PA-Ausbau, fetter drum 'n Bass/Goa/THX-Sub gesucht

Dieses Thema im Forum "Media-Center" wurde erstellt von nordrampe, 23.12.10.

  1. nordrampe

    nordrampe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.12.10
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.10   #1
    Hallo zusammen,

    Eine coole Communtity habt ihr euch hier aufgebaut, kompliment.
    Wie ihr sicher gemerkt habt, bin ich neu hier, Gruss an alle!

    Wie bei den meisten "Neuen" steht natürlich auch gleich bei mir ein Problem an:

    Ich habe mir vor knapp einem Jahr eine neue DSI-Endstufe von Crown gegönnt. Diese ersetzt eine wirklich in die Jahre gekommene QSC usa850. Ich bin vom Klang der neuen Endstufe sehr überzeugt (Fullrange), der klangliche Unterschied ist dermassen frappant, dass ich meinen kleinen (280w rms) Teufel-Woofer seit dem Update nicht mehr höre, und daher vom Netz genommen habe.

    Mein Vorhaben:
    Ich möchte nun zusätzlich in einen knackigen, tiefgehenden Woofer investieren, damit der Bass dann auch so daher kommt.

    Einkaufsliste:
    - 2 mal Crown XTI-1000, Bridget Mono, für meine beiden JBL m360mkII (Amps Neuanschaffung, Boxen sind vorhanden)
    - 1 jbl 4641, THX-Subwoofer, 18" (Neuanschaffung)
    - 1 mal Crown DSI-2000, Bridget Mono, für den 4641er, (Amp ist schon vorhanden)

    Nun der Knackpunkt:
    Es gibt ja viele schöne Woofer, grosse Kühlschränke, dann eher von der Grösse her kleinere Neodym-Langhuber mit angeblich gleichem Bums wie die Grossen. Der untere Frequenzgang ist ja auch ähnlich, zw. 30 - 35 hz.
    Da ich doch in etwa 1200 Euro in einen Woofer investieren will, möchte ich natürlich auch nicht die Katze im Sack kaufen... Und zuhause testen ist auch nicht immer möglich.

    Kann ich mit einem fetten THX-Sub auch noch vernünftig Drum 'n Bass oder wabbelnden Goa reinziehen, oder brauch ich da eine spezielle Lösung? Wäre ich mit Selbstbau besser bedient?

    1600 Watt Nennleistung an 8Ohm Mono für den neuen Sub sind vorhanden... :great:

    Was meint der Profi? Vielen Dank für eure Antworten. Gruss Bruno.
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker PA-kkordeon Moderator

    Registriert seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    20.561
    Zustimmungen:
    1.532
    Kekse:
    69.522
    Erstellt: 23.12.10   #2
    Hallo Bruno,

    herzlich willkommen im Musiker-Board!

    Den Hinweis, der fett und rot oben im PA-Boxen und -Endstufen-Bereich prangt, hast Du wohl übersehen?

    Deshalb habe ich Deinen Thread dorthin verschoben...
     
  3. nordrampe

    nordrampe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.12.10
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.10   #3
    Hallo Wil,

    Ich ging leider davon aus, dass über 3kw Gesamtleistung, ganz und gar nix mehr mit HIFI zu tun hat... :eek:

    Die roten Zeilen habe ich schon gelesen.

    Sorry und freundliche Grüsse. Bruno.
     
  4. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.364
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    19.034
    Erstellt: 24.12.10   #4
    Speziell im Bassbereich spielt die Raumakustik eine so große Rolle, dass ich eine so hohe Investition in nur einen Subwoofer für wenig sinnvoll halte.
    Wenn du Selbstbau in Betracht ziehst, könntest du mal über ein Single- oder Double-Bass-Array nachdenken, wenn deine Räumlichkeiten das zulassen.
     
  5. nordrampe

    nordrampe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.12.10
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.12.10   #5
    Danke an "the Flix".

