Neue Snare ([Black] Metal)

von Fafnir_aut, 09.08.08.

  1. Fafnir_aut

    Fafnir_aut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Hallo!

    Möchte mir demnächst eine neue Snare kaufen.

    Preis: Was eine halbwegs anständige Snare halt kostet, möchte sie schon länger haben, es muss aber jetzt auch keine extrem teure Profisnare sein (würd jetzt mal sagen bis ca. 500 Euro, je nachdem)

    Möchte damit hauptsächlich (Black) Metal spielen.

    Von der Größe hab ich erstmal an eine 14 x 6,5er gedacht, das Teil soll richtig Druck machen aber gleichzeitig auch schön knackig sein...

    Beim Suchen im Forum bin ich öfters auf die Mapex Black Panther gestoßen:

    Hab bisher leider nur die "Black Panther limited Edition Tribal 5,5" Snare testen können, die fand ich ok, hat mich aber nicht soooo vom Hocker gerissen.

    Vom Material bin ich mir auch nicht so sicher.
    Die Stahlsnares, die ich bisher getestet habe, fand ich immer etwas zu "trashig"(waren aber immer recht billige Snares), Holz ist fast wieder zu "weich", Bronze soll ja dazwischen liegen, denkt ihr, das wäre eine gute Alternative? (Ist ja preislich doch ein hoher Unterschied)




    Hier noch ein paar Soundbeispiele die mir gefallen:

    (Bitte nicht über die Musik diskutieren + ich weiß, dass der Großteil vom Sound im Studio entsteht, aber vielleicht hilfts ja)

    http://de.youtube.com/watch?v=eGz_4rLFiJM (JA, ich finde den Sound WIRKLICH geil)

    http://de.youtube.com/watch?v=SSS6ciFaFnk (ab ca 2:10: die Snare klingt richtig penetrant hämmernd, wenn auch schon etwas grenzwärtig)

    http://de.youtube.com/watch?v=u3CvnTDykzI&feature=related (schön knackig)

    http://de.youtube.com/watch?v=7hywqbPAz0A&feature=related

    Bin eigentlich für alle Vorschläge offen, was Marke, Material und auch Größe betrifft!

    Vielen Dank!
     
  2. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Beiträge:
    1.810
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 09.08.08   #2
    Wichtig ist vor allem erstmal die Fellwahl. Ich würd da sowas wie Emperor X, Powerstroke oder Controlled Sound wählen. Kesselmaterial musst du einfach antesten. Wo liegt denn das Budget?
    Auch wenn du die Aufschrift vielleicht nicht mögen wirst, aber die Joey Jordison Snare mit Powerstroke III Fell klingt schon sehr sehr geil bei Blasts.
     
  3. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 09.08.08   #3
    Er hat doch schon ein Budget genannt :)
    Mit 500 Euro kannst du viel machen, geh in den nächsten großen Musikladen, teste mehrere Modelle und welche dir am besten gefällt kannst du dann ja nehmen :great:
     
  4. Fafnir_aut

    Fafnir_aut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.08   #4
    Der nächste größere Musikladen ist leider ca. 3-4 Stunden enfernt...

    Du hast recht, mag Slipknot nicht, habe die Snare aber mal kurz angetestet, da fand ich sie aber nicht wirklich gut, etwas zu viel Obertöne und einach zu "trashig", schwer zu beschreiben. War aber mit Standardfellen und ich glaube sie war auch nicht besonders gut gestimmt.
     
  5. Trommelfeuer

    Trommelfeuer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    97
    Ort:
    nähe Regensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 09.08.08   #5
    In dem Fall würde ich doch lieber zu folgendem Schnarrer greifen Klick
    Vom Sound her soll die Tama Metalwork sogar besser als die Joey Jordison Snare von Pearl sein. Bei dem Preis definitiv ein Probekauf wert, wenns dir nicht gefällt kannst die Trommel immernoch zurückschicken.
     
  6. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Beiträge:
    1.810
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 09.08.08   #6
    Oder so. Ich würd die wenn ich du wäre testweise bestellen, mit nem Fell dazu und dann testen. Bei nichtgefallen kannst du das Originalfell ja wieder aufziehen und zurückschicken. Wobei das Fell, das drauf ist auch schon geil ist.
     
