

von Iscariot, 16.10.11.

  1. Iscariot

    Iscariot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.11   #1
    Moin Leutz, Ich überlege mir erzeitig die Ibanez grg 170 dx zu kaufen und wollte mal nachfragen, was ihr so von dem Teil haltet!? link zu Thomann -> http://www.thomann.de/de/ibanez_grg170dx_bkn_egitarre.htm Ich werde warsch. nen peavey vypyr 75 oder bandit 112 holen (welchen ihr persönlich besser findet könnt ihr auch noch gerade drunter schreiben!) . Es wird in die Richtungen Death, ! Black !, aber auch Dark und halt normalen Heavy Metal gehen! Freue mich über Antworten! mfg Iscariot
     
  2. Luk3D

    Luk3D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.11   #2
    Also ich persöhnlich mag das Teil nich.
    Ein Kumpel hat das Ding zuhause rumstehen und ja klanglich find ich sie relativ dünn und spieltechnisch stören mich die Pickups beim zocken.
    Ich find man bleibt ziemlich dran hängen beim zocken, weiß ja nich obs an mir liegt, aber da es bisher die erste Gitarre is wo ich das Problem hatte/habe und meinem Kumpel genauso geht... Ja glaub ich eher, dass es an dem Ding liegt.
    Nagut entscheiden musst du selber, auf jeden Fall anzocken würde ich die an deiner Stelle.
    Es kann ja sein, dass du locker damit klar kommst.
    Wie viel willst du denn ausgeben insgesamt?
    Zu den Combos selber kann ich dir nichts sagen.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  3. Iscariot

    Iscariot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.11   #3
    700 € max. :/
     
  4. Luk3D

    Luk3D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.11
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.11   #4
    http://www.thomann.de/gb/ibanez_rga32mol.htm

    also ich selber hab u.a. das Teil klingt so eigentlich alleine schonn ganz gut für den anfang.
    Hab die Gitarre aber dann mit EMGs 81/85 in white aufgerüstet.
    Sieht ganz nice aus und das wichtigste der klang is fett. (für den Preis)
    Letztendlich entscheidet halt dein Geschmack und der geht ja meistens bei jedem in verschiedene Richtungen.
    Die Gitarre gibts außerdem auch in anderen Farben.
    Ich glaub in black, white und red.
     
    2 Person(en) gefällt das.
  5. Stairwaydude

    Stairwaydude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Beiträge:
    441
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    268
    Erstellt: 16.10.11   #5
    Geh in einen Laden, lass dir alle (Metal) Gitarren bis 700€ geben und teste.
    Dasselbe bei den Amps.


    Beste Grüße;)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  6. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    533
    Kekse:
    17.995
    Erstellt: 16.10.11   #6
    für den preis bietet die 170er schon eine ganze menge gitarre für's geld. neben z.b. der Yamaha Pacifica 112 ist es eine der einsteigergitarren schlechthin. wenn Dir also handhabung, form und sound gefällt, machst Du mit ihr nichts falsch. den mittleren tonabnehmer empfinde ich ebenfalls als sehr störend beim spielen, aber das ist bei mir bei allen gitarren so, die diese bestückung haben. im endeffekt also kein objektives kriterium: der eine kommt damit klar, ein anderer eben nicht.

    beim amp kommt es, neben dem sound, in erster linie darauf an, was Du mit ihm anstellen möchtest. beide von Dir genannten würde ich mir nur dann kaufen, wenn Du in absehbarer zeit in einer band spielen willst. für zu hause zum üben und spielen sind sie fast schon überdimensioniert. da reicht auch etwas deutlich kleineres, günstigeres.

    bei einem buget von 700€ würde ich auch einfach mal in einen größeren laden fahren und alles an gitarren bis ca 550€ antesten. die restlichen 150 würde ich für den amp und zubehör veranschlagen (z.b. kleiner amp für 100, plektren, saiten, ständer, stimmgerät, metronom... für den rest). wenn es doch einer der beiden von Dir genannten amps werden soll (die beide ansich nicht schlecht sind) halt nach einer gitarre für entsprechend weniger gucken.

