Keyboard aber welches bis 150 Euro

von Ratzepu, 31.01.12.

  1. Ratzepu

    Ratzepu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.12   #1
    Howdy Ho,

    ich spiele seit längerem mit dem Gedanken mal Keyboard spielen zu lernen.
    Habe nun etwas Kohle angespart (150 €) die ich bereit wäre dafür aus zu geben, leider habe ich noch überhaupt keine Ahnung von der Materie.
    Ich spiele seit Jahren Gitarre und bin daher musikalisch nicht ganz auf dem Anfänger-Niveau. (KA ob das irgendeinen Vortei bringt ;))
    Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir da etwas empfehlen könntet, irgendwelche Geheimtipps oder worauf man beim Kauf achten sollte.
    Ich würde das Keyboard auch gerne an den PC anschließen zum Aufnehmen und evtl. VSTs zu bedienen.

    Über jeden Kommentar bin ich Dankbar.

    Gruß,
    Ratze

    Hier folgt der ausgefüllte Fragebogen:

    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)

    bis 150 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: ______________________________ ____________________
    [x] nein

    (3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
    [x] Zuhause
    [ ] auf der Bühne
    [ ] im Proberaum
    [ ] im Studio

    (4b) Wie oft wirst du es bewegen?
    Nie

    (4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
    bis zu ___ kg

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
    Spiele seit Jahren Gitarre und will nun mal ein Tasteninstrument ausprobieren

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Vollkommen egal

    (7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
    [x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
    [ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
    [x] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

    (8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln) <- Denke ich zu mindest
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)


    (9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
    [x] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
    [ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
    [ ] Hammermechanik (wie beim Klavier)

    (10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    [ ] ja: ______________________________ ____________________
    [x] nein, lieber ein Allrounder

    (11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
    [ ] Synthese (Soundbearbeitung)
    [ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
    [ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
    [x] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [x] sonstiges: USB-Anschluss, um mit Cubase einbisschen rum zuprobieren, VSTs und so. (Reicht da USB, oder muss es zwangsläufig Midi sein?)

    (12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
    nope

    (13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
    Ka was es da noch so gibt.
     
  2. lowry

    lowry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.11
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    140
    Erstellt: 01.02.12   #2
    Hallo,
    ich würde ein Yamaha-Keyboard empfehlen, schau mal bei www.thomann.de rein. Dann gehe aber zuerst in ein Musikgeschäft und spiele mal auf Keyboards. Der Klang wird in dieser Preisklasse nicht berauschend sein. Dann vergleiche die Preise der beiden, bevor du eines kaufst.
    Kurz zu deinen Fragen: Ich selbst spiele auf einem Korg Entertainer Keyboard und auf einer Lowrey-Orgel und trete nur manchmal auf.
    Gruß
    Lowry
     
  3. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Espenhain/ bei Leipzig
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.935
    Erstellt: 01.02.12   #3
    Wenn Du auch einen Gebrauchtkauf erwägst ergäben sich wesentlich mehr und bessere Keys als die "Tischhupen" welche man in dieser von Dir angegebene Preisklasse käuflich neu erwerben kann.
     
  4. Ratzepu

    Ratzepu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.12   #4
    Grundsätzlich habe ich nichts gegen Gebrauchtkäufe, ich weiß nur nicht ob ich beurteilen kann, ob ein defekt vorliegt ;)
    Welche Geräte würden sich denn auf dem Gebrauchtmarkt empfehlen lassen?
     
  5. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Espenhain/ bei Leipzig
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.935
    Erstellt: 01.02.12   #5
    In Sachen Preis/Leistung empfehle ich als Ultimativer Technics Fan wie gehabt ein Technics Keyboard und bei Deinem Budget is locker eine KN 2000 drin. Die hat wzar schon einige Jahre auf dem Buckel, war aber immerhin mal in den 90ern "Das Profi Key" von Technics. Zwar mögen die Sounds da nicht mehr alle ganz up to date sein, aber sicher in vielen Bereichen immer noch besser als an den "Tischhupen".
    Dafür aber bekommst Du ein wirklich gutes Key für Dein Geld mit einer riesigen Funktionsvielfalt und relativ guter Tastatur die Du vergeblich an den Billigkeys suchen würdest. Gerade auch in Sachen MIDI wirst Du vieles finden was Du benötigst wenn Du denn unter anderem auch Musik am PC machen willst.
    In der Bucht gehen die Keys so zw. 100,- bis max. 200,- Öcken.