  7. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 09.08.08   #7
  8. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 09.08.08   #8
    du wirst bei sogut wie allen (dünnen!) stahlsnares das phänomen des "singenden" kessels (das was du als trashy beschreibst) haben...
    willst du eine snare die ordentlich rabatz macht: dicke kesselwand und ordentlich tiefe... ab 6,5" aufwärts ;)

    optisch geht mir acrylsnares einiges
    http://www.justmusic.de/item/spaun-14x5-5-acrylic-limited-0-0-0-11902.html
    [​IMG]

    allgemein kann ich dir raten für 300 euro was schönes gebrauchtes zu kaufen
    möglich wäre hier zB eine pearl free floating in 14x6,5", diese hat den vorteil, dass du den kessel einfach wechseln kannst, je nach gusto
     
  9. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.450
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    10.886
    Erstellt: 09.08.08   #9
    Mit einer "guten alten" Ludwig Supraphonic liegst du sicher nie falsch. Ich kenne kaum eine Snare, die vielseitiger einsetzbar ist, je nach Befellung und Stimmung für alle Stile und Dynamikbereiche einsetzbar. Nicht ganz billig, aber das Geld wert.
    Ähnlich wäre da noch sowas in der Art, die hat wirklich "Rumms". http://www.musik-service.de/pearl-tr-1465-tico-torres-snare-prx395558453de.aspx. Etwas billiger, die hier http://www.musik-service.de/pearl-ip-1465-ian-paice-snare-prx395603069de.aspx.
     
  10. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Beiträge:
    1.979
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    117
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 09.08.08   #10
    nach dem anhören deiner soundsamples [harte arbeit,sag ich da nur;)] würd ich dir auch zu einer 6,5"er raten,ich finde,dass kann auch ruhig eine stahlsnare werden.

    wichtiger ist da aber garantiert die fellwahl und die stimmung der snare,das material ist da eher nur der rahmen...

    supraphonics gehen immer,als preiswerte [beste] alternative zu diesen kann ich nur die pearl sensitones empfehlen.

    die acrylsnare von der drummerin geht auch gut,hab die selber schon gespielt aber...ist halt alles subjektiv,da wirst du einfach um's testen nicht herumkommen.

    in der preisklasse [bis 500 euro]würd ich einfach die drei stunden fahrt zum grossen musikhaus mal auf[dich]nehmen und wenn du dort "deine" snare gefunden hast,hat es sich doch dann allemal gelohnt,oder?

    grüsse bece
     
  11. Fafnir_aut

    Fafnir_aut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #11
    Danke mal für die vielen Antworten!

    Konnte gestern durch einen Zufall nochmal kurz die JJ Signature Snare testen und fand sie gar nicht so übel, der Typ hat auch gemeint, dass sie in dem einem Drum-Geschäft extrem verstimmt war...

    Werd dann wohl in nächster Zeit in das nächstgrößere Geschäft fahren.

    Kann mir noch jemand sagen, wo der klangliche Unterschied zwischen Kupfer, Messing, Bronze und Aluminium liegt?

    Die von euch genannten Snares gefallen mir alle sehr gut, vor allem folgende:

    - Pearl Free Floating (Messing, Kupfer)
    - Pearl TR-1465 Tico Torres Snare (Ist das im Prinzip eine "normale" free floating, nur halt aus Alu?)
    - Pearl Ian Paice (Finde hier keine Kesseldicke)
    - Pearl Sensitone (1 mm Kessel)
    - Ludwig LB (Supra-Phonic)

    Ist zwar immer noch eine große Auswahl, aber vermutlich werden ohnehin nicht alle lagernd sein...

    Von den aufgezählten Snares, hat da irgendeine einen besonderen Vorteil?
    Wo liegt der Unterschied in der Qualität bei einer Sensitone und einer Free Floating (außer, dass man den Kessel nicht wechseln kann)? Der Kessel bei der Stahlvariante ist ja nur 1 mm dick.

    Vielen Dank!
     
  12. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Also wenn du wirklich diesen "ich schlage mit einem 2x4 Kantholz auf ne Bierbank"-Sound stehst solltest du entweder

    a) einen sehr dicken Holzkessel nehmen (also ich rede hier von 15mm Kesseldicke und mehr). Hier eignet sich Birke / Buche besonders.

    Oder aber

    b) Aluminium / Acryl. Sehr Trocken und wenig bis garnicht Ringy.

    Beides ist recht Soundarm. Sprich du hast nur projection & attack. Was ebenfalls hilft ist das Aufbohren des Holzkessels durch Airvents. Ja...mehr als eine und grösser als diese üblichen 8-10mm Öffnungen.
    Ergo du killst maximum sound & temper für einen BÄM-Brei. Ob du dafür wirklich ne 500+ Euro Edelsnare nehmen solltest ist eher fragwürdig. Die ganzen Sensitones und Supras tun mir jetzt schon leid.

    Alles in allem empfehle ich dir eine "Selbstbau-Snare" mit eben diesem sehr dicken Holzkessel in 13x7 oder 14x6. Dazu 2-3 grosse Airvents...so ab 2-Euro-Münzengrösse, Die-Cast Rims und ein sehr trockenes Fell. zB ein HDD dry von Evans oder ein PS4 Coated von Remo. Just 4 fun wenn du ne menge Kohle über hast nimm doch spasseshalber ein Marching-Fell zum austesten.