    qulitativ schenken sich die hersteller da recht wenig bis gar nichts, so daß wirklich der eigene geschmack entscheiden sollte. achten würde ich darauf, daß KEIN floyd rose system verbaut ist. die taugen in dieser preisklasse nicht wirklich etwas. wenn Du darauf spekulierst öfters mal die stimmung zu ändern, oder Du es beim saitenwechsel sehr einfach haben möchtest, würde ich eine gitarre mit fester brücke nehmen.

    das vibrato auf der 170er ist von der funktionsweise her ein vintagevibrato. funktioniert bei dezenter benutzung ganz gut, dive bombs mag es aber nicht. es ist unterfräst und schwebend eingestellt, was bedeutet, daß man es in beide richtungen (ton hoch, ton runter) verwenden kann. nachteil davon ist, daß wenn mal eine saite reißen sollte, die komplette stimmung hinüber ist. beim stimmen kann es u.U. eine weile dauern, bis alles passt, da bei schwebenden vibratos sich das gleichgewicht zwischen saiten- und federzug beim stimmen verändert, und somit auch die tonhöhe der saiten, die gerade nicht gestimmt werden. zur not läßt es sich aber auch innerhalb von 5 minuten blockieren. dann verhält es sich wie eine feste brücke ohne all die gerade geschilderten problemchen.

    gruß
     
    2 Person(en) gefällt das.
  7. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    1.145
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 17.10.11   #7
    Hallo

    Eigenwerbung stinkt, ja. Aber trotzdem möchte ich Dich auf mein Angebot aufmerksam machen: http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly105297de.aspx

    Die Gitarre kann alles, der Preis ist inkl Koffer, Gurt, Security Locks und Versand!

    Weitere Tipps zum Anspielen wären: eine Cort KX 1Q, eine SG (!) oder eine Schecter Omen: http://www.musik-service.de/schecter-omen-extreme-bch-prx395759108de.aspx

    Bei 700 € Gesamtbudget würde ich, zumindest bei der Gitarre, auf dem Gebrauchtmarkt suchen.

    Bei ordentlichem Umgang passiert einer Gitarre quasi nichts. Es geht nichts kaputt oder altert und man bekommt für´s gleiche Geld mehr, als beim Neukauf.

    Da für sämtliche Metal Varianten der Amp einfach eine sehr wichtige Rolle spielt, würde ich da genau suchen und das meiste Geld investieren.

    Mein Amptipp dazu wäre: http://www.musik-service.de/peavey-6505-plus-112-prx395767671de.aspx

    Du siehst, ich würde etwas anders vorgehen, als "MOB". Mit der Mischung gebrauchte Gitarre+neuer Amp bin ich immer ganz gut gefahren.

    Was ich noch nicht so ganz verstanden habe. Spielst Du schon, oder bist Du totaler Anfänger? Falls Du keine großen Erfahrungen mit Gitarren hast, aknn ich Dir nur dazu raten, ohne "Scheuklappen" zu testen! Nicht jede Gitarre passt zu jedem Spieler, aber nahezu alle Gitarren passen für nahezu alle Stile!

    Grüße

    LesPaulES
     
    2 Person(en) gefällt das.
  8. Iscariot

    Iscariot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.11   #8
    Danke für die Tipps!
    1. Ja ich werde sofort in einer Band spielen
    2. Und ja, ich spiele schon etwas und habe Vorkenntnisse! Aber man kann halt nicht alles auf der klassischen Gitarre spielen bzw. es spielt sich total anders ^^
    3. Mmh... Ich hatte die Gitarre mal angespielt ... Keine Probleme! Ich habe aber nur 5 angespielt und wollte daher fragen, ob es sinnvoll ist diese zu kaufen!
    4. Gebraucht ... Habe ich selbst kein Problem damit, aber es dürfte schwer werden das richtige gebraucht zu finden!
    5. Verstärker ... Da kenne ich mich so gut wie garnicht aus und habe mich daher von Freunden und im Geschäft beraten lassen und ein wenig recharschiert!
    Leider habe ich keine Ahnung welcher Verstärker für ca. den gleichen Preis gut ist (Vorallem nen BM Sound soll er hinbekommen!) ... Ich hatte mich für diese 2 Modelle entschieden, da sie mir gut erschienen!

    ...
     
  9. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    533
    Kekse:
    17.995
    Erstellt: 17.10.11   #9
    sorry, fehler meinerseits: das vibrato ist nicht unterfräßt ! aber immerhin schwebend...