    23 kn2000_ynA.jpg

    techn. Daten:


    Hersteller: Technics/Matsushita, Japan
    Erstauslieferung: September 1993
    Tonerzeugung: PCM-Samples, max. 64stimmung, 250 Sounds, 6fach kombinierbar, Editfunktionen
    Tastatur: 61 Tasten, anschlagdynamisch, Channel’s Aftertouch
    Display: 86-x-115-mm-LCD, variabler Neigungswinkel
    Begleitautomatik: 250 Styles + Variationenen; 3 Akkordspuren, Drums, Bass; Pianistfunkion, Dynamic Accomp.
    Effekte: Digital Effect Reverb + "DSP"-Muliteffekt
    Massenspeicher: Floppy, MIDI-SysEx
    RAM: 16-Sequenzer, ca. 19000 Noten; 5-Spur-Composer ca. 8000 Noten, 20 Speicherplätze; 2 x 18 Plätze für Sounds; 24 Plätze für Panel-Memories
    Verstärkung: 2 x 13 cm, 2 x 6,5 cm; 2x 18 W
    Anschlüsse: MIDI-In, -Out; -Thru; Volume-Pedal, Fußschalter 1+2, Line-Out (r/r+l,l), Aux-In; Kopfhörer
    Maße/Gewicht: 104,4 x 14,6 x 37,6 cm; 13,2 kg
    Preis bei Erstauslieferung: DM 4990,--
     
  6. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    4.599
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    643
    Erstellt: 04.02.12   #6
    Wichtig ist auf jeden Fall, eins mit Anschlagdynamik zu nehmen, egal für wie billig man ein Key erheischen möchte.
     
  7. Keyboarderr

    Keyboarderr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.11
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Pirna bei Dresden.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.02.12   #7
    Ich stimme Musiker Lanze zu. Ich hab selber ein Kn 2000 von ebay. Das Ding ist seinen Preis wert.
    Außerdem kannst du dir eigene Sounds und Rhythmen machen, du hast eine 9- stufige Anschlagdynamik, kannst die Tastatur splitten...
    Das Gerät wird auch als Fortgeschrittener und als Profi noch Verwendung finden.
    Den Composer kannst du auch gebrachen. (Alles dinge die du für 150€ nirgendwo anders findest)

    Oder du guckst mal nach anderen gebrauchten.

    Neu wirst du für dein Budged nix ordendliches finden :D
     
  8. danielstuder

    danielstuder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.12   #8
    Technics - wird nicht mehr hergestellt ! kein support mehr.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.12
  9. Musiker Lanze

    Musiker Lanze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    1.198
    Ort:
    Espenhain/ bei Leipzig
    Zustimmungen:
    119
    Kekse:
    2.935
    Erstellt: 25.02.12   #9
    Stimmt so nicht !

    In Sachen Ersatzteile hat schon vor vielen Jahren die Firma Keilitz aus Leipzig den offiziellen Support für die Technics Keys übernommen und die reparierten auch heute noch alle Keys. Wer dahingehend Probleme hat wendet sich dort an den Herrn Kaufer.

    Firma Keilitz...guckst Du HIER


    Und in Sachen Technischer Support gibt es mein Technics Keyboard Forum (siehe Signatur). Dort findest Du mittlerweile neben schriftlichen Workshops, auch Video Workshops von mir und auch sonst wurde da mittlerweile eigentlich fast alles an Fragen abgehandelt die es so geben könnte.

    Zu den Video Workshops gehts HIER
     

Diese Seite empfehlen