    Mein Sound isses sicher nicht aber ich denke damit fährst du am Besten.:great:

    Post Scriptum:
    Den Snaresound aus Songbeistpiel Nummer 3 (glaub Infernal War oder sowas) bekommst du mit einer sehr Flachen Piccolo hin. Sprich 14x4 oder 13x3,5 so in der Richtung...und dann natürlich Fellspannung was die Snare aushält.
     
  13. Limerick

    Limerick helpful and moderate

    Im Board seit:
    28.07.04
    Beiträge:
    13.402
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    853
    Kekse:
    57.366
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Stimme da in vielen Punkten zu, die bereits genannt wurden.

    Erstens: Schönes Budget! Andere kaufen sich für einen Hunderter mehr bereits ein komplettes Drumset. Andererseits ist es nicht nötig, 500 Euros auszugeben. Da bekommt man schon für einiges weniger gute Ware.

    Auf alle Fälle ein tiefer Kessel, wurde ja schon gesagt. Ob 13 oder 14 im Durchmesser ist da mehr oder weniger Geschmackssache. Ich spiele eine 13er als Hauptsnare. Eine Tama Metalworks. Wurde hier im Zusammenhang mit der JJ Signature bereits erwähnt. Welche "besser" ist, kann ich hier nicht beantworten. Ist sowieso Geschmackssache und eine Frage der Stimmung und der Felle. Die schenken sich nicht viel, ausser dass man bei der einen noch n'Hunderter mehr in eine von Pearl aus schlaue Vermarktung steckt.

    Wenns kein Holzkessel wird, dann kann ich zur Aluminiumalternative noch die Pearl Ultra Cast in den Raum werfen. In 14x6,5 knallt die zwar ganz gewaltig, schlägt aber beim Budget auch etwas zu Buche. Wenn du die gebraucht irgendwo kaufen kannst, dann wäre das definitiv ne Überlegung wert. Ne absolute Powersnare.

    Ansonsten Alternativen, die hier bereits genannt wurden. Gibt für kleine Preise bereits sehr viel Snare. Mit einem Optimung an Stimm- und Fellkunst ist da viel daraus zu machen.
    Eine tolle Alternative wäre aber definitiv ein Customkessel nach deinen Wünschen und Vorstellungen.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  14. Ghoulscout

    Ghoulscout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Beiträge:
    1.810
    Ort:
    Ingelheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    355
    Erstellt: 11.08.08   #14
  15. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    13.11.07
    Beiträge:
    7.450
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    10.886
    Erstellt: 12.08.08   #15
    Ich hab mir mal die Soundbeispiele angehört. Musste mich dazu zwingen:rolleyes::eek:
    Ich weiss, über Geschmack lässt sich nicht streiten und ich will auch nicht meckern und blabalbla, aber diesen Snaresound finde ich grauslich. :kotz:
    Dafür eine Supraphonic zu "missbrauchen" wäre fast schon ein Verbrechen.;)
    Um diesen "Pöcker"-Sound zu bekommen, bedarf es eigentlich nur zwei Dinge. Ein doppellagiges Snarefell :eek: und eine Stimmratsche, mit der man dann so festzieht bis entweder das Fell oder die Spannböckchen fast am Reissen sind.
    Eine teure Snare braucht man dafür jedenfalls nicht. :rolleyes:

    So http://www.youtube.com/watch?v=e1wF2jECn-A oder so http://www.youtube.com/watch?v=5T0UK-ENnCw ähnlich klingt für mich ein gutes Drumset bzw. Snare.
     
  16. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
  17. FonsäÄ

    FonsäÄ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.06
    Beiträge:
    1.413
    Ort:
    Regensburg ...(zZt. @ MUC im Exil.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 12.08.08   #17
    Bist jetz schon stolz auf das Teil, was? ;)
    Vielleicht hol ichs mir auch wenn du mal n bisschen was dazu geschrieben hast...N Hunni für ne "echte" Black Panther als Sidesnare klingt schon verlockend...:rolleyes:
     
  18. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User

    Im Board seit:
    16.11.05
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 12.08.08   #18
    fonsää:

    diese snare gabs schon vor einiger zeit, allerdings aus einer maple/cherry mischung, hab mich lange geärgert doch keine mehr gekauft zu haben, hatte mal eine zum testen da, damals war das noch nicht mein geschmack, jetzt schon ;)
    das hat also nichts mit stolz sein zu tun, sondern mit wissen, dass sie, sofern diese wie die cherry/maple verarbeitet ist, gut ist und für das geld ein absoluter schnapper :)
    warum sollte der threadsteller mehr ausgeben als er muss? die snare kann er gut hochtunen und durch die tiefe hat sie noch genügend bauch, eigentlich doch ziemlich das, was seinen geschmack treffen sollte... ausserdem noch metalmäßig schwarz :D
     

Diese Seite empfehlen