    @ Iscariot:

    wenn Du sofort in einer band spielst, machen die beiden amps natürlich sinn. den vyper hab ich selber nur mal kurz angespielt, den bandit hatte ein anderer gitarrist, mit dem ich eine zeitlang zusammen gespielt habe. der ist wirklich nicht schlecht ! der klingt recht druckvoll und ist gut durchsetzungsfähig. das spielgefühl ist angenehm. alles in allem: guter, günstiger, bandtauglicher amp !

    der von LesPaulES verlinkte 6505 combo wäre sowas wie das "sahnehäubchen". für 500€ ein bärenstarkes angebot, bei dem es sich lohnen würde evtl. etwas länger zu sparen. gerade hinsichtlich eines einsatzes in einer band. mit einer gebrauchten 170er, die man mit etwas glück schon für 150€ bekommt, würdest Du sogar in Deinem budget bleiben. auf alle fälle mal eine überlegung wert ! guck mal hier im flohmarkt. da tauchen 170er recht häufig auf (oder 121er, pacificas z.b.).

    gruß

    edit:

    aktuell aus dem flohmarkt:

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly105559de.aspx
    pacifica spitzenmodell. mit 300€ + 500 für den 6505er allerdings über Deinem budget, aber sehr gute gitarre für einen guten preis.

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly105367de.aspx
    interessantes angebot, allerdings wieder einen huni über Deinem budget.

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly104327de.aspx
    interessantes angebot. da würde es auch noch für den 6505er reichen.

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly104034de.aspx
    zwar mit mängeln (nichts gravierendes), aber unschlagbar günstig.

    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly103377de.aspx
    ha, eine 170er :D. allerdings in weiß.

    Du siehst: da geht schon was... ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.10.11
    2 Person(en) gefällt das.
  10. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    1.145
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 17.10.11   #10
    Nochmal ich.

    Ich würde erstmal einen Amp suchen und dabei direkt einen für länger! Ganz einfach, weil der Amp eine wichtige Komponente ist und eine schlechtere Gitarre an einem guten Amp besser klingt, als eine gute Gitarre an einem schlechten Amp!

    Gitarren kannst Du ja gleich bei der Ampsuche testen und dann eben nach einer Gebrauchten suchen.

    Bitte hilf mir kurz, was meinst Du mit BM Sound? Black Metal???? Dann vergiss alle Vorschläge zu guten Amps :D

    Greetz :)
     
  11. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 17.10.11   #11
    Klingt sehr nach Black Metal :D Da kann man im Prinzip jeden Laubsauger hinter die Gitarre hängen, aber wollte mir den Kommentar eigentlich sparen *g*
    Bandtaugliches Equipment für 700€ ist schon möglich mit den Links von MOB, ich würd trotzdem versuchen, so viel Geld wie möglich vorher zu sparen.. In härteren Metalrichtungen landen sowieso die meisten irgendwann bei Topteil + Box und da ist man mit 700€ Gesamtbudget noch nicht.
    Ist denn noch ein anderer Gitarrist in der Band? Da kann nämlich auch 'relativ' gutes Equipment sehr schnell alt aussehen, wenn der sein Halfstack da stehen hat :p Eigene Erfahrung

    Gruß
     
    2 Person(en) gefällt das.
  12. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    1.853
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    3.001
    Erstellt: 17.10.11   #12
    Ibanez ist aber ganz sicher nicht black metal mein lieber;)

    Allerdings, wenns unbedingt neu sein muss, kauf dir eine Ibanez. Haben neben Schecter (auch ein Blick wert), die besten Gitarren im Einsteigerbereich. Von Dean, ESP oder Rich kannst du erstmal Abstand nehmen, da fängts erst im oberen Segment an gut zu werden.