    Also mein Sound-Kino-Raum misst 3,50m x 7,00m (x 2,15m). Da aber ein Umzug irgendwann ansteht, möchte ich von vornherein eine Nummer grösser dimensionieren. Ein Array aus mehreren geflogenen Boxen fällt wohl aus, habe zwar Truss im Zimmer, aber dort hängt die Lichtanlage. Lichtanlage umstellen kann ich auch nicht, weil der Laser mit seinen 60Grad Auslenkungswinkel im (Raum)-Zentrum stehen will. Diesen in der Ecke des Raumes zu plazieren fällt flach, weil ich dann mit Phantom-Beams (Reflexionen der Einrichtung/Fenstern) in der Savety-Zone zu kämpfen habe.

    Daher ist gesundheitstechnisch keine Eckaufstellung des Basses möglich. :nix:

    Letztens muss der Woofer wohl unter dem Truss in der Mitte am Boden stehen, mit 80cm Luft dahinter. Daher fällt die Ecke leider aus. Und auch daher glaube ich, dass ich da ziemlich viel Bums brauchen werde, da die Ecken des Raums eine gewisse Verstärkung bringen könnten.

    Kann man die Hersteller nicht irgenwie gruppieren? Nach dem Motto:
    - "Teufel fabriziert gunstige, tiefgehende Wabbel-Woofer mit nur 12 Zoll".
    - "EV fabriziert Spitzentechnologie, aber für normalsterbliche Individuen zu teuer"
    - "JBL's Preis/Leistungsverhältnis hinkt"

    Mein Wunsch wäre nun:
    - Hersteller X baut diskrete Vibrationswunder, geeignet für Musik und (Musik-)Film.

    Hat jemand Erfahrung mit den neuen Langhubern (wenig Gewicht, wenig Grösse, viel Sound)
    Beispiel: JBL VRX918SP (VRX 9000 Serie).

    Damit der SUB meine bestehenden Boxen auch ergänzt, müsste er 30hz/-3db schon bringen.

    So, nun wünsche ich euch noch schöne Weihnachten und ein fehlerfreies Gerutsche ins 2011.

    Gruss Bruno.

    Was vergessen:
    Wieviel Raum braucht man eigentlich für Bandpass/Transmissionline und vorallem, wo stellt man die hin?
    Wäre dies vielleicht noch eine Option?​
     
  6. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.364
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    19.034
    Erstellt: 25.12.10   #6
    Weißt du, was ein Double-Bass-Array ist oder warum bist du der Meinung, dass man dazu Boxen fliegen müsste?
     
  7. nordrampe

    nordrampe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23.12.10
    Beiträge:
    0
    Ort:
    Bern, Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.10   #7
    Zugegeben, habe nicht die grosse Ahnung. Eher überhaupt keine! Jedenfalls ein Verbund an Subwoofern, so wie es im Wiki unter "Line-Array" beschrieben ist, brauche ich nicht. Ich stelle mir EINEN Woofer vor, der mein bestehendes 350 Watt Dreiweg-System (jbl m360mkII, an einer Crown dsi2000), im Bassbereich ergänzt.
    Es wird wohl auf einen Kauf einer jbl4645c rauslaufen und zwei xti1000. Dann alle 3 Amps Mono fahren. Die "kleinen" für die bestehenden Frontspeaker, die dsi2000 dann auch Mono für den neuen Bass. Die "eingebauten" dsp-Kino-Setups der dsi, sind sicher für dieses Vorhaben auch nicht verkehrt.
    Gruss.
     
  8. the flix

    the flix Helpful & Friendly User

    Registriert seit:
    13.11.05
    Beiträge:
    4.364
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    312
    Kekse:
    19.034
    Erstellt: 26.12.10   #8
    Wie wäre es dann mal, wenn du dein Wissen etwas erweiterst?
    Ein DBA hat mit einem LineArray so gut wie gar nichts gemein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Double_Bass_Array
    http://www.nubert.de/downloads/dba.pdf

    Ein einzelner Woofer ist von der Raumakustik her das schlechteste, was du machen kannst, das finde ich bei deinem Budget rausgeschmissenes Geld. Kannst du natürlich machen, aber ich würde da anders rangehen.
     

Diese Seite empfehlen