    Ich würde dir aber Gebrauchtkauf raten. Kein Ebay oder so ein Quatsch wo man auf Zeitdruck die Katze im Sack kauft, sondern entweder hier im Flohmarkt (da hab ich meine ESP her), oder bei kijiji oder quoka (da hab ich meine Kramer ausn 80ern her). erstere hab in tadelosem Zustand zu 50% des Preises bekommen, zweitere ungefähr zu 10% des Preises...inkl Koffer.
    Die Märkte die ich eben aufgelistet habe haben halt den Vorteil dass du Zeit hast dich mit dem Verkäufer auseinanderzustetzen (meist ganz nette (ex) Gitarristen die selbst Ahnung von der Materie haben), und dadurch kannst du auch mal einen Termin zum anspielen vereinbaren.
    Meine klare Empfehlung. Hätte ich das Geld das ich bisher in meine gebrauchte Gitarrenkäufe in Neue Gitarren gesteckt , hätte ich heute nur eine GRG170 und eine Aldi Gitarre.


    Überlegs dir einfach nochmal:)

    Greez
     
    2 Person(en) gefällt das.
  13. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Beiträge:
    1.145
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 17.10.11   #13
    Ein komplettest Setup inkl Halfstack für 700 €?

    Naja, das wird schon eng und geht nur, wenn alles gebraucht gekauft wird. Klar, man kann einen Randall RH 150 G3+ und dazu z.B. eine Marshall 1960. Dann sind aber schon gute 5-600 € weg

    Der genannte Peavey ist schon eine "Hausnummer" und deckt eine Menge Sounds gut ab! Sollte dennoch irgendwann der Wunsch nach "mehr" aufkommen, kann man die verstärkereinheit aus dem Combo rausnehmen oder eine weitere Box organisieren...
     
    2 Person(en) gefällt das.
  14. ChasmofmySoul

    ChasmofmySoul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Beiträge:
    462
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    560
    Erstellt: 17.10.11   #14
    Doch ein Halfstack gebraucht für 700€ wäre schon möglich. Aber nicht notwendig.
    Wir spielen Death Metal und auch ich hab mein Halfstack (Engl Rackhead + Marshall 1960A) zusammen für genau 700€ erstanden, aber am anfang habe ich über eine geliehene Fender-Combo und meinem Boss ML-2 gespielt, und dass hat auch funktioniert.

    Aber gescheite Combos für wenig(er) geld sind aufjedenfall sinvoller in deiner Situation.

    Und bei denem Budget: Kaufe gebraucht! da haste echt mehr davon.
    Außerdem sind die Toleranzen im BM an gebrauchsspuren an instrumenten sowieso um einiges höher :rolleyes:
     
    2 Person(en) gefällt das.
  15. Iscariot

    Iscariot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.11
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.11   #15

    Alles hilfreiche Tipps! Aber mittlerweile komme ich mir so "total unwissend" vor und bin jetzt etwas verunsichert was ich für meinen Bedarf holen soll!
    Ja, klar soll es was gutes sein, aber ich habe keinen blassen Schimmer welche Gitarren "gut" und momentan "im gebrauchtwarenhandel erhältlich sind" .
    Würde mich auch über Links zu Gitarren, die euch zu folge mehr taugen würden!
    Danke, dass ihr mich hier beratet :)
    btw: jo mit BM Sound meine ich Black Metal ^^ Aber ich will ja nicht ausschließlich BM spielen ^^
     
  16. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 19.10.11   #16
    Wir haben unser Ziel erreicht :D So viele verschiedene Meinungen, dass der TE verwirrt ist.

    Ich würd mir erstmal überlegen, wie du dein Budget aufteilst:
    Du kannst nen billigen Amp mit nem Pedal kaufen. Pedal liegt meistens bei ca 80€ neu und billiger Amp kann hier schon son Peavey Vypyr für 230€ sein, der Sound kommt sowieso aus dem Pedal.
    Dann hättest du noch 400€ für ne gebrauchte Gitarre, da kriegst du schon was, womit du dann auch länger Spaß haben kannst, gibt hier im Flohmarkt ne LTD V-401.. die kostet neu was bei 700€ mit Mahagoni Body und EMGs. Ich spiel jetzt seit nem Jahr auf meinem Modell (V-300, so ähnlich) und finde einfach keine Gitarre, die mir besser gefällt für Metal.

    Früher oder später wirst du dann aber wahrscheinlich Druck brauchen und einfach einen geileren Klang. Dann wirst du wohl ne Box kaufen, für 200 - 300 € und dann irgendwann ein Topteil drauf für wahrscheinlich so 600 - 1600€ xD ging mir so. Und dann kannste dein Pedal für 50€ wieder verkaufen und deinen Amp als Übungsamp behalten oder so.

    So würd ich das jedenfalls machen :D Gruß


    PS: Die Black Metaller haben auch nur ENGLs und 4x12er Boxen auf der Bühne stehen und ESP/LTD mögen viele nicht, aber sind halt v.a. im Metalbereich auch ganz groß
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.11
    2 Person(en) gefällt das.
  17. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Beiträge:
    1.853
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    134
    Kekse:
    3.001
    Erstellt: 19.10.11   #17
    Wieviel willst du denn für deine Gitarre ausgeben?
    Ich geh jetzt mal von 300-350 aus.

    Da hätte ich die hier, hat mir beim anspielen sehr gut gefallen, dürfte vll auch zu deiner Vorstellung vom Aussehen her passen:
    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly104973de.aspx

    Esps fangen erst an in der 200er Reihe gut zu werden. Ab der 400er Reihe ist dann Preis Leistung und das Gesamtbild Prima.
    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly104717de.aspx

    Aria Pro ist eigentlcih ein offener Geheimtipp, bin aber eher von abgeneigt dir als Anfänger eine zu empfehlen. Bei so Marken wie Aria oder Vester sollte man vorher schon anspielen da man da zieemlich auf die Schnauze fallen kann oder eben das Geschäft seines Lebens machen kann (ex gitarrist^^)
    http://www.musik-service.de/Musiker-Flohmarkt-fly105297de.aspx

    Ich würde dir die ESP 401 wärmstens empfehlen. Damit hast du locker was für die nächsten Jahre. Hab selbst eine "gepimpte" M200, vor 5 Jahren gekauft und heute immer noch sowohl im Studio als auch live und sonst sehr oft im Einsatz.

    Edit:
    Ich sehe gerade in der Beschreibung steht nur ESP 401. Ich glaube der meint ESP EC 401, ist jedenfalls die einzige 401er die ich kenne. Ist wenns eine EC ist eine mit Les Paul Form.
    Frag ihn aber auf jeden Fall nochmal obs wirklich ec401 ist. Nachher hast du ne Flying V obwohl du ne Stratform willst;)
     
    2 Person(en) gefällt das.
  18. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Beiträge:
    1.202
    Zustimmungen:
    155
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 20.10.11   #18
    Mh, ich bezog mich eigentlich auf die LTD V-401, das ist ne Flying V.. scheint aber noch andere 401er im Flohmarkt zu geben und früher waren das imho noch welche mit Tremolo, wenn mich nicht alles täuscht(?)^^ wenn ich mal Geld hab, hol ich mir glaube ich noch eine von Thomann :S die neue ESP LTD V-401 sieht ja mega geil aus mit dem roten Zeug und hat endlich mal nen durchgehenden Hals abbekommen.. fehlen ja nur noch 600€ xD
     
    2 Person(en) gefällt das.
  19. INDIAN

    INDIAN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.11   #19
    Hallo,
    ich hab auch ne Frage zu der Gitarre, dann brauch ich keinen Thread aufmachen.;)

    Ich überlege auch ob ich mir diese Gitarre kaufe, ich spiele selber aber noch nicht lange und bisher nur auf einer Akustikgitarre. Später möchte ich aber auf E-Gitarre umsteigen, der Stil soll dann Richtung Deutsch Rock/ Punkrock gehen( Street Dogs, Böhse Onkelz).
    Ist die Gitarre für den Stil geeignet und reicht sie für mich für den Anfang aus oder würdet ihr mir da andere empfehlen? Preislich sollte es sich in dem Rahmen bewegen, da noch nen kleiner Amp dazu kommen soll.
    Danke

    Gruß
    Indian
     
    2 Person(en) gefällt das.
  20. MOB

    MOB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.09
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    533
    Kekse:
    17.995
    Erstellt: 20.10.11   #20
    kurz und knapp: ja

    alternativ nach einer grgr121 gucken (ohne mittleren tonabnehmer, feste brücke), oder nach einer pacifica 112 von yamaha. haben alle ein gutes preis/leistung verhältnis. der geschmack entscheidet. spielen kannste auf denen alles...;)

    gruß
     
    2 Person(en) gefällt das.

Diese Seite empfehlen